Kometen
#16
http://www.faz.net/aktuell/wissen/weltr ... 84974.html
Zitat:Rosetta erreicht Kometen
Jagdglück im All

Nach zehn Jahren Flug durchs All hat die Raumsonde Rosetta den Kometen „Tschurjumow-Gerasimenko“ erreicht. Rund eine Milliarde Euro kostet die technische Meisterleistung Europas. Das ist kein rausgeworfenes Geld.
Ein Kommentar.
06.08.2014, ...
Zitieren
#17
http://www.sueddeutsche.de/wissen/stard ... -1.2090236
Zitat:17. August 2014 09:12

Stardust-Mission
Staub von einer fremden Welt

Eine Sonde hat die ersten Staubteilchen von außerhalb des Sonnensystems zur Erde gebracht. Wissenschaftler sind erstaunt über die Zusammensetzung der kostbaren Partikel
.
...

...
Staub aus dem Schweif eines Kometen

Das Raumfahrzeug hatte vor zehn Jahren den Kometen Wild-2 angesteuert und zwei tennisschlägergroße Staubfänger in seinen Schweif gehalten; eine Schicht von 132 kleinen Quadern eines luftigen Gels, segmentiert von Alufolie, hatte Millionen Kometen-Partikel aufgefangen. Doch auf der Rückseite der Fänger hatten die Erbauer der Sonde eine solche Schicht auch für Staubteilchen angebracht, die aus den Tiefen des Alls kamen.
Zitieren
#18
http://www.faz.net/aktuell/technik-moto ... 14877.html
Zitat: Sonde Rosetta auf Kometenkurs
Treffsichere Landung auf 6,4 Milliarden Kilometer in Vorbereitung

Die Sonde Rosetta bereitet ihre Landung auf dem Kometen Tschuri.
Eine technische Meisterleistung der Raumfahrer in Darmstadt steht bevor. Doch wie lange wird der Treibstoff reichen?
28.08.2014 ...
Zitieren
#19
das wird spannend
http://www.sueddeutsche.de/wissen/astro ... -1.2174275
Zitat:18. Oktober 2014 09:10

Komet soll den Mars einstauben

An diesem Sonntag rast ein Komet gefährlich nahe am Roten Planeten vorbei - ein extrem seltenes Ereignis, das nur alle Millionen Jahre eintritt. Den Marsmissionen könnte der Brocken gefährlich werden.


...
Mars Odyssey, seit 13 Jahren aktiv, soll sich um die Staubhülle und den Schweif kümmern. Maven, die jüngste US-Sonde im Mars-Orbit, wird erkunden, ob sich die obere Atmosphäre des Planeten erhitzt. Beobachtet wird zudem von der Mars-Oberfläche aus - mit dem seit mehr als zehn Jahren aktiven Rover Opportunity und dem jüngeren Bruder Curiosity. "Normalerweise müssten wir eine Raumsonde bauen und zu einem Kometen schicken. In diesem Fall kommt der Komet einfach vorbei", sagt Kelly Fast.
Zitieren
#20
Bilder von der Kometenpassage am Mars
http://mars.nasa.gov/news/whatsnew/inde ... ewsID=1738
Zitieren
#21
Die Tagesschau sieht den Erfolg,
http://www.tagesschau.de/inland/rosetta ... n-119.html
Zitat:Touchdown in Etappen

"Philae" nach Landehopsern auf Sendung

Stand: 13.11.2014 17:42 Uhr
....
bei der FAZ steht das Problem des unvortelhaften "Lande-"Platzes am Anfang der Berichterstattung:
http://www.faz.net/aktuell/wissen/erlei ... 64367.html
Zitat:Rosetta-Mission

„Philae“ braucht jetzt Power

Da vibrierte mehr als nur die Stimmen der Raumfahrer: Die Erleichterung bei den Kometenjägern ist nach der holprigen Landung auf dem Kometen zu spüren: „Philae“ steht auf festem Grund. Die Frage ist nur: Wie lange reicht der Strom und was tun gegen die Kälte?
...
Zitieren
#22
http://www.tagesschau.de/ausland/rosett ... n-125.html
Zitat:"Philae"-Batterien leer

Der Rest ist Schweigen


Stand: 15.11.2014 12:47 Uhr
...

Hoffen auf mehr Sonne für die Solarzellen

Möglicherweise kann das Labor wieder Energie tanken, wenn der Komet sich in Richtung Sonne bewegt. "Das wird aber wahrscheinlich nicht in den nächsten zwei Monaten sein", sagte der technische Leiter des Landers, Koen Geurts, vom Kontrollzentrum des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Köln. Dann allerdings dürfte "Philae" der Hitze nicht lange standhalten.
...
Zitieren
#23
http://www.faz.net/aktuell/wissen/weltr ... 70695.html
Zitat:Kometenmission Rosetta

Nur zwölf Zentimeter Staub auf Tschuri

„Philae“ liegt im Tiefschlaf, doch Wissenschaftler haben schon erste Erkenntnisse über die Oberfläche des Kometen Tschuri. Eine Bildsequenz zeigt den „Hüpfer“ der Sonde nach der Landung - und spektakuläres Fotomaterial könnte bald folgen.


17.11.2014, von Manfred Lindinger ...
Zitieren
#24
http://www.gmx.net/magazine/wissen/kome ... t-30217468
Zitat:Komet "Tschuri" ist härter als gedacht

Aktualisiert am 17. November 2014, 20:07 Uhr

Köln (dpa) - Mini-Labor "Philae" hat für die Wissenschaftler auf der Erde die erste Überraschung parat: Der Komet "Tschuri" ist an der Oberfläche deutlich härter als angenommen.
...
Zitieren
#25
http://www.sueddeutsche.de/wissen/raumf ... -1.2260816
Zitat:10. Dezember 2014, 20:02

Rosetta-Daten weisen auf Ursprung irdischen Wassers hin

Stammt das Wasser auf der Erde von Asteroiden oder Kometen? Erste Daten der Raumsonde "Rosetta" vom Himmelskörper 67P/Tschurjumow-Gerassimenko bergen starke Hinweise, um das Rätsel zu lösen.
...
Zitieren
#26
http://www.faz.net/aktuell/wissen/weltr ... 87114.html
Zitat:Rosettas Kometen-Steckbrief

Korkig, staubig und völlig ausgemergelt


Die der ersten umfangreichen Messergebnisse der Raumsonde Rosetta liegen jetzt vor. Sie liefern ein umfassendes Bild des Kometen „Tschuri“, halten aber auch einige Überraschungen bereit.

23.01.2015, von Manfred Lindinger Bizarre Landschaften, eine wärmeisolierende, extrem trockene Schicht an der Oberfläche, eine Dichte ähnlich von Kork sowie Fontänen aus Staub und Gas, die ins All strömen. So lautet zusammengefasst der Steckbrief des Kometen 67P/Tschurjumow-Gerassimenko, erstellt aus den Messungen der europäischen Raumsonde Rosetta, ...
...
Zitieren
#27
http://www.spiegel.de/wissenschaft/welt ... 15967.html
Zitat:Kometenlander: "Philae" könnte sich im Mai zurückmelden

Die Forscher hoffen auf die Sonne: Im Mai sind die Chancen für eine Reaktivierung des Landers "Philae" am größten. Dann ist Komet Tschuri der Sonne so nah, dass die Solarzellen vielleicht wieder funktionieren.
Freitag, 30.01.2015 – 19:35 Uhr ...
Zitieren
#28
http://www.tagesschau.de/ausland/rosetta-157.html
Zitat:"Rosetta" schießt Nahaufnahmen
Erfolgreicher Tiefflug zu Komet "Tschuri"

Stand: 17.02.2015 15:12 Uhr
Es ist Forschung, die sich unvorstellbare 500 Millionen Kilometer von der Erde entfernt abspielt: Die Weltraumsonde "Rosetta" hat bei ihrem spektakulären und tiefsten Vorbeiflug aus nur sechs Kilometer Entfernung detailreiche Fotos vom Kometen "Tschuri" geschossen.
...
Zitieren
#29
Zitat:Noch kein Lebenszeichen von "Philae"

Die auf einem Kometen gelandete Raumsonde "Philae" hat sich bislang nicht zurückgemeldet. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt beendet einen ersten Versuch der Kontaktaufnahme - im April will man es erneut versuchen. [...] Die verstummte Sonde auf dem entenförmigen Kometen Tschuri hat sich bislang nicht zurückgemeldet und wird nun ihren Winterschlaf auch im Frühling fortsetzen - zumindest bis zum April. "Wir müssen noch etwas Geduld haben", erklärte der "Philae"-Projektleiter Stephan Ulamec vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) am Freitag in Köln. Nach acht Tagen wurde laut DLR am frühen Freitagmorgen der erste Versuch einer Kontaktaufnahme mit "Philae" beendet, die Kommunikationseinheit der Muttersonde "Rosetta" wurde wieder abgeschaltet. [...]

Der "Philae"-Lander hatte sich am 12. November planmäßig von seiner Muttersonde "Rosetta" gelöst und war auf die Oberfläche seines Zielkometen 67P/Tschurjumov-Gerasimenko herabgesunken, den Wissenschaftler Tschuri nennen.
http://www.fr-online.de/raumfahrt/roset ... 78428.html

Schneemann.
Zitieren
#30
http://www.gmx.net/magazine/wissen/phil ... t-30705334
Zitat:"Philae" ist aufgewacht
Aktualisiert am 14. Juni 2015, 14:07 Uhr "Philae" sendet wieder Daten zur Erde. Der Kometen-Lander scheint funktionsfähig: Er hat Energie und ist auf Betriebstemperatur, teilt das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt mit. ...

...
"Philae geht es sehr gut: Er hat eine Betriebstemperatur von minus 35 Grad Celsius und genug Energie", sagt Philae-Projektleiter Stephan Ulamec. "Der Lander ist somit betriebsbereit." 85 Sekunden lang "sprach" Philae laut DLR mit seinem Bodenteam.

Das DLR hat bislang 300 der neuen "Philae"-Datensätze ausgewertet. Dabei zeigte sich, dass das Labor bereits zuvor wach gewesen sein muss. Warum es bislang keinen Kontakt mit der Erde aufgenommen hat, wollen die Forscher nun untersuchen.
...
Zitieren


Gehe zu: