Ein "wenig" über Serbien...
#31
Scherben bringen Glück, so wird´s wenigstens nicht so schnell langweilig.
Auch gegenüber dem M-84 sollen die landwirtschaftlichen Maschinen sehr gut funktioniert haben, in der Spitze sollen es bis zu 14 Stück gewesen sein, es gab ja viel zu ernten.
Leo?, was für Leo?, einen oder mehrere Leo´s hat da unten bestimmt niemand gesehen, vor allem nicht in Ostslavonien, weil die waren ja natürlich auch nie da Big Grin

Die Bilder der landwirtschaftlichen Maschinen würde ich gerne mal sehen ( PM )
Zitieren
#32
@Deki 3000
Das Projekt NDT ist eine weitere von einigen Studien der Konzeption eines neuen Kampfpanzers basierend auf dem M-84 bzw. dem Prototyp Vihor. Ende der 80´iger bis zum Anfang des Krieges 1991 wurde an einem neuen Konzept und Entwicklung des M-84 Nachfolgers gearbeitet. Aus Geldmangel und der durch den Krieg verlorenen Kapazität der Produktionshallen von Djure Djakovic in Slavonski Brod sowie Herstellern wichtiger Panzerkomponenten und Elektronik in Slovenien und Bosnien wurde das Projekt jedoch Anfang-Mitte der 90´ziger Jahre eingestellt. Es ist mir bisher nicht bekannt das dieses wieder ernsthaft ins Leben gerufen wurde. Auch wenn Interesse besteht zusammen mit einem anderen Land ( es gab und gibt Gespräche mit Kroatien und anderen Nachbarländern ) gemeinsam einen Panzer zu entwickeln oder zu bauen, sind nach letzten Informationen vorerst die Modernisierung, umstellung auf Nato Standart und Verkleinerung aller Waffengattungen, sowie Verkauf älteren Gerätes geplant. Da aus politischen Gründen zumindest derzeit keine gemeinsame Herstellung des Kroatischen Panzers Degman in Frage kommt und dieser in der momentanen politischen Lage in Kroatien auch nicht nach Serbien verkauft würde, auch wenn hierzu noch nicht das letzte Wort gesprochen zu sein scheint, bestehen auch Überlegungen aus Kostengründen russische T-72 zu kaufen und auf T-90 Standard zu modifizieren oder gleich
T-90 zu kaufen. Diese Pläne befinden sich aber nach wie vor in der Warteschleife bis die Wirtschaft des Landes stabilisiert ist und wieder mehr Geld für Rüstungsausgaben zu Verfügung steht. Westliche Muster waren bisher nicht in Betracht genommen worden und wären auch deutlich teurer. Eine endgültige Entscheidung ist bisher jedoch nicht gefallen, da im Moment in Serbien die Priorität in der Modernisierung und Stärkung der vor allem durch die Natobombardierungen geschwächten Luftwaffe und Luftabwehr besteht.

http://naoruzanje.paracin.co.yu/0435.jpg
Zitieren
#33
@CommanderR.

Der Verlust der Produktionshallen Kroatiens hat die Entwickliung in der Tat gestoppt.
Aber das dieses Panzer-Model überhaupt ausgestellt wurde ist doch sehr interessant. Ich denke das ist der Vihor...wieso wurde der nochmal ausgegraben???

Ach ja...hab gerade noch paar Bilder gefunden:
[Bild: http://members.lycos.co.uk/oklop/m84-97.jpg]
Weitere Bilder des M-84 ERA - Projektes....( von dem ich am meisten weiß)

Aber wie du schon sagtest und wie ich im Bericht geschrieben habe, haben die Pläne zur Moderniserung der OMJ (gepazerte Landstreitkräfte) zunächst eine geringere Priorität.
Deshalb kann man überhaupt nicht genau sagen welcher Panzer in Zukunft in der Serbischen Armee dienen wird.


In Sachen Luftwaffe und Luftverteidigung weiß ich auch nicht mehr als ich geschrieben habe.
Auserdem könnte ich mir denken das Serbien einige S-300 holen würde. Man munkelt ja das Serbien schon einige dieser Flugabwehr systeme hat. Glauben kann ich das aber weniger.
Auch Kroatien soll angeblich paar S-300er haben...
Zitieren
#34
Kroatien hat Mitte der 90´ziger eine Batterie S-300 aus der Ukraine für rd. 150 Mio. US$ gekauft, das ist seit langem ein offenes Geheimnis, da diese ja bereits bei der Militärparade 1995 gezeigt wurde. Geheimdienstkreise geben an das ein Teil davon in den letzten Jahren von Kroatien an Israel geliefert wurde, da die Israelis großes Interesse daran hatten durch Erforschung dieses mit zu den weltbesten gehörenden Waffensystems ihre Luftwaffe besser zu schützen, da auch Syrien anscheinend einige davon besitzt. Angeblich entwickelt Israel derzeit Stör-und Abwehrmechanismen gegen
die S-300. Das Serbien zumindest ein Paar S-300 bekommen hat halte ich für durchaus möglich, wenn auch das Meißte gegen die Nato Luftangriffe zum Einsatz gekommen sein dürfte und kaum noch etwas verblieben sein dürfte, wenn dann zumindest nicht mehr besonders viele, falls nicht in der Zwischenzeit wieder ein paar unter Geheimhaltung ins Land gelangt sind.
Der Abschuss einer F-117 über Serbien ( inoffiziell waren es sogar 2 ) sowie einiger F-15, F-16, F-18 sowie anderer Natoflugzeuge, trotz aller Abwehrmaßnahmen und Täuschkörper selbst in sehr großen Höhen muß demnach durch eine S-300 oder ein vergleichbares System erfolgt sein.
Die Priorität ist daher bei der Luftwaffe und Luftabwehr, da trotz harter Gegenwehr die Luftwaffe und Luftabwehr stark geschwächt wurde und vor allem ein Großteil der Luftabwehrraketen "aufgebraucht" wurde.
Zitieren
#35
Zitat:Das Serbien zumindest ein Paar S-300 bekommen hat halte ich für durchaus möglich, wenn auch das Meißte gegen die Nato Luftangriffe zum Einsatz gekommen sein dürfte und kaum noch etwas verblieben sein dürfte, wenn dann zumindest nicht mehr besonders viele, falls nicht in der Zwischenzeit wieder ein paar unter Geheimhaltung ins Land gelangt sind.
Serbien hatte definitiv keine S-300 Luftabwehrsysteme (das hätten sie gerne gehabt zur dieser ZeitBig Grin) als sie von der Nato angegriffen wurden.Die westlichen Geheimdienste haben erstmal ein paar Monate nach den Systemen gesucht als sie keine im Land gefunden haben begann der Angriff.Sonst hätte es über Serbien Natoflugzeuge geregnet.:laugh:

Zitat:Der Abschuss einer F-117 über Serbien ( inoffiziell waren es sogar 2 ) sowie einiger F-15, F-16, F-18 sowie anderer Natoflugzeuge, trotz aller Abwehrmaßnahmen und Täuschkörper selbst in sehr großen Höhen muß demnach durch eine S-300 oder ein vergleichbares System erfolgt sein.
Zwar wurde der Abschuss einer F-117A am 27. März 1999 über Jugoslawien mit TAMARA in Verbindung gebracht. Neuere Informationen lassen allerdings den Schluss zu, dass dabei mehrere herkömmliche Radarsysteme sowjetischen Ursprungs in Verwendung waren.

Mit einem improvisierten Netzwerk aus alten UHF-Radargeräten, sowie möglicherweise auch mit Geheimdienstinfos über die ungefähre Flugroute und den Zeitpunkt des Abfluges von Aviano, gelang es der Jugoslawischen Flugabwehr offenbar genug Informationen über den Flugpfad der "Nighthawk" zu sammeln, um das Flugzeug des 49th FW / 8th FS mit einigen Almaz S-125 Pechora Raketen (SA-3) und der finalen Zuhilfenahme einer veralteten MiG-21 vom Himmel zu holen.

http://www.airpower.at/news03/0613_stea ... ealth1.htm

Damit war die Stealth-Legende vorbei:laugh::laugh::laugh:
Zitieren
#36
Halte den ganzen Zauber immer noch für ein fake. Jedes blödes Gerät bombardieren die Amis wenns runtergeholt wird. Und ausgerechnet ne F-117 deren Beschchtung nicht mal Feuerfest ist lassen sie einfach so liegen:frag: Da stinkt doch was:misstrauisch:
Zitieren
#37
Vor allem den Piloten haben die Marines noch die Nacht rausgeholt.
Zitieren
#38
Vielleicht waren die Serben schneller als die Amis!Wink
Zitieren
#39
Ja klar und deswegen haben die Amis den Piloten vor den Serben rausgeholt. Ein Jabo fliegt schneller als ein CSAR Hubschrauber, der den Pilot gerettet hat. Wäre also wirklich kein Problem gewesen, das Wrack zu bombardieren.
Zitieren
#40
Vielleicht waren die Serben schneller als die Amis!

Ich bin zwar neu hier,und bin kenner der serbischen Armee.

a) Die Sreben haben den Piloten gefangen genommen wurde aber später durch verhandlungen wieder freigelassen.
b) die Serben besitzten die S-300 (habe Info aus dem jahr 2000)
Zitieren
#41
Danach wurde der Pilot nicht gefangengenommen, sondern von CSAR Kräften geborgen:
http://news.bbc.co.uk/1/hi/world/europe/313465.stm
http://www.fas.org/man/dod-101/sys/ac/f-117.htm
http://home.snafu.de/veith/Texte/Stealth.htm
Zitieren
#42
Danach wurde der Pilot nicht gefangengenommen, sondern von CSAR Kräften geborgen

Ja das sagen die Amis,man konnte alle Seiten nicht Trauen was die nachrichtenlage anging.(siehe Irak Krieg 2003 z.b: Befreiung der Jessica Lynch) :pillepalle:
Aber was mich mal Interressiert sind die tatzächlichen Nato verluste.
Wer weiß darüber was ?
Zitieren
#43
http://home.snafu.de/veith/Texte/flgzNATO.htm

Hier müßte irgendwo drin was drin stehen. betreff: F117 Pilot
Zitieren
#44
Wenn die Amerikaner das Flugzeugwrack wirklich hätten zerstören wollen hätten sie dies spätestens 2 Stunden nah dem Absturz getan. Warum also haben sie es nicht? Die müssen doch nen Grund gehabt haben. Wenn ich mal weiterspinne, lag es vielleicht sogar im Interesse bestimmter amerikanischer Kreise eine F-117 zu verlieren? Der beste Weg Neuanschaffungen zu begründen ist das das bisherige Material den Anforderungen nicht mehr gewachsen ist. Haben sie vielleicht den Tip über Zeitpunkt und Kurs der Maschine absichtliche durchgegeben? Weshalb wurden die Waffenschächte "grundlos" geöffnet? Sicherlich, das ganze grenzt an eine Verschwörungstheorie aber mal im Ernst, die F-117 hat zig Einsätze geflogen ohne auch nur ein einziges mal beschossen worden zu sein und ausgerechnet die vergleichweise schwache Luftabwehr der Serben soll eine erwischt haben. Ich finde die ganze Aktion höchst verdächtig...
Zitieren
#45
Serbien hat endgültig keine S-300 Systeme!!! An ihrem vorigen und gegenwärtigen Status würde das gerade zu viel sein. Ich war einmal als ein Turist in Beograd und habe das Waffenmuseum gesehen! Dort steht alles, was die Serben im Krieg gegen NATO zerstört hatten. Nur einige Teile des F-117 und F-16 und das ist alles! Für andere Ansprüche gibt es keine einzigen Beweise, gerade einige idiotische Webpages. Es gibt auch viele HARM Raketen und leere Kraftstofftanks (was für eine Trophäe:juhuSmile. Man kann auch persönliche Artikel der 3 gefangenen US-Soldaten wie das 12.7 mm Browning-Maschinengewehr:pillepalle: sehen. Ich verstehe nicht, wie 3 Soldaten diese Waffe, zusammen mit ihrer M-16s tragen können. Ich glaube, das es alles gerade Propaganda ist. Nichts Ungewöhnliches, leider! Confusedchlaf:
Zitieren


Gehe zu: