LRS-B (Long Range Strike Bomber)
#46
Besteht die Möglichkeit, dass ein Mod die Überschrift des Threads in irgendwas mit LRS-B ändert?
Zitieren
#47
Habe es in LRS-B (Long Range Strike Bomber) geändert.
Zitieren
#48
thx


Die projektionierten Entwicklungskosten für FY17 sind nach der Entscheidung für Northrop deutlich gefallen, von 12,6 auf 9,1 Milliarden US-$. Gekürzt wurde laut der Air Force nicht.
Nächste Woche wird die Entscheidung über den Protest von Lockheed und Boeing veröffentlicht.
Bleibt zu hoffen, dass das Programm dann ohne Unterbrechung fortgesetzt werden kann.

Zitat:US Air Force Updates Long Range Strike-Bomber Cost Estimate


WASHINGTON – The US Air Force in its fiscal 2017 budget submission updated the cost estimate for the Long Range Strike-Bomber, reflecting a reduction in funds for the development program over the next four years compared with the service’s previous plan.

http://www.defensenews.com/story/defens ... /80174178/
Zitieren
#49
Zitat: GAO Denies Boeing’s Protest of Bomber Contract; Northrop Gets Back to Work

WASHINGTON — The Government Accountability Office has denied Boeing’s protest of the US Air Force’s decision to award Northrop Grumman a contract to build the Long Range Strike Bomber, allowing Northrop to move forward with engineering and development work after a three-month delay.
http://www.defensenews.com/story/breaki ... /80433300/

Big Grin
Zitieren
#50
Zitat:US Air Force Promises More Details on Long Range Strike-Bomber

The Air Force will unveil previously undisclosed information about its next-generation bomber sometime in the coming weeks, likely in the first week of March, said Lt. Gen. Mike Holmes, deputy chief of staff for strategic plans and requirements, Feb. 18 during an event hosted by the Mitchell Institute.
http://www.defensenews.com/story/defens ... /80559496/
Zitieren
#51
Und es ist soweit, die US Air Force hat das erste offizielle Rendering des neuen Bombers veröffentlicht und den Designator bekannt gegeben. Es wird keinen B-3 geben sondern einen B-21.

Zitat:US Air Force Unveils New B-21 Bomber


ORLANDO, Fla. — The US Air Force secretary unveiled the first official rendering of the new Long Range Strike Bomber and revealed its official designation: the B-21.
http://www.defensenews.com/story/breaki ... /80976160/
(mit Bild)

Auf den ersten Blick wie zu erwarten halt ein Nurflügler.
Erstaunlich dann aber doch, dass es nicht das erwarte Cranked Kite Design ist mit dem Northrop schon die ganze Zeit experimentiert. Das Design ähnelt vielmehr in verblüffender Weise dem QUARZ UAV aus den frühen Neunzigern, aber das kam von Boeing. Auch sieht es dem Nurflügler der über Amarillo gesehen worden und allgemein für einen LRSB Prototypen gehalten wurde nicht ähnlich.
Ich habe noch Zweifel ob dieses Rendering so belastbar ist.

Edit
jetzt mit Video
https://www.youtube.com/watch?v=TyK_fxw7kic
Zitieren
#52
Nightwatch schrieb:Erstaunlich dann aber doch, dass es nicht das erwarte Cranked Kite Design ist mit dem Northrop schon die ganze Zeit experimentiert.
Cranked Kite scheint das Optimum für kleinere Konstruktionen zu sein, wo man viel Volumen im Rumpf mit einer hohen Streckung der Flügel für extreme Reichweiten, verbinden kann. Vermutlich ist das eine Sache des Schwerpunkts ... bei kleinen Fluggeräten müsste man den Rumpf in der Analogie zur B-2 / B-21, deutlich kürzer bauen, damit es mit dem Schwerpunkt funktionieren würde und hätte dann deutlich weniger Volumen im Rumpf.

Zitat:Das Design ähnelt vielmehr in verblüffender Weise dem QUARZ UAV aus den frühen Neunzigern, aber das kam von Boeing.
Ich seh in der Konstruktion 1:1 die B-2, von der mittleren Flügelsektion könntest du einen Drittel rausschneiden und beide Hälften zusammenschieben, dann hättest du die B-21. Vielleicht werden Komponenten wie Flügelsektionen sogar 1:1 übernommen, was die Kosten sicher senken würde. Was differiert, ist dass die Triebwerke viel stärker versteckt sind / der Lufteinlauf nicht so stark "aufsteht". Im Rendering kann man anhand des Farbverlaufs an der Oberfläche sogar der geschwungene Lufteinlauf unter der Hülle erkennen.

Ich könnte mir gut vorstellen, dass man mit der Übernahme von viel Technik und Produktionstools der B-2 hier glaubhaft vermitteln konnte, dass man für die Zelle keine grossen Experimente benötigt um die geforderten Leistungen erfüllen zu können.

Zitat:Ich habe noch Zweifel ob dieses Rendering so belastbar ist.
Für mich ergibt das alles Sinn, weil die Kostenreduktion schon im Bild klar erkennbar ist. Und zugleich eine Bestätigung der bestehenden Technik ist, es ist offensichtlich nicht nötig fundamental andere Technik zu verwenden, um auch in Zukunft die Luftabwehr mit Stealth zu umgehen.
Zitieren
#53
Überraschende Entwicklung:

Zitat:Boeing, Lockheed Drop Challenge to Next-Gen Bomber Contract

Boeing Co., the world’s largest aerospace company, and Lockheed Martin Corp., the world’s biggest defense contractor, have dropped their legal challenge to the Air Force’s decision to award the next-generation bomber contract to Northrop Grumman Corp.

Chicago-based Boeing on Friday announced the move in a statement.

“While we remain firmly convinced of the validity of the issues raised in our protest to the Government Accountability Office of the Long Range Strike-Bomber contract award to Northrop Grumman, the Boeing – Lockheed Martin team has decided not to pursue further challenges to that award, either through the GAO or in federal court,” Todd Blecher, a spokesman for Boeing’s defense, space and security unit, said in the statement.
http://www.dodbuzz.com/2016/02/26/boein ... -contract/

Was denen dafür wohl versprochen wurde?

Das Bild entspricht anscheinend tatsächlich nicht ganz der Realität:
https://twitter.com/ColinDefense/status ... 9018391552
Zitieren
#54
Hier mal ein Konzept als Ergänzung bzw. weitere Fähigkeit für den B-21 zu wirken. Nach dem Konzept (unbemannt) könnte dieses Teil in Vernetzung mit dem B-21 eine nicht uninteressante Fähigkeit sein. Global Strike eben.

https://www.flightglobal.com/news/artic ... re-422472/
Zitieren
#55
@Edding321
Wen wollen sie mit diesen Lasteseln eigentlich bombardieren. Man könnte meinen bei der Präzision sind wir wieder im 2.Weltkrieg angelangt wo solche Tonnagen noch nötig waren.

@Nightwatch
Du willst jetzt aber nicht anhand von Twitter die offiziellen Bilder in Frage stellen. :mrgreen:

Und LM muss man sicher nichts versprechen, alles müssen sie ja nicht bauen. :roll:
Boeing nagt auch nicht am Hungertuch, die haben ihre viel wichtigere Zivilflugzeugsparte woraus sie ja den Tankerauftrag gewinnen konnten. Grad innovativ sind/waren sie ja nicht, zu was soll man sie belohnen?
Zitieren
#56
Naja, aktuell wird die F-15 Produktion auslaufen wenn sich in den nächsten Monaten keine ausländischen Käufer finden. Katar und Israel haben bezüglich der Silent Eagle angefragt, aber da gibt's rüstungs- und geopolitische Probleme.
Eventuell hat man Boeing hier Entgegenkommen signalisiert.
Oder sie haben als Ausgleich halt den Zuschlag für irgendetwas Schwarzes bekommen. Wäre nicht das erste mal.
Zitieren
#57
Nightwatch schrieb:Naja, aktuell wird die F-15 Produktion auslaufen wenn sich in den nächsten Monaten keine ausländischen Käufer finden. Katar und Israel haben bezüglich der Silent Eagle angefragt, aber da gibt's rüstungs- und geopolitische Probleme.
Eventuell hat man Boeing hier Entgegenkommen signalisiert.
Oder sie haben als Ausgleich halt den Zuschlag für irgendetwas Schwarzes bekommen. Wäre nicht das erste mal.
Seh ich nicht so. Boeing wurde ja als Ausgleich zu den jahrzehntelangen Wettbewerbsverfälschungen bezüglich Airbus (subventionierte Entwicklung) massiv beim Dreamliner durch die US-Regierung und Japan finanziell unterstützt. Boeing hat es sich doch auch selbst zuzuschreiben, dass sie mit dem Dreamliner-Kraft-Akt (Innovationsschub für all ihre Zivilflugzeuge), die Militärsparte schlicht vernachlässigt haben. Alles kein Problem, aber jammern müssen sie nicht, sie waren einfach aufgrund der für sie wichtigeren Zivilflugzeugbranche, halt im Militärsektor nicht so konkurrenzfähig in den wichtigen Wettbewerben.

Und bezüglich Israel:
Die wollen auch nur ihre Industrie beschäftigen, dass sie bei der F-15SE mehr von ihrer elektronischen Ware einrüsten können, ist das einzige Argument was für Boeing spricht. Dass die Rüstungsunternehmen in Israel natürlich für diese Lösung votieren, ist naheliegend. Was Katar betrifft, weiss ich gar nichts. Aber es wäre sicher kein Auftrag der die Produktionslinie noch lang aufrecht erhalten würde.

Am Beispiel von Südkorea kann man ja gut sehen, wie gefeilscht wird. Die eigene Industrie versucht alles, damit möglichst viel Geld von der F-35 in ihr Projekt umgeleitet wird. Obwohl das Projekt ja technologisch nie auf die Höhe der F-35 kommen wird, da fehlt es an allen Ecken und Enden ... maximal ein Stealth-Legacy-Zwitter.
Zitieren
#58
Der Punkt ist nicht, das sie nicht jammern müssen sondern das sie jammern können um dadurch wie hier nun mal geschehen eine wie auch immer geartete Kompensation zu erlangen.
Aus unternehmerischer Sicht ist ihr Vorgehen sicherlich legitim.
Man kann sich daran aufhängen, aber so läuft das Spiel nunmal.
Zitieren
#59
Nightwatch schrieb:Der Punkt ist nicht, das sie nicht jammern müssen sondern das sie jammern können um dadurch wie hier nun mal geschehen eine wie auch immer geartete Kompensation zu erlangen.
Aus unternehmerischer Sicht ist ihr Vorgehen sicherlich legitim.
Man kann sich daran aufhängen, aber so läuft das Spiel nunmal.
Nein so läuft es nicht, schau dir mal die US-Luftfahrtunternehmen an, da ist ein ständiger Wandel bezüglich Beschäftigungszahlen vorhanden, oder gar Neugründungen (General Atomics) und Sterben von diversen Firmen schlicht die Realität. So wie es in Deutschland läuft, ist es in den Staaten wirklich nicht. Hustet Airbus, stehen eure Politiker Gewehr bei Fuss da und es wird geblecht oder neue Aufträge konkurrenzlos an diese Firma übergeben. Boeing hat übrigens erst kürzlich einen Personalabbau beschlossen. Nicht dass ich das toll finden würde, aber wenn in anderen Firmen besser gearbeitet wurde, entstehen halt dort Arbeitsplätze. Dass man immer den gleichen mit Aufträgen zuschüttet, ist schlicht Betrug am Steuerzahler.
Zitieren
#60
Das eine schließt das andere doch nicht aus.
Natürlich fluktuiert die Branche in den USA mehr, genauso aber wie staatlicherseits auf eine gewisse Balance geachtet und jede Menge Mauschelei betrieben.
Hier hat Boeing *irgendetwas* von zugesichert bekommen damit sie auf juristische Auseinandersetzung verzichten. Was das ist wird man sehen, oder halt nicht.
Zitieren


Gehe zu: