Zukunft des Boxers?
#31
Wie stark ist den die Panzerung des Boxers überhaubt?
Zitieren
#32
Zitat:VSS postete
Wie stark ist den die Panzerung des Boxers überhaubt?
Ne ganaue Stärke zu finden wäre wohl schwer.
Hier mal Infos zum allgemeinen Schutz.

http://www.army-technology.com/projects/mrav/

Zitat:PROTECTION

The basic shell is made of high-hardness steel. Modular armour is sandwiched between the vehicle cell and the steel coat and all three elements are secured by fastening bolts. Currently the modular armour, which includes top attack protection against bomblet, is a specialised ceramic mix. The modular design will allow future generations of armour technologies to be fitted in place of current designs by simple slab replacement. The hull is designed to beat blast mine attack by shaping blast away. Additionally a double-lined hull soaks up critical blast deformation.

The vehicle’s thermal acoustic and radar signature management capability is in the forefront of armoured vehicle stealth technology and provides a low signature.
Zitieren
#33
Also wenn die Panzerung nicht so 500-700mm oder sogar noch höcher beträg wird es schwierig für den Boxer in der Zukunft wenn ich mir so die Durchschlagskraft moderner RPG's anschau und man sollte sich nicht immer darauf verlassen das Länder wie z.B Irak u.s.w immer RPG's aus den 60er benutzen werden.
Bei dem Preis für eine moderne RPG können sich sogar 3.Weltländer locker ein paar hundert davon leisten!
Zitieren
#34
Was ich nicht verstehe gibt es schon oder wird es den eine Boxer Version geben?Meiner Meinung nach sollte es das schon geben da die ganze Konkurrenz einen hat.Dan könnte man den Boxer mit Maschienenkanonen bewaffnen,eine Granatmaschienenkanone nützt nichts wenn sie schutzlos auf dem Dach montiert ist.
Hoffe das es die Boxer auch mit Turm gibt,sonst sehen ich einen klaren Vorteil für die Konkurrenz.
Zitieren
#35
Zitat:Der Fuchs hat ja auch eine andere Rolle wie ich mir für den Boxer wünsche
Der Boxer wird viele Rollen übernehmen, je nachdem was für ein Modul gerade installiert ist. Darunter fällt auch teilweise die vom TrPz Fuchs
http://www.bundeswehr.de/forces/040113_ ... teme.php#6

Zitat:Also wenn die Panzerung nicht so 500-700mm oder sogar noch höcher beträg wird es schwierig für den Boxer in der Zukunft wenn ich mir so die Durchschlagskraft moderner RPG's anschau und man sollte sich nicht immer darauf verlassen das Länder wie z.B Irak u.s.w immer RPG's aus den 60er benutzen werden.
Nun, wenn der M1 dem nicht standhalten kann, braucht man glaube ich auch nicht darauf hoffen das ein "Battlefield Taxi" wie der Boxer diese Sicherheit bringt. Schafft übrigens aber auch kein anderes Fahrzeug in der Klasse. Dabei hat der Boxer allerdings den Geschwindigkeitsvorteil auf befestigten Strassen.
"Was schnell fährt, lässt sich schwerer Treffen" Wink
http://www.ftd.de/pw/de/1073815409577.html?nv=rs
Nach der FTD soll er einen Schutz bis zu 30mm von allen Seiten bieten. Das deckt sich zumindest mit den sonst sehr vagen Infos über "Schutz bis zu einem mittlerem Kaliber" von EU- Sicherheit, SuT und Armada.

Zitat:Was ich nicht verstehe gibt es schon oder wird es den eine Boxer Version geben?
Der Boxer ist bis 2005 in der Entwicklung. GB, Deutschland und die Niederlande bezahlen die Entwicklung, GB wird aber keine Boxer mehr kaufen.

Zitat:Meiner Meinung nach sollte es das schon geben da die ganze Konkurrenz einen hat.
Irgendeiner kommt bestimmt Wink - Wenn nicht GTK Boxer, dann bestimmt als Ersatz ein Patria oder MOWAG Piranhia III oder IV.

Zitat:Dan könnte man den Boxer mit Maschienenkanonen bewaffnen,eine Granatmaschienenkanone nützt nichts wenn sie schutzlos auf dem Dach montiert ist.
Das Geschütz wird Ferngesteuert unter Panzerschutz bedient.

Zitat:Hoffe das es die Boxer auch mit Turm gibt,sonst sehen ich einen klaren Vorteil für die Konkurrenz.
Ausser dem Gewicht und der warscheinlich verhältnismässig kleinen Absatzmengen ist er allen anderen überlegen. Unvorteilhaft ist nur das die meisten Länder die in den letzten Jahren bedarf hatten, sich bereits fast ausnahmslos den Piranhia III geholt haben.

Hier nochmal das Konzept:
http://www.kmweg.de/img/boxer_02.jpg

Übrigens ist für den Boxer auch eine Mörservariante geplant gewesen. Das mit den Rückstosswirkungen einer 30mm MK erübrigt sich dann. Im übrigen ist man ja auch nicht auf die Vorgaben des Herstellers angewiesen.

Die Polen holen sich ja auch den finnischen Patria AMV. Bestellen 690 wobei "nur" 313 mit dem italienischem 30mm Hitfist- Turm ausgerüstet werden. Nicht alle Fahrzeuge brauchen diese Feuerkraft. Erst recht nicht ein Boxer wo man z.B. ein Modul mit einem GMG mit einem MK-Modul innerhalb von 60 Minuten austauschen kann.
http://www.army-technology.com/projects/patria/
Zitieren
#36
Zitat:Dabei hat der Boxer allerdings den Geschwindigkeitsvorteil auf befestigten Strassen.
"Was schnell fährt, lässt sich schwerer Treffen"
Der Boxer ist nicht schneller als seine Konkurenten die max. Geschwindigkeit auf Straßen beträgt ca. 100 km (+-5) bei allen Fahrzeugen dieser Klasse.

Ist der Boxer überhaubt schwimmfähig?
Zitieren
#37
Zitat:Der Boxer ist nicht schneller als seine Konkurenten die max. Geschwindigkeit auf Straßen beträgt ca. 100 km (+-5) bei allen Fahrzeugen dieser Klasse.
Das war mehr eine Anspielung auf den M1 Wink
Ein wenig unglücklich ausgedrückt ...

Zitat:Ist der Boxer überhaubt schwimmfähig?
Nein
Zitieren
#38
@Wolftrap was ist aus der Mörservariante geworden???
Zitieren
#39
@Wolftrap
Ist es nicht nachteilig für einen Mannschaftstransporter wie den Boxer, daß er nicht schwimmfähig ist? Nach meinem Kenntnisstand sind zahlreiche andere Typen von Mannschaftstransportern doch schwimmfähig!
Zitieren
#40
@Tiger

Ich würde das als nachteil sehen das der Boxer nicht schwimmfähig ist denn diese Eigenschaft muss ein Mannschaftstransporter haben!
Zitieren
#41
Zitat:was ist aus der Mörservariante geworden???
Habe selber keine weiteren Infos wegen dem Mörser.
In den Berichten ist ja ohnehin meistens vom ICV-Modul die rede weil das auch am meisten fortgeschritten ist.
Definitiv geplant ist eine 120mm Variante.

AMOS wäre wohl ein wenig zu viel verlangt Sad obwohl eine günstigere Version mit kürzerem Lauf in der Entwicklung sein soll um die Verkaufszahlen anzukurbeln. Zu erwarten wäre wohl eher so ein Mörser wie hier auf dem Warrior:
http://www.quarry.nildram.co.uk/PICT0278.jpg
(Warrior mit 120mm Mörser)

Die Briten wollen ebenfalls einen neuen Mörser einführen und als kostengünstige Alternative evtl. Warrior dafür umbauen.

Zur Info, neben der 120mm Mörservariante sind ausserdem geplant Module für Artilleriebeobachter, Fahrschulwagen, Feuerleitstellenfahrzeug, Funk/Führungsfahrzeug, Geräteträger/Nachschubfahrzeug, Infantriegruppentransportwagen, Instandsetzungsfahrzeug, Kampfmittelbeseitigungswagen, Mobiler Gefechtsstand Brigade/Division, Pioniertransportfahrzeug, Träger Rechenverbund Artillerie (ADLER) und für Verwundetentransporter zu entwickeln.

Zitat:Ist es nicht nachteilig für einen Mannschaftstransporter wie den Boxer, daß er nicht schwimmfähig ist? Nach meinem Kenntnisstand sind zahlreiche andere Typen von Mannschaftstransportern doch schwimmfähig!
Ehrlich gesagt müsste man da wohl eher die Truppe fragen.
Ein gewisser Nachteil ist es wohl schon. Vom Patria AMV bis zum MOWAG Piranhia IV können sie alle schwimmen. Fragt sich nur ob es noch wirklich notwendig ist? Die Amerikaner haben die Integration einer Schwimmfähigkeit bei ihrem auf dem Piranhia basierendem Stryker eingestampft und die bestellen immerhin über 2.000 davon! Soll nicht heissen das alles was die Amis machen gut ist!, der Mehraufwand an Entwicklungszeit und -kosten scheint nur die gelegentliche Nutzung der Schwimmfähigkeit nicht mehr zu rechtfertigen.

Da Deutschland aber wohl in absehbarer Zukunft ohnehin eher PSO's machen wird, kann ich mir nicht vorstellen das es sich so bemerkbar negativ auswirkt. Ausserdem bleibt der Fuchs ja auch weiterhin im Dienst. Erst recht wenn es bei einem ersten Los von 200 Boxern bleibt Sad
http://www.rheinmetall.de/index.php?lang=2&fid=1201
Zitieren
#42
Aus Deutschland gibts für den Boxer von KMW übrigens ein sehr starkes Konkurrenzprodukt: Fuchs 2 von Rheinmetall Detec:

Zitat: Soldat und Technik 2/2003
Ein gepanzertes 6x6 Transportfahrzeug Fuchs 2

hat die Rheinmetall Landsysteme GmbH auf der Basis des TPz Fuchs 1 entwickelt. Dank zahlreicher Verbesserungen und neuartiger Technik konnte u.a. die Nutzlast um 4 t auf 9,4 t erhöht werden. Das maximale Gefechtsgewicht beträgt 22 t. Ein stärkerer, emissionsarmer Motor von 315 kW, ein stärkeres Bremssystem und eine zentrale Reifendruckregelanlage sind weitere Merkmale. Der selbstragende Rumpf aus Panzerstahl bietet Schutz gegen 7.62 mm AP bei 0° Neigung des auftreffenden Profils. Glasfenster und Sichtblöcke geben der Mannschaft denselben Schutz. Bei der vorgegebenen Nutzlast können zusätzliche Panzerungen mit unterschiedlichen Schutzstufen angebracht werden. Kollektiver ABC-Schutz besteht ebenfalls. Bis zu 20 t Gefechtsgewicht ist der Fuchs 2 schwimmfähig. Ein Prototyp ist fertig. Es fehlt nur noch der erste Kunde.
Zitieren
#43
Ich spekuliere jetzt mal ... aber ich glaube nicht das der Fuchs 2 Zulauf bei der Truppe findet.

Zitat:Die modernisierten Fuchs-Fahrzeuge werden in der Zeit von 2004 bis 2006 an die Bundeswehr ausgeliefert. Durch den Einbau von verstärkten Achsen, Modifikationen bei Bremsen und Fahrwerk sowie durch eine erhebliche Verbesserung des Minenschutzes bewirkt die Nachrüstung einen deutlichen Zuwachs an Sicherheit für die Soldaten im Einsatz. Die gleichzeitige Erhöhung der Nutzlast in Verbindung mit zusätzlichen Staukästen steigert den Einsatzwert des Fahrzeugs weiter. Ergänzende Maßnahmen – sie reichen von der Integration einer Raumkühlanlage bis zum Einbau einer elektrisch/ hydraulischen Türbetätigung – bringen den Soldaten eine spürbare Verbesserung ihrer Einsatzbedingungen.
Der Link oben, über die Modernisierung der 123 Füchse erscheint mir eher ein günstiger "Ableger" des Fuchs 2 Projektes zu sein. Modernisierung des Fuchs 1 auf annähernd Fuchs 2- Stand.
Zitieren
#44
Sieht so aus, denn auf dem Bild sieht man äusserlich nun wirklich keine großen baulichen Unterschiede.
Zitieren
#45
Kann es vielleicht auch sein, das es das selbe ist. Das nur für den Export der Panzer jetzt Fuchs 2 heißt, um ihn neuer klingen zu lassen.
Zitieren


Gehe zu: