F-35 - Das Flugzeugprogramm
Es ist halt so wie immer, die positiven Berichte werden als relevant eingestuft und die eigene Meinung damit bestätigt, die kritischen Berichte hingegen bis ins Detail seziert und ihre Irrelevanz zu bestätigen, oder schlicht ignoriert, wenn die Zeit gespart werden soll. Für die Kritiker gilt natürlich der gleiche, nur mit veränderten Vorzeichen. Wink

Red Flag ist genau wie jede andere militärische Übung der letzten Jahrzehnte ein so idealisiertes Einsatzszenario, dass es zwar zu Übungszwecken genauso taugt wie zur Ausarbeitung von Fähigkeiten, aber eben nicht als Abbild der Realität. Zumindest nicht einer Realität, die aus mehr besteht als freier Luftraumnutzung (wie bspw. Desert Storm ff.). Die aktuellen Ergebnisse sind trotzdem besser als erwartet und prognostiziert, was für die Einsatzrealität tatsächlich gutes erhoffen lässt. Nur würde ich diese tatsächlich erst abwarten um genauer einzuschätzen, wie groß der Vorsprung gegenüber den älteren Generationen (in all ihren Abstufungen) tatsächlich ausfällt, und in welchen Bereichen er zum tragen kommt. Wobei ich hoffe, dass es nie eine Einsatzrealität geben wird, die alle Fähigkeiten der F-35 einfordert.
Zitieren
(20.02.2017, 08:58)Helios schrieb: Es ist halt so wie immer, die positiven Berichte werden als relevant eingestuft und die eigene Meinung damit bestätigt, die kritischen Berichte hingegen bis ins Detail seziert und ihre Irrelevanz zu bestätigen, oder schlicht ignoriert, wenn die Zeit gespart werden soll. Für die Kritiker gilt natürlich der gleiche, nur mit veränderten Vorzeichen. Wink
Das stimmt natürlich nicht, die Kritiker gingen ja gar nie auf die Art der F-35-Technik ein, wie sie in Zukunft den Kampf bestreiten wird. Es fehlt schlicht bei den Kritikern am Verständnis der neuen Technik. Wenn man natürlich immer die gleichen Parameter von Vorgestern zur Leistungsbeurteilung herunterleiert und alle neuen Entwicklungen kategorisch ignoriert, muss man zu den Resultaten der Kritiker kommen. Einen grossen Vorwurf kann man ihnen ja nicht mal machen, viele sind schlicht zu dumm um die komplexeren Vorgänge sich im Kopf mal selber simulieren zu können. Wenn man mit der Kausalkette beginnt, ist man nach 5 Zeilen schon wieder beim Erbsenzählen, so aufnahmefähig ist leider der Mensch von heute.

Zitat:Red Flag ist genau wie jede andere militärische Übung der letzten Jahrzehnte ein so idealisiertes Einsatzszenario, dass es zwar zu Übungszwecken genauso taugt wie zur Ausarbeitung von Fähigkeiten, aber eben nicht als Abbild der Realität.

Es ist mit grossem Abstand das realistischste Training welches im Moment zur Verfügung ist (da sind sich alle einig). Vor allem bezieht es auch den ebenso wichtigen Boden (man kann sämtliche Arten von Boden-Luft-Raketen simulieren) mit ein und ist somit sehr nah an der Realität, viel näher als die lächerlichen Turnübungen die leider auch in den westlichen Nationen immer noch Gang und Gäbe sind.
Zitieren
(20.02.2017, 14:23)phantom schrieb: Das stimmt natürlich nicht, (...)

Die anderen sind immer "dumm", verstehen das nicht und sind in ihren Vorurteilen gefangen, die auf der einen Seite eben aus den "Vorstellungen von Gestern" bestehen, auf der anderen Seite aus den "Utopien von morgen". Zielführend ist das von beiden Seiten in meinen Augen nicht.

Zitat:Es ist mit grossem Abstand das realistischste Training welches im Moment zur Verfügung ist (da sind sich alle einig). Vor allem bezieht es auch den ebenso wichtigen Boden (man kann sämtliche Arten von Boden-Luft-Raketen simulieren) mit ein und ist somit sehr nah an der Realität, viel näher als die lächerlichen Turnübungen die leider auch in den westlichen Nationen immer noch Gang und Gäbe sind.

Man glaubt sämtliche Arten von Boden-Luft-Bedrohungen simulieren zu können, und man nimmt allgemein an, dass es das realistischste Training für Einsatzszenarien in großangelegten militärischen Kampagnen darstellt (wobei reale Luft-Luft-Bedrohungen stiefmütterlich behandelt werden). Ohne diese Aussagen jetzt allzu kritisch zu sehen lassen sie sich methodikbedingt schlicht nicht bestätigen. Es geht aber gar nicht darum, wie das Training selbst nun gestaltet ist, sondern dass auch dieses zum einen nur einen Teilaspekt aller militärischen Missionen abdeckt, zum anderen die Berichterstattung wiederum nur in Teilaspekten erfolgt. Und genau deswegen bleibe ich zurückhaltend, was die veröffentlichten Ergebnisse angeht. Die Aussagen der Piloten, vor allem jener, die sowohl Kampferfahrung wie auch Trainingserfahrung bei Red Flag besitzen, sind wohltuend und bestätigen die Ansichten über das Flugzeug, die ich bereits seit einiger Zeit teile. Allerdings sehe ich keinen Grund, die auch hier geäußerten Kritikpunkte anhand der verfügbaren Informationen zu revidieren.
Zitieren
http://www.handelsblatt.com/politik/inte...65208.html

´"Griechenland will aufrüsten . Mit dem türkischen F-35-Programm kommt Griechenland in Zugzwang. Die Flugzeuge stellen wegen ihrer Tarnkappeneigenschaften eine große Herausforderung für die griechische Luftabwehr dar. Überdies hat die Hellenic Air Force diesen Kampflugzeugen der fünften Generation nichts Vergleichbares entgegenzusetzen. Genaueres zur Anzahl der benötigten Flugzeuge, den Kosten und der Finanzierung hat Kammenos bisher nicht genannt. Militärexperten in Athen veranschlagen aber, dass Griechenland ein Geschwader von mindestens 20 Maschinen benötigt. Bei einem Stückpreis von knapp 100 Millionen Dollar würde das Programm rund 2,1 Milliarden Euro kosten – Bewaffnung, Ersatzteile und Schulung nicht gerechnet."
Zitieren
Erst mal sollte man seinen Zahlungsverpflichtungen nachkommen, wenn man das kann, dann kann man Überderartiges nachdenken...
Zitieren
Die Luftwaffe beginnt mit Verhandlungen um eine F35 Beschaffung. Auch F 15 und F 18 so wie der Eurofighter mit im Rennen.

https://www.welt.de/wirtschaft/article17...olger.html
Zitieren
(14.11.2017, 11:34)dailer112 schrieb: Die Luftwaffe beginnt mit Verhandlungen um eine F35 Beschaffung. Auch F 15 und F 18 so wie der Eurofighter mit im Rennen.

https://www.welt.de/wirtschaft/article17...olger.html

Wo verhandelt die Bundeswehr? Um Sichtung wurde gebeten und man interessiert sich für mehrere Produkte. Die Sichtung eines Produktes ist noch lange keine Verhandlung. Am sonsten siehe Threat deutsche Luftwaffe!
Zitieren


Gehe zu: