Die russische Luftwaffe
#1
http://www.airpower.at/news04/0129_rfaf/index.html

Russische Luftwaffe 2004

Zwischen Modernisierung und Desintegration


Zitat:Zu Zeiten der UdSSR hatte das Militär einen Anteil von 7-11% am sowjetischen Nationalprodukt. Heuer sind es im etwas kleineren Russland noch 2,69% am russischen Nationalprodukt - 0,31% weniger als der russische Sicherheitsrat es für 2004 forderte.
Immerhin, mit 411,5 Mrd. Rubel (EUR 11,56 Mrd.) kriegt das russische Militär 20% mehr Geld als letztes Jahr (allerdings gibt es auch eine entsprechend hohe Inflation), 14,2% (Rb 58 Mrd.) davon fließen in neu Ausrüstung und 13,4% (Rb 55 Mrd.) in Forschung und Entwicklung.
Trotzdem, der Anteil der russischen Luftwaffe (RFAF) an den 58-Rubelmilliarden für Beschaffungen sank und beträgt im Jahr 2004 nur etwa 15-16% (ca. Rb 9 Mrd. / ca. EUR 253 Mio.). Vor der Vereinigung der vormals unabhängigen Luftverteidigungskräfte und der Luftwaffe hatte jeder der beiden Teilstreitkräfte für sich ca. 15-16% Anteil am Beschaffungsbudget.
Generaloberst Vladimir Mikhailov, C-in-C der RFAF, bezeichnete die Situation als radikal verändert und unvorteilhaft für die RFAF. Trotz einer Steigerung des Militärbudgets um 20% leide die RFAF unter einer mangelnden Finanzierung. Seinen kleinen Anteil am Beschaffungsbudget bezeichnete er als "Ansporn zum Denken". Um Budgetmittel frei zu machen muss daher überflüssige und teure Hardware an die Industrie verkauft oder via Rosoboronexport ins Ausland exportiert werden...........
[Bild: http://www.airpower.at/news04/0129_rfaf/...rbases.jpg]
Luftwaffenbasen im russischen Riesenreich: 11 Zeitzonen und 19.990 km Aussengrenzen
Zitieren
#2
Zitat:Luftwaffenbasen im russischen Riesenreich: 11 Zeitzonen und 19.990 km Aussengrenzen
Dazu darf man im Extremfall eine 25.000 km lange Küstenlinie adieren... Confusedchock:
Zitieren
#3
Zitat:Grosses Luftlandemanöver im Gebiet Kostroma
MOSKAU, 25. März. /RIA "Nowosti"/. Kampfflugzeuge der 61. Armee der russischen Luftstreitkräfte haben im Rahmen eines Luftlandemanövers erfolgreich Armeeangehörige und Kriegstechnik abgesetzt.
Dies teilte der Oberbefehlshaber der russischen Luftstreitkräfte Armeegeneral Wladimir Michailow der RIA "Nowosti" mit.
„Zwölf Flugzeuge vom Typ Il-76MD haben auf dem Flugplatz Budichino im Gebiet Kostroma /Zentralrussland/ 991 Armeeangehörige und drei Kriegsmaschinen abgesetzt", sagte Michailow.
Seinen Worten nach hätten die Maschinen Il-76MD während der Übung hohe Leistungen demonstriert. „Momentan verfügen die Luftstreitkräfte über mindestens 100 solche Maschinen", ergänzte der Oberbefehlshaber.
Michailow unterstrich, dass die Intensität der Kampfausbildung nach dem Amtsantritt des neuen Befehlshabers der Luftlandetruppen gestiegen war.
„Allein im Winter wurden mehr als 30 000 Fallschirmjäger von der Luft aus abgesetzt, 10 000 davon unter Einsatz von Il-76", präzisierte er.
Im Rahmen der Übung, die am 22. März begonnen hat, wird das Zusammenwirken der 61. Luftarmee des Obersten Kommandos (militärische Transportflugzeuge) und der Luftlandetruppen bei der Erfüllung gemeinsamer Aufgaben trainiert.
(..)
http://www.russlandonline.ru/mainmore.ph...ditem=1381
Zitieren
#4
Zitat:intelligenzija postete
Zitat:„Allein im Winter wurden mehr als 30 000 Fallschirmjäger von der Luft aus abgesetzt, 10 000 davon unter Einsatz von Il-76", präzisierte er.
http://www.russlandonline.ru/mainmore.ph...ditem=1381
Eine erstaunliche (fragliche?) Zahl, da die russischen Streitkräfte zur Zeit ja nur noch 3 Luftlandedivisionen mit ca. je 6'000 Mann Personalstärke haben und dazu einige Einheiten in Tschetschenien im Einsatz sind:

98th Airborne Division, Militärdistrikt Moskau
76th Airborne Division, Militärdistrikt St. Petersburg
7th Airborne, Militärdistrikt Kaukausus
dazu eine Trainingseinheit im Miltärdistrikt Sibiren (Novosibirsk)

(Quelle: WDA 2003, Mönch Verlag)
Zitieren
#5
Ich würd eher sagen , das sind Zahlen der durchgeführten Einsätze bei Übungen , daher sind viele mehrfach zum Einsatz gekommen .
Glaub eher nicht , dass jeder Soldat exakt 1mal zum Einsatz kam .
Jan-Hendrik
Zitieren
#6
Die russ.Luftwaffe kauft dieses Jahr mächtig ein vor ein paar Wochen wurden bei den Arsenyev und Rostov Hubschrauberwerke (MIL) mehrere Hubschrauber bestellt:

ein paar Mil-26 (moderne Ausführung)
ca.80 Mil-24PN
50 Mil-28N

Und im diesem Jahr sollen die Erprobungen der Kampfhubschrauber KA-50/52 bei der Luftwaffe abgeschlossen sein die dann nach einer modernisierung für Spezialeinheiten angeschaft werden.
Zitieren
#7
Na ja so allmählich kommt die Russische Wirtschaft ja auch wieder in Schwung und die Russischen Ingenieure haben ja in den letzten Monaten einiges an Interessanten Kriegsgerät vorgestellt.
Wieso sollten die Russen nicht endlich mal aus der Schattenarmee der Sowjetunion eine moderne Russische Armee (mit Luftwaffe) machen.
Vielleicht werden sie es ja noch brauchen.



Der Schakal
Zitieren
#8
Die russ.Luftwaffe will dieses Jahr ihre Bestände an Su-25 Erdkampfflugzeugen auf den neuesten Stand (Su-25TM) bringen und eine unbestimmte Anzahl am neuen Su-39 Flugzeugen kaufen.
Zitieren
#9
Quelleeeee bitteeeee
Zitieren
#10
@intelligenzija

Das habe ich vor ein paar Tagen in einer russ. Militärsendung gesehen ein Luftwaffensprächer hat das verkündet!
Zitieren
#11
Geil, du hast russisches Fernsehen? Oder streamst du den Ersten?
Zitieren
#12
@intelligenzija

Ja so rund 20 Kanäle über Sat!
Wenn du interesse hast kannst mir ja eine Nachricht schicken und erkläre dir wie ich das mache oder wie du die Kanäle empfangen kannst.Wink
Zitieren
#13
@VSS / Intelligenzija
Dafür gibts ja wohl eher PMs, hier ists :ot:
Zitieren
#14
Weiß einer wer den Zuschlag für die Entwicklung des neue russ. strategischen Bomber der die Bomber Tupolew Tu-95MS, Tupolew Tu-22M-3 bzw. Tu22M-5 und der Tupolew Tu-160 ablösen soll bekommen hat?
Den die Ausschreibung hat im Jahr 2000 begonnen.
Aber es ist sehr wahrscheinlich das das Projekt T-60S von Suchoj wieder aufgenommen wird oder die Erkenntnisse die bei der Entwicklung des T-60s gemacht wurden in den neue Bomber einfliessen.

T60s:
[Bild: http://www.sergib.agava.ru/russia/sukhoi...es/t60.jpg]
Zitieren
#15
Hier, die neue AA-X-13.
http://www.military.cz/russia/air/weapo ... 7/r-37.htm

Einsatzradius von max. 400km!
Davon 150km für Jäger mit 6g und zwei Versuchen!
Ausserdem einen durchweg aktiven Radar. Also völlig Autonom das ding.
Zitieren


Gehe zu: