Australiens Streitkräfte
#16
Wenn ich mich nicht ganz irre, waren zumindest ein australisches Schiff in letzter Zeit im Med und hat auch türkische Häfen besucht.
(Und wegender Brücke im Hintergrund könnte es Istanbul sein....)
Zitieren
#17
@Jacks: :merci:
HMAS Anzac macht gerade eine lange Reise durch die Oezeane der Welt. Letzte Woche war sie in Istanbul zur Besuch. Sie wird an die Feierlichkeiten anlaeslich des 90. Jahre der Gallipoli Krieg in Gallipoli teilnehmen.

Ich habe sie am 18 April 2005 in Istanbul fotografiert.

@ChrisCRTS: Ja sie ist ein MEKO aber ein unterbewaffnetes. Die RAN hat noch in desem Jahr begonnen Harpoon auf diese Schiffe zu instalieren.

@pseunym: Stimmt. Die Brücke im Hintergrund verbindet Asien mit Europa.
Zitieren
#18
Zitat:HMAS Canberra Decommissioning Year

In November 2005 HMAS CANBERRA will decommission after proudly serving Australia for 24 years. This will indeed be a sad but special occasion and it is my goal to make the events around the decommissioning fitting for a ship with such proud heritage.

CANBERRA will remain fully operational right to the end of her commission and she will be involved in several international exercises that will take her to a number of overseas destinations. The current plan has the ship visiting Japan, Korea, China, Singapore, Malaysia and Guam, with visits also planned for Sydney, Brisbane, Adelaide, Geraldton and Albany.

Planning for many of the decommissioning events is well advanced, with one of the major events being the final Freedom of Entry march in Canberra City planned for 23rd July when the ship is alongside in Sydney. Other significant events include the Decommissioning Ball to be held on November 5th and the Decommissioning Ceremony which will be held at HMAS STIRLING on 10th November.

This website will allow the family and friends of HMAS CANBERRA to follow our journey to decommissioning and to join us, as we conduct a number of memorable and special events throughout this special year.
Zitieren
#19
@europa:

Ein Link wäre ganz nett. :hand:
Zitieren
#20
Oh sorry:wall:
http://navy.gov.au/ships/canberra/decom ... efault.htm
Zitieren
#21
http://www.marineforum.info/AKTUELLES/aktuelles.htm
Zitat:AUSTRALIEN

Die australische Marine (RAN) erhält einen neuen Befehlshaber.

Wie üblich, tritt VAdm Chris Ritchie nach exakt drei Jahren im Amt am 1. Juli in den Ruhestand. Zu seinem Nachfolger hat Ministerpräsident John Howard den derzeitigen Stellvertretenden Generalstabschef (Vice Chief of Defence Forces), VAdm Russ Shalders, bestimmt. Auch er soll das Amt für genau drei Jahre bis zum Sommer 2008 ausüben.

Russ Shalders trat 1967 in die RAN ein. Diversen Verwendungen u.a. als Wachoffizier an Bord von Schiffen und Booten sowie als Inspektionschef am RAN College folgten 1981 weiterführende Ausbildungen am US Naval War College und in Großbritannien mit Spezialisierung auf das Sachgebiet U-Jagd. Ende der 80er Jahre führte er die Fregatte SYDNEY, während des Golfkrieges (1991) ihr Schwesterschiff DARWIN sowie 1993/94 den Zerstörer PERTH als Kommandant.

Nach einer weiteren Ausbildung am Royal College of Defence Studies in London (1995) folgten mehrere Stabsverwendungen als Flaggoffizier (Director General Joint Exercise Plans, Director General Operations Policy and Doctrine, Director General Information Strategic Concepts). 1998 kehrte er für ein Jahr als Commodore Flotillas (zuständig für operative Einsatzfähigkeit) zur fahrenden Flotte zurück, bevor er (RAdm) dann 1999 als Director General Coastwatch zur Zollbehörde abgestellt wurde. In 2001 übernahm Russ Shalders die Personalabteilung der australischen Streitkräfte und wurde im Juli 2002 schließlich zum Vice Chief of Defence Forces ernannt.
Zitieren
#22
:hand: von http://www.theaustralian.news.com.au/co ... 01,00.html : australien kürzt möglicherweise die bestellung von 100 f-35 joint strike fightern auf nur noch 50.
Zitat:Costs hit fighter jet order
Australia may halve its order for US F-35 joint strike fighter jets to 50 planes because of continuing cost blowouts on the $256billion project, a move that could threaten regional air superiority.
Australia had pledged to buy 100 of the radar-evading stealth aircraft to replace an ageing air wing of 71 F/A-18 attack aircraft and 26 F-111 tactical fighter bombers. [...]
Zitieren
#23
Ich glaube die Leute von Down Under machen nen riesigen Fehler mit der JSF.
Ok die F18 kann die F-35 locker ersetzen, aber die F111 ?`
Das ist ein schwerer Jabo.
Da bräuchte die Australier eher ein paar F-117 oder so um das auszugleichen...


Der Schakal
Zitieren
#24
@Der_Schakal: denke ich auch. vor allem, da in der region zunehmen russische su-27 beschafft werden - und gegen die schätze ich die chance der f-35 auch mit unterstützung der boeing wedgetail als nicht besonders gut ein. die f-35 ist nicht wie f-22 zur erringung der lufthoheit gedacht, sondern eher als jagdbomber und als ersatz für die f-16. und somit ein schlechter ersatz für die f-18a/b und f-111 der australischen luftwaffe.

meine favoriten wäre in diesem fall - neben der f-22, die aber wohl zu teuer wäre - eurofighter und super hornet. letzterer wäre auch mein wunschkandidat als ersatz für die tornados der luftwaffe.
Zitieren
#25
Mal in die Zukunft gedacht wurde da nicht FOAS am besten passen. Big Grin
Zitieren
#26
@ Hawkeye

Die F22 wäre als ersatz für die F18 geeignet (kleine Untertreibung).
Ich denke schon das die F35 mit AWACS Support gute Chancen gegen ne Flanker hat, aber man sollte sich eher fragen was passiert wenn die AWACs Unterstützung nicht da ist. Ich halte ingesamt die F35 für kein besonders Leistungsfähiges Flugzeug. Aber das ist die F18 in der Jagdrolle eigentlich auch nicht !
Ich weiss nicht, der Eurofighter MR ist kein wirklich guter Jabo, aber die F18 SH hat kaum Aufwuchs Potential. Da sollte irgendwas anderes her !


Der Schakal
Zitieren
#27
@ hawkeye87 Außer die größeren Tanks, was kann die Super Bug, was der Eurofighter nicht kann, außer von Trägern starten (was die Bundeswehr wohl so schnell nicht brauchen wird)???
Zitieren
#28
@Marc79: die super hornet sieht optisch ganz hübsch aus Rolleyes ansonsten ist die super hornet dem eurofighter in keinem besonders wichtigen gebiet überlegen: die waffenlast ist bei beiden flugzeugen gleich (jeweil ca. 8.000kg), der eurofighter verfügt über 13 externe hardpoints, die super hornet nur über 11.
einziger vorteil der super hornet wären die lande- und startfähigkeit von flugzeugträgern, was für australien, die in ihrer region öfters mit den den amerikanern zusammen operieren ganz interessant sein dürfte. im direkten vergleich zwischen super hornet, flanker und eurofighter (ohne awacs-unterstützung) dürfte sich allerdings der eurofighter durchsetzen.
ansonsten wäre da noch die f-18g "growler", das nachfolge muste für die a-6 "prowler" ...

@Topic: hier ein interessanter bericht zur f-35 samt ihren möglichen alternativen für die australische luftwaffe: australia's future air combat capability (pdf-dokument)

und hier 2 interessante vergleiche zwischen sukhoi su-27 "flanker" (als möglicher gegner der australischen luftwaffe), f-18a/b "hornet" und f-35 "joint strike fighter":
grafik 1: radar / verhältnis leistung - gewicht / kampfbeladung
grafik 2: tankinhalt / reichweite / externe zuladung / interne zuladung

und einweiterer vergleich zwischen den bestehenden flugzeugen der raaf (f-18, f-111), der zukünftigen f-35 und als mögliche alternative die f-22: angriffskapazität und beschaffungskosten
Zitieren
#29
zum oberen post hinzueditiert, um die admins nicht zu ärgern Big Grin Wink
Zitieren
#30
http://www.defence.gov.au/media/downloa ... 60323c.cfm

Zitat:23 March 2006
Sinking of the Pong Su
The vessel Pong Su, which was seized by the Australian Federal Police during a major narcotic operation in 2003, was disposed of on 23 March 2006.

Flying in support of the Australian Federal Police, Royal Australian Air Force (RAAF) F-111 strike aircraft bombed and sank the vessel approximately 140 kilometres off the NSW South Coast of Jervis Bay. ...
Na, da werden sich die Aussies über eine hübsche kleine Übung gefreut haben...
Zitieren


Gehe zu: