Marserforschung
#31
http://www.tagesschau.de/aktuell/meldun ... F3,00.html
Zitat:Reise zum roten Planeten

Mars-Sonde ins All gestartet
Der dritte Startversuch ist geglückt. Die Nasa hat eine neue Sonde auf den Weg zum Mars geschickt. Der so genannte "Mars Reconnaissance Orbiter" soll auf dem roten Planeten nach Spuren von Wasser suchen und helfen, einen möglichen Landeplatz für Roboter und bemannte Raumfähren zu finden.

....
Stand: 12.08.2005 19:30 Uhr
Zitieren
#32
http://www.br-online.de/wissen-bildung/ ... ktuell.xml
Zitat:Erstbesteigung auf dem Mars

Über ein Jahr hat der zähe Gipfelstürmer Spirit für seinen Aufstieg gebraucht - jetzt hat der NASA-Rover den Gipfel des Husband Hills endlich erreicht! Der Hügel erhebt sich zwar nur 82 Meter über die umliegende Ebene, doch das Gipfelpanorama begeistert die NASA. Seit Tagen fährt Spirit auf dem flachen Gipfel von einem Aussichtspunkt zum anderen und knipst den weiten Ausblick, den er von hier genießt.
...

Opportunity - Sand im Getriebe?
...

Neueste Mission auf dem Weg
...

Schweigsame Spürnase MARSIS
....
Zitieren
#33
http://www.scienceticker.info/news/EEFE ... Zqri.shtml

Bodensalze könnten Marswasser flüssig halten
Zitat:Flüssiges Wasser könnte auf dem Mars weniger selten sein als gemeinhin angenommen. Experimenten eines amerikanischen Forscherduos zufolge, bleibt Wasser selbst unter den frostigen Bedingungen der Marsatmosphäre relativ lange flüssig - ausreichend Salz vorausgesetzt.
Zitieren
#34
http://www.scienceticker.info/news/EEFk ... OcPz.shtml

Marsrover beobachtet Mondfinsternis
Zitat:Der Mars ist zwar kleiner als die Erde, besitzt dafür aber zwei Monde. Eine Verfinsterung eines dieser Monde hat der Marsrover Spirit beobachtet. Die jetzt veröffentlichten Aufnahmen zeigen, wie der kleine Mond Phobos in den Schatten des Mars eintritt und nahezu vollständig verschwindet.
Zitieren
#35
http://www.br-online.de/wissen-bildung/ ... ktuell.xml
Zitat:Gigantische Eisflächen auf dem Mars gefunden

Darauf hat die ESA lange gewartet: Ihre Sonde Mars-Express hat in den Tiefen des roten Planeten riesige Flächen von nahezu reinem Wassereis entdeckt. .....

Schon ein Marsjahr länger als geplant

Der NASA-Rover Spirit feiert unterdessen wieder ein Jubiläum: Jetzt hat er ein ganzes Mars-Jahr auf dem roten Planeten verbracht - fast zwei Erdenjahre. Für seine Erbauer Grund zum Jubeln, denn eigentlich sollte der kleine Mars-Roboter nur drei Monate lang arbeiten. .....
Zitieren
#36
http://www.tagesschau.de/aktuell/meldun ... AB,00.html
Zitat:Konferenz der Esa in Berlin

Europa will 2011 neue Mars-Mission starten
....
Stand: 06.12.2005 19:24 Uhr
und
http://www.faz.net/s/Rub21DD40806F8345F ... ntent.html
Zitat:Esa
Europäische Raumfahrt will Mars-Mission starten

06. Dezember 2005
Die europäische Raumfahrt will von 2011 an eine Mars-Mission starten. Darauf einigten sich am Dienstag die 17 Esa-Mitgliedsländer auf ihrer Ministerratssitzung in Berlin. Ziel ist die Suche nach Leben auf dem roten Planeten.

Weitere Schwerpunkte sind ....
Zitieren
#37
Jubel bei der NASA
Mars-Sonde erreicht ihr Ziel

http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/28/ ... 00,00.html

Zitat:Die technisch beste Raumsonde der US-Raumfahrtbehörde NASA ist am Freitagabend wie geplant in eine Umlaufbahn um den Mars eingeschwenkt. Das Kontrollzentrum in Pasadena in Kalifornien reagierte mit Jubel und Erleichterung. Während des letzten kritischen Flugmanövers war die Funkverbindung für eine halbe Stunde abgebrochen, weil die Sonde an der Rückseite des Nachbarplaneten vorbeiflog. (...)
.

Robotic NASA Craft Begins Orbiting Mars for Most-Detailed Exam

http://www.nasa.gov/mission_pages/MRO/n ... 60310.html

Zitat:With a crucially timed firing of its main engines today, NASA's new mission to Mars successfully put itself into orbit around the red planet.
The spacecraft, Mars Reconnaissance Orbiter, will provide more science data than all previous Mars missions combined.
Signals received from the spacecraft at 2:16 p.m. Pacific Time after it emerged from its first pass behind Mars set off cheers and applause in control rooms at NASA's Jet Propulsion Laboratory, Pasadena, Calif., and at Lockheed Martin Space Systems, Denver.
Zitieren
#38
im Flugzeugforum ist inzwischen folgender Status-Bericht eingestellt:
Bericht=mcnoch
Zitat:Wie JPL mitteilt, hat der schon etwas waidwunde Rover Spirit es über die wegen seines Radschadens notwendig gewordenen Alternativ-Route doch noch in sein Winterquartier geschafft. Seit dem Ausfall des rechten Vorderrades am 13. März bewegt sich Spirit nur noch auf fünf Rädern. Der ursprünglich geplante Aufstieg auf einen Kraterrand, auf dem Spirits photovoltaischen Panelle auf von der knappen Wintersonne noch ausreichend beschienen worden wären, mußte geändert werden.

Der Rover hat gedreht und zieht sein kaputtes Rad nun nach und hat nun eine Position auf einem kleineren Hügel (Low Ridge Heaven) bezogen, steht dafür aber in der fast idealen Position. Der ursprünglich ausgewählte, etwas höhere Kraterrand hätte noch etwas mehr Sonnenstunden pro Monat geboten, aber um ihn zu erreichen hätte Spirit durch weichen Sand fahren müssen, was man angesichts des Schadens und der Erfahrungen beim Steckenbleiben in weichem Sand und der knappen Zeit nicht mehr riskieren wollte. Spirit wird auf dem Hügel für die nächsten acht Monate stehen bleiben und eine Reihe von Langzeit-Studien machen, die von verschiedenen Wissenschaftler-Teams schon vor einiger Zeit eingefordert worden waren, aber immer wieder zugunsten des mehr geologisch orientierten Fahrprogramms zurückgestellt worden waren.
Während Spirit ja schon seine Winterposition bezogen hat und nun fleißig fotographiert und wissenschaftliche Daten sammelt (http://www.spacedaily.com/reports/Spirit...Image.html), kämpft sich der andere Rover, Opportunity weiter zum Ziel. http://www.spacedaily.com/reports/Opport...toria.html
Bis dahin wird er noch einige Wochen brauchen, steht aber aufgrund seiner etwas nördlicheren Position so günstig zur Sonne, dass dies kein Problem darstellen wird. Vom Krater Erebus, seinem Sommer-Operationsgebiet sind es knapp 2 Kilometer bis zum Victoria-Krater. Noch 1.100 Meter trennen ihn noch von seinem Zielpunkt auf dem Victoria Krater. ....Opportunity ....sollte den Rest bis Ende Mai geschafft haben.

Die beiden Rover sind nun jeweils etwa 6.8 Kilometer gefahren und haben über 150 000 Bilder gemacht.
:daumen:
Zitieren
#39
Zitat:Marsianischer “Wüstenlack” als Lebensindiz?
Kieselsäureüberzug des Gesteins konserviert Lebensspuren


Gab es Leben auf dem Mars? Erstaunlicherweise sind es irdische Gesteine, genauer ein mysteriöser, glänzender Überzug auf ihnen, die jetzt einen Hinweis darauf geben, wie diese Frage zu beantworten sein könnte. Eine neue, jetzt in der Fachzeitschrift Geology veröffentlichte Studie enthüllt, dass die für Trockenregionen typische Schicht des „Wüstenlacks“ als Archiv für das Leben um ihn herum fungiert – und dies möglicherweise auch auf dem Roten Planeten.

(...)
Quelle: http://www.g-o.de/index.php?cmd=wissen_ ... 2006-07-04
Zitieren
#40
http://www.china.org.cn/english/2006/Jul/175293.htm
Zitat:China Plans Mars Probes


How far Chinese scientists will advance in deep space is not immediately known. But one thing is certain: they plan to conduct a Mars exploration in addition to the ongoing lunar mission.

"In the coming five years, China will, on the basis of its moon probes, plan deep space exploration, with a focus on lunar and Martian exploration," Sun Laiyan, chief of the China National Space Administration, said yesterday.

.....

(China Daily July 20, 2006)
Zitieren
#41
Zitat:Wie die Flecken auf den Mars kommen

Kreislauf aus gefrierendem und sublimierendem Kohlendioxid ist für die ungewöhnlichen Strukturen am Südpol verantwortlich.


Am Südpol des Mars findet jedes Frühjahr ein beeindruckendes Schauspiel statt: Wenn die Sonne die Eisschichten der Polkappe nach dem kalten Winter zum ersten Mal erwärmt, beginnen dort überall, Geysire aus Kohlendioxid und dunklem, sandartigem Staub in die Höhe zu schießen. Dieser Staub fällt anschließend zu Boden und bildet dort auffällige dunkle Flecken und fächerförmige Strukturen. Das schließen Astronomen um Philip Christensen von der Staatsuniversität von Arizona in Tempe aus neuen Daten der Sonde Mars Odyssey. Mit dieser Entdeckung können die Forscher erstmals erklären, wie die bislang rätselhaften Markierungen entstehen und warum sie nur für einen Zeitraum von drei bis vier Monaten während des Mars-Frühjahrs zu sehen sind.

(...)
Quelle: http://www.wissenschaft.de/wissen/news/268682.html
Zitieren
#42
Die Kurskorrekturen des Mars Reconnaissance Orbiter wurden erfolgreich aus dem Jet Propulsion Laboratory, der NASA in Pasadena, California umgesetzt. Auf der leicht elliptischen Flugbahn - der Abstand zwischen Orbiter und Mars liegt zwischen 155 und 196 Meilen - kann die NASA nun mit ihrer wissenschaftlichen Mission beginnen.
Quelle: http://www.nasa.gov/mission_pages/MRO/n ... 60912.html
Zitieren
#43
Cydonia - the face on Mars

http://www.esa.int/esaCP/SEM09F8LURE_index_0.html

Zitat:ESA's Mars Express has obtained images of the Cydonia region, site of the famous 'Face on Mars.' The High Resolution Stereo Camera photos include some of the most spectacular views of the Red Planet ever. (...)
Zitieren
#44
Gleiches Thema, deutscher Text:
Zitat:"Gesicht auf dem Mars" ist eine optische Täuschung
Quelle: http://www.welt.de/data/2006/09/23/1046652.html
Zitieren
#45
Zitat:Oberflächen-Fotos - Mars-Matsch entzückt Forscher

Die ferne Mars-Oberfläche erscheint faszinierend nah, steckt voller Details und Farben. Die Sonde "Reconnaissance Orbiter" hat die bisher genauesten Fotos des Planeten zur Erde gefunkt. In Tälern, Ablagerungen und lehmigen Schichten sehen die Forscher sogar Spuren von Mars-Wasser.


Es sollten nur Probeaufnahmen sein - doch sie sehen so erstaunlich aus, dass sie Sehnsüchte wecken. Neue Aufnahmen von der Oberfläche des Roten Planeten wirken wie Urlaubsfotos, die Flugzeugpassagiere von der Erde unter ihnen aufgenommen haben. "Wir sehen einen neuen Mars", sagt Richard Zurek vom Jet Propulsion Laboratory der Nasa in Pasadena in Kalifornien. "Wir sehen Informationen, die dem entsprechen, was wir sehen würden, wenn wir mit einem Flugzeug über die Erde fliegen würden - oder sogar besser."

(...)
Quelle: http://www.spiegel.de/wissenschaft/welt ... 33,00.html
Zitieren


Gehe zu: