Massive Kürzungen bei der Bundeswehr
#31
Zitat:Frosch postete
Mal im Ernst, du schriebst das unsere Soldaten mit Waffen aus dem letzten Jahrhundert in Einsätze gehen müssen.
Ausnahmslos alle Infanteriewaffen die derzeit eingeführt sind, egal wo, stammen aus dem letzten Jahrhundert.
Mir ist schon klar was du meintest aber mich kotzt es einfach an wenn alle (na gut, viele) meinen das eine Waffe die seit fast 50 Jahren in der Truppe ist doch automatisch überholt und damit schlecht, möglichst schnell durch etwas schöneres zu Ersetzen ist.
Viele Waffen die heute noch mit großem Erfolg im Einsatz sind sind älter oder genauso alt wie das G3:M2HB,M1911,Carl Gustav,MG3,FN MAG,AK47,RPG7,RPD.........

Wer geht den eigentlich noch mit einem G3 in's Ausland?
Eigentlich fällt mir da nur das KSK ein.:daumen:
benutzt die KSK nicht bereits das G36???? Das wäre mir neu das sie noch das G3 benutzen
:bonk:
Zitieren
#32
Zitat:benutzt die KSK nicht bereits das G36???? Das wäre mir neu das sie noch das G3 benutzen:bonk:
Sowohl als auch:baeh:
Zitieren
#33
hmm wieso benutzen das ksk noch das G3 :?
Zitieren
#34
Zitat:lini postete
hmm wieso benutzen das ksk noch das G3 :?
Naja, viele westliche SOF haben noch ihre alten 308'er mit im Inventar, meißtens denke ich wegen des Kalibers und auch wegen der Robustheit.
Bei den Ami's z.B. erlebt das alte M14 auch in regulären Verbänden gerade eine Renaissance.
Natürlich hat das KSK noch jede Menge andere Waffen zur Verfügung aber das G3 eben auch, zu Recht.
Zitieren
#35
http://de.news.yahoo.com/031229/3/3timl.html
Zitat:Bundeswehr schließt etwa 100 weitere Standorte
Berlin/Stuttgart (dpa) - Im Zuge der Bundeswehrreform müssen nach Angaben von Verteidigungsminister Peter Struck (SPD) «etwa 100 weitere Standorte» geschlossen werden. Struck kündigte am Montag im NDR bis «spätestens Ende 2004» ein neues Stationierungskonzept an. Kriterium könne dabei nur sein, ob ein Standort «militärisch und betriebswirtschaftlich verantwortlich aufrecht zu erhalten» sei. Der Verteidigungsminister ging davon aus, dass frühestens 2010 die Wehrpflicht abgeschafft werden könne. (...)
Zitieren
#36
Nicht ganz passend, aber auf die Schnelle:
http://de.news.yahoo.com/031229/12/3tibc.html
Zitat:Jeder dritte Rekrut kommt aus der Arbeitslosigkeit

Berlin/Essen (AP) Fast jeder dritte Rekrut der Bundeswehr kommt aus der Arbeitslosigkeit in den Grundwehrdienst. Dies teilte das Verteidigungsministerium am Montag in Berlin mit. Unter den 25.300 jungen Männern, die am 5. Januar ihren Dienst bei der Bundeswehr antreten, seien 8.000 arbeitslose Wehrpflichtige, die auf ihren ausdrücklichen Wunsch hin eingezogen würden.(...)
Zitieren
#37
Einen der paßt muß ich aber noch:
http://www.faz.net/s/RubFC06D389EE76479 ... ntent.html
Zitat:Verteidigungsbereitschaft entfällt
29. Dezember 2003 Bundespräsident Rau hat die Deutschen aufgefordert, das Jahr 2004 mit Optimismus zu beginnen. Das ist ein Appell, der einen nicht unwichtigen Teil des Staates weit überfordert: die Bundeswehr. Während sich ihre Soldaten weltweit im Einsatz um den Frieden anderer Ländern bemühen, reißt der Geldmangel in ihre Strukturen immer tiefere Löcher. Eine „Reform" wird von der nächsten überholt. Die nächste steht gleich hinter der Tür zum neuen Jahr. Mitte Januar will Verteidigungsminister Struck die „Struktur 2010" verkünden.(...)
Zitieren
#38
Zitat:Mal im Ernst, du schriebst das unsere Soldaten mit Waffen aus dem letzten Jahrhundert in Einsätze gehen müssen.
Ausnahmslos alle Infanteriewaffen die derzeit eingeführt sind, egal wo, stammen aus dem letzten Jahrhundert.
Mir ist schon klar was du meintest aber mich kotzt es einfach an wenn alle (na gut, viele) meinen das eine Waffe die seit fast 50 Jahren in der Truppe ist doch automatisch überholt und damit schlecht, möglichst schnell durch etwas schöneres zu Ersetzen ist.
Viele Waffen die heute noch mit großem Erfolg im Einsatz sind sind älter oder genauso alt wie das G3:M2HB,M1911,Carl Gustav,MG3,FN MAG,AK47,RPG7,RPD.........

Wer geht den eigentlich noch mit einem G3 in's Ausland?
Eigentlich fällt mir da nur das KSK ein.:daumen:
Aha, wenn nur das Waffensystem das Problem darstellt, ist es mir egal bzw. es ist nicht das, was ich in meinem Beitrag sagen wollte. Es sollte nur ein Beispiel sein.
Ich meine generell, dass die BW etwas mehr Aufmerksamkeit im Staatshaushalt sowie in der Bevölkerung verdienen sollte. Und ich denke, dass wir uns in dieser Richtung einig sind. Wink
Zitieren
#39
Jupp, sind wir.
Zitieren
#40
Zitat:Jeder dritte Rekrut kommt aus der Arbeitslosigkeit
Naja, das muss man mal etwas kleiner sehen. Ichwar nachdem Abi auch erstmal 2 Monate Arbeitlos bevor ich zum Bund kam. Hatte gründe mit dem Kindergeld und der Krankenkasse.
Zitieren
#41
@Marc:

Gut, es paßt zwar nicht zum Thema, aber da ich selbst diese Thematik erst diesen Sommer durch hatte:

Die Relativierung ist so nur zum Teil richtig.
Denn nicht alle meden sich ja nach dem Abi arbeitslos.
War bei meinem Jahrgang auch so halbe halbe, da die genauen Regularien recht unterschiedlich verbreitet wurden ( ja, ja dem einen sagt die tussi vom Arbeitsamt, dass man eigentlich muss, der nächste kriegt beim selben Amt, aber ner anderen Sachbearbeiterin zu hören: nein, muss doch gar nicht sein, bitte nicht....., denn eigentlich kann man 3 Monate nach dem Abi ohne Probleme hinsichtlich Kindergeld und Krankenkasse in der Luft hängen).
:wall::wall::pillepalle:
Ja, ja der Beamtenschimmel!:motz:
Zitieren
#42
http://morgenpost.berlin1.de/inhalt/pol ... 54298.html
Zitat:Oberster Heeres-Chef geht vorzeitig in Ruhestand
Differenzen mit Struck - Inspekteur Gudera will Bundeswehr-Reform nicht mittragen

Heeresinspekteur Gert Gudera ist vorzeitig aus dem Amt geschieden. Nach Informationen aus Kreisen der Bundeswehr-Führung bestehen zwischen Verteidigungsminister Peter Struck und dem Heeresinspekteur Differenzen wegen der Bundeswehrreform. (...)
Zitieren
#43
http://www.torgauerzeitung.com/NewsDetails.asp?ID=12447
Zitat:Mehr Munition im Depot
Mockrehna (TZ/gt). Im Munitionshauptdepot der Bundeswehr in Mockrehna bereitet man sich auf die ab April dieses Jahres greifenden strukturellen Veränderungen vor. Das Bundesverteidigungsministerium hatte am 26. November 2003 entschieden, dass dieses Depot im Rahmen der Einsparmaßnahmen der Bundeswehr zum Lager umfunktioniert wird.(...)
Zitieren
#44
Zitat:Struck soll 500 Millionen Euro einsparen
Finanzminister Hans Eichel (SPD) will zur Durchsetzung seiner Sparpläne den Etat von Verteidigungsminister Peter Struck (SPD) im kommenden Jahr massiv kürzen

Berlin - Nach einer der WELT vorliegenden Übersicht des Bundesfinanzministeriums hat Eichel die erste Milliarde von zwei Milliarden Euro globalen Minderausgaben bereits den Ministerien zugewiesen. Danach soll Struck 248,209 Millionen Euro tragen. Sollte der Finanzminister die zweite Milliarde nach demselben Schlüssel aufteilen, müßte sich der Verteidigungsminister auf 500 Millionen Euro weniger einstellen.

....
Ganzer Artikel: http://www.welt.de/data/2004/11/10/358199.html

Gruß NoBrain
Zitieren
#45
Ich habe auch Irgenwo gelesen das die Wehrpflicht ganz ausfallen soll stimmt das ?
Zitieren


Gehe zu: