Verantwortung der Medien
#1
Es ist in gewisser Hinsicht ein politisches und natürlich auch ein wirtschaftliches, durch die sozialen Kanäle aber auch ein breiteres gesellschaftliches Thema, deswegen möchte ich es hier eröffnen. Es geht ausdrücklich nicht um die Frage nach Propaganda, Steuerung der Medien oder ähnliches.

---

Das Problem mit der Überreaktion, ein Beispiel aus meiner "Nachbarschaft", ein in meinen Augen guter Kommentar:

Zitat:Das Gift der Angst wirkt langsam und schleichend. Wir Journalisten sollten diese Angst - durch falsche und voreilige Berichterstattung - nicht befeuern, sondern für Aufklärung sorgen.

Quelle: http://www.sr.de/sr/sr3/themen/panorama/...ng100.html

Nur in einem Punkt stimme ich ihm lediglich teilweise zu:
Zitat:Beim Thema Sicherheit reagiert die Bevölkerung sensibel, entsprechend ernst nimmt die Polizei ihren Job. Das ist richtig. Lieber einmal zu viel das SEK gerufen, als im wirklichen Ernstfall nicht vorbereitet zu sein.

Allerdings darf über die sozialen Kanäle nicht die Narrenfreiheit gelten, die zuvor bei den ausgebildeten Journalisten bemängelt wurde. Denn auch bei Twitter, Facebook und Co. handelt es sich um Medien, und für was dort öffentlich publiziert wird muss auch die Verantwortung übernommen werden. Wenn ein Augenzeuge in solch einer Situation überreagiert und der Polizei meldet, der Mann wäre bewaffnet, so ist das eine Sache. Wenn allerdings vollkommen unbeteiligte von Schießereien, Verletzten, sogar "vermutlich Toten" berichten, dann ist das eine ganz andere Sache. Dass dies von Nachrichtenagenturen/-magazinen noch befeuert wird ("wenn so berichtet wird, muss etwas großes passiert sein"), diese sogar auf derartige Meldungen zurückgreifen, schließt sich der Kreis. Nur wie will man das Problem allgemein lösen?
Zitieren
#2
Ich finde ein großes Problem ist meist der Schockeffekt der Berichterstattung, wenn einmal etwas passiert berichten logischerweise alle Kanäle darüber. Dadurch erscheinen Sachverhalte schnell größer als sie in Wirklichkeit sind. Ich denke in vielen Bereichen würde schon helfen wenn nicht zu gebündelt über ein Tema berichtet wird und stattdessen auch weniger reißerische Themen weiter besprochen werden würden
Zitieren


Gehe zu: