deutsche Luftwaffe
#16
Das hier ist :ot:
Wieso soll die EU schlecht sein? Die EU verfügt über eine eigene Raumfahrtindustrie. Allerding wird keine bemannte Raumfahrt mit eigenen Transportsystem betrieben.
Da das hier offtopic ist schlage ich vor das im Raumfahrtthread fortzusetzen http://www.forum-sicherheitspolitik.org/show ... 1073656236 .

@Shapur
Du bist schon wiederholt wegen offtopic in anderen Threads aufgefallen. Du stehst kurz davor den Bogen zu überspannen.
Zitieren
#17
Ich find , dass die Luftfahrtindustrie auch eine gewisse Bedeutung für die Luftwaffe hat.
Natürlich ist es besser als Europäer zu denken , deswegen freue ich mich , dass im letzen Jahr Airbus mehr eingenommen hat als Boeing.Das sollte nur deutlich machen, dass Deutschland nicht nur im Automobilbau führend ist , auch hat Deutschland nach Frankreich die zweitbeste Raumfahrtindustrie.

PS: Die Turbinen für Airbus und dem Typhoon kommen aus Deutschland (MTU).
Zitieren
#18
MTU ist doch jetzt an die Amerikaner verkauft?!
Zitieren
#19
Bismark das Problem ist Deutschland hat nicht die Resourcen um die xbesten zu bleiben. Die westlichen Länder waren durch ihren Vorsprung nun mal weiter, doch jetz holen die anderen Länder auf. Ich denke EU wird gegen China richtig dumm aussehen, wenn die erst richtig anfangen.
EU ist eine zusammen gewürffelte Einheit - China dagegen ein Nationen Staat!
Dies hier mal im vergleich. Ich finde eigentlich russiche Raumfahrtechnik/industrie am besten. Die EU sollte sich mal ein Stück von den Russen abschneiden. Leider hat die EU noch einiges nachzuholen.
Jeder kann einzelne Produkte gut herstellen aber es geht nun mal um die gesamt Qualität. Dies ist auch bei der Luftwaffe so.
Der Eurofighter war wollen nicht so der richtige Wurf.
:hand:
Zitieren
#20
Es geht um die deutsche Luftwaffe, und nicht um russische Raumfahrttechnologie oder den chinesischen Staat. Also bleibt beim Thema!
Zitieren
#21
Zitat:Es geht um die deutsche Luftwaffe, und nicht um russische Raumfahrttechnologie oder den chinesischen Staat. Also bleibt beim Thema!
Na gut...
Hab da mal ne Frage:
Womit jagen die Deutschen im Moment (vor dem Eurofighter) in der Luft Feindflugzeuge zum Teufel? Noch mit den guten alten F4s? Sind die noch im Einsatz? Und wie sind sie ausgerüstet?
Zitieren
#22
Im Moment also eginn 2004 gibt es in Neuburg (Jagd Geschwader 74) und in Wittmund (JG 71) noch zwie aktive Phantom Geschwader, die mit Sidewinder und AMRAAM ausgesüstet sind. Daneben wird on Laage (JG 73) gerade das erste EF Geschwader aufgestellt, daher auch keine Mig 29 in meinem Post.
Zitieren
#23
Ah ja, die Migs...hab ich ganz vergessen!
Die waren ja kürzlich bei uns in der Schweiz. Gibt wunderhübsche Bilder von deutschen Mig-29 und schweizerischen Hornets im Partnerflug vor dem Matterhorn. Und bald soll auch so ein Luftwaffenfilm herauskommen, bei dem sie die beiden Typen im Luftkampf miteinander zeigen. Wird bestimmt :laugh:
Zitieren
#24
Weiß jemand, welche Firmen an der Modernisierung der deutschen F4 beteiligt waren?
Zitieren
#25
EADS formaly known as DASA formaly known as MBB (Münchener Bastel Bude)
Zitieren
#26
Moin!

Nun ja...

Derzeit siehts für die Luftwaffe ja alles andere als besonders gut aus.

Zum Glück kommt jetzt aber endlich der Eurofighter, der die Schlagfertigkeit unserer Luftwaffe um ein vielfaches erhöhen wird. Ansonsten ist es schade dass so viele Tornados außer Dienst gestellt werden, der Tornado ist nach wie vor ein gutes Flugzeug.Und mit einem neuen Jagdbomber können wir in den nächsten 20 Jahren wohl kaum rechnen wenn das so weiter geht....*grummel* Hinzu kommt dass die Luftwaffe über keine nennenswerten Aufklärungsmöglichkeiten verfügt...
Zitieren
#27
Zitat:Hinzu kommt dass die Luftwaffe über keine nennenswerten Aufklärungsmöglichkeiten verfügt...
Kriegt Ihr nicht grad den Global Hawk? Damit habt Ihr doch wieder ein ganz nettes Spielzeug im Arsenal, nicht?
Im Verbund mit den anderen Drohnen sollte da doch schon recht gute Aufklärungsarbeit zu leisten sein. Und fliegen da nicht noch ein paar Aufklärungtornados -und Phantoms bei der Luftwaffe? Wenn ja, lasst die nur noch ein Weilchen am Leben (wenigstens die Tornados).
Die Schweiz hat per Ende 2003 ihre gesamte Mirage IIIRS-Aufklärungsflotte stillgelegt:heul:. Die Prachtvögel haben 40 Jahre lang hergehalten! Und ich denke, die Deutschen stehen den Schweizern punkto Wartung oder Instandhaltung in nichts nach...ist halt kostspielig, aber was solls, dafür behält man das Know-How der Aufklärungspiloten, das finde ich extrem wichtig.
Zitieren
#28
Zitat:Kriegt Ihr nicht grad den Global Hawk? Damit habt Ihr doch wieder ein ganz nettes Spielzeug im Arsenal, nicht?
Nein. Der Global Hawk ist in Nordholz mit EADS ELINT Sensoren getestet worden. Es gibt aber weder eine konkrete Kaufabsicht noch einen Kaufvertrag.

Zitat:Und fliegen da nicht noch ein paar Aufklärungtornados -und Phantoms bei der Luftwaffe? Wenn ja, lasst die nur noch ein Weilchen am Lebe (wenigstens die Tornados).
Phantoms nein, Tornado RECCE ja. Die RECCE Tornados sind neben den ECR auch die einzgen die nicht durch den Eurofighter abgelöst werden und noch nach 2015 in der Flotte bleiben.
Zitieren
#29
Moin!

Ich meine eigentlich eher ein richtiges Aufklärungsflugzeug (z.B. SR-71 der Amis)...
Zitieren
#30
Naja ne SR-71 wäre wohl ne Numemr zu groß. Mal abgesehen das ich nicht weiss was die Bundeswehr mit dem Teil soll, ausser es für nen Haufen Geld liebevoll in einem Hangar zu warten. Lieber ein paar Eurohawks und Satelliten (vobei man letzteres als nationales Projekt halt auch kritisch sehen kann)
Das macht dann schon mehr Sinn. Damit kann man zusammen mit den RECCE Tornados wohl (nahezu) alles aufklären was die Bundeswehr so wissen muss.
Zitieren


Gehe zu: