Libyen
#31
Die Diskussion über die Innenpolitik Israels hat hier nichts verloren und ist sofort zu unterlassen!
Zitieren
#32
http://www.canada.com/national/national ... 4d902f4eb8
Zitat:Al-Qaeda targets Gaddafi
CSIS: Exclusive: Report suggests possible motive for Libya's campaign to appease the West

Stewart Bell
National Post, with files from The Daily Telegraph

Wednesday, December 24, 2003
A Canadian intelligence report says al-Qaeda-backed militants in Libya want to assassinate Colonel Muammar Gaddafi, providing a possible explanation for the dictator's recent attempts to improve relations with the West.
Der Feind meines Feindes ist mein Freund...

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0 ... 86,00.html
Zitat:LIBYEN

George W. Bush - Gaddafis neuer Beschützer?

Der ältere Sohn von Revolutionsführer Muammar al-Gaddafi ist anlässlich der neuen Verständigung mit dem Westen besonders euphorisch. Gaddafi junior behauptet nun, die USA hätten im Gegenzug für die Abrüstung Libyens zugesichert, das Land im Kriegsfall zu verteidigen.
...
Hoert sich nach einer Ente an - abe rmoeglich ist alles.
Vorallem bei der 180 Grad Wendung Libyens
Zitieren
#33
@Hellios: Es ging ja nicht um die Innenpolitik Israels sondern, es war ein exemplarisches Beispiel wie solche Staaten den Besitz von WMD begründen! Und es ist mir ja bitte noch erlaubt meine Argumentation in aller notwendigen Ausführlichkeit zu illustrieren......

@Merowig: mein Weltbild bricht zusammen:heul:
Aber im Ernst, wer weiß denn was denn so in den monatelangen Geheimverhandlungen zwischen Lybien einerseits und USA und GB andererseits so diskutiert wurde.
Immerhin hat ja auch Lybien bedeutende Ölquellen und je mehr man kontrolliert desto besser. Da paßt die sache mit den Radikalen contra Ghaddafi recht gut ins Bild.

@Marc79
Mensch, jetzt ließ doch mal meine Posts genau durch. Ich hab schon mehrfach gesagt gehabt, dass ich die Diskusion gerne mal mit einer gänzlich anderen Sichtweise und Argumentation belebe.
So, was ich argumentativ durchgespielt habe war die grundsätzliche Frage ob man jemandem WMD verbieten kann oder nicht. Das mal so ganz grundsätzlich auf eher philosophisch oder meinetwegen auch pseudophilosophischer Ebene ( Philo für Anfänger:evilSmile
So, sicher ist es so, dass in der praktischen Auswirkung sicher eine Rolle spielt welcher Staat diese Waffen hat.
Aber bitte kein Moralistentum ( ich mag nicht gerne moralisieren, nur wenn andere ihre Werturteile bringen, dann bring ich eben dagegen auch andere mögliche Sichtweisen, die dann relativierend wirken sollen, damit man sich nicht mehr zu sicher ist mit seiner eigenen Bewertung).
Denn nun ja, Waffen will jeder Staat haben und er setzt sie für seine zwecke ein, ob Demokratie oder nicht: Die USA bombardiert auch jeden den sie wollen mittels ihres Potenzials und es stört sie auch einen Dreck wenn dabei Unschuldige sterben! In Vietnam wüteten sie auch in ekelhaftester Art und Weise( auch mit dem Einsatz chemischer kampfstoffe und der Irak leidet heute immer noch an den Urangeschossen der Amis vom GK2, man muss nur mal die Steigerung der Krebsfälle ansehen). Also wir nutzen unseren Vorteil auch aus und es kümmert uns im Prinzip auch nicht viel ob nun afghanische Zivilisten drauf gehen oder nicht durch die Amis oder ob die Infrastruktur ganz Serbiens ins Steinzeitalter gebomt wurde. Denn wir haben ja unsere Gründe und unsere Rechtfertigungen dafür.
Aber genauso wolllen auch andere Staaten in der Lage sein Macht auszuüben und auf eine ähnliche Machtbasis zu kommen wie die westliche Welt!
Diesen Sachverhalt will ich einfach nur mal festgestellt wissen.
Und sie benutzen sie auch, aber das auch für ihre Zwecke. SO, Hallabdscha, da wurden die aufständischen Kurden vergast. Nun gut, wären sie autonom geworden oder gar unabhängig, dann wären irgendwann mal die Türken gekommen und nun ja, sie hätten sie nicht vergast, aber Opfer gäb es so oder so ( aber ok, das stimmt , nicht in dem Ausmaß, das geb ich auch zu!).
So, was syrien anbelangt, so waren das recht blutige Kämpfe zwischen der Staatsmacht und den fundamentalistischen Kräften in syrien(Moslembruderschaft). Ja und weiter? Die syrer waren halt viel unerbittlicher als wir, aber die Amis und ihre Verbündeten in Afghanistan haben im Kampf gegen die Taliban sicher auch ein paar Tausend Unschuldige auf dem Gewissen. Gleicher gegner, Taliban und Moslembruderschaft, das sind die gleichen Fundis im Prinzip, da haben sich halt Teufel und satan gegenseitig die Hölle heiß gemacht! Naja, dass die Syrer halt um einiges blutrünstiger sind, liegt in ihrem system begründet.
So, ich will und wollte nicht den Besitz von WMD durch solche Staaten schön reden (vielleicht wirkt es so, aber ich will mal deren Sichtweise und Denkweise präsentieren, die man ja auch bedenken sollte, denn erstes gebot im Kampf: Kenne deinen feind und seine Denkweise!!!). Für uns ist es eine Gefahr, der man sich stellen muss und da ist der Versuch der Amis per Zuckerbrot den Lybiern sie auszureden das beste was passieren kann, wenn man auf die Belange des Betreffenden Staates hört und ihr Rechnung trägt. Dann darauf will ich hinaus, diese Staaten haben oft echt spezifische Gründe warum sie WMD haben wollen und diesen Umständen sollte man Rechnung tragen beim Umgang mit diesen staaten, nicht mehr und nicht weniger jeweils bezogen auf den speziellen Einzelfall.
Einfach nur zu sagen:MMMuuuuuuuuuuuuaaaahhhhhhhhhhh, es sind ja keine Demokratien, as ist ein bisserl zu kurz!
Und bitte genau lesen, ich hab nie gesagt, dass dann diese Länder wenn wir unsere WMD aufgeben, dss sie das auch tuen. Im gegenteil, dann hätten sie Überwasser und würden weiter rüsten. Denn sie wollen ja ihre Position verbessern! Und ich weiß selbst was solche Staaten mit diesen waffen anrichtem, denn ich weiß ja auch was wir mit unseren Waffen anrichten!

(So und dann werd ich sicher kein Sozialarbeiter. Bin Student, kannst ja mal raten was ich studiere:evilSad schick mir doch ne pm)
Und irgendwo muss ja der Grund liegen für die Fehler, die passieren und man sollte grundsätzlich nicht nur die anderen immer verurteilen, sondern sich auch selbst an die eigene Nase fassen, denn da ist ja meistens oft genug Dreck!)
Zitieren
#34
http://www.townhall.com/columnists/char ... 1226.shtml
Zitat:Aftershocks of war
Charles Krauthammer (archive)


December 26, 2003 | Print | Send

``Libya Vows to Give Up Banned Weapons; Two Decades of Sanctions, Isolation Wore Down Gaddafi''
-- Washington Post headline, front-page news analysis, Dec. 20.


WASHINGTON -- Yeah, sure. After 18 years of American sanctions, Gaddafi randomly picks Dec. 19, 2003, as the day for his surrender. By amazing coincidence, Gaddafi's first message to Britain -- principal U.S. war ally and conduit to White House war councils -- occurs just days before the invasion of Iraq. And his final capitulation to U.S.-British terms occurs just five days after Saddam is fished out of a rat hole
...
Zitieren
#35
http://www.reuters.de/newsPackageArticl ... ction=news
Zitat:Tripolis (Reuters) - Der Chef der Internationalen Atomenergie-Behörde (IAEA), Mohamed ElBaradei, hat sich zufrieden über seine Atom-Gespräche in Libyen geäußert.

Das nordafrikanische Land habe sich in der Anfangsphase der Atomwaffenkontrollen sehr kooperativ gezeigt, sagte ElBaradei am Montag nach seinen Gesprächen in Tripolis vor Journalisten. Libyen habe unangemeldeten Kontrollen seiner Einrichtungen ab sofort zugestimmt. Den IAEA-Experten sei auch Ausrüstung zur Urananreicherung gezeigt worden, sagte ElBaradei. "Was wir gesehen haben, ist ein Programm in einem sehr frühen Anfangsstadium", sagte ElBaradei.
Zitieren
#36
Jetzt kann Herr ElBaradei ja gleich nach Tel Aviv reisen um dort die isralischen Massenvernichtungswaffen zu kontrollieren.:daumen:
Zitieren
#37
Wenn schon dann Kontrollen für alle, was aber auch wohl kaum kommen wird.

Also dann gar keine Kontrollen, was aber auch nicht geht, denn dann könnte ja jeder da her kommen!

Also, in der Realität ist leider nichts mit Prinzip und Moral, da zählt allein Doppelmoral und politische Opportunität!:motz:
Zitieren
#38
http://derstandard.at/standard.asp?id=1524494

USA ließen deutschen Frachter mit Atom-Lieferung für Libyen umleiten

Schiff hatte tausende Teile zur Anreicherung von Uran geladen

Zitat:Washington - Die US-Regierung hat einen Einsatz auf einem deutschen Frachter zur Beschlagnahme von Komponenten zur Anreicherung von Uran bestätigt, die für Libyen bestimmt waren. Nach Geheimdienstinformationen über Teile von Uran-Zentrifugen sei das Schiff Anfang Oktober umgeleitet worden, sagte der Sprecher des US-Außenamtes, Adam Ereli, am Mittwoch in Washington..........


US-Regierungsvertreter bestätigten britische und US-Zeitungsberichte, nach denen der Frachter "BBC China" Anfang Oktober gestellt und nach Italien umgeleitet wurde. Britische und US-Geheimdienste hätten im September entdeckt, dass das Schiff mit Teilen für Uran-Zentrifugen von einem Hafen eines Golfstaates Richtung Libyen auslaufen würde. Die deutschen Behörden seien darüber unterrichtet worden und hätten ihrerseits den Schiffseigner informiert........

Ereli wollte keine Angaben darüber machen, ob die Beschlagnahme zum überraschenden Verzicht Libyens auf Massenvernichtungswaffen beigetragen hat. Ein ranghoher US-Regierungsvertreter sagte der Nachrichtenagentur AFP, der Einsatz habe die Geheimverhandlungen zwischen Libyen, den USA und Großbritannien über eine Aufgabe des libyschen ABC-Programms beschleunigt: "Das hatte zweifellos einen Einfluss. Sie wussten, dass wir sie auf dem Kieker haben." (APA/Reuters)
Zitieren
#39
Scheint mal wieder die andere Seite Lybiens zum Tragen zu kommen:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0 ... 26,00.html
Zitat:US-SANKTIONEN

Libyen will Lockerbie-Zahlungen stoppen, verlangt Geld für Nuklear-Abbau

Vor wenigen Wochen schwor Staatschef Gaddafi Atombomben ab, nun verschärft das Regime in Tripolis wieder den Tonfall. Von der US-Regierung verlangt Gaddafis Premier ein baldiges Ende der Sanktionen - ansonsten werde man die Rest-Entschädigung an die Hinterbliebenen des Lockerbie-Anschlags nicht zahlen.
Zitieren
#40
Hehe
hab zweifel das Libyen in einer Position ist irgendwelche Forderungen zu stellen *g*
Wenn die so daherkommen kann es wieder zu den UN-Sanktionen kommen und man hat einblick bekommen in das Atomprogramm + Informationen ueber Al Quaida - Libyen steht wieder da wie es vor der Entscheidung stand, Zahlungen an die Hinterbliebenen zu zahlen, udn hat alle Truempfe ausgespielt fuer nichts.
Die Libyer versauen es sich selbst...
Zitieren
#41
Naja, im Moment haben sie doch in der arabischen Welt echt schlechte Presse.

Da wollen sie halt nochmal ein bißchen auf : wir sind aber im prinzip doch auch noch immer gaaannnzzzz knallharte Jungs! Und habne uns nicht verkauft!
:evil::evil:
Zitieren
#42
http://www.nationalreview.com/robbins/r ... 300000.asp
Zitat:December 30, 2003, 12:00 a.m.
Khaddafi Comes to His Senses?
Libya-Disney can't be far behind?

When the Libyan government announced that it would discontinue all its weapons-of-mass-destruction and advanced-missile programs, a debate arose over whether this was a triumph of diplomacy or arms. Proponents of the former pointed to the fact that the new policy was the result of months of closed-door talks with British and American negotiators, and not arrived at through threats or coercion. The pro-force argument noted the coincidence of timing of the negotiations — the Libyans made their overtures shortly before Operation Iraqi Freedom commenced, and announced the results shortly after Saddam Hussein was apprehended.
...
.
http://www.nationalreview.com/comment/p ... 290001.asp
Zitat:December 29, 2003, 12:01 a.m.
Khaddafi’s “Conversion”
Has the Libyan leopard changed his spots?

By Ion Mihai Pacepa

The moment the meek and disheveled image of the Iraqi tyrant appeared on TV screens around the world, an old friend of mine announced that he got the message and said he would disclose his weapons of mass destruction.
As chief of Romanian foreign intelligence, I worked closely with Libya's Muammar Khaddafi before I became, in 1978, the highest-ranking spy from the Soviet bloc to defect to America. I was Khaddafi's handler as he was gearing up these same weapons programs. Moscow had decided in 1972 to use three leftist Arab governments — Libya, Iraq, and Syria — plus Arafat's PLO, to wreak terror against our prime enemy, "American imperial-Zionism." Yuri Andropov, then head of the KGB and soon to be the Soviet leader, assigned Libya to Romania because we already had close intelligence connections with Khaddafi, who, along with Kim Il Sung, had long been eager for chemical weapons, and to acquire Romanian technology for "dirty" suitcase-sized radioactive bombs.
...
.
http://www.debka.com/article.php?aid=749
Zitat:Qaddafi Buckles after Eying Saddam in His Spider Hole

DEBKAfile Special Analysis

December 20, 2003, 2:37 PM (GMT+02:00)

Long viewed as a highly unpredictable and erratic dictator, Muammer Qaddafi has again made the world sit up. It took him less than a week to assimilate the ignominy of fellow dictator Saddam Hussein’s surrender. The United States was much criticized for exposing the unsightly details of Saddam’s capture, humiliating not only the man but also his nation and Arabs in general. However, the Americans clearly believe that gentle means will not achieve their goals of winning a war and carving out a new Iraq and different Middle East. Above all, they are determined to demonstrate that, regardless of hardships and losses in battle, the United States is calling the shots.
...
.
http://www.opinionjournal.com/columnist ... =110004494
Zitat:THE REAL WORLD

Deal With the Devil
Gadhafi is still a tyrant, not a statesman.

BY CLAUDIA ROSETT
Wednesday, December 31, 2003 12:01 a.m. EST

With Moammar Gadhafi's conversion--if that's what it is--there's greater hope that other tyrants may scrap their programs for weapons of mass murder and offer snap, unconditional tours of such amenities as their poison factories and uranium centrifuge facilities. That's worth celebrating.
...
:daumen:
Zitieren
#43
http://sify.com/news/fullstory.php?id=13351805
Zitat:Libya confirms buying 'A-bomb' plan from Pak


Sunday, 04 January , 2004, 22:28

London: Pakistan scientists have sold plans to make a nuclear bomb to Libya for "millions of pounds", Saif al-Islam, son of Libyan leader Colonel Muammar Gadaffi has confirmed.
In an interview to the "Sunday Times", Saif stated that Libya had bought nuclear components from a variety of black market dealers. "We dealt with an underground network of middle men and secret workshops". Some Arab sources, quoted in the Times, said some of the components for the Libyan nuclear programme were bought in Dubai and shipped to Libya.
...
Und Pakistan leugnet natuerlich :evil:

http://story.news.yahoo.com/news?tmpl=s ... nuclear_dc
Zitat:Pakistan: Libya Nuclear Report Unsubstantiated
Mon Jan 5, 8:45 AM ET Add World - Reuters to My Yahoo!


By Amir Zia

ISLAMABAD (Reuters) - Pakistan said on Monday a British newspaper report that said Pakistani scientists sold plans to make nuclear bombs to Libya appeared unsubstantiated, but any official complaint would be investigated.
...
Zitieren
#44
Tja, im Spiegel stand dazu
dass Lybien eh nicht sehr weit fortgeschritten war mit seinem Atomwaffenprogramm.
Lybien war industrie- und infrastrukturtechnisch einfach zu sehr zurück, als dass sie selbstständig hätten etwas entwickeln können!
Deshalb haben sie auch mit ihren Petrodollars auch immer alles erst aufwendig aufkaufen müssen und wurden halt da auch bei den üblichen verdächtigen vorstellig, wen wundert das denn?

Allmählich wurde das aber recht teuer und die Erfolge waren bescheiden und die USa und Briten waren dabei den laden mal kräftig aufzuräumen und Lybien sowohl dabei sich internatuonal etwas zu rehabilitieren, also... da könnte man doch mal sehen, was raus kommt, wenn man probeweise mal gut spielt für den westen....

Aber versucht haben sie es sicher...

PS: dieser Spruch ist richtig cool Merowig, den werd ich nun bei sich nächstbietenden Gelegenheiten kräftig kopieren....
oder hast du das copyright dafür:evil:
Zitieren
#45
http://www.haaretz.com/hasen/spages/380134.html
Zitat:PMO plays down reports of diplomatic contacts with Libya

By Amos Harel and Tsahar Rotem, Haaretz Correspondent



The Prime Minster's Office on Tuesday played down reports that Israel initiated diplomatic contacts with Tripoli, and said that the contacts "do not appear to be serious."
...
A high-ranking Israeli delegation is expected to visit Libya with the aim of reaching a mutual understanding on the signing of a peace agreement, Kuwaiti newspaper A-Siyasa, quoted on the Al Bawaba website, reported Tuesday.

Meanwhile, in comments published Tuesday, Libyan President Muammar Gaddafi was quoted as saying he is ready to compensate Libyan Jews whose properties were confiscated. He also said he is prepared to allow Libyans to travel to Israel, according to Arab press reports.
...
Na jetzt bin ich aber gespannt.
Zitieren


Gehe zu: