Griechenland vs Türkei
#46
Sicher kann man Bunker knacken... trotzdem..
Die beiden Luftwaffen geben sich nicht viel.
Ich halte es für wahrscheinlicher das die HAF die Lufthochheit über die Ägais behält. Vorallem wenn man bedenkt das gerade auf diesen Inseln Patriot, Tor M1 usw. stationiert sind + die Luftabwehr der griechischen Marine..

Es ist äußerst schwierig auch nur eine Insel einzunehmen. Truppen in größerer Menge zu den Inseln zu transportieren ist ein logistisches Problem, außerdem sind diese währen Landung und Transport sehr anfällig.
Jede etwas größere Insel verfügt über Panzerverbände und genügend Stahl zu bewegen um diese zu bekämpfen ist selbst unter idealen Bedingungen kaum zu schaffen.
#47
@noob auf welchen Inseln ist Patriot und Tor M1 stationiert ? Wenn du die näheren Inseln meinst so musst du bedenken das diese in Reichweite der türkischen Artillerie liegen und somit auch diese Waffen massiven angriffen ausgesetzt sind.
#48
Patript sind auf Skyros stationiert, also weit außerhalb der Reichweite von jeder Artillerie. Da diese aber eine Reichweite von 150km haben decken sie doch einen beträchtlichen teil ab.

Tor m-1, SA-8bGecko sind wie du weißt mobile Systeme, wodurch diese mit Artelliere anzugreifen kein leichtes unterfangen ist.
Die zahlreichen Stinger sollten zumindest gegen Helis gute Ergebnisse erzielen.

Weiterhin liegt ja auch nur ein kleiner Teil der Inseln so nahe an der Küste und auf diene ist natürlich uch Artillerie stationiert.

Diese eignen sich auch für kleiner Vorstöße und Angriffe auf türkische Festland.

Problematischer jedoch sehe ich deren Präsenz für die türkische Flotte.
Da auch vor deren großen Häfen Inseln liegen, sind deren Basen in unmiottelbar Gefahr, sowohl durch Artillerei wie auch duch die Landgestützten Exocets.

Die Ägais ist keine angehme Gegend in einem Hypothetischen ( wird gottseidank wahrscheinlich nicht passieren) Krieg:evil:
#49
noob postete:

Zitat:Diese eignen sich auch für kleiner Vorstöße und Angriffe auf türkische Festland.
Da wird aber Massig Widerstand der Türken zu erwarten sein. Selbst mit unterstützung der EU(was unwahrscheinlich ist) würde mann Gewinne am türkischen Festland unmöglich halten können. Alleins schon wegen der Bergigen Gebiete wo ein Partisannenkampf leicht zu führen ist. Die türkische Atrillerie ist sehr gut. Beispiele:
- Toros-Raketen(werden aller vorraussicht nach eingeführt)
- Firtina-Panzerhaubitzen(im Zulauf)
- Panther-Haubitzen(im Zulauf)
- PARS( ?)
- ATACMS
- WS-1A und WS-1B(GPS) Raketen
- J-missile
- tr-107 u tr-122 Artillerieraketen
- RA 7040 Kurzstreckenartillerieraketen
- und vieles mehr
#50
Ich rechne nicht mit Unterstützung der EU.
Meinte diese Vorstöße nicht in dem Sinne Land zu besetzen. Mehr Angriff und Rückzug um verwirrung zu stiften und damit Kräfte gebunden werden die die Küste bewachen/verteidigen.
Gebe die vollkommen Recht Gebiet auf dem türkischen Festland zu halten, wäre ein sehr schwieriges Unterfangen, wenn überhaupt nur mit sehr schweren Verlusten möglich und ziemlich sinnlos.
#51
Wie siehts eigentlich mit Zypern aus, Zypern ist in Reichweite türkischer Artilerieraketen, türkische Kampfflugzeuge würden vom Festland bis zur Insel ca.5 Minuten brauchen. Entscheidende Nachteile für den Griechischen Teil.
#52
Ich habe Zypern nicht einbezogen weil ich es als eigenständigen Staat sehe.
Aber wahrscheinlich wäre es in einem Konflikt involviert.
Dort sprechen die Begebenheiten tatsächlich eher für die Türkei.
Zypern wird sich am Anfang eines Konfliktes, was die Landstreitkräfte angeht auf sich selbst verlassen müssen.
Diese sind den dort stationierten türkischen qualitativ überlegen. Quantitativ ist natürlich die türkische Seite klar im Vorteil. Die Luftabwehr ist ok, aber ohne eigen Luftwafe ist man da natürlich klar unterlegen.
Denke Griechenland wird versuchen mit U-Booten die Insel für Verstärkungen zu blockieren. Denke mit den Sub-Harpoons kann man dort gut Killing- Zones errichten.
Die neuen F-16 mit den zusätzlichen Tanks sind auf Kreta stationiert und um näher an Zypern zu sein und dort Unterstützung zu leisten. Die A-7 für Bodenangriffe hat auch eine gute Reichweite.
Es stehen natürlich auch der neue genau für diesen zweck errichtete Militärflughafen und der Marinestützpunt zur Verfügung, wobei dessen Schutz eine Schlüsselrolle spielen wird.
Also sehe ich durchaus Möglichkeiten für eine erfolgreiche Verteidigung.
In der Ägiasund in Thrakien sehe ich diese als gesichert an, Zypern dagegen hängt von vielen Faktoren ab, weil die türkische Seite geographisch im Vorteil ist.
#53
Apropos Bodenangriffe bei Bodenangriffen würde die EPA große verluste Riskieren durch die Stinger Rakten die auf Zypern stationiert sind und dem Tiefflug nicht zu vergessen. Für Zypern sehe ich auch das dafür viele Griechische Kräfte gebunden wären, die wiederum auch wo anders benötigt werden würden. Bei Thrakien und bei der Ägäis denke ich würde es von der Türkei aus nur bei Artillerieangriffen und Luftangriffen bleiben und höchstens ein paar kleine Inseln erobert werden.

@noob noch ne frage an dich, du postest immer wieder die Türkei seie offensiv ausgerichtet. Mich wundert es nicht wenn Griechenland vor der türkischen Haustür Exocet, S-300 etc. Stationieren will die in meinen Augen einen offensiven Zweck haben, Das die Türkei alles daran setzen würde diese Waffen zu Zerstören.
PS: Mal eine Frage an die Griechischen nutzer. Angenommen die Türkei würde vor den griechischen Haustür Harpoon-Landbaterien Patriot,Arrow-2 usw. Stationieren dann würde doch Griechenland auch stärker als bisjetzt offensiv aufrüsten, oder ? Diese Frage ist unabhängig gestellt ob die Türkei die Systeme hat oder bekommt.
#54
@Skywalker
Also das mit dem offensiv ausgerichtet war net ich, aber es trifft doch weitgehend meine Meinung weswegen ich antworte.

Die S-300 sind auf Kreta stationiert womit sie wohl kaum eine Bedrohung für die Türkei darstellen. Ich denek du beziehst auf die ursprünglichen Pläne sie auf Zypernzu stationieren.

ALso wieso follte man sich durch Luftabwehrssysteme bedroht fühlen??
So wie ich das sehe gehören sie mit zu den defensivsten Waffen überhaupt, deswegen bitte ich dich diese Bedrohung näher zu umschreiben.

Exocet soll den Seeraum kontrollieren. Ich nehme an du beziehst dich auf die Batterie die auf Limnos vor dem größten Flottenstütztpunkt der Türkei stationiert sein soll. Auch hier verstehe ich nicht wieso gerade dieses System dir Offensiver erscheint. als z.B. Kampfflugzeuge, Panzer etc.?
Wegen der Position? Ziel ist es nunmal die Inseln zu schützen, also gibt es da wohl kaum alternativen.

Glaube wir waren uns beide einig das ein Angriff Griechnlands auf die Türkei rein militärisch nicht viel Sinn macht also wieso bedroht?

Um deine Frage zurück zu kommen.. glaube gegen Patriot hätte ich nichts.
Arrows stehe ich kritischer gegenüber nicht, wegen dem System an sich, sonder weil dadurch viel Technologie über Langstreckenwaffen weitergegeben wird.

Wegen Harpoon gab es mal Gerüchte das genau das der Fall ist.

Denke dein nächste Frage ist wieso Griechenland sich bedroht fühlt.
Schätze du kennst den 12 Meilen Konflikt, den aktuellen Konflikt über den Luftraum ( unzählige Dogfights deswegen) und das die Türkei den griechischen Anspruch auf mehrere kleine Insel bestreitet + Zypern..
Das sind die Gründe weswegen man sich bedroht fühlt und rüstet.

P.S. Ist es nicht so das genau gegnüber der Inseln Armeeverbände stehen die frei übersetzt Armee der Ägais heißen?
#55
Das mit die S-300 habe ich wegen Zypern gemeint. Auf deine zweite Frage wieso man sich wegen Flugabwehrsysteme bedrohtfühlen sollte kann ich sagen, dass man im Bereich das ein Flugabwehrsystem abdeckt ein Nachschub leichter möglich ist, ein Gegenangriff des Verteidigers erschwert würde, sich dort leichter Truppen Zusammenziehen lassen und vor allem dingen das Offensivwaffen Geschützt werden vor Gegnerischen Angriffen. Ich finde schon das die kleinen Inseln mit zur Türkei gehören sollten. Erstens Einmal hat Griechenland sowieso die Inseln wo Artillerie, Exocet usw. stationiert sind direkt vor der türkischen Haustür. Das würde Griechenland nur noch weitere strategische Vorteile geben, wo kein Ausgleich herrschen würde und die strategische Balance verloren geht. Ich brauch nur anschauen welche waffen sich Griechenland beschaffen will so finde ich auch da viele Offensivwaffen.

Hier eine Auflistung:
- Scalp EG (Erstschlagkapazität)
- Iskander-E Raketen (280 km Reichweite)
- DWS-39
- Eurofighter (kann z.B mit Taurus, Scalp etc. bewaffnet werden.
- F-16C/Block52 für Bodenangriffsmissionen
- Exocet(auf Limnos)
- 128+ ATACMS Block1

sicherlich Zielt die Aufrüstung nicht darauf die Türkei so anzugreifen das Smyrna oder Konstantinopel zuückerobert werden, aber immerhin auf Nordzypern und auf die 12 Meilen in der Ägäis sowie die kleinen Inseln. Patriot etc. dient nur dazu diese Offensivwaffen zu schützen und das sich die türkische Luftwaffe bei einem Gegnangriff nicht zuerst die Offensivwaffen zerstören kann, da sie sich zuerst um die feindliche Flugabwehr kümmern muss. Ich hab auch berichte gelesen wonach Griechische Fallschirmjäger die Einnahme von Nordzypern trainieren. Das hat nichts mit defensiver Haltung zu tun ganz im Gegenteil. Glaub mir, wenn es zur Stationierung der S-300 Raketen auf Zypern gekommen wäre die Türkei sowie die Weltgemeinschaft nichts gemacht hätten, hätte Griechenland als nächsten Schritt Kampfflugzeuge auf Pafos Stationiert und weitere Artileriesysteme sowie auch Kampfhubschrauber. Zu guter letzt hätte man auch noch griechische Fregatten und U-Boote auf Zypern stationiert.

du hast auch gepostet:
Zitat:Schätze du kennst den 12 Meilen Konflikt, den aktuellen Konflikt über den Luftraum ( unzählige Dogfights deswegen) und das die Türkei den griechischen Anspruch auf mehrere kleine Insel bestreitet + Zypern..
Hier will ich besonders Zypern hervorheben. Aber nur auf Nordzypern hat die Türkei Anspruch, glaub mir ohne das ein Krieg ist hätte die Türkei kein Interesse an ganz Zypern. Die Türkei will dort nur die eigene bevölkerung schützen, und eigene Sicherheitsinteressen wahrenmehr auch nicht.
#56
hier mal ein link und Bilder der Griechischen Spezialeinheiten (nur ein teil davon)

http://www.muenchner-hellenen.de/index.html
#57
Ja Skywalker ich stimme dir zu und zusätzlich möchte ich anmerken das die S300 ein erhebliches Potenzial hat,das wiederum deren Gefahr und Bedrohung ein türkischer General so ausdrückte:"Die Stationierung von Luftabwehrraketen vom Typ S300 auf S.Zypern kommt einem bedrohlichem Potenzial gleich,wie etwa die Stationierung oder der Versuch der Stationierung Ballistischer Nuklearwaffen auf Cuba in den 60ern durch die Sowjetunion.
Dieser Akt wäre ein Kriegsgrund."
#58
Zitat:Azrail postete
Ja Skywalker ich stimme dir zu und zusätzlich möchte ich anmerken das die S300 ein erhebliches Potenzial hat,das wiederum deren Gefahr und Bedrohung ein türkischer General so ausdrückte:"Die Stationierung von Luftabwehrraketen vom Typ S300 auf S.Zypern kommt einem bedrohlichem Potenzial gleich,wie etwa die Stationierung oder der Versuch der Stationierung Ballistischer Nuklearwaffen auf Cuba in den 60ern durch die Sowjetunion.
Dieser Akt wäre ein Kriegsgrund."
Na das ist aber doch lächerlich, oder?
Das Griechenland nicht die Kapazitäten für einen Angriff auf die Türkei hat, das dürfte doch allen klar sein, und das ein S300-System kaum ausschlagebend wäre, das ist auch klar. Die Gefährlichkeit dieser Defensivwaffe mit ihren 12 Starten mit der auch nur einer Nuklearwaffe zu vergleichen ist auch lächerlich.
Die 4.Armee der Türkei (in Izmir) ist da bei weitem eine größere Gefahr für die griechischen inseln und wäre nach diesem Gedankenschema ein Kriegsgrund.
120.000 Soldaten mit einer riesiegen Anzahl an Landungsbooten ist nicht gerade wenig, und nochdazu ist sie eben vollständig offensiv ausgelegt.

Der ganze Rummel um die S300-Stationierung auf Zypern war nicht viel mehr als ein Ruf um Aufmerksamkeit, so wie es manche Hollywood-Stars tun, indem sie irgendwo stehlen, einen Polizisten schlagen, etc.!
Mit militärischen Gesichtspunkten hatte dies wenig zu tun!
#59
Tja dieser General hat das nun so ausgedrückt und Reslutat ist das KEINE S300 auf Südzyprn sind.Vielleicht hat er es etwas übertrieben wenn er damit die "Cubakrise" vergleicht aber es wäre "ein Damoklesschwert über dem Kopf der Türkei" gewesen die sie am Süden empfindlich sogar handlungsunfähig machen würde.Fakt ist das die S300 nicht auf der Insel sind und das ist gut so,sonst gebe es vielleicht KRIEG.
#60
Etwas übertrieben? :laugh::laugh:
Würde eher sagen ganz schön übertrieben. Es ist ein gewaltiger Unterschied ob man Luftabwehrsysteme oder Kernwaffen stationiert.


Gehe zu: