iranisches Atomprogramm
#1
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0 ... 82,00.html
Zitat:Der Iran steht laut einem amerikanischen Medienbericht offenbar kurz vor dem Bau einer Atombombe. Die Bombe soll mit Hilfe von Wissenschaftlern aus Russland, China und Nordkorea entwickelt worden sein. Der CIA soll einen Angriff in Erwägung ziehen.

Los Angeles - Unter Berufung auf ausländische Geheimdienstquellen berichtete die "Los Angeles Times", der US-Geheimdienst habe einen Eventualplan aufgestellt, der Luftangriffe auf iranische Nuklearanlagen als eine Option für den Umgang mit den iranischen Atomplänen vorsehe.

Die US-Zeitung berichtete als Ergebnis dreimonatiger Recherchen ihres Wiener Büros, der Redaktion lägen handfeste Anhaltspunkte vor, dass der Islamischen Republik ihr ziviles Atomprogramm nur als Fassade für nukleare Ambitionen diene. Der Iran sei dem Herstellen einer Bombe sehr viel näher, als es der Irak jemals gewesen sei.

Das Blatt berief sich bei seinen Informationen unter anderem auf einen vertraulichen Bericht der französischen Regierung vom Mai. Darin heiße es, dass Iran überraschend dicht davor stehe, über angereichertes Uran oder Plutonium für eine Bombe zu verfügen. Wann Iran über eine Atomwaffe verfügen könne, ließ die Zeitung allerdings offen. Manchen Experten gingen von drei bis vier Jahren aus, während andere Fachleute der Meinung seien, dass die Führung des Landes noch nicht abschließend über den Bau einer Bombe entschieden habe. Die USA haben dem Iran wiederholt vorgeworfen, nach Atomwaffen zu streben. Die Regierung in Teheran hat dies zurückgewiesen.

Zu den genannten Eventualplänen der CIA für eine Bombardierung von Atomanlagen in Iran zitierte die Zeitung eine Geheimdienstquelle mit den Worten: "Es wäre töricht, dem Oberkommandierenden nicht alle Optionen vorzulegen, einschließlich dieser (Angriffsoption)." Die CIA lehnte eine Stellungnahme zu dem Bericht ab.

Der Iran hatte im vergangenen Monat Berichte über einen Nachweis von angereichertem Uran durch die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) als fragwürdig zurückgewiesen. Nach dem Atomwaffensperrvertrag, den auch der Iran unterzeichnet hat, darf Uran zwar für zivile Zwecke angereichert werden. Jedoch muss dies der Uno mitgeteilt werden. Die IAEA will am 9. September einen Bericht über ihre Arbeit im Iran vorlegen.
Hier kann man sich ein Bild von den iranischen Anlagen machen:
http://www.digitalglobe.com/gallery/iran/
Zitieren
#2
Auch wenn das manche hier anders sehen werden, halte ich das für keine gute Nachricht.
Wenn der Artikel stimmt ist die nächste Krise programmiert, ohne daß andere wie Irak oder Korea gelöst sind. Mir ist nicht klar wie die USA und der Rest der Welt reagieren wollen bzw. können...
Tolerieren wird man einen A-Waffen Besitz Irans so einfach nicht, Pakistan und Indien sind nicht vergleichbar.
Zitieren
#3
Es gibt keine A waffen im Iran und der Iran hat auch nicht die Absicht welche herzustellen.
Leider kann ich nur sagen!
Angegriffen werden sie früher oder später, da sollten sie ernsthaft in erwägung ziehen die Bombe tatsächlich zu bauen.
Die Vorwürfe die jetzt gegen Iran behoben werden sind aber nur Bullshitt.
Vorwand dafür die nuklearanlagen im Iran auszuschallten die der zivielen nutzung dienen.
Aber sie werden es nicht so einfach haben wie im Irak.
Und selbst dort haben sie es nicht einfach.
Ich hoffe nur das der Iran sich schnell wie mögflich entscheidet die Bome zu bauen, würden sie sich so entscheiden , würden sie es ziemlich schnell hinbekommen.
Zitieren
#4
Seccad, eine einzige bescheide Frage an Dich als Iran-Spezialisten:

wozu braucht der Iran Atom-Kraftwerke, wenn genug fossile Energie (Erdöl und Erdgas) zur Verfügung steht, um auf Jahrzehnte hin sämtlichen Energiebedarf zu decken??
Zitieren
#5
Du sagst es doch selber "für jahrzehnte" und was ist danach?
Abgesehen davon hast du sicher schon mal was von nuklearforschung gehört, z.b. sehr bekannt in der Medizin.
Der Iran ist ein aufstrebendes Land und öffbet sich somit Tore in der Forschung.
Glaube mir Erich wenn ich nur im A´nsatzt vermuten würde , das sie tatsächlich die Bombe bauen würden , würde ich mich freuen, da sie es tun sollten. Leider tuen sie es nicht weil die Mehrheit im parlament der Ansicht ist, das sie dadurch zum Ziel werden.
Verstehen denn diese Parlamentarier nicht, das sie so auch schon ein Ziel sind?
Hoffentlich werden diese Meldungen sie wachrütteln und sie denken um. Die Bombe ist ihr einziger schutz vor den Amis. In allen anderen Sectoren sind sie weit vorne. Die Bombe würde ihre Gegner lediglich davon abhalten die bombe anzuwenden. Würden sie die Bombe anstreben hätten sie sie wahrscheinlich schon lange, aber ich kann es nur wiederhohlen, leider Gottes tun sie es nicht.
Zitieren
#6
Seltsam das der Iran meines Wissens keine Leichtwasserreaktoren genommen hat, das er Zusatzabkommen ned Unterschrieben / ratifiziert hat, das Inspektoren meinen das der Iran etwas vertsucht und bei Inspekionen ned unangekuendigt stattfinden ... wenn das nur zu friedlichen Zwecken dienen soll.... :evil:

ne Atomare (Forschungs?)Anlage hat der Iran z.B. auch ned angegeben - die wurde von einer Oppositionsgruppe "verraten"
http://www.timesonline.co.uk/article/0, ... 86,00.html
wenn alles zu friedlichen Zwecken dient - weshalb so geheimnissvoll ?

http://www.globalsecurity.org/wmd/world/iran/index.html
http://www.fas.org/nuke/guide/iran/index.html
http://www.fas.org/nuke/guide/iran/index.html


http://www.guardian.co.uk/international ... 66,00.html
Zitieren
#7
Das Zusatzprotokoll muss auch nicht unterschrieben werden, da das erste protokoll schon unterschrieben ist müssten andere Staaten die friedliche nutzung der Kernenergie im Iran unterstützen das wäre der zweite Zug. danach wäre der dritte Zug die Unterschreibung des Zusatzprottokolls!


Abgesehen davon hoffe ich das sie die Bombe schon haben, auch wenn ich mir ziemlich sicher bin, daß sie dieses Ziel leider nicht anstreben.
Zitieren
#8
Von http://www.irib.ir


Teheran
Die technischen, rechtlichen und politischen Dimensionen des Zusatzprotokolls zum Atomwaffensperrvertrag wurden am Dienstag bei einem Treffen zwischen einer Delegation der internationalen Atomenergiebehörde und iranischen Experten in Teheran untersucht.
Das Treffen folgte dem Besuch des Chefs der internationalen Atomenergiebehörde Mohammad El Beradei in Iran und der diesbezüglichen Übereinkunft zwischen ihm und dem Staatspräsidenten der IRI Seyed Mohammad Khatami.
Bei den Verhandlungen wurde eine vollkommene Untersuchung des Zusatzprotokolls zur Beseitigung der diesbezüglich bestehenden Unklarheiten angestrebt, damit die iranischen Experten dem iranischen Kabinett einen vollständigen Bericht darüber vorlegen können.
Auf der Sitzung stellten die iranischen Experten einige Fragen und verlangten die Beseitigung der bestehenden Unklarheiten, woraufhin die Delegation der internationalen Atomenergiebehörde antwortete.
Die Atmosphäre der Sitzung wurde von beiden Seiten als positiv und konstruktiv bezeichnet.
Die Verhandlungen werden heute fortgesetzt.
Zitieren
#9
Wenn der Irak tatsächlich kurz vor dem Bau einer Atombombe steht ist das nicht gerade verwunderlich. Das iranische Atomprogramm datiert lange zurück, noch auf die Zeit des Shah. Aber erst mit dem iranisch-irakischen Krieg kam die Idee einer iranischen Atombombe auf.
Zitieren
#10
Hier etwas zum Thema von IRIB


Teheran
Das geehrte Oberhaupt der Islamischen Revolution nannte die US-Regierung und das zionistische Regime Herde der Feindschaft gegen die iranische Nation.
Bei seiner gestrigen Zusammenkunft mit den Vorsitzenden der Exekutive, der Legislative und der Judikative, dem Vorsitzenden des Landesinteressenrates und den Verantwortlichen verschiedener iranischer Organisationen in Teheran sagte Ayatollah ol Ozma Khamenie, das Verlieren der Interessen in Iran und die von der Islamischen Revolution herrührende Wachsamkeit in der islamischen Welt seien die Hauptgründe für die Feindschaft der Amerikaner und der Zionisten gegen das iranische Volk. Ferner warnte er davor, dem Willen des imperialistischen Feindes nachzugeben. Dies würde den Feind zur größeren Druckausübung und Aggression anspornen.
Das geehrte Oberhaupt der islamischen Revolution kritisierte schärfstens die kriegsstiftenden und neokonservativen US-Spitzenpolitiker und sagte: "Im Gegensatz zu der Propaganda und dem Psychokrieg des Feindes strebt die Islamische Rep. Iran nicht nach der Entwicklung von Atomwaffen und lehnt sich prinzipiell gegen die Massenvernichtungswaffen auf, wie sie auch während des auferlegten irakischen Krieges gegen Iran den Einsatz von biologischen und chemischen Waffen für verboten hielt."
Ayatollah ol ozma khamenie bezeichnete das Grundgesetz als feste Basis der islamischen Staatsordnung und unterstrich: Um die islamische Staatsordnung in Iran zum Sturz zu bringen und zu verhindern, dass sie zu einem Vorbild wird, greift der Feind deren Stütze nämlich das Grundgesetz an, weshalb wir uns für die Verstärkung dieser festen Stütze einsetzen müssen.
Zitieren
#11
genau so interessant:

Teheran
Präsident Khatami bekräftigte, dass die IRI nicht auf die Nukleartechnologie als eine der Grundlagen der legalen Macht und Leistungsfähigkeit der Staatsordnung und des Volkes verzichten wird. Bei einer Zusammenkunft mit dem geehrten Oberhaupt der islamischen Revolution betonte er am Mittwoch, dass Atomwaffen keinen Platz in der Politik der Islamischen Republik Iran haben. "Iran darf nach seinen auf dem Islam basierenden moralischen Grundsätzen keine Atomwaffen einsetzen. Es sind nur die USA, die sich erlauben, Atomwaffen einzusetzen und mehrere Generationen zu vernichten.
Unter dem Hinweis auf den Misserfolg der USA im Irak sagte Präsident Khatami, die USA versuchen, durch ihre Propaganda gegen andere Länder darunter Iran die Weltöffentlichkeit von ihren Niederlagen im Irak abzulenken. Der einzige Weg zur Lösung der Probleme Der USA besteht jedoch darin, sich aus dem Irak zurückzuziehen und die Verwaltung dieses Landes dem irakischen Volk zu überlassen.
Zitieren
#12
Wenn die Iraner tatsächlich mehrere leistungsfähige Raketen mit atomaren Sprengkörper entwickeln bzw. bauen machen sie sich erst recht zum Ziel für die USA, für die der Iran sowieso zur ´´Achse des Bösen`` zählt und eliminiert werden muß.
Zitieren
#13
Naja eleminiert....:lol!:
Du meinst wohl eher die Regierung mit "eleminiert werden muss"....
Zitieren
#14
Patriot, er meint eleminiert!

Aber stimmt sie wissen sicher zu unterscheiden.


Iran's new atomic plant approved


[Bild: http://www.iribnews.com/newspic/03/08/14...r1-jam.jpg]



01:16:09 È.Ù
Tehran, Aug 14 - The high council of atomic energy approved the second phase of Bushehr atomic power plant with a capacity of 1,000 megawatts.

The session, which was chaired by first vice president Mohammad-Reza Aref, also reviewed a report by Iran's Atomic Energy Organization on selecting the best location for the power plant and permitted the agency to take necessary steps to equip it with required accessories to expand the use of nuclear technology in the country.

The organization has also been authorized to develop systems to sterilize foodstuff and medical equipment for use in industrial units.
Zitieren
#15
Zugegeben, 1000MW, das ist durchaus in einem Leistungsbereich der sich sehen lassen kann.
Zitieren


Gehe zu: