(Luft) CH-53G deutsche Bundeswehr
#1
Ab sofort werden die CH-53 GS wieder MedEvac in Afg fliegen. Richtig gehört! CH-53 und nicht NH-90 FAM!!!! Ein entsprechendes Paket wird für den einsatzbedingten Sofortbedarf eingerüstet. Siehe AG:

http://augengeradeaus.net/2015/08/deuts ... ghanistan/
Zitieren
#2
Bundeswehr lässt 26 CH-53 GS umrüsten

Zitat:Die Bundeswehr lässt bei Airbus Helicopters 26 schwere Transporthubschrauber auf zukunftssichere Ersatzteile und Bauteile umrüsten, die ihren Betrieb mindestens bis zum Jahr 2030 ermöglichen.

http://www.flugrevue.de/militaerluftfahr...ten/714814
Zitieren
#3
Das Rückgrat der deutschen Helikopterflotte.

AUFTRAG AN SIKORSKY
Mehr CH-53-Ersatzteile bestellt


Zitat: Um die schlechte Verfügbarkeit der CH-53G-Flotte der Luftwaffe zu verbessern erhielt Sikorsky einen Auftrag für Ersatzteillieferungen bis Ende der Nutzungsdauer.

https://www.flugrevue.de/auftrag-an-siko...-bestellt/
Zitieren
#4
https://www.bmvg.de/de/aktuelles/vjtf-er...en-5059582

Die Elektronische Schutzausstattung der CH-53 wird aktualisiert

14 Hubschrauber CH-53 GS/GE (Gesetzliche Schutzaufgaben/German Enhanced) erhalten nun eine verbesserte elektronische Schutzausstattung. Für die bisher genutzten Untersysteme Radar-, Laser-, Flugkörperwarnanlage und Täuschkörperabwurfanlage sind Ersatzteile nicht länger erhältlich. Sie werden deshalb durch moderne Systeme ausgetauscht. Die elektronische Schutzausstattung dient zum Schutz des Hubschraubers und der Besatzung vor infrarot-, radar- oder lasergelenkten Flugkörpern. Bei Bedarf können weitere zwölf Helikopter umgerüstet werden. Die CH-53 sollen bis 2030 durch den neu zu beschaffenden schweren Transporthubschrauber abgelöst werden.
Zitieren
#5
https://www.rheinmetall.com/de/rheinmeta..._24896.php

Projektstart erfolgreich

Rheinmetall übernimmt die ersten beiden Transporthubschrauber CH-53G der Luftwaffe am Standort Diepholz zur Wartung
Zitieren


Gehe zu: