EU-Mission "Irini"
#1
Bereits am Mittwoch kam es zu einem größeren Zwischenfall im Mittelmeer, der ein diplomatisches Nachspiel haben wird.

HIER
Zitieren
#2
Nun soll die NATO von der EU involviert werden:

https://www.diepresse.com/5825638/eu-bit...VWwHlRtqJk
Zitieren
#3
Deutschland unterstützt Irini durch die Entsendung der Fregatte Hamburg.

HIER.
Zitieren
#4
Hier weitere Infos auch ohne Bezahlsperre ....

https://www.navalnews.com/naval-news/202...ion-irini/
Zitieren
#5
http://www.bundeswehr-journal.de/2020/fr...-12165hier noch weitere interessante Infos in deutsch....
Zitieren
#6
Zitat:Deutsche Marine stoppt Lieferung für Haftar-Rebellen
Soldaten der Fregatte „Hamburg“ finden bei der Überprüfung eines Tankers im Mittelmeer Kerosin. Die EU-Operation „Irini“ entscheidet, das Schiff umzuleiten.

https://www.faz.net/2.1677/libyen-deutsc...48197.html
Zitieren
#7
Wenn die türkische Regierung es nicht will, dürfen Bundeswehr-Soldaten Schiffe nicht durchsuchen, auch wenn sie es dürften. Aber wir müssen natürlich die Befindlichkeiten von 3 Millionen Türken berücksichtigen, die sind wichtiger als ein legales Mandat und die Notwendigkeit die Waffenlieferungen zu unterbinden.....

https://www.spiegel.de/politik/ausland/t...e5b9453931

Zitat:Türkei verhindert Bundeswehrinspektion auf verdächtigem Frachter

Zitat:Bei der EU-Mission zur Eindämmung des Waffenschmuggels nach Libyen kommt es zum Eklat. Als eine Bundeswehrfregatte ein türkisches Schiff kontrollieren will, legt Ankara scharfen Protest ein. Die Soldaten müssen wieder von Bord.

Die Regierung in Ankara hat nach SPIEGEL-Informationen die Kontrolle eines verdächtigen türkischen Frachtschiffs durch die Bundeswehr in letzter Minute verhindert. Der türkische Frachter »Rosaline A« war am Sonntag etwa 200 Kilometer nördlich von der ostlibyschen Großstadt Bengasi von der deutschen Fregatte »Hamburg« gestoppt worden, da die von der EU geführte Mission »Irini« Hinweise hatte, dass an Bord Waffen illegal für den libyschen Bürgerkrieg geschmuggelt werden.

Was sich zunächst wie eine Routine-Mission anhört, mündete in einem Eklat. Nur Stunden nachdem die deutschen Soldaten, die im Auftrag der EU den illegalen Waffenschmuggel nach Libyen eindämmen sollen, am späten Nachmittag an Bord gegangen waren, legte die Türkei Protest ein. Konkret teilte Ankara der EU-Mission mit, dass man der Kontrolle nicht zustimme.

Zitat:Die Operation »Irini« jedoch ist ohne die Kooperation Ankaras ziemlich machtlos.

Eigentlich nicht. Genau genommen hätte man den Frachter auch ohne Zustimmung des Großsultans durchsuchen können.
Zitieren
#8
Das zeigt folgende einmal mehr wie sehr im Zeitalter des Informationskrieges und der alternativen Fakten es immer schwieriger wird überhaupt irgend etwas zu tun,

https://augengeradeaus.net/2020/11/eu-ei...ionskrieg/

Zitat:Und damit ist die Deutsche Marine mitten im Informationskrieg zwischen der Türkei und Griechenland, aber auch zwischen der Türkei und der EU angekommen.

es sei denn, man würde auf die vermeintlichen Befindlichkeiten der anderen keine Rücksicht nehmen, womit wir wieder beim Recht des Stärkeren wären und dass es mehr als relevant wäre der im Rahmen der Möglichkeiten jeweils Stärkste zu sein.

Zitat:Ein paar hundert Kilometer weiter östlich ist übrigens die Marine bei ihrer Ägäis-Mission mit der Fregatte Brandenburg wiederum auf die Kooperation der Türkei angewiesen.

Meiner Meinung nach wäre es sinnvoller, absolut jede Kooperation mit der Türkei einzustellen, die Brandenburg abzuziehen und zusammen mit den Franzosen und Griechen laufen zu lassen.
Zitieren


Gehe zu: