Lynx Spz von Rheinmetall
#1
Rheinmetall defence vermarktet nun offiziell seinen neuen Spz Lynx. Aus meiner Sicht eine Weiterentwicklung des Marder Evolution. Zum Einstieg in dieses Thema erstmal die links zum Hersteller:

http://www.rheinmetall-defence.com/de/r ... _10624.php

http://m.pressebox.de/boxid/801285#&ui-state=dialog

Da es sich hier aus meiner Sicht um eine umfassende Weiterentwicklung des Marder Evolution handelt, die Bw ja den Marder weiter neben dem Puma betreiben wird, es festzustellen ist inwieweit hier unsere Marder auf diesen Rüststand gebracht werden können. Wenn die Bw schlau ist, würde sie hier darauf zurückgreifen und das direkt mit einer 35mm Mk

Zitat:Eine Fahrzeugfamilie – eine Logistik – ein Anbieter: Rheinmetall

Ein weiteres Kennzeichen des Lynx ist seine Vielseitigkeit. So ist der Schützenpanzer Lynx in zwei Klassen verfügbar: KF31 und KF41, wobei KF für „Kettenfahrzeug“ steht. Der auf der Eurosatory vorgestellte Schützenpanzer Lynx KF31 wiegt bis zu 38 Tonnen und bietet 3+6 Soldaten Platz. Lynx KF41 ist etwas größer und kann 3+8 Soldaten transportieren.

Beide Fahrzeugklassen – Lynx 31 und Lynx 41 – lassen sich auch für andere Einsatzzwecke konfigurieren: neben dem Schützenpanzer auch als Führungsfahrzeug (Command&Control), Spähpanzer (Reconnaissance), Gefechtsschadensinstandsetzungsfahrzeug (Repair&Recovery) oder Sanitätspanzer (Ambulance).

Die gesamte Lynx-Familie zeichnet sich durch eine hohe Teilegleichheit aus. Das macht sich nicht nur bei der Logistik, sondern auch bei der Ausbildung positiv bemerkbar. Ebenso sind weltweite maßgeschneiderte Serviceleistungen möglich – von der Ausbildung über Versorgung und Instandsetzung selbst in den Einsatzgebieten bis hin zum Technologietransfer.

Mit der Lynx-Familie unterstreicht Rheinmetall erneut seinen Führungsanspruch als Hochtechnologieunternehmen für Sicherheit und Mobilität.

Eine ganze Fahrzeugfamilie wurde hieraus abgeleitet. Eine Vielseitigkeit, welche der Puma nicht vorweisen kann!
Zitieren
#2
Nach erster grober Betrachtung basiert das Fahrzeug tatsächlich auf einer modifizierten Marderwanne. Die Anzahl der Laufrollen, Form der Wannenfront, Form der Motorraumabdeckung usw. stimmen meines Erachtens überein.

Zum Vergleich: http://tank-masters.de/wp-content/upload...a1-001.jpg
Zitieren
#3
Vanitas schrieb:Nach erster grober Betrachtung basiert das Fahrzeug tatsächlich auf einer modifizierten Marderwanne. Die Anzahl der Laufrollen, Form der Wannenfront, Form der Motorraumabdeckung usw. stimmen meines Erachtens überein.

Zum Vergleich: http://tank-masters.de/wp-content/upload...a1-001.jpg

Schau hier:

http://www.military-today.com/apc/marde ... images.htm
http://www.military-today.com/apc/marder_evolution.htm
http://s207.photobucket.com/user/didibe ... 4.jpg.html
http://defense-update.com/wp-content/up ... pgrade.jpg
Zitieren
#4
Und auch noch hier:

http://dtrmagazine.com/wp-content/uploa ... lement.pdf
Zitieren
#5
WideMasta:

Wir hatten ja vor geraumer Zeit mal exakt über diese Frage diskutiert, ob man den PUMA nicht sofort streichen sollte (was damals noch gegangen wäre da er der Truppe noch nicht zugegangen war und noch nicht mal die Truppenerprobung durch war) um stattdessen auf dem Marder eine neue SPz Familie aufzubauen. Und ich vertrat damals den ASCOD 2 als Alternative weil neuer Panzer und kostengünstiger und du einen KWS Marder, weil noch kostengünstiger was mich damals ja dann überzeugt hat.

Ist dir irgendwie bekannt ob der Lynx (warum eigentlich nicht Luchs ?!) mit dem Marder kompatibel ist und wenn ja wie weit ? In wie weit könnte der Marder in den Luchs kannibalisiert werden?

Ansonsten gefällt mir die ganze Konzeption extrem gut:

35mm MK unter Panzerschutz nachladbar

bemannter Turm

Absitzstärke 8 Mann

ASLS (und viele andere solche vortreffliche Sensoren)

Hardkillsystem ADS

optional Gummiketten aufziehbar

Fahrzeugfamilie mit Spähpanzer, Führungspanzer usw usf

Ein paar wenige Jahre früher bevor man sich mit dem PUMA so dermaßen festgelegt hat und das wäre der große Wurf geworden! So wird er halt vielleicht (hoffentlich) für Australien und sein Land 400 Programm ein großer Wurf, zudem er eine verblüffend weitgehende Kompatibilität mit dem GTK CRV hat welches auch beim Land 400 mit auf der Zielgeraden ist.

Ich bin sehr begeistert von dem was ich jetzt dazu gelesen habe !
Zitieren
#6
Marder und Luchs? Da geht genau nüscht! Da gibt es nichts zu kanibalisieren. Das einzige was ich jetzt definitiv weiß, ist die Wanne wirklich vom Marder und soll bei entsprechendem Kauf/Export auch neu produziert werden. Das bestätigt mich in meiner These das man damals schon wegweisent entwickelt hat. In Sachen Technologie kannst du da am wenigsten machen. Das was den Panzer dann ausmacht, sind die adaptive Panzerung und das Innenleben, sowie Elektronik und Optronik mit Waffe!

Aus dieser Sicht heraus war der Puma bei mir immer Obsolet und genau das war auch der Grund warum der Marder 2 scheitern musste, um dann wieder im Puma wieder aufzugehen.
Was ich leider wirklich noch nicht herausgefunden habe ist, ob unsere zahlreichen Marder in der Truppe über diverse Maßnahmen auf diesen Rüstand bringen ließe. Hier wäre Kmw eh außen vor, da der Marder komplett bei Rheinmetall liegt.

Betrachten wir uns was da schon alles fertig entwickelt ist. Optionales Raketenmodul, Fernlenkbare Waffenstation usw. Killer/Killer und Hunter/Killer Option. Die Schutzstufe ist die Selbe des Pumas und darüber hinaus gibt es hier schon ein fertiges Hardkillpaket (ADS). Für mich ein überlegenes Konzept mit kompletter Fahrzeugfamilie! Ich war von Anfang an davon überzeugt. Im aktiven Einsatz gefällt mir auch der bemannte Turm besser. Hinzu kommt das aus dem Kampfraum aufmunitioniert werden kann. Der Motor ist der des Marders mit dem MTU Powerpack. Damit sollte er in der geringsten Schutzstufe auch im A400 transportiert werden können. Dies zeigte sich ja auch beim Marder, bei welchem man heimliche Verladeversuche im A400 durchführte.

Was meinst du wie laut die Presse nachgefragt hätte warum man den Puma komplett neu entwickelt hat, wenn sich dann doch herausgestellt hätte das der Marder da reinpasst. Das war DAS Totschlagargument gegen den Marder usw. Was wurde alles behauptet von Seiten der Bw. Kws geht nicht blabla. Und das obschon Rheinmetall damals schon entsprechende Konzepte vorlag. Für mich stinkt das alles sehr. Und Rheinmetalls Rocketlauncher ist für Spike LR ebenfalls verfügbar. Wo ist Mells beim Puma? Auch hier ist Rheinmetall einen besseren Weg gegangen als Kmw. Die Raketen sind im Gehäuse übereinander angeordnet. Dadurch hast du weniger mit Vibration am Raketengehäuse. Und genau das ist das Problem bei Mells, welches sie nicht in den Griff bekommen. Vibration durch die geplante Anordnung der Raketen nebeneinander. Weiterhin bietet Rheinmetall einen Launcher für Javeline. Auch der ist bereits fertig und ist gemeinsam mit LM erprobt worden.

Du kannst mit dem Konzept Lance nahezu alles machen. Alles was beim Puma nicht ohne weiteres machbar ist. Und weil das noch nicht genug ist, bietet Rheinmetall gleich noch Lance RC an bei welchem mit 30 und oder 35mm in Superelevation von 65° möglich. Rheinmetall untermauert damit seine Marktführerschaft! Welcher Turm hat es denn im Export bereits geschafft? Den Pumaturm will keine Sau haben. Zu geringes Aufwuchspotential im Vergleich zu Lance. Warum? Weil Rheinmetall die Probleme im Pumaturm sah und einen eigenen daraus abgeleitet hat. Bemannt und unbemannt! Für mich besteht die Bw einzig nur aus Schwachköpfen. Das wird besonders bei diesem Projekt Puma sichtbar.

Zitat:An unmanned Lance turret and/or 35mm cannon main armament can also be offered as options

Ich sage dir. Wenn die Truppe nochmal wählen dürfte, dann würden sie sich für den Lynx entscheiden. Für mich ist das von Rheinmetall der Stinkefinger in Richtung Truppe! :mrgreen: Würde mich nicht wundern wenn Rheinmetall die 130mm in den Lynx integrieren würde. Das würde die Fahrzeugfamilie abrunden. Beim Marder 1 wurde ja schließlich auch fürs Ausland ein leichter Kpz abgeleitet.
Zitieren
#7
Hier die Vorstellung des Lynx auf Video!



Im Video mit 35mm MK
Zitieren
#8
Rheinmetall: Großes Interesse für neuen Schützenpanzer Lynx

https://www.hartpunkt.de/2016/06/18/rhe ... nzer-lynx/

Da heißt es:

Zitat:Der von Rheinmetall mit Eigenmitteln in weniger als einem Jahr entwickelte Lynx soll nach Vorstellungen des Unternehmens eine Angebotslücke in der Klasse der 30- bis 40-Tonnen-Schützenpanzer schließen. Rheinmetall erwartet in den kommenden Jahren in einer Reihe von Ländern große Beschaffungsprogramme – etwa in Osteuropa und Australien. So war das in Paris ausgestellte Muster in den Farben der australischen Armee gespritzt. Der von Rheinmetall angebotene bemannte Lance-Turm mit so genannter Hunter-Killer-Fähigkeit kann nach Aussage von Ben Hudson, dem Chef von Rheinmetalls Fahrzeugsystem-Sparte, sowohl mit einer 30 mm als auch 35mm-Kanone ausgerüstet werden. Hudson sprach von augenblicklich acht Zielmärkten für das Fahrzeug. Während die 30mm-Variante bereits auf den Radpanzern der spanischen Marineinfanterie im Einsatz ist, stehen die Schießtests mit der größeren Waffe noch aus.

Sowas kommt dabei heraus, wenn man altes mit neuem verbindet. Und dann noch mit eigenen Mitteln und unter einem Jahr Entwicklungszeit. Da wünsche ich ihnen viel Erfolg beim Verkauf. Hoffentlich schlägt er ein!?

Und weiter:

Zitat:Koaxial-MG mit drei Läufen

Als Koaxial-Waffe für den Lynx hat Rheinmetall das im Haus entwickelte RMG 7.62 mit drei Rohren für den automatischen Laufwechsel vorgesehen. Die Bundeswehr testet gegenwärtig, ob diese elektrisch angetriebene Waffe oder aber das MG 5 als zukünftiger Ersatz für das als unzureichend geltende MG4 im Schützenpanzer Puma eingesetzt werden soll. Das RMG, das speziell auf ferngelenkte Waffenstationen und auf die Rolle als Zweitwaffe in Türmen zugeschnitten ist, befindet sich laut Hersteller im Vorserienstadium.

Wer hier überhaupt damals die Entscheidung getroffen hat das kein 7,62mm in den Puma eingerüstet wird, gehört gesteinigt! Das kann im wahrsten Sinne des Wortes nur ein Dilettant gewesen sein.

http://www.rheinmetall-defence.com/de/r ... x/Lynx.php
Zitieren
#9
Hier das erste offizielle Video von Rheinmetall Defence zum Lynx

[Video: https://youtu.be/-zS2k_rZxqM]

Quelle Rheinmetall defence
Zitieren
#10
Hallo,
Als Modellbauer und Fan des Marder bin ich erfreut, das er nach bald 50 Jahren noch nicht am Ende ist. Ich habe diesjahr die 3 mir bekannten Versionen der "marder evolution vehicle family" als Modell abgeschlossen, da kommt wieder was neues.
Allerdings ist der Link zu meinem photobucket von WideMasta falsch, ich denke, er meinte dieses hier, den MBT:
http://s207.photobucket.com/user/didiber...4.jpg.html

Oder ihr schaut hier einfach in der Rubrik "Standmodelle" nach.

Gruß,
Diethelm
Zitieren
#11
(16.07.2016, 13:10)didiberlage schrieb: Hallo,
Als Modellbauer und Fan des Marder bin ich erfreut, das er nach bald 50 Jahren noch nicht am Ende ist. Ich habe diesjahr die 3 mir bekannten Versionen der "marder evolution vehicle family" als Modell abgeschlossen, da kommt wieder was neues.
Allerdings ist der Link zu meinem photobucket von WideMasta falsch, ich denke, er meinte dieses hier, den MBT:
http://s207.photobucket.com/user/didiber...4.jpg.html

Oder ihr schaut hier einfach in der Rubrik "Standmodelle" nach.

Gruß,
Diethelm

So wie ich das gelesen habe, wurde auf Basis des Marders die Wanne einem Update unterzogen. Neue Kompositlegierungen usw. Ich freue mich im gleichen Maße wie du! Welchen Link meinst du?
Es zeigt vor allem, dass der Puma nichts weiter als ein Subventionsprogramm für Kmw war. Rheinmetall hatte nämlich schon lange Zeit davor ein Evolutionpaket für den Marder der Bw angeboten. Was dabei rausgekommen ist sehen wir!
Zitieren
#12
Ich hätte eine vielleicht dumme Frage, aber sind die Soldaten in dem Video von der Bundeswehr oder nur Schauspieler bzw. Mitarbeiter von Rheinmetall?
Zitieren
#13
(15.06.2016, 00:43)WideMasta schrieb: Schau hier:

http://www.military-today.com/apc/marde ... images.htm
http://www.military-today.com/apc/marder_evolution.htm
http://s207.photobucket.com/user/didibe ... 4.jpg.html
http://defense-update.com/wp-content/up ... pgrade.jpg

Da gingen drei Verlinkungen nicht richtig
Zitieren


Gehe zu: