Britische Streitkräfte (allgemein)
#1
der Strang soll sich nicht mit Teilstreitkräften wie der Navy oder der Air Force befassen - da haben wir schon Threads - sondern mit den britischen Streitkräften allgemein, und dazu als Entree:
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausl ... 19356.html
Zitat:Bedingt wehrhaft

20.12.2013 · Großbritanniens oberster Soldat äußert Zweifel an der Wehrhaftigkeit des eigenen Landes. Der General sieht außerdem die Bereitschaft der Gesellschaft sinken, „Waffengewalt zu einem guten Zweck einzusetzen“.

Just als sich Premierminister David Cameron auf den Weg machte, um in Brüssel neue europäische Verteidigungsinitiativen abzuwehren, äußerte Großbritanniens oberster Soldat Zweifel an der Wehrhaftigkeit des eigenen Landes. In einer Rede im Londoner „Royal United Services Institut“ warnte General Nicholas Houghton am Mittwoch vor einer „Aushöhlung“ der britischen Streitkräfte.
...
Zitieren
#2
Editier mal:

Es heißt: "Britische..."
Zitieren
#3
Geschehen. :wink:

Schneemann.
Zitieren
#4
Danke :wink:
Zitieren
#5
Die britische Armee löst demnächst erhebliche Anteile ihre Gurkha-Einheiten auf. Eine unfassbare, nicht nachvollziehbare Fehlentscheidung, wenn man sich die Einsatzleistung dieser Einheiten ansieht und was sie alles im Vergleich zu regulären britischen Soldaten mehr leisten.

http://www.defensenews.com/article/2014 ... /301230036

Zitat:LONDON — More than 1,500 military personnel, including hundreds of Gurkhas, are to lose their jobs in a final round of redundancies aimed at reshaping Britain’s armed forces, the government said Thursday.

Up to 1,425 members of the army are to go, including around 350 members of the Brigade of Gurkhas, which has already suffered cuts in earlier rounds of job losses.
.....
A new carrier will not enter service until 2020.

Mit dem Abzug aus Afghanistan wird das Geld nun in die Flotte gesteckt, statt die Gurkhas weiter zu beschäftigen, die man in Kürze vielleicht dringendst brauchen wird.
Zitieren
#6
Wo werden die Gurkhas demnächst dringend gebraucht?
Das Thema "Falkland" ist wohl nicht sehr aktuell. Und ansonsten sehe ich nirgends einen Konflikt für Einheiten, die für Hochland-Einsätze oder kühlere Temperaturen oder wirklichen Nahkampf gebraucht werden.
Zitieren
#7
Erich:

Die meisten Gurkhas sind übrigens hervorragende Dschungelkämpfer und insbesondere in tropischen Urwäldern besonders schlagkräftig, dass nur am Rande. Und Nahkämpfe sind im OHK (CQB) besonders häufig und OHK wird bzw ist die Kriegsform welche in der Gegenwart am wahrscheinlichsten ist.

Wozu die gebraucht werden? Sie sind kostengünstiger als britische Truppen, haben längere Stehzeiten für weniger Geld und selbst im Friedensbetrieb sind sie kostengünstiger. Es wäre sogar sinnvoller, britische Einheiten durch Gurkha Einheiten zu ersetzen, statt umgekehrt. Die Briten behandeln die Gurkhas ohnehin ziemlich schäbig im Vergleich zu dem was diese umgekehrt für England geleistet haben.
Zitieren
#8
Auf die britischen Streitkräfte kommt wohl eine kräftige Kürzung zu. Das MOD hat drei Varianten vorgestellt, allen gemeinsam ist ein Einschrumpfen um mindestens 14000 Soldaten. Hier ein Überblick:

Variante 1:
Truppenreduzierung 14250 (11000 Army, 2000 Navy, Marines, 2000 Air Force)
Die Army bekommt 80 Ajax weniger, die Navy soll 7 Type 23 Fregatten und die Landungsschiffe Albion und Bulwark außer Dienst stellen. Außerdem sollen alle 62 Wildcat (Army/Navy), alle 23 Puma, 8 Apache, 11 Merlin außer Dienst gehen und die Tornados früher außer Dienst gestellt werden.

Variante 2:
Truppenreduzierung 14000 (11000 Army, 1000 Navy, Marines, 1250 Air Force)
Die Army bekommt 80 Ajax weniger und das Warrior Upgrade Programme wird gekürzt, die Navy soll 2 Type 23 Fregatten und die Landungsschiffe Albion und Bulwark verschrotten. Außerdem sollen alle 23 Puma und 8 Apache außer Dienst gestellt werden.

Variante 3:
Truppenreduzierung 14000 (11000 Army, 1500 Navy, Marines, 1500 Air Force)
Die Army bekommt 80 Ajax weniger und das Warrior Upgrade Programme wird gekürzt, die Navy soll 2 Type 23 Fregatten und eines der Landungsschiffe Albion und Bullwark sofort außer Dienst stellen. Das andere soll 2023 folgen. Außerdem sollen alle 34 Wildcat der Army, alle 23 Puma und alle C-130 außer Dienst gestellt werden.

The Times
Zitieren
#9
Großbritannien bremst den Truppenabzug aus Deutschland. Ursprünglich sollten bis 2020 alle Einheiten abgezogen worden sein, aber mittlerweile rückt das britische MOD mehr und mehr von der Idee ab. So soll der Truppenübungsplatz Sennelager und die Athlone- und Normandy Barracks sowie das Fahrzeugdepot in Mönchengladbach weiterhin im Betrieb der britischen Streitkräfte bleiben.

The Times
Zitieren


Gehe zu: