Marserforschung
#16
Beagle inquiry hints at return to Mars

http://www.guardian.co.uk/uk_news/story ... 65,00.html

Zitat:Secret inquest on lander loss lifts hopes of relaunch

Tim Radford, science editor
Tuesday May 25, 2004
The Guardian

A secret inquest into the loss of Britain's Martian lander Beagle 2 has ended with 19 recommendations for the European Space Agency - and a hint that a Beagle 3 might return to Mars under European colours.
The tiny space probe was the only robot so far designed to look specifically for signs of life on the Red Planet. It hitched a ride on Europe's Mars Express satellite, and separated from the mothership on December 19. It almost certainly landed on Mars on Christmas Day, but sent no signal back. In February, scientists and engineers accepted that their mission was lost. (...)
Lessons learnt from Beagle 2 and plans to implement recommendations from the Commission of Inquiry

http://www.esrin.esa.it/export/esaCP/SE ... dex_0.html

Zitat:24 May 2004
The Mars Express spacecraft, carrying the Beagle 2 lander, was launched on 2 June last year, arriving in the vicinity of Mars in December. The separation of Beagle 2 from Mars Express occurred on 19 December. The satellite continued its mission with its successful insertion into a Mars orbit on 25 December, the day on which Beagle 2 was due to land.

The first radio contact with Beagle 2 was expected shortly after the scheduled landing time but no signal was received. Many radio contacts were attempted over the following days and weeks, but without result. By early February it became clear that there was no prospect of communicating with Beagle 2 and a joint ESA/UK inquiry was set up to investigate the circumstances and possible reasons that prevented completion of the Beagle 2 mission. (...)
Zitieren
#17
Sleep Well Dear Rovers

http://www.spacedaily.com/news/mars-mers-04zzzzo.html

Zitat:Pasadena (JPL) May 27, 2004
NASA's solar-powered Mars Exploration Rover Opportunity is beginning on Thursday what controllers expect to be frequent use of an overnight "deep sleep" mode to stretch the robot's power supply.
Opportunity has managed only one to two hours of activity on many recent days while it has been examining a stadium-sized impact crater from vantage points around the rim. Shutting down more completely overnight will conserve enough battery charge to add several hours of science operations during the day, according to Jim Erickson, Mars Exploration Rover deputy project manager at NASA's Jet Propulsion Laboratory, Pasadena, Calif.

There is a calculated tradeoff - an increased risk that, without an overnight heater running, one of the six scientific instruments might be disabled by the cold. (...)

Both Opportunity and its twin rover, Spirit, have already provided several weeks of bonus operations after successfully completing their primary missions: three months of examining geological evidence about past environments at their landing sites. (...)
Zitieren
#18
http://www.tagesschau.de/aktuell/meldun ... AB,00.html
Zitat:Mars-Rover "Opportunity" kämpft mit Steinen

Die US-Weltraumbehörde Nasa hat nun auch Probleme mit ihrem zweiten Mars-Rover. "Opportunity" habe sich am vergangenen Sonntag wahrscheinlich ein Steinchen zwischen den Köpfen zum Abreiben von Gestein verklemmt, teilte die Nasa mit. Das Problem könne möglicherweise gelöst werden, indem die Köpfe nun in umgekehrte Richtung bewegt werden.

Überstunden auf dem roten Planeten
Vergangenen Monat hatte bereits der Mars-Rover "Spririt" erste Verschleißerscheinungen gezeigt - wohl altersbedingt. Bei dem Gefährt lässt sich das rechte Vorderrad immer schwerer bewegen. Beide Rover leisten auf dem Mars allerdings schon Zusatzschichten. Ihre ursprüngliche Mission war auf 90 Tage ausgelegt und ist längst beendet.

Stand: 19.08.2004 05:05 Uhr
Zitieren
#19
Spektakulärer Weltraum-Fund
Mars-Rover findet Meteoriten

http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/22/ ... 90,00.html

Zitat:Ein großes Ereignis in der Mars-Forschung begeistert die Wissenschaftler. Vor einem Jahr platzierten sie zwei Sonden auf dem Planeten. Beide erleben jetzt ihren ersten Geburtstag. Nach einem Jahr hat die Sonde Oppurtunity sogar einen Nickel-Eisen-Meteoriten gefunden - eine echte Sensation für die Wissenschaftler. (...)
Die Mars-Forscher rechnen mit Aufschlüssen über Bodenerosion oder Ablagerungen ....
Zitieren
#20
Zitat:Neue Hinweise für Leben auf dem Mars

Von Markus Becker

Die Debatte um Leben auf dem Mars erhält neue Nahrung. Die Esa-Sonde "Mars Express" soll unter der Oberfläche einen See aus gefrorenem Wasser und in der Atmosphäre große Mengen an Formaldehyd entdeckt haben. Nach Meinung des zuständigen Chefwissenschaftlers gibt es dafür nur eine Erklärung: lebende Organismen. (...)
Quelle:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/welt ... 00,00.html
Zitieren
#21
Glacial, volcanic and fluvial activity on Mars: latest images

http://www.esa.int/esaCP/SEMX67D3M5E_index_0.html

[Bild: http://www.esa.int/images/009_Mars_northPole_L.jpg]

Zitat:These images, taken by the High Resolution Stereo Camera (HRSC) on board ESA’s Mars Express spacecraft, were released at the First Mars Express Science Conference this week. They show the areas of focused research - water, ice, glaciers and volcanism. (...)
Zugefrorener See auf dem Mars

http://www.dlr.de/dlr/News/pi_220205_mex_packeis.html

Zitat:Auf dem Mars existiert ein zugefrorenes Gewässer von der Größe der Nordsee. Auf dessen Oberfläche sind riesige Schollen von Packeis zu sehen. Der See wurde auf hochauflösenden Bildern der Stereokamera HRSC (High Resolution Stereo Camera) auf der ESA-Raumsonde Mars Express entdeckt. Zu diesem Schluss kommt eine Gruppe von Wissenschaftlern des Kamerateams. Geleitet wird die Forschungsarbeit von dem britischen Geologen John Murray von der Open University in London. An den geologischen Untersuchungen beteiligt ist mit Ernst Hauber auch ein Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR). Das Gebiet mit einer Ausdehnung von etwa 800 mal 900 Kilometer befindet sich bei 5 Grad nördlicher Breite und 150 Grad östlicher Länge in der Elysium-Ebene. Die Tiefe des Sees wird auf 45 Meter geschätzt. Die Studie wird am 17. März 2005 in der angesehenen Fachzeitschrift Nature erscheinen. (...)
Zitieren
#22
Aus der Sunday Times von letzten Wochenende:
Die britische Forscher wollen drei, vergroesserte Beagel auf die Reise schicken...
Zitieren
#23
http://www.tagesschau.de/aktuell/meldun ... F3,00.html
Zitat:Neuer Direktor bei der Nasa

Griffin will Astronauten zum Mars schicken

Die US-Weltraumbehörde Nasa steht nach den Worten ihres neuen Direktors Michael Griffin vor den vielversprechendsten Zeiten seit vielen Jahrzehnten. Bei seiner ersten Pressekonferenz nach Amtsantritt kündigte Griffin in Washington an, dass für ihn die bemannte Raumfahrt zum Mond, zum Mars und zu noch weiter entfernten Zielen oberste Priorität habe. Bei der Umsetzung dieser ehrgeizigen Ziele rechnet Griffin mit jährlichen Kosten von 4,3 Milliarden Dollar (3,3 Milliarden Euro). Das macht mehr als ein Viertel des bisherigen Budgets der Nasa aus.
....

Stand: 19.04.2005 02:00 Uhr
Zitieren
#24
http://www.tagesschau.de/aktuell/meldun ... AB,00.html
Zitat:Unerwartete Entdeckung auf Satellitenfoto

Verschwundene Sonde auf dem Mars gefunden

Fünfeinhalb Jahre nach dem Verschwinden der Marsonde "Polar Lander" haben Wissenschaftler nach eigenen Angaben die Raumsonde auf dem Roten Planeten entdeckt. Bei der Auswertung älterer Satellitenaufnahmen sei die Sonde nahe des Südpols des Planeten gefunden worden, teilte das Unternehmen Malin Space Science Systems mit. Die Firma betreibt die Kamera auf dem Satelliten "Mars Global Surveyor".

Auf den Fotos seien wahrscheinlich der zu der Sonde gehörende Landfallschirm sowie die Sonde selbst entdeckt worden, schreibt Inhaber Michael Malin in einem Artikel, der auf der Website des Fachmagazins "Sky & Telescope" erschien. Was Malin als Sonde bezeichnet, ist nur als einzelner Punkt zu erkennen. Dies könne ein Hinweis darauf sein, dass der "Polar Lander" möglicherweise intakt geblieben sei, so Malin. Seine Firma will in Kürze weitere Bilder der möglichen Absturzstelle mit einer höheren Auflösung liefern.

...
Stand: 06.05.2005 20:01 Uhr
Zitieren
#25
http://www.spiegel.de/wissenschaft/welt ... 30,00.html
Zitat:LICHTBOGEN-ANTRIEB

Zum Mars mit Elektromotoren aus Stuttgart

An einer Alternative zu chemischen Triebewerken für den Flug ins All arbeiten Forscherinnen in Stuttgart: Die Arbeitsgruppe entwickelt Lichtbogenantriebe. Sie sollen sparsamer, schneller und flexibler sein - und schon bald erstmals zum Mond fliegen.
Eigentlich fühlt man sich im Labor des Instituts für Raumfahrtsysteme (IRS) an der Universität Stuttgart ein Stück weit in die Vergangenheit versetzt. Die Versuchsanlagen - große Stahlkessel für den Test von Triebwerken - wirken etwas altmodisch und angestaubt. Die herumliegenden Werkzeuge und Kabelreste wollen so gar nicht der Vorstellung von einem Hightech-Labor entsprechen. Und doch ist das, was hier passiert, visionär: Wissenschaftler und Studenten testen in den Räumen Lichtbogenantriebe für die Raumfahrt - so genannte Arcjets. Eine bemannte Mars-Mission ist eines ihrer futuristischen Ziele.
Zitieren
#26
Zitat:LICHTBOGEN-ANTRIEB
dieses projekt hat mich auch sehr fasziniert!
bravo den forschern! :daumen:
Zitieren
#27
http://www.spiegel.de/wissenschaft/welt ... 06,00.html

Zitat:Astronauten sollten 1982 den Mars erobern

Von Thorsten Dambeck

Eine Stadt im Orbit, eine Militärbasis auf dem Mond, ein Trip zum nächsten Stern - in den Kindertagen der Raumfahrt schien nichts unmöglich. Der Raketen-Pionier Wernher von Braun etwa wollte den Mars erobern. Die Astronauten hätten seinen Plänen zufolge vor 23 Jahren eintreffen sollen.
Zitieren
#28
http://www.space.com/businesstechnology ... epare.html

Zitat:NASA's Next Mars Probe Takes Aim at Red Planet

CAPE CANAVERAL, Fla. -– The pieces are coming together for NASA’s next Mars probe, a recon satellite designed to scout out red planet landing sites for future explorers.
The Mars Reconnaissance Orbiter (MRO) is awaiting launch atop its Titan 5 rocket, which is set to loft the spacecraft toward the red planet on Aug. 10 in a 7:53 a.m. EDT (1153 GMT). (...)
Zitieren
#29
http://www.spiegel.de/wissenschaft/welt ... 20,00.html

Zitat:"MARS-EXPRESS"-FOTOS

Eisscholle auf dem Mars entdeckt

In einem Mars-Krater hat die europäische Sonde "Mars Express" eine große Fläche Wassereis fotografiert. Die Stereokamera der Sonde hatte die Aufnahmen bereits im Februar zur Erde gesendet. Die nun veröffentlichten Bilder zeigen eine glatte, kreisförmige Fläche am Nordpol des roten Planeten. ...
Sollten sich diese Hoffnungen bestätigen, hätte man vielleicht schon einmal den perfekten Standort für eine einigermaßen autarke Marsbasis entdeckt.
Zitieren
#30
Nasa sagt Start des Mars Orbitters ab:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/welt ... 92,00.html
Zitat:Die Nasa hat den Start der Raumsonde "Mars Reconnaissance Orbiter" für heute abgesagt. Der Grund sind Probleme bei der Betankung der Trägerrakete, wie die Raumfahrtbehörde mitteilte. Der Start war zuvor mehrfach verschoben worden
Zitieren


Gehe zu: