Kanadische Streitkräfte
#1
Wie schätzt ihr die kanadischen Streitkräfte ein ?

Informationen über die Ausrüstung der Teilstreitkräfte der kanadischen Streitkräfte:

Luftwaffe: http://www.airforce.forces.gc.ca
- 122 CF-18 Hornet http://www.airforce.forces.gc.ca/equip/equip1m_e.asp
- 18 CP-140 Aorora Seefernaufklärer http://www.airforce.forces.gc.ca/equip/equip1l_e.asp
- 6 CC-115 Buffalo http://www.airforce.forces.gc.ca/equip/equip1h_e.asp
- 12 CT-155 Hawk http://www.airforce.forces.gc.ca/equip/equip1p_e.asp
- 22 CT-114 Tutor http://www.airforce.forces.gc.ca/equip/equip1f_e.asp


Heer: http://www.armee.forces.gc.ca
Ausrüstung:
- 127 Leopard-1C2 http://www.strathconas.ca/Armour/leopard.html
- ? LAV-III http://www.army.forces.gc.ca/lf/English/2_0_48 ... uSection=1
- 203 LAV Coyote http://www.ducimus.com/Coyote.htm
- ? M-113A3 http://www.army.forces.gc.ca/lf/English/2_0_12 ... uSection=1
- 195 Cougar LAV http://www.army.forces.gc.ca/lf/English/2_0_21 ... uSection=1
- 76 M-109A4+ Pnzerhaubitzen http://www.army.forces.gc.ca/lf/English/2_0_13 ... uSection=1


Marine: http://www.navy.dnd.ca
Ausrüstung:
- 12 Patroulienboote Kingston-Klasse: http://www.naval-technology.com/projects...index.html
- 4 U-Boote SSK Viktoria http://www.naval-technology.com/projects/ssk_v ... index.html
- 12 Fregatten der Halifax Klasse http://www.naval-technology.com/projects...index.html
- 4 AAW Fregatten der IROQUOIS-Klasse http://www.hazegray.org/navhist/canada/c.../iroquois/
- Versorger der Prtecteur-Klasse http://www.hazegray.org/navhist/canada/current/protect/
Zitieren
#2
Wozu brauchen die Streitkräfte? Ich mein mal im Ernst...
Das was Sie haben ist völlig ausreichend. Auch ist es stets auf guten Nato Stand.
Zitieren
#3
In den Zeiten des kalten Krieges bestand die Hauptaufgabe der kanadischen Streitkräfte darin sowjetische Bomber die mit Atomaren Marschflugkörpern bestückt sind bereits über den Norden Kanadas abzuwehren und zu verhindern das die Bomber in Marschflugkörperreichweite zu wichtigen US-Industriegebieten und Komandozentren kamen.

In der heutigen Zeit liegt die Hauptaufgabe der kanadischen Streitkräfte mehr in der Friedenssicherung bei internationalen Einsätzen wie sich in Kosovo, Bosnien und Afghanistan zeigt.

Trotzt des Ende des kaltzen Krieges plant Kanada die Streitkräfte zu modernisieren und Fit für das 21 Jahrhundert zu machen wie sich an der modernisierung von 80 CF-18 Hornet, Beteiligung am JSF Programm, die geplannte Beschaffung von Province AAW Zerstörer ab 2010 zeigt.

Um inernationale Einsätze besser unterstützen zu können plant die kanadische Marine meines Wiseens nach einen Hubschrauberträger oder ein Docklandungschiff einzuführen.
Zitieren
#4
Zitat:KANADA

Mit immer konkreteren Vorwürfen nehmen die kanadischen Medien nach der Havarie der CHICOUTIMI die technische Sicherheit der ehemals britischen U-Booten der VICTORIA-Klasse ins Visier.

So sollen einem Bericht der kanadischen "Globe & Mail" schwerwiegende Mängel bei der Isolierung der elektrischen Verkabelung der U-Boote der britischen Royal Navy bereits seit mehr als zehn Jahren bekannt gewesen sein, man habe sich aber nur halbherzig um eine Behebung bemüht ("minor, relatively routine matter").

Die Royal Navy sei bereits 1993, nur drei Jahre nach ihrer Indienststellung, auf Probleme mit mangelhafter elektrischer Isolierung auf der UPHOLDER aufmerksam geworden. Zunächst nur auf diesem Boot - der heutigen CHICOUTIMI - später dann aber auch noch auf der VICTORIA (ex-UNSEEN) habe man daraufhin die Verbindungen der acht Hauptkabel an einer einzigen, durch Wasser besonders gefährdeten Stelle in der Bilge unter dem Motorenraum (Schott 56) durch besser isolierte und haltbarere ersetzt. Diese Arbeiten seien allerdings als "provisorische und temporäre vorübergehende Reparatur" nur unvollständig dokumentiert worden, und ähnliche vorbeugende Maßnahmen auch an anderen Stellen im Boot wie z.B. auch am Schottendurchbruch des Hauptkabelstranges im Bereich der Kommandantenkabine habe man als "nicht notwendig" verworfen. Dort soll dann durch in das U-Boot eingedrungenes Seewasser mit nachfolgenden massiven Kurzschlüssen (Lichtbogenbildung) das Feuer auf der CHICOUTIMI entstanden sein.

Gegenüber der kanadischen Marine sollen die technischen Defizite weder bei den Verhandlungen zur Übernahme der U-Boote noch bei der Erstellung der Werftlisten für die vor dem eigentlichen Transfer zu erledigenden Arbeiten explizit erwähnt worden sein. Erst nach der Havarie der CHICOUTIMI, als man die gesamte UPHOLDER-Dokumentation akribisch durchgesehen habe, sei man bei der RCaN auf die damaligen Reparaturen aufmerksam geworden.

Allerdings soll - so "Globe & Mail" - die RCaN aber auch schon selbst auf Mängel an der elektrischen Isolierung gestoßen sein. So soll es im Sommer 2003 auf der CORNER BROOK Probleme mit der Verkabelung gegeben haben - an Schott 56 unter dem Motorenraum. Hier habe man die technische Störung durch mehrere Schichten vulkanisierten Gummi sowie eine Schrumpfmanschette behoben. Die gleichen Probleme seien dann auch auf der WINDSOR aufgetreten - und gleichermaßen behoben worden. Anlässlich technischer Inspektionen nach der CHICOUTIMI-Havarie habe man schließlich feststellen müssen, dass auch die VICTORIA Anfang der 90-er Jahre von der Royal Navy entsprechend "repariert" worden sei.
Quelle: http://www.marineforum.info/AKTUELLES/aktuelles.htm

Da Nachricht nicht lang vorhanden, ganzer Artikel gepostet
Zitieren
#5
Zitat:In den Zeiten des kalten Krieges bestand die Hauptaufgabe der kanadischen Streitkräfte darin sowjetische Bomber die mit Atomaren Marschflugkörpern bestückt sind bereits über den Norden Kanadas abzuwehren und zu verhindern das die Bomber in Marschflugkörperreichweite zu wichtigen US-Industriegebieten und Komandozentren kamen.
Galt das nur für Kanada selbst oder auch für das umliegende Gebiet? Wie sieht es mit Grönland aus? Theoretisch hätten ja Bomber von Kola aus über Grönland fliegen können, die dann nur noch wenige Minuten über Kanada selbst gewesen wären, bis sie Langstreckenmarschflugkörper abfeuern gekonnt hätten. Ich meine, mit der atomaren Variante der AS-15 Kent wäre der "Industry Belt" durchaus in Reichweite gewesen, und das schließt immer hin Städte wie Detroit, Chikago usw. ein, unter Umständen sogar New York!
Kennt sich da jemand aus?
Zitieren
#6
Zitat:Ein größerer kanadischer Flottenverband hat sich auf den Weg zu multinationalen Übungen vor der US-Ostküste gemacht.

Insgesamt neun Einheiten sollen an den von der US-Navy durchgeführten Combat Readiness Operations teilnehmen, die in den kommenden Tagen in den Übungsgebieten vor der US-Atlantikküste (Virginia Capes Naval Operations Areas) beginnen. Fünf Minenabwehrfahrzeuge der KINGSTON-Klasse (GALCE BAY, KINGSTON. MONCTON, SHAWNIGAN und GOOSE BAY) haben bereits in den ersten Novembertagen Halifax mit Südkurs verlassen, der Zerstörer ATHABASCAN sowie die Fregatten TORONTO, ST. JOHNS und HALIFAX folgten am 7. November.

Als Verbandsführer ist der Commander Canadian Fleet Atlantic, Commodore Tyrone Pile, auf dem als Flaggschiff designierten Zerstörer ATHABASCAN eingeschifft. Das zur TRIBAL-Klasse (Typ DDH-280) gehörende, über 30 Jahre alte Schiff wurde dazu mit zusätzlichen, speziellen elektronischen - und Fernmeldeanlagen ausgerüstet.
Quelle: http://www.marineforum.info/AKTUELLES/aktuelles.htm
Zitieren
#7
Man sollte beachten, daß die Streitkräfte nicht besonders groß sind (Personalstärke). Für künftige Aufgaben (Anti-Terror, Friendensmissionen usw.) werden die Streitkräfte modernisiert. Kanada ist und wird künftig in der Lage sein zusammen mit seinen Partnern in der NATO zu agieren und an weltweiten Einsätzen nehmen die Kanadier bereits teil.
Zitieren
#8
Nunmal wirklich im Ernst was will CANADA mit Militär ! Die sollen mal Aufpassen
das ihre wilden Crizzlie Bären nicht ausbüchsen! CANADA und Armee das hört sich an als ob irgenwelche Wald Ranger das rum tanzen !
Canada ist am Po der Welt was wollen die den mit der Weltpolitik ! Die haben nur Wald in ihrem Land! Mehr auch nicht die sind doch so mobil wie russischen Streitkräfte im 1WW.! Wink
Mano die wissen doch gar nicht wie kosovo und europa irak etc. ausssieht die sehen doch nur Holz"!


ENDE
Zitieren
#9
Ein Link zur die Kanadischen Streitkräfte:
http://www.army.forces.gc.ca/lf/English/2_0.asp

Also ich finde sie nicht schlecht,klein aber oho.
Zitieren
#10
Nee du das sind immernoch HOLZFÄLLER ! Die sollen ihre Crizzlie Bären jagen !

Definiere CANADA: LAND MIT AUS HOLZ !!!!! :baeh::hand::juhu:
Zitieren
#11
Zitat:KaZaK postete
Nunmal wirklich im Ernst was will CANADA mit Militär ! Die sollen mal Aufpassen
das ihre wilden Crizzlie Bären nicht ausbüchsen! CANADA und Armee das hört sich an als ob irgenwelche Wald Ranger das rum tanzen !
Canada ist am Po der Welt was wollen die den mit der Weltpolitik ! Die haben nur Wald in ihrem Land! Mehr auch nicht die sind doch so mobil wie russischen Streitkräfte im 1WW.! Wink
Mano die wissen doch gar nicht wie kosovo und europa irak etc. ausssieht die sehen doch nur Holz"!


ENDE
Und die Russen sind alles Alkoholiker. Wink
Also die Canadier haben sehr oft mit an vorderster Front gekämpft.
Im 2.Weltkrieg kämpften kanadische Soldaten mit an vorderster Front.
Auch in Afghanistan waren kanadischen Soldaten stationiert und auch in Kampfeinsätze involviert.
Von daher sollte man solche mit Verlaub schwachsinnigen Kommentare vielleicht unterlassen. Rolleyes
Zitieren
#12
Die kanadischen Streitkräfte hatten mitte der 90er ein nicht zu verachtendes Strukturproblem. Zu diesem Zeitpunkt kamen statistisch gesehen auf einen Offizier drei Nichtoffizierdienstgrade. Es hatte sich ein erheblicher Wasserkopf gebildet. Weiß jemand wie es heute aussieht?

Gruß NoBrain

P.S. Vielleicht sollten die Russen ihre Speznaz einsetzen, um ihre eigene Bärenpopulation in der Taiga unter Kontrolle zu bekommen, oder vielleicht sollte man sich auch solche unqualifizierten Kommentare verkneifen.:pillepalle:
Zitieren
#13
Zitat:Backgrounder: the Maritime Helicopter Project


(Source: Canadian Department of National Defence; issued Nov. 23, 2004)

(Note: all amounts in Canadian dollars)


INTRODUCTION

There is no question that the Canadian Forces (CF) needs a new maritime helicopter suitable for the operational demands of the 21st century. The CH-124 Sea King has been in service since the 1960s and, despite the many upgrades and meticulous maintenance it has received throughout its service life, today it is obsolete and increasingly expensive to maintain. To meet current and future defence requirements, Canada clearly needs a maritime helicopter capable not only of the myriad operations possible in today's global environment, but also of integrating smoothly into the Navy's fleet of modern, highly interoperable patrol frigates.

Until that helicopter can be identified and acquired, the Sea King will continue to perform in a wide range of important roles wherever Her Majesty's Canadian ships are deployed.

A helicopter extends the offensive reach and defensive perimeter of a warship to about 175 km (more than 100 nautical miles) on the surface of the sea, and adds hundreds of metres of altitude as well. It also contributes:
Quelle: http://www.defense-aerospace.com/cgi-bi ... ele=jdc_34
Zitieren
#14
Also man sollte die kanadier wirklich nicht unterschätzen. Zwar wenig Leute, aber dafür ein reiches land, gute infrastruktur und gehört auch mit zu den G-7 bzw. G-8, also den größten Industrienationen der Welt.

Daher spilet kanada sicherlich in der Weltpolitik eine Rolle. Auch sind deren Streitkräfte zwar nicht sonderlich riesig ( wozu denn auch???), aber sie sind gut ausgerüstet und waren und sind eben an internationalen Missionen beteiligt.
Von daher sollte man nicht lästern.

Das einzige ist eben, dass kanada nicht so willfährig hinter den USA steht wie Australien oder Großbritannien.
Sie machen nicht jeden Sch*** mit und distanzieren sich auch mal von der uSA, was ich hier mal gerne herausstellen würde. Daher hört man sicher uach nicht so oft was von Kanada, aber man weiß dort garantiert über internationale Angelegenheiten sicher besser bescheoid als in Washington oder Canberra.

Wobei gerade im Vergleich zu den austral. Streikräften sicher die kanadier sich eher schwer tun mit der modernisierung ihrer Armee.
Liegt aber sicher daran, dass sie eben nicht wie die Australier unbedingt Hilfssheriff Nummer eins werden wollen für die USA.
Zitieren
#15
@ Mr No Brain
P.S. Vielleicht sollten die Russen ihre Speznaz einsetzen, um ihre eigene Bärenpopulation in der Taiga unter Kontrolle zu bekommen, oder vielleicht sollte man sich auch solche unqualifizierten Kommentare verkneifen.


Was sollen den die Spetznaz in der Taiga ! Die haben in Grosnji zu kämpfen!
KOmm hol mal deine Kandiaer die solen mal ihre Grizzliys in Schah halten sonst bügsen die noch aus!

Kanada und Armee das ist wirklich witzig! Das ist so ein großer Land ---aber Holz!!!!!!!!!

Sollen die im Krieg mit nem Trojanischem Pferd los ziehen

:?Sad
Zitieren


Gehe zu: