Libyen
#16
Grossbritannien und USa sollten auch mit gutem Beispiel vorangehen und mal ihr eigenes Arsenal das zu den größten gehört mal abbauen anstatt es von anderen zu fordern.
Zitieren
#17
Zitat:Azrail postete
Grossbritannien und USa sollten auch mit gutem Beispiel vorangehen und mal ihr eigenes Arsenal das zu den größten gehört mal abbauen anstatt es von anderen zu fordern.
wo ist das Problem Azrail ? Ist schon lange beschlossen...

http://www.newsmax.com/archives/article ... 3108.shtml
Zitat:Bush Cuts Nuclear Weapons by Two-Thirds
NewsMax.com Wires
Wednesday, Nov. 14, 2001
WASHINGTON – President Bush on Tuesday slashed the U.S. stockpile of nuclear weapons by two-thirds. Russian President Vladimir Putin merely said he would "try to respond in kind."
...
Zitieren
#18
http://story.news.yahoo.com/news?tmpl=s ... 1223082357

Zitat:Kadhafi says North Korea, Iran and Syria should follow Libya's lead
Tue Dec 23, 3:23 AM ET Add Mideast - AFP to My Yahoo!

WASHINGTON (AFP) - Libyan leader Moamer Kadhafi said that his government had taken "corrective" action in renouncing weapons of mass destruction and that nations such as North Korea (news - web sites), Iran and Syria, suspected of having nuclear arms, should follow its lead.
...
Hrhrhrhr
:evil:
Zitieren
#19
ey dieser Ghaddafi das gibts nicht je mehr der so labert umso mehr sollte er auf die Schnauze kriegen was für ein Heuchler.Was USA und GB angeht glaubst du ja selber nicht das sie alles abschaffen.Mini-Nukes warten schonCool
Zitieren
#20
GB hat gerde mal das aller nötigste was WMD angeht.185 Atomsprengköpfe verteilt auf 58 Trident 2D5.
AAB.
Zitieren
#21
:ot: Ey Rob es soll Leute geben die halten sogar das für zuviel.

http://www.gaaa.org/
Zitieren
#22
:ot: Ich halte das für genau richtig um mir und dem Rest Europas meine/seine Freiheit zu sichern.Big Grin
Zitieren
#23
nach Robs Argumentationskette sollte sich dann wohl jedes Land welche anschaffen um seine und seines Kontinentes Freiheit zu sichern .. :bonk:
Zitieren
#24
Nein nur seine Freiheit, die andern haben gefälligst zu spuren.
Zitieren
#25
Tja mir ist ziemlich wurscht was andere Länder machen, ohne US,Fr. und UK A-Waffen würde dieses Forum aber auf Russisch betrieben werden.
Ich habe nichts gegen eine Atomwaffen freie Welt, aber das ist sehr unwahrscheinlich und bis dahin habe Ich lieber A-Waffen in einem demokratischen Land.
Zitieren
#26
Aber wenn du meinst, dass du gerne Atomwaffen in einem demokratischen Land hast, dann mußt du aber auch damit rechnen, dass die anderen das als Bedrohung auffassen und selbst mit Atomwaffen rüsten.

Ist eine ganz alte menschliche Schwäche: Das, was der andere hat ( und insbesondere der liebe Feind) will man auch haben, insbesondere wenn es wichtig ist und einem einen Vorteil bringt!

Also wenn du selbst A-Waffen haben willst, dann kannst du im Prinzip nicht von den anderen verlangen, dass sie keine haben sollen, denn wenn du nicht verzichtest, so wird der andere es auch nicht tun und du hast keine moralische Rechtfertigung das von den anderen zu verlangen.
Da spielt es keine Rolle, ob Demokratie oder nicht.
Ist nur ne Frage der persönlichen Sichtweise und der Psychologie und für viele in der Welt ist es eben nicht nur defensive Abschirmung, das Atomwaffenpotenzial der westlichen Welt, sondern auch eines ihrer Herrschafts- und Drohinstrumente! Deshalb das verständliche Verlangen nach ihnen, insbesondere wenn man dann den unüberbrückbaren Vorteil des Westens bei konventionellen Waffensystemen mit ihnen neutralisieren kann!
Zitieren
#27
"Aber wenn du meinst, dass du gerne Atomwaffen in einem demokratischen Land hast, dann mußt du aber auch damit rechnen, dass die anderen das als Bedrohung auffassen und selbst mit Atomwaffen rüsten."

Gerade vorgeblich demokratische Länder müßten ihren eigenen hohen Ansprüchen gerecht werden.Stattdessen Fehlanzeige.An Dreistigkeit nicht zu überbieten ist hingegen die Unterstellung gegenüber Syrien den Besitz von Massenvernichtungswaffen anzustreben und der engeste Verbündete in der Region ,Israel, ist ein Atomstaat.Abgesehen davon ist Israel vielleicht für die Juden eine Demokratie ,für den Rest seiner "Bürger" jedoch nur eingeschränkt.
Zitieren
#28
1. Wast heißt vorgeblich, GB ist bei weitem demokratischer als der Iran, Syrien, Jordanien und der Libanon zusammen, auch wenn einige das nicht wahr haben wollen.

2. Ob Demokratie, oder nicht, die Aufgabe eines Staates ist es sich gegenüber solchen Staaten wie Lybien (haben noch ABC Waffen), Irak,Syrien und der Iran zu schützen. Und wenn man abschrecken muss. Dies gilt auch für Israel.
Zitieren
#29
Aber dann wenn ich deine Argumentation weiterspinne Marc79, dann eben kommt man zu dem Punkt, auf den ich auch schon gerade aufmerksam machen wollte.

Zitat:Ob Demokratie, oder nicht, die Aufgabe eines Staates ist es sich gegenüber solchen Staaten wie Lybien (haben noch ABC Waffen), Irak,Syrien und der Iran zu schützen. Und wenn man abschrecken muss. Dies gilt auch für Israel.
So, aber mit genau der selben Linie argumentiert ja auch Syrien!
Immerhin ist es ja nicht zu bestreiten, dass Israel seine arabischen Bürger ( ich mein damit nicht die Palestinenser, sondern die etwa 10-20% Israelis mit israelischem Pass, die aber Araber sind) diskriminiert und ein nationalistisch-chauvinistisches Besatzungsregime über die Araber im Westjordanland und dem Gazastreifen unterhält! Und man weiß ja was für ein zerstrittener Haufen und wie heterogen die israelische Gesellschaft ist, als dass nicht auch sehr viele radikale Stimmen in Israel bestehen. Außerdem haben die Israelis die konventionelle Superiorität! Und für die syrische Regierung ist dies ein zwingender Grund ( aus der inneren Logik des Machtgleichgewichts und dem Streben nach politischer Souveränität) auch nach Wegen zu Suchen um diesen Vorteil der Israelis auszugleichen! Jeder ist sich selbst der nächste und so will Syrien sicher nicht die Herrschaft Israels in der Region zulasssen mit der Begründung ! "Ach Israel ist ja ne gerechte und faire Demokratie, die machen ja schon nichts schlimmes..."
So aus welchem Grund willst du das denen verbieten sich auch selbst Waffen zu besorgen mit denen die Israelis unter anderem ihre Sicherheit sichern?
Immerhin will Syrien damit auch seine Souveränität verteidigen
Weil es keine Demokratie ist???:bonk::bonk::bonk:

Mit so was sollte man nicht kommen!
Denn das ist nur deine Meinung, bzw. die der westlichen demokratischen Welt. Es ist leicht gesagt, wenn man zu einem reichen exklusiven Club der Mächtigen gehört und dann den anderen vorschreiben will was gut oder schlecht ist und was man darf oder nicht. Das klappt schon im zwischenmenschlichen bereich nicht, wie dann im internationalen Maßstab???:evil:
Nee, die wollen genauso wie wir ihre Macht und ihre Position sichern und insbesondere da ja die westliche Welt konventionell so weit im Voraus ist.
Wir hören ja auch nicht auf mit Rüsten, wir bauen ja auch unsere Machtposition ständig aus, da kann man doch mit gutem Gewissen kaum glauben, dass die anderen sagen, dass das ja gute Demokratien sind und die auch mit guten Vorsätzen dann ihre Macht benutzen um die Welt und die anderen Staaten zu dominieren. Das ist das Konzept von dem guten König, der sein Volk weise aber absolut regiert bzw. von der weisen oligarchisch-plutokratischen Elite, die den Rest der Gesellschaft dominiert. Das hat aber schon im zwischenmenchlichen Bereich innerhalb der Staaten nicht auf Dauer funktioniert! Und das werden insbesondere auch die radikalen und selbst autoritär regierenden Eliten der antidemokratischen Staaten nicht akzeptieren.

Demokratie taugt wenig als Bewertungsklausel, ob ein Land Massenvernichtungswaffen haben darf, denn das ist das Kriterium unser eins, der demokratischen Welt, das wird niemals von den anderen akzeptiert, da wir so nur unsere Macht weiter ausbauen!
Das gibt automatisch Widerspruch.
Stellt euch mal vor,( auch wenn es etwas unrealistisch ist) die Chinesen hätten vor knapp 800 Jahren gesagt, nur Bhuddisten oder Konfuzius-Anhänger dürfen auch die neuen Schußwaffen benutzen, ansonsten kommen wir und nehmen wir sie euch weg. Naja! Das hätten weder Mongolen noch später wir Europäer akzeptiert.
Der Mächtige will immer seine Position halten und vrsucht dies auch ideologisch abzusichern, das aber ist nur Pseudomoralistentum!

So, deshalb hat eigentlich Crazy Horse auch recht, wenn wir moralisch so sehr im Vorteil wären und so weit im Voraus wären von unserer Entwicklung, dann müßten wir schon mit gutem Beispiel voran und unsere WMD auch vernichten, da wir im Übrigen ja auch im konventionellen bereich so weit vorne liegen im Moment.
Tuen wir aber auch nicht!:baeh:
Es liegt einfach darin, dass der Mensch eben ein egoistisches Vieh ist ,das primär nur seine eigenen Belange verfolgt und nie wirklich auch mal die anderen und seine umgebende Umwelt als mehr begreift als unwesentliche Schachfiguren, die einem dienen sollen oder Möglichkeiten sind sich selbst weiter zu bereichern oder weiter Macht zu akkumulieren ( über sie für die verschiedensten zwecke...).
Das Machtstreben des Einzelnen ist das Verhängnis und nun ob etwas humaner in Form eine demokratie mit bestimmten werten und Grundrechten oder eben in anderer Form, der mensch wird immer kurzsichtig handeln ohne auf die belange des Anderen zu achten.
wenn es anders wär, dann hätte es sicher nicht so viele Kriege gegeben und dieses Forum wäre überflüssig ( was ja auch schade wäre...:evil:, oder?)
Zitieren
#30
@ Thomas

1. Es macht einen Unterschied ob eine Demokratie, oder eine Diktatur WMD hat. Nehmen wir das Beispiel Irak, ich glaube kaum das eine normale Demokraitsche Regierung Kurden, oder Schiiten vergasst hätte. Und (es hat zwar nichts mit WMD zu tuen) ich glaube kaum das die Vorfälle in Rifat 1982, dort soll das syrische Militär über 20. 000 Mneschen getötet haben. Sehr vertrauensselig. Ich glaube auch kaum das eine gewählte verantwortungsbewusste Regierung (die muss nicht mal gewählt sein, oder demokratisch) über 5 millionen Menschen (ihre Bürger; Nordkorea) Hungern lässt, sich von seinen Feinden (USA, welche mehr als 100 000 Tonnen Essen schickt) abhängig macht. Aber für Unsummen Waffen käuft, ein rießen Militär bereit hält und dazu noch WMD entwickelt.

Zitat:1982 hatte Rifaat im Auftrag seines Bruders Hafiz den Aufstand der Moslembrüder in der Stadt Hama blutig niedergeschlagen. Bis zu 20 000
Menschen sollen dabei ums Leben gekommen sein.
http://www1.kas.de/publikationen/2000/ai/02_biegel.pdf

2. Ich bezweifele das Staaten wie Nordkorea, Irak, Syrien und andere Diktaturen den Erwerb und Besitz von WMD aufgeben würden wenn die USA oder GB anfangen würden. :bonk: Das kann man gut z.B. an Sadam Hussein sehen, der keine Skruppel hatte diese Einzusetzen und ich glaube kaum das alleine seine Scham über die Einsätze von Giftgas ihn daran gehindert haben um diese nicht 1991 im 2.GK einzusetzen.

3. Wenn du von Syrien, Israel diskutieren willst, dann muss man auch fragen wer hier wen zuerst bedroht hat. Und wer sich nur wehrt. Aber das Thema ist ja im Momment eh Tabu.

4. Ich weiß nicht,aber wir beide würden uns glaub ich nie grün. Ich mag keine Weltverbesserer die das Fehlverhalten alles und jedem mit den angeblichen Fehlern eines selbst erklären wollen. Kann das sein das du Sozialarbeiter werden willst? Nichts für ungut ist nicht persönlich.
Zitieren


Gehe zu: