T-X-Wettbewerb - Die Suche nach einem neuen amerikanischen Trainer
#1
Das neue Baby von Boeing für den T-X Trainer Wettbewerb der USA ist da.

http://www.boeing.com/features/2016/09/t...09-16.page

Sieht richtig schick und im Gegensatz zu den anderen Entwürfen sehr viel "erwachsener" aus. Vielleicht auch durch das doppelte Seitenleitwerk, erinnert ein wenig an die Scorpion. Die "Mama" könnte durchaus die Hornet und der "Papa" die Eagle sein, die Gripen rein optisch allenfalls wohl nur der "Neffe", um im Bild zu bleiben

Also wenn Boeing es nicht voll versemmelt, sollten sie das Rennen rein aus rüstungspolitischen Erwägungen heraus doch machen. Nun lässt sich in diese Richtung auch spekulieren, dass man die Bewertungsmatrix der Ausschreibung nachträglich nochmals in Richtung Manövrierbarkeit (vielleicht schon zugunsten von Boeing ?) aufgepeppt hat, was der doppelten Seitwerksauslegung wohl mehr als dienlich erscheint.

Und Potential für die immer mal wieder geforderten "Low Cost" oder "Coin" Flugzeuge scheint es auch zu haben und damit dürfte es im Falle des Sieges mittelfristig einen neuen Konkurenten für die Scopion und die super Tucano, zumindest für anspruchsvolle Kunden geben.

Hier noch nen schönes Video dazu :

https://www.youtube.com/watch?v=amiJwedNJYM
Zitieren
#2
Ich habe aus deinem Beitrag mal ein neues Thema gemacht, da ich es für sinnvoll halte, die Muster des T-X-Wettbewerbs in einem eigenen Thread zu besprechen. Etwaige Nebenverwendungen für COIN können dann ja getrennt davon im anderen Thema diskutiert werden.
Zitieren
#3
Boeing und Saab haben den Wettbewerb um das T-X Trainer Programm gewonnen. Der Auftrag hat einen Wert von 9,2 Mrd US-$. Da es sich um einen "indefinite-delivery/indefinite-quantity contract" handelt, ist die Anzahl der zu beschaffenden Flugzeuge und Simulatoren noch nicht fest. Es wird aber von mindestens 351 Flugzeugen und 46 Simulatoren ausgegangen. Die Anzahl könnte aber auf 475 Maschinen und 120 Simulatoren steigen. Zudem sind weitere internationale Bestellungen in der nahen Zukunft zu erwarten.

defense news
Zitieren


Gehe zu: