(Luft) Future Vertical Lift - FARA und FLRAA
#1
Ein recht guter Größenvergleich zwischen einem SB1 Defiant und einem Black Hawk:

https://pbs.twimg.com/media/EvqCEL3XIAI4Nrp?format=jpg&name=4096x4096
Zitieren
#2
Neuer kurzer Film über den Defiant-X:

https://twitter.com/i/status/1379791775099928579

https://www.lockheedmartin.com/en-us/pro...ant-x.html

https://www.lockheedmartin.com/fvl/?utm_source=twitter&utm_medium=social&utm_campaign=fvl&utm_term=us|aircraft_-_rotary_wing|rms_-_defiant|rms_-_sikorsky|rms_-_future_vertical_lift&utm_content=video&linkId=100000039510705

Zitat:The Right Weapon System for the Next 50 years of Multi-Domain Operations
Utility helicopters like the U.S. Army’s Future Long-Range Assault Aircraft (FLRAA) fly low and fast, land quickly, deliver Soldiers to the X and get out — all while evading the enemy in complex terrain. Sikorsky and partner Boeing have created an agile, maneuverable weapon system that flies twice as far and twice as fast as the Black Hawk — and fits in the same operational footprint. Combined with Sikorsky-Boeing’s unsurpassed experience in mission systems, training and sustainment, DEFIANT X will revolutionize the way the Army meets threats in 2035 and beyond. DEFIANT X is the best solution for the Army’s mission today, and the only solution able to adapt to the threats of tomorrow.
Zitieren
#3
Ich mache hier mal den Anfang...
Zitat:SIKORSKY-BOEING DEFIANT X

457 km/h für den Black Hawk-Nachfolger

Mit dem Defiant X wollen Sikorsky und Boeing bei der US Army die UH-60 Black Hawk beerben. Der Demonstrator des Super-Hubschraubers erreichte kürzlich erstnals 457 km/h im Geradeausflug. Das klingt beeindruckend – aber die Konkurrenz flog schon schneller. [...]

Nicht weniger als 520 km/h Marschgeschwindigkeit fordert die US Army von dem Fluggerät, das auf dem Schlachtfeld der Zukunft das Erbe der Black Hawk antreten soll. Das liegt weit jenseits dessen, was vergleichbare Hubschrauber der Jetztzeit leisten. [...] Mit dem Testträger SB-1 erproben die beiden Hersteller diesen Ansatz bereits seit 2019 in der Praxis – und tasten sich dabei Schritt für Schritt in neue Flugbereiche vor. Ende Oktober meldete das Team einen neuen Geschwindigkeitsrekord für die Defiant: 247 Knoten im Horizontalflug – das sind mehr als 457 km/h. [...] In einem Testflug-Video lassen Sikorsky und Boeing ihren Prototypen im Tiefflug neben einer Cessna Citation herjagen. Das sieht natürlich sehr gut aus, bis zur gesetzten Zielmarke von 520 km/h fehlt allerdings trotzdem noch ein gutes Stück. [...]

Zumindest in Sachen Top-Speed ist man bei der Konkurrenz schon weiter: 305 Knoten, also 565 km/h notierten die Programm-Ingenieure der Bell V-280 Valor als erreichte Höchstgeschwindigkeit ins Stammbuch. Dreieinhalb Jahre lang testeten sie die das Konzept der V-280 im Flug. 214 Stunden war der Tiltrotor dafür in der Luft. Inzwischen ist der Testträger in Rente, alle Parameter sind erflogen – und Bell arbeitet hinter verschlossenen Türen an einem neuen Valor-Prototypen.
https://www.flugrevue.de/sikorsky-boeing...achfolger/

Schneemann
Zitieren
#4
Wollen wir den Strang in Future Vertical Lift - FARA und FLRAA umbenennen ?

https://defence-blog.com/sikorsky-boeing...otorcraft/

Zitat:Both of Sikorsky’s aircraft offerings for the Army’s Future Vertical Lift (FVL) programs, including RAIDER X, Sikorsky’s offering for the Future Attack Reconnaissance Aircraft (FARA) and DEFIANT X, the Sikorsky-Boeing solution for the Future Long-Range Assault Aircraft (FLRAA), integrate revolutionary advances in sustainment building on two decades of investment in analytics and artificial intelligence by both Sikorsky and Lockheed Martin. This investment includes the development of over a hundred platform-agnostic, predictive-maintenance algorithms and the development of on-board maintenance diagnostics and prognostics that will enable both maintenance-free operating periods (MFOP) and increased operational availability in austere environments and lower life cycle costs.

From infrastructure to analytics, RAIDER X and DEFIANT X are designed to reduce maintenance and improve operating time on several fronts. First and foremost is the digital thread and 3D virtual environment, allowing maintenance teams to look “inside” aircraft with digital tools and models so that teams can provide maintenance on an as-needed basis instead of an inflexible time-based schedule.

“The Army’s legacy fleet uses a limited Health & Usage Monitoring System (HUMS) and the aircraft are sustained with limited information,” says Steiner. “RAIDER X and DEFIANT X will deliver much more actionable maintenance data, providing commanders with real-time information to accurately assess the health state of the weapon systems as well as the ability to self-diagnose maintenance and predict aircraft availability. That increases the operational readiness and availability while reducing life cycle costs associated with the platform.”
Zitieren
#5
@Quintus

Ja, klar - Umbenennung wäre gut. Danke auch für das Zusammenlegen, hatte gestern zwar gesucht, aber die anderen Nachrichten nicht gefunden...

Schneemann
Zitieren
#6
Mal zwei kritiklose Propaganda-Lobhudeleien auf meine beiden Lieblings-Helikopter der nächsten Generation:

FARA - RAIDER X

https://warriormaven.com/land/raider-x-f...craft-fara

Zitat:Launching drones at high speeds to track and attack enemies on the move, finding pockets of hostile forces amid uneven, mountainous terrain, unloading chain gun fire down upon concentrations of dispersed enemy fighters and bringing suppressive fire in support of advancing infantry are all missions the Army’s new Future Attack Reconnaissance Aircraft are expected to perform.

The new platform, Army senior leaders tell The National Interest, will bring new dimensions to forward scouting, advanced networking and drone attacks in coming years.

Interessant ist, dass man hier die Zukunft konzeptionell eher so in Richtung des Tiger denkt als in Richtung des Apache.

FLRAA - DEFIANT X

https://warriormaven.com/land/defiant-x-...black-hawk

Zitat:Slicing through the sky faster than 230 knots, sleeking beneath the radar clutter, maneuvering just above buildings and mountainous terrain to deliver infantry into hostile fire for a massive, coordinated attack, are all mission sets planned for the Army’s now fast-emerging Future Long Range Assault Aircraft (FLRAA).

Streiche Infanterie, setze leichte Panzerjäger / zugleich leichte Raketenartillerie, welche durch die Helis mobil sind und daher gerade eben keine so hohe Reichweite mehr benötigen und ein solcher Verbund aus diesen Helikoptern, leichten Panzerjägern und Loitering Munition wäre für Osteuropa geradezu wie geschaffen.
Zitieren
#7
DEFIANT X

Propaganda Video:

https://www.youtube.com/watch?v=5zeFvySK8d8

Zitat:Retired U.S. Army Lieutenant Generals Kevin Mangum and Tony Crutchfield know what’s needed to deter the conflicts of tomorrow. Hear why they think DEFIANT X is the best fit for the air assault mission.

Gekauft. (hätte ich aber auch ohne jeden solchen Werbefilm)
Zitieren
#8
Hierzu auch:
Zitat:MISSIONSPROFIL-FLUGTESTS

Super-Heli Defiant X zeigt im Gelände, was er kann

Die Entscheidung naht: 2022 will die US Army verkünden, welches Fluggerät die Nachfolge der UH-60 Black Hawk antreten soll. Sikorsky und Boeing gehen mit der Defiant X ins Rennen – und jagten den Highspeed-Helikopter jüngst bei Missionstests durchs Gelände. [...]

Was sich hier liest wie die Dreharbeiten für ein Remake der 80er-Jahre-Kultserie "Airwolf", beschreibt in Wahrheit die jüngsten Flugtests von Sikorsky und Boeing mit dem neuen Super-Helikopter Defiant X. Der soll, wenn es nach dem Willen seiner Schöpfer geht, dereinst die Nachfolge der legendären Black Hawk bei der US Army antreten – und steht beim hierfür von der Army ausgelobten Wettbewerb im Zweikampf mit dem Kipprotror-Wandelflugzeug Bell V-280 Valor. Die eingangs beschriebene Szene, zu sehen auch in einem von Boeing bereitgestellten Video, sollte darlegen, wie sich die Defiant X bei realitätsnahen Manövern in Geländenähe schlägt. [...]

Mit den Ergebnissen dieser Missionsporfil-Tests sind die Entwickler offenbar sehr zufrieden. Der Defiant X-Prototyp habe die Mission "mit unübertroffener Geschwindigkeit und Agilität" erfüllt, freute sich Boeing in einer Pressemitteilung. "Die Defiant X wird es künftigen Army-Besatzungen ermöglichen, tief und schnell durch komplexes Gelände zu fliegen, wo die Armeeflieger die meiste Zeit verbringen", so der Hersteller weiter. Besonders herausragend sei dabei die Fähigkeit der Defiant X, abrupt aus dem schnellen Vorwärtsflug abzubremsen, indem der Schub des als Druckpropeller wirkenden Heckrotors verringert wird. [...]

Die für die Tests genutzte Landezone im Wald sei zudem "extrem eng" gewesen, unterstreicht Fell. "Das zwang uns dazu, den Abstieg bis fast über den Landepunkt hinauszuzögern, um dann fast senkrecht hinabzusinken". Anschließend seien die Testpiloten "mit geringem Kraftaufwand genau auf dem Ziel gelandet". Dabei entspreche die benötigte Landefläche der Defiant X genau jener, die auch ein Black Hawk-Hubschrauber beanspruche – mit dem Unterschied, dass der Zukunfts-Hubschrauber mit Koaxial-Hauptrotor und Schubpropeller im Einsatz fast doppelt so schnell und doppelt so weit fliegen kann wie sein vielgerühmter Vorgänger.
https://www.flugrevue.de/missionsprofil-...s-er-kann/

Schneemann
Zitieren


Gehe zu: