J-10 gegen westliche Muster wie EF 2000
#1
Mondgesicht schrieb:...
Die J10 sieht dem EF2000 ja nun wenigstens ähnlich. Gibt es bereits Vergleichswerte?
Wie sich eine J10 gegen EF2000 oder andere westliche Muster behaupten würde?
...
ich denke, diese Frage ist sehr spekulativ - und daher am Besten hier unter "Spekulationen ... und Vermutungen" aufgehoben, denn einen realen Vergleichskampf hat es noch nicht gegeben.

Andererseits ist die Frage abe auch nicht weit her geholt, denn China und Indien sind alte Rivalen - und in Indien ist der Eurofighter noch im Rennen, was die Ausstattung der indischen Luftwaffe betrifft.

Es könnte also durchaus auch einmal zu einem "show down" über dem Himalaya kommen.
Wie schätzt Ihr - sagen wir mal vor diesem Hintergrund - die Kampfkraft der beiden Flugzeuge gegeneinander ein?
Zitieren
#2
Also wegen der J10 würde ich mir keine Sorgen machen. Die J10 mag den EF2000 nachempfunden sein aber ist ihn in allen Bereich klar unterlegen, die J10 verliert in Entscheidenden Bereich und zwar bei der Avionik gegen den EF2000. Die J10 ist in Prinzip eine Chinesische F16, einige sagen sie wäre schlechter andere etwas besser. Biss her hat sich auch kein Internationaler Kunde für die J10 erwärmen können die haben selbst die Mig29 vorgezogen. Daher versuchen die Chinesen nun mit der J10B eine verbesserte und damit Konkurrenzfähigere J10 zu entwickeln.
Zitieren
#3
revan schrieb:Daher versuchen die Chinesen nun mit der J10B eine verbesserte und damit Konkurrenzfähigere J10 zu entwickeln.

Was hat es damit auf sich?
Sprich: Woher kommen diese Informationen.
Es gibt doch bestimmt irgendwelche Physik oder Mathegenies, die Chancen zumindest mal ausgerechnet haben.
Aber deren Ergebnisse werden wahrscheinlich confidential sein!?
Zitieren
#4
Mondgesicht schrieb:
revan schrieb:Daher versuchen die Chinesen nun mit der J10B eine verbesserte und damit Konkurrenzfähigere J10 zu entwickeln.

Was hat es damit auf sich?
Sprich: Woher kommen diese Informationen!
...?
Die J-10 A ist noch mit russischen Triebwerken ausgestattet, die J-10 B soll dagegen mit einem chinesischen Triebwerk (Kopie) ausgestattet werden.
Ob das chinesische Triebwerk besser ist - also mehr Schub oder geringeren Verbrauch oder irgendwas sonst noch hat, darüber gibts nur Gerüchte.
Schau einfach mal unter
http://www.globaldefence.net/waffensyst ... _29_3.html
Zitieren
#5
Halo Mondgesicht:

http://www.fliegerweb.com/militaer/news ... =news-5207

Zitat:China J-10 Upgrade

China arbeitet an einer verbesserten Variante ihres J-10 Jagdflugzeuges und hofft dadurch an Attraktivität im Exportmarkt zu gewinnen.


...Einen Exportauftrag für den chinesischen Fighter, der für rund 40 Millionen US Dollar zu haben wäre, ist nach wie vor in weiter Ferne, als möglicher Exportkunde liesse sich am ehesten Pakistan für das moderne Kampfflugzeug erwärmen. Die Programmverantwortlichen von AVIC sehen erst für den verbesserten J-10B Fighter eine reale Exportchance....



Die J10 trat gegen die Mig29 in einer Ausschreibung in Malaysia an wobei sich Malaysia für die Mig29 entschied. Kurz die J10 ist kein Überflieger, es ist nur Kostengünstig aber dies reicht anscheinend nicht als Argument für Internationale Kunden.



Informationen über den J10 kannst du z.b hier finden. Diese sehen dabei nicht grad überzeugend gut aus.


http://www.sinodefence.com/airforce/fighter/j10.asp
Zitat:
Jian-10 Multirole Fighter Aircraft


The Jian-10 (J-10) is a multirole, all-weather fighter aircraft designed for both air-to-air and air-to-ground missions. The aircraft was designed by the Chengdu Aircraft Design Institute (611 Institute) and built by the Chengdu Aircraft Corporation (CAC) of AVIC. The aircraft has been operational with the PLA Air Force (PLAAF) since 2003. The J-10 is available in the single-seat fighter variant J-10 and two-seater fighter-trainer variant J-10S. A further improved single-seat fighter variant designated J-10B reportedly made its maiden flight in February 2009.

Programme


The programme to develop the J-10, known as Project 8610, started in the mid-1980s. The aircraft was originally intended to be a high-performance air-superiority fighter to counter the then emerging fourth-generation fighters such as F-16 and MiG-29, but the end of the Cold War and changing requirements shifted the development towards a multirole fighter with both air-to-air and ground attack mission capabilities.

The development of the J-10 was reportedly assisted by Israel, which provided the technologies of its cancelled IAI Lavi lightweight fighter including the aerodynamic design and the software for the “fly-by-wire” flight control system. The development programme faced enormous difficulty in the early 1990s when China faced arms embargo imposed by the United States and European Union. In the mid-1990s Russian became involved in the J-10 development and supplied its AL-31F turbofan jet engine to power the aircraft.....


Radar

CAC revealed that the J-10 is equipped with an indigenous fire-control radar featuring a mechanically slewed planar array antenna, capable of tracking 10 targets and engaging 2 (using semi-active radar-homing AAM) or 4 (using active radar-homing AAM) of them simultaneously. Possibly based on Russian or Israeli technologies, the radar is believed to be comparable to the early 1990s-era Western fighter radar designs.....
Zitieren
#6
Wie ich schon erwähnte gibt es über die J10 bisher nur wenige und darüber hinaus nur sehr unspezifische Informationen. Ein wirklich akkurater, aussagekräftiger Vergleich ist daher kaum möglich. Man kann annehmen, dass die Chinesen in vielen Bereichen technologisch noch hinterherhinken, weshalb oft davon ausgegangen wird, dass die J10 nicht besser als eine F-16C Block 30 sei etc., aber das ist eben auch nur rein spekulativ.
Zitieren


Gehe zu: