China
#16
Das ist ja interessant.

Noch interessanter wären Quellen der uigurischstämmigen Talibananhänger in Afghanistan
Zitieren
#17
Der deutsche Außenminister Joshka Fischer hat bei seinem Besuch in der VR China deutliche Kritik an der dortigen Regierung wegen der schlechten Lage der Menschenrechte in der VR China geübt. Zwar würde die VR China bei ihren demokratischen Reformen deutliche Fortschritte machen, aber besonders die sogenannte Administrativhaft und die Todesstrafe gäben zu "großen Bedenken" Anlaß. Zudem plädierte Fischer für eine friedliche Lösung der Taiwan-Frage.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0 ... 63,00.html

Die chinesische Regierung und das Internet sind fast schon ein Kapitel für sich wert. Diese hat wieder eine Kampagne gegen die "schädlichen Auswirkungen" des Internet initiiert, es ist aber offensichtlich, daß die chinesische Regierung damit mal wieder oppositionelle Meinungen unterdrücken will:
http://www.wsws.org/de/2004/jul2004/chin-j10.shtml
Zitat:Eine neue Kampagne in China zielt darauf ab, die Nutzung des Internet unter strikte staatliche Kontrolle zu stellen. Die Überwachung der "schädlichen Auswirkungen" des Internets - besonders auf die Jugend - steht offiziell im Zentrum der Kampagne. Doch dem stalinistischen Regime geht es tatsächlich darum, politische Opposition zu unterdrücken und den Zugriff auf Peking-kritische Websites zu unterbinden.
Zitieren
#18
todesstrafe hat nix mit menschenrechten zu tun - das ist in dem fall wirklich naives westliches gutmenschentum

was anderess ist aber wenn anstatt kriminelle oppositionelle umkommen....
Zitieren
#19
http://derstandard.at/?id=1729362

Taiwanese in China als Spion verurteilt
Vier Jahre Haft

Zitat:Peking - Wegen Spionage ist ein Taiwanese in China zu vier Jahren Haft verurteilt worden. Der Mann habe im Auftrag des taiwanesischen Militärs die südliche Insel Hainan ausspioniert, berichteten die staatlichen Medien in Peking am Donnerstag. Auf Hainan hat die chinesische Flotte wichtige Stützpunkte.

Chinesische Sicherheitsbehörden hatten nach eigenen Angaben Ende vergangenen Jahres einen taiwanesischen Spionagering ausgehoben. Die über 30 Festgenommenen sollen Informationen über die Stationierung von Chinas Raketen gesammelt haben. (APA)
Zitieren
#20
Kann das ländliche China Schritt halten?

http://www.china.org.cn/german/122258.htm

Zitat:Während die industrielle und städtische Entwicklung in den letzten 20 Jahren durch die Entschlossenheit der chinesischen Regierung angekurbelt wurde, wurden die ländlichen Gebiete vernachlässigt. Nun richten die politischen Entscheidungsträger ihren Blick auf die ländlichen Gegebenheiten. Obwohl sich die Zentralregierung in den letzten Jahren bemühte, die Situation zu verbessern, ging die Durchführung der betreffenden politischen Entscheidungen langsam vor sich. Die Regierung brachte 2004 eine Reihe von landwirtschaftlichen Reformmaßnahmen vor, die die Besteuerung der Bauern, deren Aufenthaltsstatus und das Recht auf Land betrafen und als Bekundung der Entschlossenheit der neuen Führung angesehen wurden, ländliche Probleme anzugehen. Einige Beobachter der chinesischen Politik verglichen das Jahr 2004 mit einem "zweiten Frühling" für das ländliche China.
(...)
Seitdem gab es eine Reihe konkreter Maßnahmen: Landwirtschaftssteuern wurden um 3 Prozentpunkte verringert und werden in 5 Jahren völlig abgeschafft; direkte Fördermittel für Bauern werden 2004 insgesamt 10 Milliarden Yuan ausmachen; und der Spezialfonds zur Unterstützung der Landwirtschaft wird im Vergleich zu 2003 um 30 Milliarden Yuan erhöht und erreicht damit eine nie dagewesene Höhe von 150 Milliarden Yuan (ca. 15 Mrd. €). Für Chinas 900 Millionen Bauern bedeuten diese Zahlen einen finanziellen Gewinn von mehr als 300 Yuan pro Kopf und Jahr. Volkswirtschaftler glauben, dass diese Maßnahmen einen neuen landwirtschaftlichen Aufschwung mit sich ziehen werden, genauso wie das "Verantwortungssystem" (vertragsgebundenes System für den auf Haushaltsbasis festgelegten Ertrag), das in den ausgehenden 70er Jahre die landwirtschaftliche Produktivität steigerte. (...)
Zitieren
#21
http://www.china.org.cn/german/122468.htm
Zitat:Chinesische Atomindustrie entwickelt sich schnell

Der Generaldirektor des chinesischen Konzerns für Atomindustrie, Kang Rixin, hat in Beijing mitgeteilt, dass die Atomindustrie sich in den letzten Jahren schnell entwickelt habe, sowohl in der wissenschaftlichen Forschung und Erschließung als auch in der Entwicklung von Atomkraftwerken.

Weiter sagte Kang, Bau und Verwaltung von Atomkraftwerken hätten in China ein neues Niveau erreicht. China sei in der Lage, Druckwasserreaktoren mit einer Kapazität von 600 Megawatt bis 1.000 Megawatt aus eigener Kraft zu bauen und zu verwalten.

(CRI/China.org.cn, 19. Juli 2004)
(ganzer Text)
Zitieren
#22
http://www.heise.de/newsticker/meldung/49381
Zitat:China blockiert ausländische Websites
In ihrem Kampf gegen Pornographie im Internet sperrt die chinesische Regierung ausländische Websites, darunter die Suchmaschine Google. Insgesamt sollen knapp 1000 ausländische Websites betroffen sein, heißt es in Medienberichten. Im Zuge dieser Kampagne hat die eigens dafür gegründete Behörde bereits über 500 chinesische Websites geschlossen, nachdem mehr als 22.000 Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen sein sollen.
China versucht mit immer drastischeren Maßnahmen, den Zugriff aufs Internet zu kontrollieren. Seit Februar dieses Jahres hat die Regierung rund 8600 Internet-Cafés geschlossen, weil sie Jugendlichen den Zugang zu ungeeigneten Inhalten ermöglicht hätten. Zu diesen "ungeeigneten Inhalten" zählen allerdings nicht nur pornographische Websites, denn die im Herbst vergangenen Jahres in Kraft getretenen "Internet Service Site Business Management Regulations" zwingen Betreiber von Internet-Cafés, Kunden anzuzeigen, die "Staatsfeindliches" oder "die Gesellschaft Zersetzendes" aus dem Netz laden.
...
Hrhr jo Google ist sehr pornographisch :bonk:
Zitieren
#23
@Merowig: hast Du schon mal unter Google die einschlägigen Suchwörter eingegeben :frag:
:misstrauisch: probier einfach mal so ein unverfängliches Suchwort wie den spanischen Geländewagen "Uro", den Humvee-Verschnitt (Bildersuche) - ekelhafte Galerieergebnisse, nicht jugendfrei :misstrauisch:
dazu aus chinesischer Quelle
http://www.china.org.cn/german/123432.htm
http://www.china.org.cn/german/122951.htm
http://www.china.org.cn/german/122945.htm
http://www.china.org.cn/german/123391.htm und zitiert aus
http://www.china.org.cn/german/123396.htm
Zitat:Kampagne gegen Sex-Webseiten in China

In China ist derzeit eine großangelegte Kampagne gegen Sex-, Porno- und andere unerwünschte Webseiten im Gange. Angesichts der ausufernden Zahl von derartigen Seiten im Internet bemühen sich die zuständigen Behörden wie der chinesische Internetverband und die Ministerien für öffentliche Sicherheit und für Informationsindustrie darum, gemeinsam mit geeigneten Maßnahmen gegen diese Websites vorzugehen.

Im Juni dieses Jahres hatte der chinesische Internetverband eine Webseite für die Anzeige von rechts- und sittenwidrigen Inhalten im Internet eröffnet. Dies hatte in der chinesischen Öffentlichkeit großen Widerhall gefunden. Seit der Inbetriebnahme der Anzeigenwebseite am 10. Juni wurden mehr als 30.000 Meldungen behandelt, 90 Prozent davon waren Anzeigen gegen Pornowebseiten.
....
"Das Internet entwickelt sich in unserem Land sehr schnell, es gibt inzwischen in China mehr als 80 Millionen Internetnutzer, darunter mehr als 15 Millionen Kinder und Jugendliche. Über 600.000 Webseiten sind in Betrieb. Durch geeignete Schritte können wir Sex-Webseiten im chinesischen Internet zerstören und den Trend zur Pornographie im Internet wirksam eindämmen."
...
(CRI/China.org.cn, 23. Juli 2004)
ach wie schlimm - Porno-Seiten werden gesperrt ..... :evil:
Ob da unsere "off-topic-Seite" über Traumfrauen auch dazu gehören würde :frag:
Zitieren
#24
Zitat:Erich postete
@Merowig: hast Du schon mal unter Google die einschlägigen Suchwörter eingegeben :frag:
Tianamen Taiwan, Human Rights - alles sehr boese :+ggg*

Zitat:dazu aus chinesischer Quelle
Aber von mir behaupten ich waer Propaagandaminister :evil:
Zitat:ach wie schlimm - Porno-Seiten werden gesperrt ..... :evil:
Das nicht aber Seiten von Dissidenten/politisch andersdenkenden....
Udn das unte rdme Deckmantel der Pornographiebekaempfung
Zitat:Ob da unsere "off-topic-Seite" über Traumfrauen auch dazu gehören würde :frag:
Frag da Tom am besten Wink
Zitieren
#25
Asianews udn religioese Seiten sind schon sehr pornographisch :evil:
http://www.asianews.it/view.php?l=en&art=1188
Zitat:China tops world in censuring religious websites

Access to AsiaNews also blocked


Oslo (AsiaNews) – China has set up the “most extensive and expensive censorship of any other country in the world” targeting foreign-based religious-oriented websites, this according to Forum 18, a Norwegian-based online Christian News Service which conducted a two-month survey of Chinese government's internet monitoring. Its findings show that Chinese authorities have placed a tight lid on sites which focus on Christian groups and other minorities persecuted in China because they are deemed a threat to the country’s political and social stability and territorial integrity.
...
.
http://www.persecution.com/news/index.c ... newsID=304
Zitat:100 church leaders arrested in China
July 19, 2004


More than 100 house church leaders have been arrested in the Xinjiang Autonomous Region of Western China. The group was meeting for a retreat on July 12 when they were surrounded by more than 200 military police, Public Security Bureau (PSB) and other officers, who arrived at the scene in 46 police and military vehicles. No arrest warrants or even official identification papers were shown by officers as they carried out the raid
...
Zitieren
#26
Hi Merowig, was ich schon lange mal fragen wollte_
findst wohl keine seriösen Seiten auf deutsch,
musste immer englische Lektüre suchen, die Deine Meinung belegt???
Zitieren
#27
Zitat:Erich postete
Hi Merowig, was ich schon lange mal fragen wollte_
findst wohl keine seriösen Seiten auf deutsch,
musste immer englische Lektüre suchen, die Deine Meinung belegt???
Erich wo ist dein Problem ? Englisch ist Lingua Franca des Internets udn der Welt und ich bin oefters auf englischsprachigen Sites als auf deutschsprachigen. Privat lese ich auch Buecher in anderen Sprachen...
Nach Englisch folgt deutsche, rumaenische und franzoesischsprachige Seiten.
Versteh dein Problem nicht den Holger hat explizit das Posten von Englischsprachigen Quellen mal erlaubt


http://www.globaldefence.net/ hat auch einen Teil seines Contents auf Englisch ebenso hat spiegel.de paar seiten auf Englisch mittlerweile...
Selbst Hauptschueler lernen Englisch (zumindest in Baden-Württemberg ^-^ )


Naja um zum Thema zurueckzukommen:
http://www.goasiapacific.com/focus/asia ... 157109.htm
Zitat:Cyber censorship

Internet use may be booming in China - but so is censorship.

Recent figures predict 100 million Chinese will soon be online, but thousands of websites are blocked - including, at times, this one - and the country is now claimed to be the leading jailer of “cyber dissidents”.
...
"Traditional media has been very tightly controlled - both television and film distribution has been very tightly controlled in terms of censorship - and the innovation that's happened in traditional media has been less than what's happened in the internet," he says.
...
In late 2002 researchers from Harvard University conducted a study into Chinese internet censorship and concluded that China was filtering more content than any other country.
...
The international press freedom organisation Reporters Without Borders has labelled China the world's biggest prison for "cyber dissidents", with 61 internet users in jail at the start of May.

In a recent report, the organisation detailed how it believes China watches and controls the web:

"The architecture of the Chinese internet was designed from the outset to allow information control. There are just five backbones or hubs through which all traffic must pass. No matter what ISP is chosen by internet users, their emails and the files they download and send must pass through one of these hubs."
...
For weeks the ABC's websites have been blocked in China - the third such occasion in the last two years.
...
Abc ist ja auch bekannt Pornos zu vertreiben :rofl: :rofl:

http://iso.hrichina.org/iso/news_item.adp?news_id=1842
Zitat:Journalist Pursued for Aiding Peasants
For Immediate Release
July 12, 2004

Human Rights in China (HRIC) has learned that police have pressured peasant advocate Wu Zhongkai to frame Zhao Yan, a journalist who has written articles on the Tangshan peasant controversy. Zhao has already lost his job and his father as a result of official harassment, and now lives in fear of imminent arrest.
...
Zitieren
#28
Naja ... das blockieren von Internetinhalten wird weltweit einen ordentlichen Absatzmarkt entwickeln in Zukunft ... die Chinesen betreiben da nur Forschung und Entwicklung Big Grin.
Zitieren
#29
http://www.china.org.cn/german/124028.htm
Zitat:Militärische Konsultationen zwischen China und Deutschland

Der stellvertretende Stabschef der chinesischen Volksbefreiungsarmee, General Xiong Guangkai, und der stellvertretende Generalinspekteur der deutschen Bundeswehr, Generalleutnant Hans-Heinrich Dieter, haben am Montag in Beijing die zweite Runde der strategischen Militärkonsultationen beider Länder geführt.

Dabei erklärte General Xiong, Regierung und Armee Chinas wollten die Beziehungen zu Deutschland ausbauen und die Zusammenarbeit und Freundschaft der Armeen beider Länder fördern.

Generalleutnant Dieter sagte, Deutschland lege großen Wert auf freundschaftliche Beziehungen zur chinesischen Armee. Ferner plädierte er für verstärkte Konsultationen und den weiteren Ausbau der Zusammenarbeit zwischen beiden Armeen.

(CRI/China.org.cn, 27. Juli 2004)
(ganzer Text)
Zitieren
#30
@Erich
Die Beziehungen zwischen Deutschland und China sind ja auch traditionell gut. Beredtes Zeugnis davon ist, daß China im 1.Weltkrieg dem Deutschen Reich anbot, es bei der Verteidigung von Tsingtao zu unterstützen. Auf jeden Fall wäre die VR China ein vertrauenswürdigerer Verbündeter als die verlogenen USA.
Zitieren


Gehe zu: