Beziehungen Türkei - Israel
#76
Zitat:Israel hopes deal with Turkey defuses risk of friendly fire over Syria
April 18, 2013 12:19 AM By Dan Williams
...
Israel, Turkey and another Syrian neighbor, Jordan, have been conferring with Washington on contingency options should Damascus fall to a more than 2-year-old insurgency.
...
Should Israel plan strikes in Syria, Hewson said, it would gain a “huge advantage” in having renewed relations with Turkey.

“Israel will want to be sure it has deconflicted itself on the NATO side of the border – the Turkish side,” he said. “If they can find a common cause over the Syrian issue, they will definitely be talking again – perhaps in a quiet phone call before any mission, to say ‘this or that is about to happen.’”
...
Read more: http://www.dailystar.com.lb/News/Middle ... z2S2qyVRqA
(The Daily Star :: Lebanon News :: http://www.dailystar.com.lb)
Zitieren
#77
http://www.spiegel.de/politik/ausland/t ... 98544.html
Zitat:Krieg in Syrien: Erdogan nennt Israels Luftschläge inakzeptabel

Der türkische Premier mischt sich in den Konflikt zwischen Israel und Syrien ein. Recep Tayyip Erdogan verurteilte die israelischen Luftangriffe nahe Damaskus scharf, sie nützten nur dem Assad-Regime. Für den Einsatz gebe es "keine vernünftige Erklärung, keine Ausrede".
...
http://www.tagesschau.de/ausland/syrien2772.html
Zitat:Bombardements auf Syrien

Türkei kritisiert israelische Luftangriffe

Die Luftangriffe Israels auf Ziele im Großraum der syrischen Hauptstadt Damaskus führen zu weiteren zwischenstaatlichen Spannungen in der Region. Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan verurteilte die Bombardements als völlig inakzeptabel. "Es gibt keine vernünftige Erklärung, keine Ausrede, die diesen Einsatz rechtfertigen kann", sagte er im Parlament in Ankara.

Israel habe Syriens Präsident Baschar al Assad damit nur eine Gelegenheit geliefert, das Massaker in Banias zu vertuschen.
...

Stand: 07.05.2013 19:01 Uhr
Zitieren
#78
wenn das stimmt ....
http://www.faz.net/aktuell/politik/gehe ... 21934.html
Zitat:Geheimdienstverrat
Ein türkischer Schlag gegen den Mossad?

17.10.2013 · Dass die türkische Regierung israelische Spione an Iran verraten haben soll, wird in Israel nicht offiziell kommentiert. Aber der frühere Mossad-Chef hält solch einen „bösartigen“ Schritt für möglich. Die Beziehung zur Türkei ist schon lange gestört
....
dann ist demnächst nicht mit einer Annäherung zu rechnen
Zitieren
#79
Es könnte durchaus sein, dass das so geschehen ist, man sollte aber auch vorsichtig sein, denn es ist/wäre zugleich ja auch nicht so, dass der (mutmaßliche) Vorfall bzw. die Durchführung eines solchen Verrats einen Vorteil für die Türkei bedeuten würde. Im Gegenteil: Ein solches Vorgehen dürfte nicht nur das Vertrauen in die Türkei als vertrauenswürdigen Partner von Seiten Israels endgültig zerrütten, sondern wäre auch verheerend für das Vertrauensverhältnis zur NATO und zur EU. Und das kann wiederum nicht Ziel der türkischen Regierung sein.

Und anbei: Wiegt der Streit mit Israel wegen eines gekaperten Schiffes mit Aktivisten mit zumindest kritisch zu hinterfragendem Hintergrund an Bord denn wirklich schwerer, als der in ganz anderen Größenordnungen anzusiedelnde ideologisch-geopolitisch-religiöse Regional-Gegensatz zu Iran? Wenn man realistisch-rational denkt, so sicherlich nicht. Indessen hat Erdogan aber auch nicht immer rational sich verhalten und seine verbale Hitzköpfigkeit unter Beweis gestellt. Wie auch immer: Die Israelis halten sich derweilen eher argumentativ zurück (was aber auch nichts heißen muss), indessen wiegelt die Türkei ab und bestreitet den Vorgang...
Zitat:Turkey denies exposing Israeli spies to Iran

Washington Post report accuses Ankara of blowing the cover of 10 Iranians who met in Turkey with Mossad handlers. Turkey denied on Thursday a US newspaper report claiming it had revealed an Israeli spy ring working with Iranians on its soil to the authorities in Tehran, a sign of the souring ties between the once-close allies. [...] Washington Post columnist David Ignatius said Prime Minister Recep Tayyip Erdogan's government had last year revealed to Iranian intelligence the identities of up to 10 Iranians who had been meeting in Turkey with Mossad handlers.

But Turkish Foreign Minister Ahmet Davutoglu said the allegations were "without any foundation". [...] There was no immediate comment from Israel, but Israeli ministers have accused Erdogan of adopting an anti-Israeli stance in recent years.

Deputy Israeli Foreign Minister Zeev Elkin declined to comment on the report, but said relations with Turkey were "very complex." "The Turks made a strategic decision ... to seek the leadership of our region, in the Middle East, and they chose the convenient anti-Israeli card in order to build up leadership," he told Israel Radio.
http://www.aljazeera.com/news/europe/20 ... 07537.html

Der letztunterstrichene Satz macht mich indessen nicht gerade ruhiger. Das kann man durchaus auch als einen deutlich von Seiten Israels vermuteten "Feldpostnummer-Wechsel" deuten...

Schneemann.
Zitieren
#80
http://www.zeit.de/politik/ausland/2014 ... el-tuerkei
Zitat:Israel bietet Entschädigung für Angriff auf Gaza-Hilfsflotte

Eine Lösung der Krise zwischen Israel und der Türkei zeichnet sich ab: Die Hinterbliebenen der getöteten Aktivisten auf der "Mavi Marmara" sollen Geld bekommen.


3. Februar 2014 12:02 Uhr ....

Die Entschädigungssumme solle etwa 15 Millionen Euro betragen, berichtete die Zeitung Ha’aretz unter Berufung auf Diplomaten.
....
http://www.tt.com/home/7836152-91/israe ... ung-an.csp
Zitat:Letztes Update am Mo, 03.02.2014 12:01 TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe

Angriff auf Gaza-Hilfsflotte

Israel bietet türkischen Familien Millionen-Entschädigung an

Medienberichten aus Israel zufolge soll die Regierung in Jerusalem den Familien der im Mai 2010 getöteten Gaza-Aktivisten eine finanzielle Entschädigung angeboten haben.

...

Die Entschädigungssumme solle 20 Millionen Dollar betragen, berichtete die Zeitung „Haaretz“ am Montag unter Berufung auf Diplomaten.
....
15 Mio. - 20 Mio. - - - aha !!! Sehr zuverlässige Informationen ....
Zitieren
#81
http://www.spiegel.de/politik/ausland/g ... ml#ref=rss
Zitat:Gaza-Offensive: Erdogan vergleicht Israels Regierung mit Hitler

Mit einem Hitler-Vergleich beendet der türkische Premierminister Erdogan die Versöhnungsversuche seines Landes mit Israel. Auch aus Venezuela kommen harte Worte. Im Konflikt starben unterdessen die ersten israelischen Soldaten.

Samstag, 19.07.2014 – 21:15 Uhr ...
Zitieren
#82
http://www.marineforum.info/Daily_News/daily_news.html
Zitat:...
30 July

....
• Turkey has agreed to cancel a second "Freedom Flotilla" which was set to break the Israeli naval blockade of Gaza … in exchange, Israel will allow Turkish aircraft to bring humanitarian aid to Gaza.
(rmks: Organizers IHH will not like this … stated main purpose was protest, not delivery of humanitarian aid … might try to sail anyway)

...
Zitieren
#83
Angesichts des Strang-Themas beschränke ich mich auf die Wiedergabe der Feststellung, nicht auf die Schlußfolgerung des Kommentators, die jeder ja selbst nachlesen kann:
http://www.welt.de/debatte/kommentare/a ... ieden.html
Zitat:Kommentar Türkischer Premier

02.08.14

Erdogan-Hassparolen bedrohen auch unseren Frieden

Israel "hat Hitler übertroffen"? Mit solcher Rhetorik und "Säuberungen" im Inneren verwandelt der Premier die Türkei in einen autoritären islamistischen Staat
. ....
Zitieren
#84
Zitat:Ya’alon: Turkey is openly supporting terrorism

Defense minister lashes out at former ally for hosting senior Hamas leader, says world is ill prepared for terror threat
By Times of Israel staff September 9, 2014, 4:38 am

In perhaps the most openly hostile comments made publicly by a senior Israeli official against former ally Turkey, Defense Minister Moshe Ya’alon on Monday said Istanbul, along with Qatar, was openly backing terrorism.

Ya’alon, speaking at the International Institute for Counter-Terrorism in Herzliya, expressed outrage that the international community would allow nations to back terrorism while remaining full members of respected international organizations such as the UN and, in Turkey’s case, NATO.

“The command center of Hamas’s overseas operations sits in Istanbul. Saleh al-Arouri is the man sitting there,” he said, referring to the senior Hamas official, alleged by Israel to have played a key role in orchestrating the abduction and killing of three Israeli teens in June, who is based in the Turkish capital and enjoys the support of local officials.
...
Read more: Ya'alon: Turkey is openly supporting terrorism | The Times of Israel http://www.timesofisrael.com/yaalon-tur ... z3D7L3UUhw
Follow us: @timesofisrael on Twitter | timesofisrael on Facebook
http://www.timesofisrael.com/yaalon-tur ... terrorism/
Zitieren


Gehe zu: