(See) Ausrichtung Deutsche Marine
#1
Ich wollte mal den Punkt von Helios bezüglich einer fiktiven Ausrichtung/ Ausrüstung der Deutschen Marine aufgreifen, basierend auf der Diskussion um F126/ MKS180:

Nun, da ich auch nicht in die Gigantomanie bzgl. der Flotte und allem was dazugehört verfallen möchte, finde ich die eigentlich Zielsetzung von 15/ 16 Fregatten und 10 Korvetten schon mal eine ganz gute Basis, größeren Bedarf sehe ich bei Unterstützungseinheiten, die vor allem flexibel nutzbar sein sollten:

Bei mir würde das ab der 2030er Jahre wie folgt ausschauen:

Variante 1:

6x F127
6x F126
4x F125

4x Fassmer FVP90 (verlängert mit Platz für 2x Helo und Drohnen und Hangar) als leichte flexible Einheit für Evakuierung, Ausbildung, Minenlegen/ -Abwehr, humanitäre Unterstützung usw.

Variante 2:

4 -6x F127
6x F126
4x F125 (Umbau zu Fregatte, Verkauf, oder in Reserve, wg. fehlendem Flexdeck)
4x Stabilisierungsfregatte wie Damen Crossover, aber mit Intensivnutzung als Stationsschiff. Helo, Fahrzeuge und Boote samt verstärktem Einsatzzug Marineinfanterie sind immer an Bord, bei Bedarf wird auf einen verstärkten Zug erweitert

10x K130
5-6x A100 als kleinere Luftabwehreinheit für Randmeere und zur Ergänzung der Fregatten

8x Uboot 212/ CD

6x Minenabwehr ozeanisch (ca. 80m Länge, großer Fahrbereich, Einschiffungskapazität für ca. 25 - 30 Pers. 2x RIB, Zusatzaufgabe Piratenabwehr etc., Geschwindigkeit bis ca. 23 Kn)
6-8x Minenabwehr Randmeer (Größe ähnlich Klasse 332/343)

2x LSD (Enforcer o.Ä, Einschiffungskapazität ca. 500 - 600 Pers.)

20x Kampfboote (5x KSM/ Rest Marineinfanterie)
6 -8x LCM/ LCU
8x LCM klein (ähnlich LCVP für Stabilisierungsfregatte bzw. FVP 90, Tragkraft mind. 10to)
6x L-Cat Shore to Shore (Aufgabe amphibische Landung in Ostsee, Minenlegen/ -Räumen, Ausbildung, Patrouille)

3x EGV
4x Tanker
4 - 6x Tender ( mit Einschiffungskapazität für mind. 150 Pers. und Davits für Kampfboote, Subsysteme, 2x Helo)
3x Flottendienstboote
4 - 6x Mehrzweckschlepper (ähnlich Bohrinselversorger, d.h. flexibles Deck für Transport und diverse Unterstützungsarbeiten)
+ diverse Unterstützungseinheiten (Hafenschlepper, Ausbildung, Forschung, Transport usw.

2x Staffel Kampfflugzeuge (F18 o.Ä.) in Kombination mit Luftwaffe
12x MPA
x Drohne
50x Hubschrauber

1x Seeregiment (ca. 2.000 Dienstposten, ähnlich Seebataillon, Gliederung wie Fallschirmjägerregiment, zzgl. RBS15 auf LKW, Bootskompanie, schwere Kompanie, Amphibienfahrzeuge). Ansonsten werden auch Jäger- und Panzergrenadiereinheiten vom Heer in Amphibik ausgebildet, aber nur als 2. Welle)

1x Sicherungsregiment teilaktiv (Schutz der Stützpunkte in D)

KSM
Zitieren


Gehe zu: