Griechische Streitkräfte
#1
wie stark schätzt ihr die Griechische Armee ein? Mit den Leopard 2A6 GR, den Patriot PAC 3, TOR M1, Crotale, Erieye, Apaches, U214 und die Bestellung von 60 + 30 Eurofighter (nach 2004) haben sie ja eine Moderne Armee. Zudem wird sie ja als eine Berufsarmee aufgebaut.
Zitieren
#2
Wenn du Sachen wie U-Boote und Jets mit reinnehmen möchtest, gehört das hier eher in "Allgemeines".
Zitieren
#3
@Starfighter die U-Boote und Jets sind für mich nur sekundär mir geht es schon um das Griechische Heer dazu gehören auch die Apaches und die Patriot.
Zitieren
#4
Hallo also ich glaube das die Grichen ein sehr Modernes Heer haben! Und durch die Moernisierungen wird es weiter verbessert! Wie viele Kampfhubschrauber haben sie bekommen bzw. bekommen sie?
SG:Leo
Zitieren
#5
@glock
Das griechische Heer hat auch noch viel veraltetes Gerät, etwa zahlreiche M113, und auch die Flotte der MBTs, über die Griechenland verfügt, ist nicht gerade als hochmodern zu bezeichnen.
Zitieren
#6
Hi, wollte auch mal meine kleines wissen einbringen.
Also soviel ich weiß werden die alten M-60 langsam ausser Dienst gestellt und durch Leo1A5 ersetzt(zur Zeit mit ausstehenden Lieferungen ca 500).
Ein Teil soll noch zu reservisten bzw zum Training benutzt werden. Man überlegt gerade ob man noch mehr Leo2A4 kaufen sollte, oder den Rest der Leo1A5. Ohne die M-60 und die schon ausser Dienst gestellten M-48 würden 1115 Panzer zur Verfügung stehen.
Leo2A6GR 170
Leo2A4 184
Leo1A5 501
Leo1GR 100
Leo1V 160

Die Leo1GR und Leo1V werden wohl auch bald ausser Dienst gestellt und durch Neueinkäufe ersetzt.
Die griechische Armee wird sich in den nächsten Jahren stark verkleinern, jedoch auch noch weiter modernisieren.
Ich schätze das in den nächsten 15 Jahren auch die letzten 105mm Panzer ausser Dienst gestellt werden und neue deren Stelle übernehmen.
Viele Bereiche wurden schon modernisiert, bzw sind dabei. Noch sehe ich das griechische Heer nicht als besonders Modern an, aber in ca 10-15 Jahren wird es sicher eines der modernsten in Europa sein!
Dabei sollte man auch nicht vergessen, das sich Griechenland auf die Verteidigung des Landes vorbereitet, und sich deshalb auch keine zahlreichen Waffensysteme zulegt um auch außerhalb ihrer Grenzen tätig werden zu können. Man hat eigentlich nur einen (Potentielen-) Gegner, und das ist die Türkei. Da die Nord-Ost-Grenze Griechenlands stark ausgebaut ist und sich auch mit relativ wenig Mitteln verteidigen lassen könnte, wird auch mehr Wert auf die Marine und die Luftwaffe gelegt, die die ganzen östlichen Inseln zu verteidigen hätten.
Ich denke das sich Griechenland in diesen Bereichen bisher am besten modernisiert und ausgerüstet hat um sich erfolgreich verteidigen zu können.

Die M113 werden wohl auch nicht ewig in Dienst bleiben, und diese sind sogar in den USA noch im Dienst, wenn ich mich nicht irre.
Kentavros und sonstige Angebote werden auch diesen Bereich schnell modernisieren können, und die Verkleinerung der Armee wird auch weniger Mittel anfordern.
24 Phz2000 und 32 AH-64A/D (werden sicher nicht die einzigen bleiben)können bei der kleinen Landgrenze auch schon sehr wirksam sein(zusätzlich zu den anderen älteren Systemen natürlich).

Also im Balkan und in diesem Bereich(Süd-Ost-Europa mit der Türkei) hat Griechenland sicher die modernsten Landstreitkräfte. Italien sehe ich in diesem Bereich nicht als moderner an.
Zitieren
#7
@ erieye
die M113 sind bei den amis noch zahlreich im dienst, hab einige im irak gesehen.
Zitieren
#8
M-113 sind überall noch im Dienst. Und für die meisten Aufgaben taugen sie ja auch noch. Nur an vorderster Front sollte man sie nicht unbedingt einsetzen.
Zitieren
#9
Ich glaube nicht das die Türkei so leicht Griechenland angreifen wird. Also finde ich die Angst der Griechen unbegründet. Sie benutzen den Einmarsch der Türkei 1974 in Nordzypern als Grund für ihre Aufrüstung in der Ägäis und in Thrakien. Der türkei ging es bei Zypern nicht um mehr Terretorium, sie wollte die türkische Bevölkerung vor Unterdrückung schützen und hat es bisher getan und wird es in Zukunft auch so machen. Ohne einen wirklich wichtigen Grund wird es nie einen Angriff der Türkei auf Griechenland geben.
Zitieren
#10
Griechenland möchte auch 20 NH-90 bestellen.
Zitieren
#11
Zitat:Skywalker postete
Ich glaube nicht das die Türkei so leicht Griechenland angreifen wird. Also finde ich die Angst der Griechen unbegründet. Sie benutzen den Einmarsch der Türkei 1974 in Nordzypern als Grund für ihre Aufrüstung in der Ägäis und in Thrakien. Der türkei ging es bei Zypern nicht um mehr Terretorium, sie wollte die türkische Bevölkerung vor Unterdrückung schützen und hat es bisher getan und wird es in Zukunft auch so machen. Ohne einen wirklich wichtigen Grund wird es nie einen Angriff der Türkei auf Griechenland geben.
Naja, die 4.Armee mit 120.000 Soldaten in Izmir, das ist schon ein Grund zur Vorsicht, oder?
Die griechischen Kräfte auf den Insel der östlichen Ägäis sind nur zur Verteidigung da und haben nichtmal die Kapazität, oder auch nur die Mittel um die Türkei anzugreifen, die Türkei mit ihrer 4.Armee jedoch schon.
Und das der Angriff auf Zypern nichts mit Terretorium zu tun hatte würde ich auch nicht einfach so stehen lassen, denn einen Bürgerkrieg gab es 1963, ohne das die Türkei eingegriffen hatte(bis auf manche Napalm-Angriffe), aber erst nach dem Erdölfund in der Ägäis(1973) drohte man öffentlich mit einem Militäreinsatz und der Versuch der Machtübernahme in Zypern durch einen Putsch(1974), unter dem griechische Zyprioten zu leiden hatten (die türkischen wurden zu der Zeit nicht beachtet), da benutzte man diesen Grund zum Überfall und zur Besetzung eines übergroßen Teils Zyperns!

Naja, komischer Zufall
:misstrauisch:

Nun, sowohl die griechischen Streitkräfte wie auch die zypriotischen rüsten auf, um sich verteidigen zu können.
Die griechischen Inseln der östlichen Ägäis werden nicht nur von normalen Soldaten, sondern auch von Spezialkräften beschützt, deren vorrangige Aufgabe die Überwachung der Küste in der Nacht ist.
Gut getarnt und versteckt liegen sie die Nacht über auf der Lauer, um mögliche türkische Spezialkräfte, die heimlich auf die Insel gelangen möchten, auszumachen und gefangen zu nehmen, oder im Ernstfall auszuschalten.
Neueste Panzer werden in Thrakien stationiert, ährend die älteren auf die größeren inseln verlegt werden, wo sie im Ernstfall gegen türkische Panzer, oder Truppen eingesetzt werden sollen.
In erster Linie werden die einfachen Soldaten (Wehrdienstleistende)auf den Inseln dazu eingesetzt um einfallende Truppen wieder von der Insel zu jagen, die Spezialisten(Berufssoldaten) sollen jedoch verhindern, das es überhaupt dazu kommt, mit Luftabwehrsystemen, Anti-Schiffs-Raketen, Artillerie, etc.
Die relative Nähe der Inseln zueinander, und auch die relativ engen Wasserstraßen zwischen denen und dem türkischen Festland, die machen es den Verteidigern leichter zusammen gegen einen Angriff auf eine der Inseln vorzugehen/zu verteidigen.
Zitieren
#12
Ich möchte hier noch erwähnen,daß die Ausrüstung alleine nicht ausreicht.
Der Geist der Armee muß stimmen,darunter verstehe ich Ausbildung,Moral,Kampfgeist,Tradition,strategisch-taktisches Können,allgemeine Organisation...
Außerdem muß es bei einem Krieg auch eine gewisse Quantität an Qualität geben.Leo2A6GR 170 / Leo2A4 184 scheint da wenig zu sein,oder?
Zitieren
#13
ERIEYE hat gepostet:
Zitat:Neueste Panzer werden in Thrakien stationiert, ährend die älteren auf die größeren inseln verlegt werden, wo sie im Ernstfall gegen türkische Panzer, oder Truppen eingesetzt werden sollen.
Wegen der neuen Panzer in Thrakien, die Türkei will 145 Ka-50-2 "Erdogan" Kamphubschrauber beschaffn die mit "Fire- and Forget" Raketen bestückt sind. Diese können den Leo auf bis 8-10km vernichten. Und vergess nicht die tr-122 Raketen, Firtina Panzerhaubitzen mit einer Kampfreichweite von 40km, Toros 230 und 260 Raketen die mit Clustermunition bestückt werden können. Diese Waffen würden bei einem Griechischen Einfall in Thrakien eingesetzt werden und den Leos schwere verluste zufügen die du dir nicht vorstellen kannst. Wenn du mir mit dem Argument des AH-64D kommst kann ich dir sagen die Türkische Armee verfügt über automatische 35mm Flak, KMS Systeme Atilgan und Zipkin die Kampfhubschrauber und Nahunterstützungsflugzeuge mit Stinger's aussschalten werden zusätzlich tun die Stinger "Manpads" das selbe. Und nicht zu vergessen israelischen "Harpy-Drohnen" die die griechische Flugabwehr ausschalten können ohne den Verlust moderner Kampfflugzeuge zu riskieren.
Ach, was ich noch vergessen hab sind die ATACMS Raketen mit 165km Reichweite, diese setzen auch Cluster munition frei.

Links:
KMS: http://www.aselsan.com.tr/msting/kmsimza_eng.htm
Harpy: http://www.israeli-weapons.com/weapons/ ... HARPY.html
Zitieren
#14
@ Skywalker Naja da kann man auch einiges entgegensetzen. Vor allem ihr redet aneinander wunderbar vorbei, wer nun wen angreifen wird.

Zitat:Wegen der neuen Panzer in Thrakien, die Türkei will 145 Ka-50-2 "Erdogan" Kamphubschrauber beschaffn die mit "Fire- and Forget" Raketen bestückt sind. Diese können den Leo auf bis 8-10km vernichten.
Zitat:Wenn du mir mit dem Argument des AH-64D kommst kann ich dir sagen die Türkische Armee verfügt über automatische 35mm Flak, KMS Systeme Atilgan und Zipkin die Kampfhubschrauber und Nahunterstützungsflugzeuge mit Stinger's aussschalten werden zusätzlich tun die Stinger "Manpads" das selbe. Und nicht zu vergessen israelischen "Harpy-Drohnen" die die griechische Flugabwehr ausschalten können ohne den Verlust moderner Kampfflugzeuge zu riskieren.
Naja gegen die Erdogan wirken auch die Stinger viel schlechter als gegen die Apache, wobei gegen so kleine Ziele deine Drohnen auch gut wirken. Vor allem wird das PAC 3 System auch schlecht gegen die Drohnen funktionieren. Du kannst beide Hubschrauber knicken wenn du Probleme mit Stingern hast. Ein Grund warum die Amis die Apache über dem Kosovo nicht einsetzten.

Zitat:Firtina Panzerhaubitzen mit einer Kampfreichweite von 40km
Vergesen wir die PzH 2000 nicht. Feuert mit normaler Munition genauso weit
mit Suchzünder Munition Smart noch ein bischen weiter (ca. 60 km). wobei die PzH 2000 als das wohl bessere System gilt.

Zitat:Toros 230 und 260 Raketen die mit Clustermunition bestückt werden können.
Zitat:Ach, was ich noch vergessen hab sind die ATACMS Raketen mit 165km Reichweite, diese setzen auch Cluster munition frei.
Vergessen wir mal das system MLRS/MARS der Griechen nicht. Außerdem sollte man das DWS 39 (http://www.eads.net/eads/de/index.htm?/ ... l&missiles) welchse mit dem Trägerflugzeug eine höhere Reichweite hat und Aufgrund seiner GPS Steuerung wohl präziser ist.

Zitat:Und nicht zu vergessen israelischen "Harpy-Drohnen" die die griechische Flugabwehr ausschalten können ohne den Verlust moderner Kampfflugzeuge zu riskieren.
Naja das Harm System dewr Griechen wird der Luftabwehr der Türken auc nicht schmecken.

http://www.bmlv.gv.at/truppendienst/mil ... table_id=6
Zitieren
#15
Naja man kann das halt von jeder Seite aus betrachten. Genausogut kann man auch die Vorteile der Griechen aufzählen.

Ich finde jedenfalls, das die Griechen mit ihrem relativ winzigen Budget von unter 4 Mrd. Dollar eine sehr beachtliche Armee aufgebaut haben! So wenig Geld derart effizient zu verwenden, dass soll denen die Bundeswehr oder auch sonstwer erstmal nachmachen.
Zitieren


Gehe zu: