Nato vs. Iran
http://www.marineforum.info/html/wochenschau.html
Zitat:....

Die militärische Lage bleibt bisher ruhig, aber das könnte sich in der kommenden Woche ändern.

Am 16. September beginnt in der Region die von den USA ausgerichtete elftägige (bis zum 28. September) internationale Minenabwehrübung „International Mine Counter Measures Exercise” (IMCMEX 12). Etwa 20 Nationen wollen sich beteiligen, nicht alle aber mit Schiffen oder Booten. Einige Marinen entsenden nur Personal oder Beobachter, teils auch nur zu einem im Rahmen von IMCMEX in Bahrain durchzuführenden Symposium. Das Übungsgebiet von IMCMEX 12 reicht vom südlichen Roten Meer um die Arabische Halbinsel bis in den Persischen Golf, wobei die Meerenge des Bab-el-Mandeb (Eingang zum Golf von Aden), der Golf von Oman und die Seegebiete vor Bahrain regionale Schwerpunkte bilden. In bzw. nahe der Straße von Hormuz sind ausdrücklich keine Aktivitäten geplant. MarineForum wird die Übung in der nächsten WOCHENSCHAU näher vorstellen.

Die iranische Militärführung hat angekündigt, IMCMEX 12 „aufmerksam“ zu beobachten; eigene Aktivitäten in Form von „Gegenmanövern“ scheinen aber (noch) nicht geplant. Bisher bleibt es bei für die „zweite Oktoberhälfte“ angekündigten landesweiten Flugabwehr- und Luftraumverteidigungsübungen sowohl der regulären Streitkräfte als auch der Revolutionsgarden (IRGC).

In der Region stehen weiterhin drei Einsatzgruppen der US-Navy um die Flugzeugträger EISENHOWER und ENTERPRISE sowie den amphibischen Träger IWO JIMA. Die ENTERPRISE unterstützt mit ihren Kampfflugzeugen aus dem Arabischen Meer heraus die Operation „Enduring Freedom“ (Afghanistan). Die EISENHOWER operiert vermutlich weiterhin im Persischen Golf. Der Flugzeugträger JOHN C. STENNIS verlegt mit den Schiffen seiner Kampfgruppe im Pazifik in Richtung Golfregion und könnte bei zügigem Marsch gegen Ende dieser Woche dort eintreffen. Die JOHN C. STENNIS soll die ENTERPRISE ablösen; möglich ist allerdings, dass diese dann nicht sofort abläuft und damit dann vorübergehend drei Carrier Strike Groups der US Navy in der Region operieren.

...
Zitieren
Nach meiner Einschätzung ist seitens der Iranischen Marine am Rande von IMCMEX schon mehr im Busch.

Zitat:Bisher bleibt es bei für die „zweite Oktoberhälfte“ angekündigten landesweiten Flugabwehr- und Luftraumverteidigungsübungen sowohl der regulären Streitkräfte als auch der Revolutionsgarden (IRGC).

Vor dem Hintergrund israelischen Kriegsgeschreis, und der Inbetriebnahme neuer Radaranlagen und modernisierter Buk-M1 drängt sich eine Flugabwehrübung förmlich auf. Dann würde es sich aber um eine Übung vorrangig unter Beteiligung von IRIAF und IRIADF handeln.
Zitieren
http://www.marineforum.info/html/daily_news.html
Zitat:...

16 September

...

IRAN (related)
IRGC commander, Gen Mohammad Ali Jafari: Strait of Hormuz will be legitimate target in case Iran is being attacked.

...
Zitieren
Shahab3 schrieb:Rofl! Du weisst doch, der Iran ist laut US-freundlicher Quellen überall beteiligt, wenns mal irgendwo knallt.

Es ist offensichtlich, dass im Bereich der Rakentechnik und dem maritimen Bereich längst ein gewisser Austausch stattfindet. Ausbaufähig wäre vermutlich die Lieferung von Rohstoffen, Lebensmitteln und Haushaltswaren an Nordkorea. Möglicherweise könnten sie auch von ausländischer Expertise im Bereich panzerbrechender Waffen westlichen Urpsrungs profitieren. Interesse könnte ggf. auch an einem Lizenzbau ballistischer Raketen des Typs Fateh 110 bestehen, z.B. mit elektro-optischem Sucher. Umgekehrt verfügt Nordkorea über größe Expertise im Bau verbunkerter Anlagen für alles mögliche. Auch könnten sich im Panzerbau Synergieeffekte ergeben. Differenzbeträge des Austauschs könnten natülich u.a. in Öl und fertig montierten Atombomben ausgeglichen werden. :mrgreen:

:lol:
Zitieren
Zitat:Iran to ban its tourists from visiting European Union countries
Oct 25, 2012
...
According to the vice-chairman of the parliament’s energy committee, Nasser Soudani, the parliament has already prepared a "three-phase preemptive embargo package” against certain European states in retaliation of the sanctions against Iran.

In the first phase of the package, the EU states will be deprived from Iranian oil and in the second there will be a general ban on importing goods from EU states, he said.

“In the third phase Iranian tourists will be banned from visiting those (EU) states which impose sanctions on Iran,” the lawmaker added.

...
http://www.eturbonews.com/31920/iran-ba ... -countries

Zitat:Iran envoy to France blasts Eutelsat for media ban
Fri Oct 26, 2012 8:41AM GMT

Iran’s Ambassador to Paris Ali Ahani decries the “unilateral and irrational” decision by European satellite provider Eutelsat SA to impose a ban on the broadcast of several Iranian channels.
...
http://www.presstv.ir/detail/2012/10/26 ... media-ban/
Zitieren
Zitat:Iran to ban its tourists from visiting European Union countries
Oct 25, 2012
...
According to the vice-chairman of the parliament’s energy committee, Nasser Soudani, the parliament has already prepared a "three-phase preemptive embargo package” against certain European states in retaliation of the sanctions against Iran.

In the first phase of the package, the EU states will be deprived from Iranian oil and in the second there will be a general ban on importing goods from EU states, he said.

“In the third phase Iranian tourists will be banned from visiting those (EU) states which impose sanctions on Iran,” the lawmaker added.

...
http://www.eturbonews.com/31920/iran-ba ... -countries

Zitat:Iran envoy to France blasts Eutelsat for media ban
Fri Oct 26, 2012 8:41AM GMT

Iran’s Ambassador to Paris Ali Ahani decries the “unilateral and irrational” decision by European satellite provider Eutelsat SA to impose a ban on the broadcast of several Iranian channels.
...
http://www.presstv.ir/detail/2012/10/26 ... media-ban/
Zitieren
Zitat:EU-Parlament sagt Iran-Besuch ab

Sonntag, 28. Oktober 2012, 11:13 Uhr
Brüssel (Reuters) - Nach dem Verbot eines Besuchs bei den inhaftierten Trägern des Sacharow-Preises für Meinungsfreiheit hat das Europa-Parlament eine Abgeordnetenreise in den Iran abgesagt.

Er bedaure zutiefst, dass den Parlamentariern ein Treffen mit der Menschenrechtsanwältin Nasrin Sotudeh und dem sozialkritischen Filmemacher Dschafar Panahi verwährt worden wäre, teilte Parlamentspräsident Martin Schulz am Samstag mit.
...
http://de.reuters.com/article/worldNews ... 0R20121028

Zitat:German parliamentary delegation arrives in Iran
Sun Oct 28, 2012 10:16AM GMT

A four-member German parliamentary delegation has arrived in the Iranian capital of Tehran for a six-day visit, despite pressure from pro-Israeli groups to cancel the trip.

The German delegation, that arrived in Tehran late Saturday, will hold talks with senior Iranian lawmakers, Secretary of Iran's High Council for Human Rights Mohammad-Javad Larijani, Deputy Foreign Minister Mohammad-Mehdi Akhoundzadeh and Chairman of Iran's Chamber of Commerce, Industries and Mines (ICCIM) Mohammad Nahavandian.

The German parliamentarians are also scheduled to make a visit to the historical city of Isfahan in central Iran on Sunday.
...
http://www.presstv.ir/detail/2012/10/28 ... s-in-iran/
Zitieren
Zitat:EU-Parlament sagt Iran-Besuch ab

Sonntag, 28. Oktober 2012, 11:13 Uhr
Brüssel (Reuters) - Nach dem Verbot eines Besuchs bei den inhaftierten Trägern des Sacharow-Preises für Meinungsfreiheit hat das Europa-Parlament eine Abgeordnetenreise in den Iran abgesagt.

Er bedaure zutiefst, dass den Parlamentariern ein Treffen mit der Menschenrechtsanwältin Nasrin Sotudeh und dem sozialkritischen Filmemacher Dschafar Panahi verwährt worden wäre, teilte Parlamentspräsident Martin Schulz am Samstag mit.
...
http://de.reuters.com/article/worldNews ... 0R20121028

Zitat:German parliamentary delegation arrives in Iran
Sun Oct 28, 2012 10:16AM GMT

A four-member German parliamentary delegation has arrived in the Iranian capital of Tehran for a six-day visit, despite pressure from pro-Israeli groups to cancel the trip.

The German delegation, that arrived in Tehran late Saturday, will hold talks with senior Iranian lawmakers, Secretary of Iran's High Council for Human Rights Mohammad-Javad Larijani, Deputy Foreign Minister Mohammad-Mehdi Akhoundzadeh and Chairman of Iran's Chamber of Commerce, Industries and Mines (ICCIM) Mohammad Nahavandian.

The German parliamentarians are also scheduled to make a visit to the historical city of Isfahan in central Iran on Sunday.
...
http://www.presstv.ir/detail/2012/10/28 ... s-in-iran/
Zitieren
Der Parlamentssprecher Larijani ist der Auffassung, dass der Konflikt mit dem Westen nicht aus der Atomfrage herrührt.

Zitat:Iran’s Majlis (parliament) Speaker Ali Larijani says Western countries' anti-Iran measures have nothing to do with Tehran's nuclear energy program, but are the result of Iran foiling their plans to dominate the entire region. “They may say that Iran’s nuclear issue is the reason for the West’s moves against the country. They, themselves, know that they are lying,” Larijani said on Monday.
...
http://www.presstv.ir/detail/2012/10/29 ... te-region/
Zitieren
Der Parlamentssprecher Larijani ist der Auffassung, dass der Konflikt mit dem Westen nicht aus der Atomfrage herrührt.

Zitat:Iran’s Majlis (parliament) Speaker Ali Larijani says Western countries' anti-Iran measures have nothing to do with Tehran's nuclear energy program, but are the result of Iran foiling their plans to dominate the entire region. “They may say that Iran’s nuclear issue is the reason for the West’s moves against the country. They, themselves, know that they are lying,” Larijani said on Monday.
...
http://www.presstv.ir/detail/2012/10/29 ... te-region/
Zitieren
Umstellung auf Kriegswirtschaft:

Zitat:Iran stores supplies of staple goods sufficient for 1.5 years

TEHRAN, Nov. 7 (MNA) -- Iran has stored supplies of staple goods, which are sufficient for domestic consumption for a period of one and a half years, Iran’s State Commerce Organization’s Managing Director Abbas Qobadi said on Thursday.
...
He referred to red and wheat meats and edible oil as among the staples goods. Iran banned the export of around 50 basic goods
...
http://www.mehrnews.com/en/newsdetail.a ... ID=1738267

Zitat:Iran verbietet Import von Luxuswaren

Teheran Im Kampf gegen den dramatischen Wertverfall der Landeswährung Rial hat der Iran Medienberichten zufolge ein Importverbot gegen Luxusgüter verhängt.

Auf der Verbotsliste stünden 75 Produkte - von Autos und Laptops über Uhren und Mobiltelefone bis zu Kaffee und Toilettenpapier, berichtete die staatliche Zeitung «IRAN» am Donnerstag.

Das Importverbot sei bereits am Mittwoch in Kraft getreten, zitierte das Blatt den Leiter der Behörde für Wirtschaftsförderung, Hamid Resa Safdel.
...
http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/ ... y/18747470
Zitieren
Man kann sicher manche Autos, Unterhaltungselektronik oder auch Kaffee unter Luxusgut deklarieren. Aber wieso den Uhren oder gar Klopapier? Das ergibt doch wenig Sinn. Vor allem trifft das doch auch die kleinen Leute und hilft der eigenen Wirtschaft in keiner Weise.

Schneemann.
Zitieren
Die Reaktion der iranischen Regierung auf den Angriff im Finanzsektor sind technisch absolut richtig. Die Devisen werden für notwendige ausländische Güter benötigt, aber keinesfalls für jene Importware mit inländischem Pendant.
Zitieren
Zitat:Auf Satellit Hotbird die 19 Sendekanäle des Iran gesperrt
Eutelsat-Maulkorb auf US-Befehl
Von Volker Bräutigam

Schon bemerkt? Das Programm Press TV können Sie seit 15. Oktober nicht mehr auf Ihrer Wunderlampe im Wohnzimmer ansehen. Eutelsat SA, drittgrößter Satellitenanbieter weltweit, hat auf seinem Satelliten Hotbird die 19 Kanäle des Iran gesperrt. Press TV können Sie derzeit nur mehr in Schnipseln via Internet empfangen.
...
Ein Land, das man bereits mit wirtschaftlichen Repressionen überzogen hat und bedroht, es demnächst militärisch fertigzumachen, beraubt man geschickt seiner Mittel, die Weltöffentlichkeit zu informieren und um Solidarität zu bitten. Auf US-Befehl blockieren Europäische Koofmichs und Geldsäcke zugleich unseren Zugang zu Gegeninformationen und damit zu Erkenntnissen. Das verlangt nach Protest. Zensur bleibt Zensur.
...
Am 6. November hat Russland mit Iran vereinbart, die 19 Programme auf seine Satelliten zu nehmen und weltweit zu verbreiten. Wie schön. Der Hort globaler Informationsfreiheit wechselt seine Adresse.
...
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=18403
Zitieren
Zitat:Der Hort globaler Informationsfreiheit wechselt seine Adresse.
Hort globaler Informationsfreiheit? :lol: :lol:

Schneemann.
Zitieren


Gehe zu: