Griechenland
#46
Was soll dieser sinnfreie Kommentar? Die religiöse Führung, gleich welcher Ausrichtung, gibt in jedem Staat, in dem ihr dies gestattet ist, ihre Meinung zum besten. Ich schlage vor, du siehst dir die Grundprinzipien von demokratischer und theokratischer Staatsform an, bevor du derartigen Nonsens schreibst.
Zitieren
#47
Zitat:tayfi postete
Griechenland ist keine Demokratie,sondern eine teokratie..da sieht man es wieder..das minderheiten diskriminiert werden und die kirche sich überall einmischt
:wall:
Die kirche kann sagen was sie will. So wie jede bürger. Das ist demokratie!:hand:
Und das unsere politik nicht das macht was die Kirche will wird durch mehrmalige kandidierung, und sieg, von Nicht Christliche menschen in öffentliche ämte!:hand:
Zitieren
#48
Zitat:Flüchtlinge im Meer ausgesetzt

Von unserem Korrespondenten JAN KEETMAN (Die Presse) 28.09.2006

Griechenland wirft der Türkei den Bruch von Verträgen über die Rückführung Illegaler vor.



ISTANBUL. Die türkische Küstenwache fischte jüngst in der Nähe des Dorfes Denizgiren in der Provinz Izmir 31 Schwimmer und sechs Tote aus dem Wasser - arabische Emigranten, die versucht hatten, illegal auf eine griechische Insel zu gelangen. Dann die Überraschung: Die Überlebenden gaben an, dass sie von der griechischen Küstenwache ins Meer geworfen worden waren.
Quelle: http://www.diepresse.com/Artikel.aspx?c ... &id=588355
Zitieren
#49
@Nee da muss @Skywalker recht geben.

@Chris @Turin
Religion spielt beeinflussend auf die Politik eine Rolle.

Religion beeinflusst die Morailtät,Moralität beeinflusst die Kultur eines Landes und die Kultur eines Landes beeinflusst die Politik.
Man kann also sagen das Religion die Politik beeinflusst auch in einer sekularen demokratischen Regierung wie in Griechenland und ehrlich gesagt Griechenland ist nicht so sekular wie es in anderen Ländern ist siehe Frankreich oder sogar die Türkei.
Zitieren
#50
@Skywalker: aus deine link.
Zitat:Indes wurde die griechische Küstenwache schon früher dabei beobachtet, wie sie ein mit Flüchtlingen besetztes Boot bis zum türkischen Ferienort Kusadasi zog.
Ja der beruhmte video wo nirgends die zwei schiffe (Griechische und fluchtlingschiff) zusamen zu sehen sind! Rolleyes
Ist das thema nicht genug durchgekaut?

@Azrail: Die Griechen sind etwas gläubiger als die mitteleuropeer, ja aber die kirche hat keine einfluss auf die politik. Staat und kirche sind getränte identitäten. Und der Staat hat sich mehrmals gegen die wille des kirches durchgesetzt.
Zitieren
#51
Hi Leute,

Wenn die Griechische Küstenwache bis zum türkischen Ferienort Kusadasi eindringen konnte ohne von der türkischen Marine abgefangen zu werden dan stimmt bei der ganzen sache doch was nicht. Oder? Und wenn es so währe was ich nicht hoffe währe es doch schon länger bekannt geworden.

In jedem land spielt die religion in der Politik ein grosse oder eine weniger grosse rolle. Ich hoffe mal das es in Griechenland eine nicht so grosse rolle spielt.
Zitieren
#52
http://www.faz.net/s/RubDDBDABB9457A437 ... ntent.html

Zitat:Griechische Freiwillige beteiligt an Massenmord in Sebrenica
Zitieren
#53
Zitat:"Wir haben kein Geld mehr"

Massenproteste in Griechenland

Streiks haben große Teile der griechischen Wirtschaft und des Verkehrs lahmgelegt. Aus Protest gegen die steigenden Lebenshaltungskosten und Privatisierungspläne kamen nach Angaben der Gewerkschaften rund zwei Millionen Beschäftigte nicht zur Arbeit.
Link: http://www.n-tv.de/1041142.html?211020081504

Schneemann.
Zitieren
#54
Zitat:Nach Tod eines 15-Jährigen in Athen

Jugendliche in Griechenland randalieren

Nach den tödlichen Schüssen eines Polizisten auf einen Jugendlichen ist es in Griechenland zu den schwersten Unruhen seit Jahren gekommen. Nach Polizeiangaben randalierten in der Nacht Hunderte junge Menschen in der Hauptstadt Athen, im nordgriechischen Thessaloniki und in Patras im Süden des Landes. Sie zerstörten Autos und schlugen Fensterscheiben ein. Auch in den nordgriechischen Städten Komotini und Ioannina sowie auf der Mittelmeerinsel Kreta kam es zu Protesten.
Link: http://www.tagesschau.de/ausland/griechenland122.html

Schneemann.
Zitieren
#55
Zitat:Griechische Polizei nicht mehr Herr der Lage

Autonome kontrollieren offenbar Athener Zentrum

48 Stunden nach dem Tod eines 15-jährigen Schülers in Athen ist die Gewalt in Griechenland außer Kontrolle geraten. Die Polizei schien am Abend nicht mehr Herr der Lage zu sein. Rund 4000 Autonome nahmen praktisch das Athener Stadtzentrum ein, berichteten übereinstimmend griechische Medien. Gewalttätige Demonstranten verwüsteten alles, was ihnen in den Weg kam. Entlang der drei großen Einkaufsstraßen Panepistimiou, Stadiou und Skoufa sowie rund um den zentralen Syntagmaplatz brannten nahezu alle Geschäfte.
Link: http://www.tagesschau.de/ausland/griechenland144.html

Schneemann.
Zitieren
#56
Zitat:Unruhen in Griechenland auch während des Generalstreiks

Athen (Reuters) - Auch während eines Generalstreiks der Gewerkschaften ist es in Griechenland wieder zu gewaltsamen Auseinandersetzungen gekommen.

Den fünften Tag in Folge lieferten sich am Mittwoch vorwiegend junge Leute Straßenschlachten mit der Polizei. Die landesweiten Arbeitsniederlegungen aus Protest gegen die Wirtschafts- und Sozialpolitik brachten das öffentliche Leben des EU-Mitgliedslandes zum Erliegen und sorgten für zusätzlichen Druck auf den mit nur einer Stimme Mehrheit regierenden konservativen Ministerpräsidenten Kostas Karamanlis.
Link: http://de.reuters.com/article/topNews/i ... G020081210

...und...
Zitat:WELLE DER GEWALT

Krawalle stürzen Griechenland in tiefe Demokratie-Krise

Gewalt auf den Straßen, Misstrauen in den Köpfen: Die schweren Krawalle sind nur das sichtbare Symptom der griechischen Staatskrise, tatsächlich reicht der Vertrauensverlust viel tiefer. Viele Bürger denken ähnlich wie die Anarchos - sie halten die Eliten ihres Landes für unfähig und korrupt.
Link: http://www.spiegel.de/politik/ausland/0 ... 41,00.html

Schneemann.
Zitieren
#57
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/29/29333/1.html

Zitat:Patrouillierte griechische Polizei mit Neonazi-Milizen?

Bilddokumente belegen Kooperation uniformierter Beamter mit irregulären Kräften
Immer wieder wurde in den vergangenen Tagen über die [extern] Untätigkeit) und [extern] Hilflosigkeit der griechischen Polizei in der Auseinandersetzung mit jugendlichen Demonstranten berichtet. Nach Zeugenaussagen waren die Sicherheitskräfte jedoch weitaus weniger passiv als zunächst vermutet.

Wäre bedenklich wenn es wahr wäre. Kann es sein dass da in Griechenland mehr los ist als man denkt?

http://www.n-tv.de/1066174.html

Sehr interessante subjektive Beschreibung der Lage aus Griechenland.
Zitieren
#58
Zitat:Erneut Brandbomben und Tränengas in Athen

Athen (Reuters) - In der griechischen Hauptstadt Athen ist es am Freitag erneut zu gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen jugendlichen Demonstranten und der Polizei gekommen.

Vor dem Parlamentsgebäude versammelte Studenten bewarfen die Sicherheitskräfte mit Brandbomben und Steinen. Die Polizei setzte Tränengas ein. Es war der siebte Tag in Folge mit gewaltsamen Protesten gegen den Tod eines 15-Jährigen durch eine Polizeikugel.
Link: http://de.reuters.com/article/worldNews ... 9Q20081212

Schneemann.
Zitieren
#59
Nach den gewaltsamen Protesten zeichnet sich offenbar noch ein anderes Problem ab, welches sich ebenfalls mit Minderjährigen und sozial Schwachen beschäftigt.
Zitat:Griechenland überfordert von minderjährigen Flüchtlingen

"Erst haben sie die Tasche ins Meer geworfen, dann mich"

Schläge, verschmutzte Laken, wochenlange Inhaftierungen: Human Rights Watch hat der griechischen Regierung vorgeworfen, selbst Grundbedürfnisse minderjähriger Flüchtlinge systematisch zu vernachlässigen. Allein in diesem Jahr seien davon rund 1000 Menschen betroffen gewesen.
Link: http://www.tagesschau.de/ausland/griech ... ge100.html

Schneemann.
Zitieren
#60
Zitat:Proteste in Griechenland

Brandanschläge in mehreren Stadtteilen von Athen

Unbekannte haben auch in der Nacht zum ersten Weihnachtsfeiertag mehrere Brandanschläge an verschiedenen Orten der griechischen Hauptstadt Athen verübt. Sie schleuderten Molotowcocktails auf zwei Autogeschäfte im Stadtteil Galatsi und zerstörten dabei mehrere Fahrzeuge. Zudem beschädigten sie die Fassade einer Bank und zündeten Gasflaschen vor einem Regierungsgebäude im Stadtzentrum an. Verletzt wurde niemand. Es seien erhebliche Schäden entstanden, berichtete das Staatsradio.
Link: http://www.tagesschau.de/ausland/athen282.html

Schneemann.
Zitieren


Gehe zu: