Sammler: Minenstreitkräfte
#16
Mit Minenböcken im Mittelmeer Seeraumüberwachung zu betreiben ist ein Armutszeugnis und zeigt wie ausgelutscht die Deutsche Marine ist. Wenn man vor dem Libanon Schiffsquartett spielt, kann man sich nicht um seine eigentliche Aufgabe kümmern Minen suchen und Ausbildung betreiben.
Zitieren
#17
Bei aktuell ca. 15/16 Überwasserkampfeinheiten wird man sich um Alternativen Gedanken machen müssen. Das wird sich auch zukünftig nicht deutlich ändern, wenn nochmal 5 Korvetten hinzukommen. Für die Fregatten die hinzu kommen, fällt meist schon vorher eine weg, daher wird die Zahl bei den Fregatten relativ gleich bleiben. Im besten Fall werden es nominell gut 20 Einheiten sein (4x F123, 3 x F124, 4 x F125, 10 x K130).

Ich denke die Zeiten, wo jede Einheit ihre einzelne spezifische Aufgabe hat, sind vorbei. Das ist ja generell der Ansatz mit flexibleren Einheiten. Übrigens waren die BiMi's Klasse 393/ 394 am Anfang mal als Wachboote klassifiziert. Denke das sollte eine Art minensuchendes Vorpostenboot sein.
Zitieren


Gehe zu: