Islamistischer Terrorismus
Zitat:By Yuram Abdullah Weiler
A shot that should be heard round the world

TEHRAN, Oct. 22 (MNA) -- “The extremists are disbelievers,” said Imam Reza (AS).
On October 9, 14-year-old Pakistani activist Malala Yousafzai was shot by Taliban militants in the town of Mingora for speaking out against the extremists and promoting education for girls and women in the Swat Valley.

The Taliban tried to justify the attack by citing verses from the Holy Quran and hadiths. The West immediately seized upon this despicable crime and pointed an accusing finger at Islam.

This act may have been committed by someone who claims to be a Muslim and belongs to a fundamentalist group that professes to be Islamic, but Imam Reza (AS) would not even have considered whoever pulled the trigger a Muslim. Hence, Islam should not be blamed. The Taliban does not represent Islam any more than Rabbi Kahane’s Jewish Defense League of Zionist settler thugs represents the divinely revealed religion of Judaism or the Ku Klux Klan represents Christianity.
...
http://www.mehrnews.com/en/newsdetail.a ... ID=1726328
Zitieren
http://www.tagesschau.de/ausland/afghanistan2922.html
Zitat:Selbstmordattentat im Norden Afghanistans
Mehr als 30 Tote bei Anschlag auf Moschee

...
Zu dem Anschlag bekannte sich bislang niemand. Ähnliche Attentate wurden jedoch in der Vergangenheit von den islamistischen Taliban verübt. Zwar haben die Taliban im Süden und Osten des Landes den größten Einfluss, doch auch im Norden versuchen sie, ihre Macht auszubauen.
...

Stand: 26.10.2012 09:16 Uhr
Zitieren
http://www.tagesschau.de/ausland/afghanistan2922.html
Zitat:Selbstmordattentat im Norden Afghanistans
Mehr als 30 Tote bei Anschlag auf Moschee

...
Zu dem Anschlag bekannte sich bislang niemand. Ähnliche Attentate wurden jedoch in der Vergangenheit von den islamistischen Taliban verübt. Zwar haben die Taliban im Süden und Osten des Landes den größten Einfluss, doch auch im Norden versuchen sie, ihre Macht auszubauen.
...

Stand: 26.10.2012 09:16 Uhr
Zitieren
Zitat:Lebanese Army Arrests 2 Al-Qaeda Members

TEHRAN (FNA)- The Lebanese Army arrested two members of the terrorist al-Qaeda organization who sought to carry out acts of sabotage in the country.

The two Malaysian terrorists named Rafiq Mohammad Aref and Mohammad Zarrin Shaban who joined al-Qaeda in 2007 were arrested after they failed to infiltrate Syria to conduct terrorist attacks in the crisis-hit Muslim state.

The two were arrested in al-Hamra hotel and were handed over to Lebanon's marshal court for further investigations and trial.
...
http://english.farsnews.com/newstext.php?nn=9107115260
Zitieren
Zitat:Lebanese Army Arrests 2 Al-Qaeda Members

TEHRAN (FNA)- The Lebanese Army arrested two members of the terrorist al-Qaeda organization who sought to carry out acts of sabotage in the country.

The two Malaysian terrorists named Rafiq Mohammad Aref and Mohammad Zarrin Shaban who joined al-Qaeda in 2007 were arrested after they failed to infiltrate Syria to conduct terrorist attacks in the crisis-hit Muslim state.

The two were arrested in al-Hamra hotel and were handed over to Lebanon's marshal court for further investigations and trial.
...
http://english.farsnews.com/newstext.php?nn=9107115260
Zitieren
Zitat:Indonesien

Anschlag auf US-Botschaft vereitelt

In Indonesien sind elf Verdächtige festgenommen worden, denen die Polizei die Planung einer Reihe von Anschlägen vorwirft, unter anderem auf die amerikanische Botschaft in Jakarta. In Indonesien haben die Sicherheitskräfte nach eigenen Angaben einen Bombenanschlag auf die amerikanische Botschaft vereitelt. Elf mutmassliche Islamisten, die zu einer neuen militanten Gruppe gehörten, seien festgenommen worden, teilte die Polizei am Samstag mit. [...]

Weitere Anschläge geplant

Die Gruppe habe auch Anschläge auf das Konsulat der USA in der Stadt Surabaya und eine Sondereinheit der Polizei vorgehabt.
http://www.nzz.ch/aktuell/international ... 1.17729662

Schneemann.
Zitieren
Zitat:Indonesien

Anschlag auf US-Botschaft vereitelt

In Indonesien sind elf Verdächtige festgenommen worden, denen die Polizei die Planung einer Reihe von Anschlägen vorwirft, unter anderem auf die amerikanische Botschaft in Jakarta. In Indonesien haben die Sicherheitskräfte nach eigenen Angaben einen Bombenanschlag auf die amerikanische Botschaft vereitelt. Elf mutmassliche Islamisten, die zu einer neuen militanten Gruppe gehörten, seien festgenommen worden, teilte die Polizei am Samstag mit. [...]

Weitere Anschläge geplant

Die Gruppe habe auch Anschläge auf das Konsulat der USA in der Stadt Surabaya und eine Sondereinheit der Polizei vorgehabt.
http://www.nzz.ch/aktuell/international ... 1.17729662

Schneemann.
Zitieren
http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...73912.html


Zitat:19.12.2012
Propagandavideo

Salafisten drohen mit Geiselnahmen

Von Jörg Diehl, Düsseldorf

In einem verstörenden Propagandavideo rufen Gefolgsleute des Bonner Messerstechers Murat K. dazu auf, den Häftling freizupressen. Zu diesem Zweck sollen Deutsche als Geiseln genommen werden. Sicherheitsexperten nehmen den Film ernst - man prüfe dessen Hintergründe.
Zitieren
Die Geister, die man rief?
Zitat:United Arab Emirates arrests 'al-Qaeda terror suspects'

Seven members of an alleged al-Qaeda cell have been arrested over plans to attack targets in the United Arab Emirates, officials tell state media. The group was planning actions which compromised the Gulf nation's security, according to state news agency WAM.

An unidentified source told the agency the cell recruited people, promoted al-Qaeda and provided finances and logistical support to the organisation. All seven members are believed to be Arab nationals.
http://www.bbc.co.uk/news/world-middle-east-22196058

Schneemann.
Zitieren
Zitat:Zwei Personen in Kanada festgenommen

Polizei vereitelt Terroranschlag auf Fernzug

Die Polizei in Kanada hat zwei Terrorverdächtige festgenommen, die einen Anschlag auf einen Zug geplant haben sollen. Die Männer im Alter von 30 und 35 Jahren sollen "auf Anweisung" des Terrornetzwerks Al Kaida im Iran gehandelt haben, wie die Polizei auf einer Pressekonferenz berichtete. Es gebe aber "keine Hinweise, dass diese Angriffe staatlich gefördert wurden", sagte James Malizia von der kanadischen Polizei. Ein iranischer UN-Sprecher wies umgehend die Darstellung zurück, das Terrornetzwerk könnte vom Iran aus operieren.

Keine kanadischen Staatsbürger

Laut Malizia sind die Verdächtigen keine kanadischen Staatsbürger. Sie wohnten aber in Montreal und Toronto. Zu ihrer Nationalität wollte er sich aber nicht äußern. Ihre Anschlagspläne hätten "nicht auf ihrer ethnischen Herkunft, sondern auf Ideologie beruht".
http://www.tagesschau.de/ausland/kanada ... ag100.html

...außerdem...
Zitat:Terror-Vorwurf: Spanische Behörden nehmen Extremisten fest

Die spanische Polizei hat nach eigenen Angaben zwei mutmaßliche Qaida-Mitglieder festgenommen. Ihr Fahndungsprofil ähnelt offenbar dem der Attentäter von Boston. Die Verdächtigen sollen sich in letzter Zeit radikalisiert und verstärkt islamistische Seiten im Internet frequentiert haben.

Madrid - Die Verdächtigen wurden in den Provinzen Saragossa und Murcia aufgespürt: Die spanische Polizei hat zwei mutmaßliche islamistische Terroristen festgenommen. Die beiden Männer stünden nach Angaben der Ermittler im Verdacht, einer Zelle des Terrornetzes al-Qaida im Maghreb anzugehören, teilte das Madrider Innenministerium am Dienstag mit.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/a ... 96024.html

Schneemann.
Zitieren
Zitat:Al Kaida im Iran ...
Nee ist klar... sind vom Irak 2003 nach Iran gewechselt oder? :roll:
Zitieren
Zitat:Tanzania church attack: Saudis held for 'act of terror'

Eight people - four Saudi nationals and four Tanzanians - have been arrested in connection with the bombing of a new Roman Catholic church in the northern Tanzanian city of Arusha on Sunday. The Saudis were detained as they tried to cross into Kenya, police said.

At least two people were killed by the blast, which President Jakaya Kikwete condemned as "act of terrorism".
http://www.bbc.co.uk/news/world-africa-22425364

Schneemann.
Zitieren
Zitat:Yemen says it has foiled an al-Qaeda plot

Yemen says it has foiled an al-Qaeda plot to blow up oil pipelines and seize some of the country's main ports. Security remains tight - and hundreds of armoured vehicles have been deployed to protect key targets. Both the US and UK have withdrawn diplomatic staff from Yemen, prompted by intelligence reports of renewed terrorist activity.

The US is reported to be preparing special operations forces for possible strikes against al-Qaeda in Yemen.
http://www.bbc.co.uk/news/world-middle-east-23598516

Hierzu auch:
Zitat:US-Drohne tötet mindestens sechs mutmaßliche Islamisten im Jemen

Aden (Reuters) - Im Jemen haben die USA mit einem Drohnenangriff mindestens sechs mutmaßliche Al-Kaida-Mitglieder getötet. Der unbemannte Flugkörper habe mindestens sechs Raketen auf zwei Fahrzeuge in einer abgelegenen Gegend rund 70 Kilometer nördlich der Provinzhauptstadt Atak abgefeuert, berichteten am Mittwoch Vertreter örtlicher Behörden und Augenzeugen. Erst am Dienstag waren vier mutmaßliche Al-Kaida-Kämpfer durch einen Drohnenangriff getötet worden. Am selben Tag hatten die USA nach einer verschärften Terrorwarnung ihre Bürger aufgefordert, den Jemen sofort zu verlassen. Zudem zogen die USA und Großbritannien ihr Botschaftspersonal ab.

Seit dem 28. Juli sind bei US-Drohnenangriffen im Jemen mindestens 20 mutmaßliche Islamisten getötet worden...
http://de.reuters.com/article/worldNews ... 2920130807

Schneemann.
Zitieren
Zitat:08.08.2013 | 11:19 Uhr
Radikale Islamisten: Deutsche auf Dschihad in Syrien
...
Dem Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) und dem Bundeskriminalamt (BKA) liegen derzeit Erkenntnisse zu mehr als 120 Islamisten vor, die aus Deutschland Richtung Syrien ausgereist sind. Ihr Ziel sei es, dort zu kämpfen oder den Widerstand gegen das Regime auf andere Weise zu unterstützen. "Syrien hat eine hohe Affinität, weil die Kämpfer glauben, in dem Land die Scharia aufbauen zu können", sagte der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz Hans-Georg Maaßen schon im Juni während der Vorstellung des Jahresberichts seiner Behörde. Vor knapp zwei Monaten ging der Verfassungsschutz noch von 60 deutschen Kämpfern in Syrien aus, inzwischen hat sich ihre Zahl verdoppelt.
...
Der Großteil der deutschen Kämpfer entstammt der salafistischen Bewegung. "Man kann sagen: Der Salafismus ist die Durchgangsstation zum Terrorismus", so Maaßen. Der Verfassungsschutz schätzt die Zahl der Anhänger der radikalislamischen Glaubensausrichtung auf rund 4500 Personen in Deutschland. 2011 sollen es noch 700 Anhänger weniger gewesen sein.

Besonders affin für die Lehren der Salafisten sind nach Auffassung des Verfassungsschutzes Jugendliche.
...
"Das Weltbild der Salafisten, das Menschen in gut und böse, gläubig und ungläubig einteilt, hat in Europa vor allem für Konvertiten und muslimische Migranten der zweiten und dritten Generation eine hohe Anziehungskraft. In der salafistischen Ideologie finden sie leicht verständliche und einfach zu befolgende Handlungsanweisungen und eine vermeintlich feste Struktur, an der sie ihr Leben ausrichten können", so Marcus Gerngroß, Sprecher des Landesamts für Verfassungsschutz in Hessen.
...
http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Polit ... yrien.html
Zitieren
Al Kaida ist auf dem zuvor unerreichten Gipfel ihrer Macht und Ausbreitung. Es ist daher Zeit sich anzusehen, wer dafür die Verantwortung trägt. An andere Stelle wurde bereits über die immer offenere amerikanische Kritik an Rolle der Türkei bei der Stärkung der Al-Nusrah in Syrien berichtet. Meiner Meinung müsste Washtington, sofern denn Klärungsbedarf überhaupt gesehen wird, aber auch der Frage nachgehen, wer die Dominanz der Radikalislamisten in Somalia, Yemen und Libyen zu verantworten hat. In Somalia hat die al-Shabaab Miliz offen ihren Zusammenschluss mit Al Kaida verkündet, in Libyen haben Al Kaida Mitglieder den Premierminister festgenommen und dann nach Verhandlungen wieder auf freien Fuß gesetzt, Im Jemen kontrolliert die Al Kaida ganze Landesteile. Die Situation in Mali mit dem lokalen Al Kaida Ableger "Ansar Dine" ist nach ein paar militärischen Erfolgen ebenfalls eigentlich nicht im Griff. Afghanistan und Pakistan schaut es nicht ander aus. Spätestens hier hätte der Fokus zwangsläufig auf weitere enge US Verbündete fallen müssen, vornehmlich und ganz speziell Saudi Arabien. Aber es ist so auffällig still...
Zitieren


Gehe zu: