Kanadische Streitkräfte
#16
Zitat:Kanada und Armee das ist wirklich witzig! Das ist so ein großer Land ---aber Holz!!!!!!!!!
Vielleicht wären bei der missglückten Landung in Dieppe 1942 anstelle der paar Tausend Kanadier doch lieber ein paar Tausend Russen gestorben?
Rolleyes

Ist grad das einzige Beispiel, das mir einfällt, um der kanadischen Armee echt dankbar zu sein, es gibt aber bestimmt noch viele andere.
Ja, die Welt ist sicherer geworden seit Ende des Kalten Krieges. Ja, die Kanadier werden sich darüber Gedanken machen, ob sie wirklich eine Armee brauchen. Man darf aber nicht vergessen, dass Kanada nach wie vor NATO-Mitglied ist und als solches im Bündnisfall auch einen militärischen Beitrag zu leisten hat. Ausserdem, man kann kein Land daran hindern, sich Sorgen um seine Sicherheit zu machen.
Übrigens: Geographisch sind Russland und Kanada sehr eng miteinander verwandt. Warum sollte sich das nicht auch auf andere Bereiche beziehen, sprich wenn Russland sich eine Armee leistet, dürfen das die Kanadier auch Big Grin
Zitieren
#17
Zitat:Übrigens: Geographisch sind Russland und Kanada sehr eng miteinander verwandt. Warum sollte sich das nicht auch auf andere Bereiche beziehen, sprich wenn Russland sich eine Armee leistet, dürfen das die Kanadier auch
Kanada hat nicht so viel Öl , die müssen sich nicht so vor den Amis fürchten :rofl:
Zitieren
#18
Big Grin

Kanada ist Holz vergesst dies bloß nicht!!!!

Aber wie finazierendei den ihr Heer!? Durch Holz??? Fisch , Bären ????
:bonk:
Zitieren
#19
Kazak ich will ja nicht unhöflich sein aber mit Verlaub was schreibst du da für einen Mist?

Zitat:Kanada ist Holz vergesst dies bloß nicht!!!!
Und Russland ist Wodka? :bonk:

Zitat:Aber wie finazierendei den ihr Heer!?
Mit einer der stärksten Wirtschaften der Welt vielleicht? Rolleyes
Kanda gehört nicht umsonst zur G-8.

Kanada hat einer der moderneren Armeen und hat auch durchaus auf dem Gebiet
der Rüstungsindustrie etwas zu bieten.
So kommen z.B. die von den Marines bekannten Light Armoured Vehicle aus kanadischer Schmiede (auch wenn mittlerweile amerikansich).
Und auch hochklassge Fregatten der Halifaxklasse und zukünftig moderne zestörer werden von kanada hergestellt.

Der kanadische Beitrag zum 2.Weltkrieg ist auch allgemein bekannt und zur Befreiung von Deutschland sind tausenden kanadische Soldaen gestorben und kanada hat dazu einen nicht zu verachtenden Beitrag geleistet.

Also würde ich bitten diese mit Verlaub unqualifizierten Beiträge in Richtung der kanadischen Armee zu unterlassen. :daumen:
Zitieren
#20
Zitat:Daher spilet kanada sicherlich in der Weltpolitik eine Rolle. Auch sind deren Streitkräfte zwar nicht sonderlich riesig ( wozu denn auch???), aber sie sind gut ausgerüstet und waren und sind eben an internationalen Missionen beteiligt.
Von daher sollte man nicht lästern.
Zitat:Mit einer der stärksten Wirtschaften der Welt vielleicht?
Kanda gehört nicht umsonst zur G-8.

Kanada hat einer der moderneren Armeen und hat auch durchaus auf dem Gebiet
der Rüstungsindustrie etwas zu bieten.
So kommen z.B. die von den Marines bekannten Light Armoured Vehicle aus kanadischer Schmiede (auch wenn mittlerweile amerikansich).
Und auch hochklassge Fregatten der Halifaxklasse und zukünftig moderne zestörer werden von kanada hergestellt.
Rein inhaltlich schließe ich mich dem an, allerdings spielt Kanada eben gerade in militärischer Hinsicht keine Rolle, weil sie ein klassisches Beispiel dafür sind, dass die USA (und das hat jetzt nichts mit Verschwörungstheorien oder Antiamerikanismus zu tun) eben keine potentiellen Rivalen dulden. Mexiko und Kanada sind dafür gleichermaßen Beispiele, es sind beides Staaten die rein von ihren wirtschaftlichen Fähigkeiten und der technologischen Kompetenz erheblich größere Streitkräfte unterhalten könnten (natürlich Kanada in viel höherem Maße als Mexiko), aber gerade das nicht tun, weil es ordnungspolitisch kaum Sinn macht, da die USA allein für den Schutz Nordamerikas sorgen (wollen). Daher ist Kanada auch eher gewillt (gezwungen), anderweitig Politik zu treiben bzw. in militärischen Missionen eher Ressourcenspender (sprich Friedenserhaltung) zu spielen.

Das kanadische Militärbudget ist weiterhin kontinuierlich auf dem Rückzug, die Beschaffung neuer Systeme ist ähnlich umkämpftes Gebiet wie etwa in Deutschland oder schlimmer (und fast passender), Österreich. Das Militärbudget ist gemessen an der Wirtschaftskraft des Landes ein Witz.


@KaZak:
Zitat:Kanada ist Holz vergesst dies bloß nicht!!!!

Aber wie finazierendei den ihr Heer!? Durch Holz??? Fisch , Bären ????
Vielleicht hast du das ja nur als Witz gemeint, aber wenn jemand so über Russland reden würde, wärst du vermutlich der erste, der sich beschwert. Gäbs einen Preis für den unqualifiziertesten Post, würde ich dich zumindest nominieren...
Rolleyes
Zitieren
#21
@turin
Tja aufgrund der Lage und der Nachbarschaft einer Weltmacht war eine große Armee nie notwendig und sinnvoll.
Sinn war es immer eine mobile Armee zu haben die überall relativ schnell mit maximaler Feuerkraft hinverlegt werden kann,siehe kalter Krieg oder eben Friedensmissionen.Das aufgrund der praktisch kaum noch vorhanden Bedrohungslage in konventioneller Sicht Rechnung getragen wird finde ich sinnvoll,die neue Bedrohungslage wurde relativ gut erkannt und entsprechend dafür eine sehr gut ausgebildete Spezialeinheit geschaffen.
Was ich an dem allerdings nicht verstehe das die Parabattalione aufgelöst wurden.
Aber die sind wohl auch dem Rotstift zum Opfer gefallen.

Zitat:Das Militärbudget ist gemessen an der Wirtschaftskraft des Landes ein Witz.
Gemessen an Deutschland zumindest noch ein guter. Sad
Zitieren
#22
Zitat:Jacks postete

Was ich an dem allerdings nicht verstehe das die Parabattalione aufgelöst wurden.
War der Grund der Auflösung nicht ein massives Fehlverhalten der Para-Einheiten während eines UNO-Einsatzes?
Zitieren
#23
Zitat:KANADA

Bereits im Februar will das kanadische Verteidigungsministerium die Beschaffung von drei neuen Hilfsschiffen auf den Weg bringen.

Mit einem ersten "Letter of Intent" sollen kanadische und internationale Schiffbauer aufgefordert werden, ihr Interesse am Vorhaben zu bekunden. Der Gewinner der Ausschreibung kann mit zwei Aufträgen rechnen: dem Auftrag zum Bau der Schiffe für ca. 1,3 Mrd. Euro und einem Auftrag zu nachfolgender 30-jähriger Wartung und Unterstützung (in-service support) für noch einmal mehr als 2 Mrd. Euro. Ausländische Firmen werden ausdrücklich aufgefordert, sich an der Ausschreibung beteiligen; die Schiffe werden jedoch auf jeden Fall in Kanada gebaut. Das erste soll in 2011 geliefert werden.

Unmittelbar nach Amtsantritt von Ministerpräsident Paul Martin war im vergangenen Jahr beschlossen worden, die geplante Beschaffung der drei als "kritische Komponente für die kanadischen Streitkräfte" bewerteten, etwa 28.000 ts großen Versorgungs- und Unterstützungsschiffe (Joint Support Ships) deutlich zu beschleunigen. Sie sollen in Einsätzen der letzten Jahre erkannte Fähigkeitslücken nachhaltig schließen. Natürlich werden sie wie die alten Versorger auch Marine-Einsatzgruppen in See unterstützen, daneben aber auch mit Interoperabilität zu Land- und Luftstreitkräften als schwimmendes Joint Task Force HQ an Land operierende Einheiten und Verbände unterstützen und führen können. Vor allem sollen sie auch Aufgaben im Strategischen Seetransport übernehmen.

Jedes der 200-m-Schiffe wird bis zu 300 leichten Transportfahrzeugen Platz bieten, mit weitestgehender Autarkie bei Be- und Entladen. Ein Flugdeck wird Operationen mehrerer mittelgroßer Transporthubschrauber ermöglichen. Unter Nutzung des Hubschrauberhangars und vorgefertigter Module kann bei Bedarf in kürzester Zeit ein 60-Betten Bordhospital eingerüstet werden.
Quelle: http://www.marineforum.info/AKTUELLES/aktuelles.htm


Da nicht lang vorhanden, ganzer Artikel gepostet.
Zitieren
#24
Zitat:Canada May Lease ‘Short’ C-130Js from U.K.
By DAVID PUGLIESE, VICTORIA, British Columbia


Canada is examining a proposal from Britain to lease 10 Royal Air Force Hercules C-130J transport aircraft.

Officials with Defence Minister Bill Graham’s office have been briefed on the proposal, which would see Canada acquiring the “short” versions of the C-130J that the Royal Air Force now operates. The Royal Air Force would continue to operate its stretch versions of the C-130J, which are about 15 feet longer and can carry more material.

Britain would use the money from the Canadian lease to help finance the acquisition of another C-17 transport aircraft, industry sources in Canada and the United Kingdom said.
Quelle: http://www.defensenews.com/story.php?F=725752&C=airwar
Zitieren
#25
http://www.marineforum.info/AKTUELLES/aktuelles.htm

Zitat:KANADA

Nach 32 Dienstjahren wurde der Zerstörer HURON am 31. März offiziell außer Dienst gestellt.

Die HURON war 1972 als eines von vier U-Jagdschiffen der nach kanadischen Indianerstämmen benannten IROQUOIS-Klasse (TRIBAL-Klasse) gebaut worden. 1992 - 1994 wurde der Zerstörer im Rahmen des Tribal Class Upgrade and Modernisation Programme (TRUMP) noch zum Flugabwehr- und Führungsschiff umgebaut (u.a. mit Einrüstung Flugabwehr-FK Standard Missile SM-2), fuhr danach aber nur noch wenige Jahre bei der Pazifikflotte zur See. Ihre letzten Einsätze hatte die HURON im Rahmen von Küstenüberwachung zur Eindämmung illegaler Einwanderung absolviert.

Im Oktober 2000 zwang Personalknappheit das Schiff mit seitdem nur noch 50 statt normalerweise fast 250 Mann Besatzung an Bord im Marinestützpunkt Esquimalt an die Pier, wo es in den folgenden Jahren mehrfach als Ersatzteilspender für Schwesterschiffe herhalten musste. Ende 2003 wurde entschieden, die HURON definitiv nicht wieder zu reaktivieren; jetzt wurde sie endgültig außer Dienst gestellt.

Nach ihrer Ausmusterung sind noch drei TRIBAL-Zerstörer bei der RCaN in Dienst. IROQUOIS und ATHABASKAN sind in Halifax an der Ostküste stationiert. Als einziges Schiff ihrer Klasse bleibt die ALGONQUIN in Esquimalt an der Pazifikküste.
Zitieren
#26
Zitat:Canada works on hypervelocity anti-armour missile programme

Christopher F Foss

Canada is working on a High-Energy Missile (HEMi) programme to meet the potential future requirements of the Canadian Armed Forces.

The key aim of the programme is to demonstrate the concept of a small hypervelocity missile that would provide the firepower of a 70-ton main battle tank (MBT) in a light combat vehicle.

Project Definition of the HEMi was carried out under Phase 0 between April 2000 and April 2001 at a cost of C$400,000 (US$321,000). Phase 1 started in April 2001 and is due to run through to March 2006. During this phase a number of key objectives are required to be met, including system concept definition, detailed component design, demonstration of components and a military utility study.

One of the key requirements is that the HEMi must be able to penetrate a minimum of 1,000 mm of conventional rolled homogenous armour (RHA), have a maximum length of 1.21 m and have a launch weight of 22.4 kg. The projected low weight will enable more rounds to be carried on the platform.

It also must have a minimum velocity of 2,250 m/s at ranges of between 400 m and 5,000 m. (A typical currently fielded 120 mm armour-piercing fin-stabilised discarding sabot [APFSDS] projectile fired from a tank gun has a muzzle velocity of around 1,600 m/s that decreases with range.)

A number of lethality achievements have already been made covering the key areas of lethality, propulsion, aerodynamics, structure, guidance and control, modelling and simulation, and operational research. These include optimised segmented rod parameters, 12 gun-validation firing tests and the firing of segmented rods against active armour. The first firing of a segmented rod took place in December 2004.
Quelle:
http://www.janes.com/regional_news/amer ... _1_n.shtml
Zitieren
#27
Zitat:CF-18 Targeting Pod Delay Expands Sensor Use
A Canadian Air Force program to purchase advanced targeting pods for CF-18 fighter aircraft ...
Quelle: http://www.defensenews.com/story.php?F= ... &C=america

Anmeldung erforderlich
Zitieren
#28
Zwar ne alte Meldung, aber trotzdem interessant.

In dem Artikel findet man eine Auflistung über Abstürze von CF-18 Kampfflugzeugen seit den 80ern.

Zitat:CF-18 pilot ejects safely




SAGUENAY, Que. (CP) - The pilot of a CF-18 fighter jet ejected before his plane crashed and was found safely in a forested area, Col. Yvan Blondin of CFB Bagotville said Tuesday.
Quelle: http://cnews.canoe.ca/CNEWS/Canada/2005 ... 93-cp.html
Zitieren
#29
Zitat:Canada Concentrates On Maritime, Arctic Ops

By DAVID PUGLIESE, VICTORIA, British Columbia
October 31, 2005


Focusing on maritime and Arctic surveillance could be the first step for the Canadian Forces and other government agencies to work more closely together on network-centric operations, says the head of the Canadian military organization that advises senior leaders on future capabilities.

The Canadian government has been pushing for closer links among its military, intelligence organizations and other federal agencies in what it is terming a “whole government approach” to security matters.
Quelle: http://www.isrjournal.com/story.php?F=1213383
Zitieren
#30
Kanada startet eine Ausschreibung zur Beschaffung von neuen Transportflugzeugen

Zitat:Canada's CC-130s to Fail In 3 Years -- $4B RFP for Replacements

DID has covered the growing realization in the US military that its aging aircraft fleet will begin posing serious challenges in the coming years. In a related vein, consider the problems that Canada is currently experiencing.
Quelle: http://www.defenseindustrydaily.com/200 ... /index.php
Zitieren


Gehe zu: