Korvette K130 (Braunschweig-Klasse)
#16
ObiBiber lies doch einfach mal den artikel den du selbst verlinkt hast:
Zitat:To support Vulcano 76 GPS/INS and GPS/INS/IR Guided Long Range (GLR) projectiles, a minimal upgrade requires the installation of a Vulcano kit (V-KIT), which implements the ammunition programmer within existing auto-loader subsystems, feeding the projectiles’ electronics with target data, trajectory parameters, fuse setting and GPS initialization. For optimal performance the system would also include a new multi-feeing ammunition selection system, and a dedicated module installed with existing Naval Fire Control Systems, to handle the gun’s multi-mission capabilities. The multi-feeding system enables a single gun system to automatically select, load and fire different types of ammunition at different targets in rapid bursts, without adding additional weight to existing gun systems.
das ist ja auch logisch, denn irgendwie müssen die daten ja ins geschoss.
man kommt zwar ohne das empfohlene neue ladesystem aus aber keinesfalls ganz ohne hardwareupgrade.

und das "von hand" umladen ist auch nicht ganz ohne. meines wissens haben nur die super rapid geschütze die möglichkeit munition manuell an der bereits geladenen mun vorbei zu laden. wir haben aber die compact version und da muss man afaik den beladering leerräumen und dann mit neuer mun bestücken. wenn man genug besatzungsmitglieder zur verfügung hat und die platzverhältnisse den einsatz von ordentlich man-power zulassen ist das vermutlich in 5 bis 10 min zu schaffen aber bei den k-130 trifft das ehr nicht zu.
klar in dem einsatzscenario "piratennest bekämpfen" ist das ziehmlich egal aber da tut es dann auch ein lynx mit m3m oder ähnlichem. der vergleich zur rbs-15 zieht also garnicht. das system muss sich wenn ehr gegen systeme wie die thales lmm messen lassen. und wenn ich sowieso kräfte an land habe gibt es noch ganz andere möglichkeiten.
Zitieren
#17
http://www.sueddeutsche.de/politik/gift ... -1.1391623
Zitat:Giftige Gase an Bord deutscher Korvetten
Formaldehyd im Maschinenraum


24.06.2012, 09:58 Mit Atemmasken schützen sich die Soldaten an Bord der Korvette vor dem krebserregenden Stoff: Im Maschinenraum der Schiffe entwickelt sich angeblich das Gas Formaldehyd. Dies wäre nicht der erste technische Fehler der fünf jüngsten Korvetten der Deutschen Marine.


...
Diese Umstände seien am Sonntag vergangener Woche bei einer Begehung der Korvette "Braunschweig" bekanntgeworden, berichtete die Bild am Sonntag.
...
ebenso berichtet der SPIEGEL http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 40627.html
Zitat:24.06.2012

Bundeswehr-Pannen
Giftige Gase auf Prestige-Schiffen der deutschen Marine

Bei der neuesten Generation von Korvetten der Deutschen Marine gibt es offenbar erhebliche technische Probleme. Im Maschinenraum brauchen die Soldaten Atemschutzmasken, weil krebserregende Substanzen freigesetzt werden - es sind nicht die ersten Pannen auf den Schiffen.
...
Zitieren
#18
Bezeichnend, dass diese Informationen mal wieder von einfachen Dienstgraden nach obn gegeben wurden. Offenbar weiss die Führung mal wieder nicht, was abgeht. :?

Ein gigantischer Haufen Schrott scheinen diese Korvetten zu sein.
Zitieren
#19
naja das weiß man ja nicht.
wenn ich raten sollte, würde ich vermuten das die informationen schon bekannt waren aber die anwesenheit der politiker hat jetzt dazu geführt das es in der öffentlichkeit bekannt wurde.

nachtrag:
bei augengeradeaus gibt es dazu weitere informationen. laut deren infos war das problem schon lange bekannt, wird beim nächsten instandsetzungstermin beseitigt und hat nach deren schilderung wohl auch keine größeren auswirkungen.
mit anderen worten wegen einer kommunikationspanne viel lärm um (fast) nix.
Zitieren
#20
Ja, wenn man 5 Jahre Verzögerung als "fast nix" abtun möchte...
Geht nicht gegen Dich spooky. Ich mag Deine Beiträge. Aber Dein Statement zeigt eben auch, das die Erwartungshaltung bei den Korvetten gegen 0 geht. :?
Zitieren
#21
das fast nichts bezog sich ja auch nur auf das aktuell berichtete problem mit der erhöhten konzentration formaldehyd. das ging ja jetzt durch die gesamte presse (inkl. tagesschau und co.), stellt in meinen augen aber kein großes problem und eigentlich nichtmal eine echte einschränkung da. wenn das problem tatsächlich schon lange bekannt war, hat man die verwendung der ersten korvette bei unifil ja sowieso schon trotz dieses problems geplant. deshalb sehe ich auch keinen grund warum die korvette nicht an unifil teilnehmen sollte.
das problem ist bekannt und handelbar. das mag für den einzelnen soldaten, der dann eben den atemschutz tragen muss unbequem sein aber mehr ist es auch nicht.

natürlich können und sollen journalisten darüber berichten aber in diesem speziellen fall war das ganze von der marine seite einfach nur schlecht kommuniziert und von der presse kaum/schlecht recherchiert. der wiegold blog zeigt ja das es offensichtlich auch am sonntag möglich gewesen wäre an genauere/weitere informationen zu kommen.

das ganze k130 beschaffungsvorhaben ist sicherlich alles andere als gut gelaufen und in vielen punkten auch ein echtes ärgernis aber ein ernsthafter journalismus sollte keiner schalgzeile ala "giftgas-alarm bei der bundeswehr" hinterherjagen sondern das aktuelle formaldehyd-problem ehr zum anlass nehmen das ganze projekt in einem ordentlichen hintergrund bericht aufzuarbeiten, auch die richtigen fragen zu stellen und nachzuhaken.
Zitieren
#22
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 46986.html
Zitat:29.07.2012

Deutsche Marine Waffensystem auf Kriegsschiffen ist fehlerhaft

Die Pannenserie bei der neuesten Generation der Kriegsschiffe der Deutschen Marine reißt nicht ab: Einem Zeitungsbericht zufolge gibt es auf Korvetten nun technische Probleme mit der Bewaffnung - Flugkörper müssen nachgebessert werden.

....


Die fünf 1,2 Milliarden Euro teuren Korvetten vom Typ K130 sollen die Lücke zwischen den großen Fregatten und den Schnellbooten schließen - doch sie machen der Marine seit Jahren Probleme: Defekte Getriebe, Klimatechnik und Software mussten den Berichten zufolge ausgetauscht werden. Allein der Austausch der Getriebe dauerte ein Jahr länger als geplant. Danach absolvierten die Schiffe Testfahrten zwar problemlos. Die Übernahme der Korvetten durch die Marine verzögerte sich dennoch erneut, weil die Wehrtechnische Dienststelle in Eckernförde nur ein Prüfer-Team hatte.
Zitieren
#23
Soll man lachen oder weinen? Diesmal ist es wenigstens nicht das Boot an sich, sondern die Waffensysteme.
Dieser Fehler wird also nicht bei den in Zukunft einzuführenden Einheiten auftreten (sollte jedenfalls nicht).
Zitieren
#24
Als Aufsatz hätte dieser Artikel bei mir die Note "6 - Thema verfehlt". Weder wird nach der Überschrift auf das fehlerhafte Waffensystem eingegangen noch wird das Problem überhaupt erwähnt. Stattdessen wird das Formaldehyd-Problem hochgespielt
Zitat:- demnach mussten Besatzungsmitglieder der neuesten fünf Korvetten der Marine wegen der Ausdünstungen ständig Atemschutzmasken tragen.
Laut Blog augengeradeaus.net -hier- kommt die erhöhte Formaldehyd-Konzentration nur im eigentlich gekapselten Motorraum vor, der nur zu Kontrollzwecken während der Ronde betreten wird, und nur während sich die Korvette im ABC-Verschlußzustand befindet. Solche schamlosen Übertreibungen erwarte ich eigentlich von der "Bild", nicht vom "Spiegel"..

Der wirkliche Aufreger im Spiegel-Artikel ist m.E. der letzte Satz
Zitat:Die Übernahme der Korvetten durch die Marine verzögerte sich dennoch erneut, weil die Wehrtechnische Dienststelle in Eckernförde nur ein Prüfer-Team hatte.
. Wenn das stimmt, liegen die Hauptprobleme der Korvetten nicht an Bord, sondern in der Bürokratie von Bundeswehr und BWB.

PS:
augengeradeaus.net hat -hier- auch eine recht allgemeine Info über das Waffensystemproblem
Zitieren
#25
http://www.marineforum.info/html/daily_news.html
Zitat:...
14 August

...

GERMANY
“Leaked report” (Jane’s): due to "technical difficulties with the integration" of RBS 15 Mk 3 anti-ship missiles” the BRAUNSCHWEIG class corvettes may not become fully operational before 2014.
(rmks: unconfirmed; ships may be employed in “asymmetric” missions such as anti-piracy operations prior to become fully operational)

...
Zitieren
#26
Erich schrieb:http://www.marineforum.info/html/daily_news.html
Zitat:...
14 August

...

GERMANY
“Leaked report” (Jane’s): due to "technical difficulties with the integration" of RBS 15 Mk 3 anti-ship missiles” the BRAUNSCHWEIG class corvettes may not become fully operational before 2014.
(rmks: unconfirmed; ships may be employed in “asymmetric” missions such as anti-piracy operations prior to become fully operational)

...

Ohhh maaaaaaaaaaaaan ...
Zitieren
#27
Erich schrieb:http://www.marineforum.info/html/daily_news.html
Zitat:...
14 August

...

GERMANY
“Leaked report” (Jane’s): due to "technical difficulties with the integration" of RBS 15 Mk 3 anti-ship missiles” the BRAUNSCHWEIG class corvettes may not become fully operational before 2014.
(rmks: unconfirmed; ships may be employed in “asymmetric” missions such as anti-piracy operations prior to become fully operational)

...

Ohhh maaaaaaaaaaaaan ...
Zitieren
#28
Erich schrieb:http://www.marineforum.info/html/daily_news.html
Zitat:...
14 August
...

GERMANY
“Leaked report” (Jane’s): due to "technical difficulties with the integration" of RBS 15 Mk 3 anti-ship missiles” the BRAUNSCHWEIG class corvettes may not become fully operational before 2014.
(rmks: unconfirmed; ships may be employed in “asymmetric” missions such as anti-piracy operations prior to become fully operational)
...
Ist das PIZ (Presseinformationszentrum) der Marine nur mit Praktikanten besetzt?
Zitieren
#29
Erich schrieb:http://www.marineforum.info/html/daily_news.html
Zitat:...
14 August
...

GERMANY
“Leaked report” (Jane’s): due to "technical difficulties with the integration" of RBS 15 Mk 3 anti-ship missiles” the BRAUNSCHWEIG class corvettes may not become fully operational before 2014.
(rmks: unconfirmed; ships may be employed in “asymmetric” missions such as anti-piracy operations prior to become fully operational)
...
Ist das PIZ (Presseinformationszentrum) der Marine nur mit Praktikanten besetzt?
Zitieren
#30
Zitat:Jetzt geht’s los: Die erste Korvette geht in den Einsatz

http://augengeradeaus.net/2012/09/jetzt ... n-einsatz/

Endlich. Jetzt bitte schnellstmöglich RBS-15 erfolgreich integrieren und die letzten 3 Korvetten in Dienst stellen.
Zitieren


Gehe zu: