Raketenabwehrschilde
#1
http://www.aviationnow.com/avnow/news/c ... 173wna.xml
Zitat:Aviation Week & Space Technology Login|Subscribe |Register
$3.5B Contract Kicks Off European ATBM Defense Effort
By Michael A. Taverna and Andy Nativi
November 16, 2003


A MISSILE SHIELD FOR EUROPE


Discussions are underway to demonstrate an extended anti-theater ballistic missile defense capability for Europe that would offer an engagement envelope at least twice that of an initial Aster SAMP/T Block 1 system ordered last week.
...
Erst rumstaenkern das die Amerikaner sowas bauen und jetzt selber was im kleinen Format entwickeln...
Zitieren
#2
Ich halts trotzdem für rausgeschmissenes Geld.
Damit kann man einen Gegner wie früher die Sowjets mit "Overkill-Potential" allenfalls punktuell abwehren; und was hilft das, wenn der Rest des Landes verwüstet ist?

Ach ja und die "Schurkenstaaten" ala Saddam anlässlich der Befreiung von Kuwait
- ob da der amerikanische Raketenschirm über Saudis Hauptstadt (das war eine punktuelle Verteidigung, und mehr war und ist in Saudi Arabien auch nicht erforderlich, weil ein Angriff auf die Wüste ins Leere läuft) und über Israel (ist von der Größe her eigentlich auch eher ein punktueller Abwehrschirm) wirklich so viel gebracht hat, lässt sich bezweifeln.
- was ist denn, wenn ein solcher Schurkenstaat anstatt auf London, Paris oder Berlin zu zielen, sich - sagen wir mal Madird, Marseille, Manchester, Malmö oder München (um beim Buchstaben "M" zu bleiben) - als Ziele ausguckt? Eine flächendeckende Abwehr über Europa halt ich für technisch nicht machbar und hielte ich auch für unfinanzierbar.
Zitieren
#3
Tja. Man sollte nach dem Motto "entweder richtig oder gar nicht" gehen und nicht so halbe Sachen planen.
Zitieren
#4
auch hierzu

http://www.geopowers.com/Machte/Deutsch ... AsterAttac

Zitat:Die Pointe ist: Von Klaus von Sperber, Direktor der OCCA, hat man gehört, dass den Italienern mit der gestrigen Vertragsunterzeichnung die Finanzen ausgehen; demzufolge hätte die italienische MEADS-Unterstützung keine Zukunft. In diesem Strudel würden auch die deutschen Ambitionen versinken. Logisch ist, dass danach ASTER 30 Block 2 wie Phönix die Asche schiessen würde; der “Tervuren”-Fraktion müsste das gefallen.
Zitieren
#5
Was eigenes zu entwickeln halte ich für übertrieben als system.
Entweder schließt man sich da denn Amerikanern an und erweitert deren umfassendes system auch auf Europa oder aber man läßt es sein und bleibt dabei eher auf Prevention zu setzen um mögliche Bedroghungen zu begegnen.
Dafür wiederum müßte man in Europa aber bereit sein nicht nur diplomatische Krisen- und Bedrohungsprevention zu betreiben , sondern auch militärische!
und dafür fehlt bis lang der politische Wille und der politische Weitblick sowie auch die militärische Kapazitäten ( obgleich gesamteuropäisch wir bei aller Rückständigkeit den Amis gegenüber im internationalen vergleich immer noch technologisch voraus sind den anderen, aber da hapert es leider mit der Bereitschaft zur kooperation, da wir da lieber im weltpolitischen Maßstab Kleinstaaterei betreiben), die mit dem vorhandenen Geld bei effizienter ausgabe durchaus schaffbar wären!
Aber die beteiligung am amerik. system würde Unsummen kosten und wäre bei der politischen landschaft undenkbar hier in Europa.

:oah:
Aber.... so ein fortgeschrittenes system um punktuell Angriffe abwehren zu können wäre auch nicht schlecht, aber nun ja die Budgets sind in Europa nun mal kleiner als in den USA, bei uns gibts ja Arbeitslosenhilfe, Sozialhilfe und ein gut ausgebautes gesundheitssytem, die amis haben eben dafür ein gutausgebautes Militär.:evil:
Zitieren
#6
Hmm ob die das auch wirklich machen oder es nur wie des öfteren ankündigen und dann doch nix machen wie bei der Gemeinsamen Europäischen Armee...
Zitieren
#7
http://derstandard.at/standard.asp?id=1509942

USA testen Raketenabwehrsystem

Erster Erfolg seit einem Jahr

Zitat:Honolulu - Ein Test der von den USA geplanten Raketenabwehr ist am Donnerstag zum ersten Mal seit mehr als einem Jahr wieder erfolgreich verlaufen. Wie ein Militärsprecher mitteilte, traf eine von einem Kriegsschiff abgefeuerte Abfangrakete über dem Pazifik eine Zielrakete.

Die beiden Raketen trafen in einer Höhe von 137 Kilometern aufeinander. Die Abfangrakete hatten den Angaben zufolge eine Geschwindigkeit von fast 13.000 Kilometern in der Stunde. Im Juni hatte eine Rakete bei einem ähnlichen Test noch ihr Ziel verfehlt. (APA/AP)
Zitieren
#8
http://www.csmonitor.com/2003/1224/p06s01-woap.html
Zitat:Asia balks at US-Australian missile shield

By Janaki Kremmer | Correspondent of The Christian Science Monitor

SYDNEY, AUSTRALIA – Australia's plan to join the United States in building a missile-defense shield was greeted in the Asia Pacific area with apprehension. While it has the potential to give protection to some countries in the region, it has also raised the possibility of an arms race.
Announced earlier this month, Australia's
...
hehehe Indonesien staenkert zum Beispiel rum - und die haben nicht mal Raketen :rofl:
Zitieren
#9
http://www.frontpagemag.com/Articles/Re ... p?ID=11861
Zitat:It's Time to Act on Missile Defense
By Baker Spring
Fox News | January 23, 2004


It’s an age-old question in representative democracies: Should leaders vote for what their constituents want or for what they think is right?

Sometimes this question poses a real dilemma, especially on those rare occasions when voters are taken in momentarily by a notion that is both popular and wrong. This is not a problem when it comes to missile defense. Protecting the American people from missile attack is clearly the right thing to do, and not surprisingly, the American people want to be defended. In this case, doing the right thing is popular
...
Zitieren
#10
Die Russen haben doch vor Jahren mehreren europäischen Staaten angeboten gemeinsam ein Abwehrschirm aufzubauen!Aber daraus wurde ja nichts obwohl es um einiges billiger währe als ein System mit der USA aufzubauen.
Zitieren
#11
Moin!

Also ehrlich gesagt hätte ich auch nicht beosnders gerne mit den Russen ein solches System aufgebaut. Man kann sich im mom einfach nicht sicher sein ob Russland für gemeinsame militärische Projekte verlässlich genug ist da dort einfach das Geld fehlt.
Zitieren
#12
@Gordon

Na denk mal weiter so und wundere dich nicht wenn in 5 Jahren oder so China ein Raketenabwehrschirm von Russland kauft. :daumen::daumen:
Zitieren
#13
@pascha
Du denkst dabei an die ABM-Systeme, die zur Zeit von Rußland eingesetzt werden?
Zitieren
#14
http://derstandard.at/standard.asp?id=1555198

USA: Rekorddefizit wächst weiter
521 statt 477 Milliarden Dollar - Neun Milliarden Dolar für Raketenabwehr - Bush will Plan für 2005 am Montag vorstellen

Zitat:Zusätzliche Mittel für die Raketenabwehr sieht unterdessen der Entwurf für den US-Haushalt 2005 vor. Nach am Freitag auf der Pentagon-Website veröffentlichten Zahlen sind dafür 9,1 Milliarden Dollar (7,4 Milliarden Euro) vorgesehen. Damit sind für die Raketenabwehr Mehrausgaben von 20 Prozent im Vergleich zum Haushalt 2004 geplant. Die Verteidigungsausgaben belaufen sich in dem Entwurf auf 401 Milliarden US-Dollar.
Zitieren
#15
Moin!

@Pascha

Das wäre ich mir nicht so sicher...

Ballistische Raketen abzufangen ist so gut wie unmöglich. Es ist als wenn du versuchen würdest mit einer Gewehrkugel eine andere zu treffen.

Und ehrlich gesagt glaube ich nicht dass wir in absehbarer Zeit mit einem verlässlichen System rechnen können. Weder von Russland noch von den USA noch von sonst wem...
Zitieren


Gehe zu: