Bundeswehrreform(en)
Wie man aus dem Buschfunk hört, soll der Finanzminister in letzter Minute den Etat für die Bundeswehr etwas erhöht haben. Der Einzlplan 14 für 2020 soll demnach 45,1 Mrd. € betragen, was 1,37% des BIP entspricht - das sind 0,4 Mrd. € mehr, als Scholz ursprünglich zugestehen wollte, aber 2,1 Mrd. € weniger als vom BMVg gefordert.

Quelle kommt, wenn verfügbar.
Zitieren
(15.03.2019, 20:59)Vanitas schrieb: Wie man aus dem Buschfunk hört, soll der Finanzminister in letzter Minute den Etat für die Bundeswehr etwas erhöht haben. Der Einzlplan 14 für 2020 soll demnach 45,1 Mrd. € betragen, was 1,37% des BIP entspricht - das sind 0,4 Mrd. € mehr, als Scholz ursprünglich zugestehen wollte, aber 2,1 Mrd. € weniger als vom BMVg gefordert.

Quelle kommt, wenn verfügbar.
Besser als gar keine Erhöhung über Plan, aber die goldene Mitte (1,25 Mrd€) wäre natürlich schöner gewesen.
Zitieren
Mittlerweile glaube ich, dass sogar die australische Armee in ein paar Jahren in der Lage ist, Deutschland im militärischen Vergleich zu besiegen. Big Grin

Wer geht noch freiwillig zur Bundeswehr?
Zitieren
(15.03.2019, 20:59)Vanitas schrieb: Wie man aus dem Buschfunk hört, soll der Finanzminister in letzter Minute den Etat für die Bundeswehr etwas erhöht haben. Der Einzlplan 14 für 2020 soll demnach 45,1 Mrd. € betragen, was 1,37% des BIP entspricht - das sind 0,4 Mrd. € mehr, als Scholz ursprünglich zugestehen wollte, aber 2,1 Mrd. € weniger als vom BMVg gefordert.

Quelle kommt, wenn verfügbar.

Hier nachzulesen: handelsblatt
Zitieren
Hier noch einmal etwas ausführlicher vom Herrn Wiegold:
augen geradeaus

"Personalausgaben werden im Wesentlichen auf dem bisherigen Niveau eingefroren, zusätzliche Personalverstärkungsmittel nicht zur Verfügung gestellt."
Heißt dann wohl auch, dass ein Aufwuchs der Truppe nicht finanziell hinterlegt ist.
Auch interessant: Bei den Eckwertvorschlägen von Scholz ist der STH erwähnt, TLVS und MKS 180 allerdings nicht
Zitieren
Hier zum Thema zwei Twitter - Auszüge vom Inspekteur der Marine vom 20.03.2019:

Zitat:chiefdeunavy
‏ @chiefdeunavy
20.03.2019

Kein Zweifel. Die erreichte Erhöhung des VtdgHH für 2020 ist ein gutes Ergebnis.
Ich mache mir aber ernsthaft Sorgen, wie wir ohne festgelegte weitere Steigerung die dringend erforderlichen weiteren Investitionen unter Vertrag nehmen wollen.
#MKS180 #SEATIGER #Doppelhüllentanker.

#MKS180 Entscheidung über Beschaffung der Mehrzweckkampfschiffe könnte sich noch hinziehen
- Beschluss wohl erst Ende 2019 oder Anfang 2020
Zitieren
Zweites Los Puma kommt für die Bundeswehr. Die Finanzmittel für vermutlich weitere 210 Fahrzeuge wurden in den neuen Haushalt eingestellt. Damit soll die Ablösung des Marder zwischen 2025 und 2030 erfolgen. Zukünftig plant das Heer mit 560 SPz Puma.

esut
Zitieren
(27.06.2019, 22:03)Vanitas schrieb: Zweites Los Puma kommt für die Bundeswehr. Die Finanzmittel für vermutlich weitere 210 Fahrzeuge wurden in den neuen Haushalt eingestellt. Damit soll die Ablösung des Marder zwischen 2025 und 2030 erfolgen. Zukünftig plant das Heer mit 560 SPz Puma.

esut

Sehr gute Sache...
Jetzt noch 300-400 Boxer in verschiedenen Ausführungen (IFV, RCH, Shorad)
TLVS bzw Patriot Upgrade
Vulcano für die Artillerie
Spike NLOS
und vor allem Instandhaltung und Munition auf Lager!

Gestern wurde eine Vereinbarung mit Ungarn getroffen bzgl Zusammenarbeit und Integration der Landstreitkräfte (ähnlich intensiv wie mit NL) ...die Ungarn beschaffen ja auch Leopard, Pzh2000 und vermutlich bald Boxer und Puma und haben bald neue Helis von Airbus ... Tschechien beschafft vermutlich auch bald Puma ...NL hat auch viele Systeme aus deutscher Produktion...hier soll die digitale Kommunikation und infra noch angeglichen werden... dann hätte man mit diesen 3 Ländern eine sehr intensive Zusammenarbeit und Integration bzgl Ausbildung, Aurüstung, Kommunikation... der Vorreiter der europäischen Armee!
Zitieren


Gehe zu: