Sudan
Zitat:Mindestens 139 Tote bei Stammeskonflikt im Südsudan

Juba (Reuters) - Bei einem Stammeskonflikt im Südsudan sind mindestens 139 Menschen getötet worden.

Wie der stellvertretende Gouverneur des Bundesstaats Warrap am Donnerstag der Nachrichtenagentur Reuters sagte, griffen Kämpfer der Volksgruppe der Nuer bereits am Samstag Angehörige des Dinka-Volkes an. Die Angreifer hätten zudem 54 Menschen verletzt. Wie viele Kämpfer ums Leben kamen, ist unklar. Sie hätten Rinderhirten überfallen und 5000 Tiere erbeutetet. Den Vereinten Nationen zufolge gibt es Berichte über Kämpfe in drei weitere Gebieten.
Link: http://de.reuters.com/article/worldNews ... CK20100107

Schneemann.
Zitieren
immer noch Stammeskonflikte - da muss man skeptisch sein, was den Erfolg der Wahlen betrifft:
http://www.tagesschau.de/ausland/sudan170.html
Zitat:Parlaments- und Präsidentschaftswahlen in Sudan
Kaum Hoffnung auf Neuanfang

In Sudan haben die ersten Wahlen seit mehr als zwei Jahrzehnten begonnen. Ursprünglich sollten sie zum Wendepunkt für den krisengeschüttelten ostafrikanischen Staat werden. Doch nach der Boykott-Ankündigung zweier Oppositionsparteien wächst die Gefahr neuer Unruhen.
...

Stand: 11.04.2010 02:54 Uhr
Zitieren
Neue Gewalt im Sudan...
Zitat:Clash on south Sudan boundary with Darfur 'kills 55'

A Darfuri tribe says 55 of its members have been killed in a clash with soldiers from Southern Sudan's army.

A Rezeigat tribal spokesmen said the tribe had been looking for new pastures for its cattle when fighting erupted on Friday near the south Sudan boundary. Southern Sudan accused the northern government of attacking and reported a new assault on Sunday, saying its troops had been forced to retreat. It is the worst violence reported since Sudan's historic polls on 11-15 April.
Link: http://news.bbc.co.uk/2/hi/africa/8642711.stm

Schneemann.
Zitieren
Zum Thema der "Wahl": Der alte bleibt der neue Staatschef im Sudan...
Zitat:Vorwürfe des Wahlbetrugs

Baschir bleibt Sudans Präsident

Amtsinhaber Omar al Baschir hat erwartungsgemäß die Präsidentenwahl im Sudan gewannen. Laut Wahlkommission entfielen auf den autoritär regierenden Staatschef 68,2 Prozent der Stimmen. Die wichtigsten Oppositionskandidaten hatten allerdings die Abstimmung boykottiert, weil sie Baschir Wahlbetrug und Manipulation vorwerfen. Weil mehrere Bewerber der Opposition ihre Kandidatur aber erst spät zurückzogen, waren ihre Namen noch auf den Wahlzetteln und erhielten einen Teil der abgegebenen Stimmen. Aufgrund des Boykotts galt Baschirs Sieg als sicher.
Link: http://www.tagesschau.de/ausland/sudan172.html

Schneemann.
Zitieren
http://www.tagesschau.de/ausland/weltsp ... an100.html
Zitat:Weltspiegel-Reportage
Neue Völkerwanderung im Sudan

Der Sudan erlebt wieder eine Völkerwanderung: Millionen flohen einst vor dem Bürgerkrieg im Süden nach Norden, vor allem nach Khartum. Jetzt ziehen Hunderttausende wieder zurück in den Südsudan, um am 9. Januar über die Unabhängigkeit abzustimmen. Doch es ist eine Reise ins Ungewisse.
...

Stand: 18.12.2010 12:18 Uhr
(Video - vollständiger Beitrag am Sonntag um 19:20 Uhr im ARD)
Zitieren
http://www.tagesschau.de/ausland/sudan184.html
Zitat:Initiative soll Genozid im Sudan vorbeugen
Mit Satelliten gegen einen drohenden Völkermord

Helfen, einen Völkermord im Sudan zu verhindern - das ist das erklärte Ziel einer Initiative, in der sich auch der US-Schauspieler Clooney engagiert. In dem Land soll es im Januar einen Volksentscheid über die Unabhängigkeit des Südens geben. Satelliten sollen dabei die Lage vor Ort beobachten.
...

Stand: 30.12.2010 04:57 Uhr
Zitieren
http://www.ftd.de/politik/international ... 09605.html
Zitat:31.12.2010, 11:00
Referendum im Sudan
Ein neuer Staat für Afrika

Der Südsudan bereitet sich auf die Abspaltung vom Norden vor. Doch so leicht lässt sich kein Staat errichten. Eine Hauptstadt ist nicht von heute auf morgen gebaut.
...
Zitieren
Es gibt bereits Gerüchte, das sich der Südsudan nach seiner Unabhängigkeit einen neuen Namen zulegen wird. Zu den Namen, die mir diesbezüglich untergekommen sind gehören "Neuer Sudan" und "Nil-Republik".
Hoffentlich kommen sie mit ihrer Unabhängigkeit durch. Immerhin, um aus dem Artikel von Erich zu zitieren:
Es ist
Zitat:höchste Zeit, die einstigen Sklavenhändler loszuwerden.
Fragt sich nur, wie der neue Thread dann heißen wird, wenn wir ihn hier aufmachen. :wink:
Zitieren
Zitat:"Jetzt geht es um Leben und Tod"

Ganz Afrika schaut auf diese Entscheidung - der Südsudan will per Referendum zum eigenen Staat werden, die christlichen Einwohner hoffen nach jahrzehntelanger Unterdrückung endlich auf Freiheit. Doch sie riskieren viel: einen Grenzkrieg, wirtschaftliches Chaos und noch tiefere Armut.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,...61,00.html

Wieso ahne ich nur das bei ne erfolgreiche Abspaltung der Norden bzw ein Teil des Nordens mit Macheten und brüllenend wieder auf Tour geht...

acjka vllt deswegen:

Zitat:Tote und Verletzte bei Kämpfen im Südsudan

Einen Tag vor dem Unabhängigkeitsreferendum im Südsudan sind bei blutigen Auseinandersetzungen mindestens vier Menschen getötet worden. Die sudanesische Volksbefreiungsarmee (SPLA) teilte mit, ihre Truppen seien in der Region Unity State von Kämpfern des Rebellenführers Gatluak Gai angegriffen worden. Beim Gegenangriff der SPLA seien vier von Gais Männern getötet und sechs verwundet worden.

...

Unterdessen warnte der sudanesische Präsident Omar al Baschir vor einer Loslösung des Südens. Der Landesteil sei nicht in der Lage, "für die Menschen zu sorgen oder einen Staat oder eine Amtsgewalt zu bilden", sagte al Baschir dem arabischen Sender Al-Dschasira.

http://www.tagesschau.de/ausland/sudan194.html
Zitieren
http://www.faz.net/s/RubDDBDABB9457A437 ... ntent.html
Zitat:Referendum in Südsudan
Auf Gedeih und Verderb

Lange war der Süden Sudans dem Norden ausgeliefert. Die Geschichten, die in Juba erzählt werden, in der Hauptstadt des Südens, handeln von Hunger, Krieg und Folter. An diesem Sonntag wird auf friedliche Weise abgerechnet.


09. Januar 2011 ...
Zitieren
edit:

Zitat:Abstimmung über eine ungewisse Zukunft

Eine Woche haben die Menschen aus dem Süden des Sudan Zeit, über ihre Unabhängigkeit vom Norden abzustimmen. Eine neue Nationalhymne gibt es zwar schon. Aber grundlegende Fragen wie die Grenzziehung und die Verteilung der Öleinnahmen sind offen. So bleibt ungewiss, was nach dem Referendum passieren wird.

http://www.tagesschau.de/ausland/sudan208.html
Zitieren
http://www.tagesschau.de/ausland/sudan212.html
Zitat:Abstimmung über Abspaltung des Südens
Vorfreude auf einen neuen Sudan

Erst in sieben Tagen wird das Referendum über die Teilung des Sudan beendet sein, doch das Ergebnis scheint bereits bekannt: Die Beobachter gehen davon aus, dass die Südsudanesen für einen eigenen Staat stimmen werden. In den Schlangen vor den Wahllokalen ist die Vorfreude groß.
...

Prognose: Für die Teilung

Ein Ergebnis der Abstimmung ist erst in einigen Wochen zu erwarten. Doch alle Beobachter gehen davon aus, dass die Mehrheit der für die Teilung stimmen wird. Denn die Zentralregierung in Khartum hat in den vergangenen fünf Jahren die Chance verpasst, die Einheit für den Süden attraktiv zu machen.

Ein unabhängiger Südsudan allerdings steht erst ganz am Anfang eines steinigen Weges: Er verfügt zwar über große Ölreserven, nicht aber über eine eigene Pipeline oder einen Hafen für die Verschiffung des Rohstoffes. Fast alle Waren werden importiert, Schulen und Krankenhäuser fehlen ebenso wie Straßen und öffentliche Verkehrsmittel. Nur eines scheint es heute im Überfluss zu geben: die feste Überzeugung, dass die Zukunft besser sein wird als die Vergangenheit.

Stand: 09.01.2011 17:44 Uhr
http://www.tagesschau.de/kommentar/refe ... an100.html
Zitat:Unabhängigkeitsreferendum
Mit dem Referendum ist noch kein Problem gelöst

Von Esther Saoub, ARD-Hörfunkstudio Kairo

"Dies ist die Geburt eines neuen Staates in Afrika" hat eine der Wählerinnen im südsudanesischen Juba auf ein Schild geschrieben.
...

Stand: 09.01.2011 16:42 Uhr
dem ist eigentlich nicht viel hinzu zu fügen ...
Zitieren
Zitat:Mehrere Tote beim Kämpfen in der Grenzregion

Am zweiten Tag des Referendums über die Unabhängigkeit des Südsudans hat es in der ölreichen Region Abyei schwere Kämpfe zwischen Stammeskriegern und arabischen Milizen gegeben - 23 Menschen starben. Gleichzeitig konnte der frühere US-Präsident Carter erste Streitpunkte zwischen Nord und Süd klären.


http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,...97,00.html
Zitieren
http://www.faz.net/s/RubDDBDABB9457A437 ... ntent.html
Zitat:Sudan
Mehr als 30 Tote bei Referendum
Am zweiten Tag des Referendums über die Unabhängigkeit Südsudans ist der Run auf die Wahllokale abgeflaut. In der umstrittenen Region Abyei kamen bei schweren Zusammenstößen verfeindeter Ethnien mehr als 30 Personen ums Leben.

Von Thomas Scheen, Juba

10. Januar 2011 ...
Zitieren
http://www.tagesschau.de/ausland/sudan224.html
Zitat:Unabhängigkeitsreferendum im Südsudan
Kommt nach der Freiheit die Armut?

Im Sudan endet heute das Referendum über die Unabhängigkeit des Südens. Ein Ergebnis wird erst im Februar erwartet, schon jetzt deutet aber alles darauf hin, dass sich der Süden vom Norden abspalten wird. Die Menschen jubeln über ihre Freiheit. Doch die humanitäre Situation im Land ist katastrophal.
...

Stand: 15.01.2011 16:28 Uhr
Zitieren


Gehe zu: