Abrüstung in Deutschland
#16
@Monti
Ich meine damit eine Ausgliederung des ehemaligen Territorialheeres aus der Streitkräftebasis. Im Rahmen der Heeresstruktur V wurde das damalige Territorialheer 1990 in das Feldheer eingegliedert. Zuvor gliederte sich das Heer in das Feldheer - unter NATO-Kommando - und das unter deutschem Kommando stehende Territorialheer.
Imho wäre eine erneute Spaltung mit Hinblick auf Auslandseinsätze und NATO-Kooperation angemessen. Die Grundausbildung sollte imo erst mal beim Territorialheer erfolgen.
Zitieren
#17
Ist das nicht quasi schon wieder so? Alles was mit Auslandseinsätzen zu tun hat ist doch "Fast reaction force" oder so ähnlich... Man hat doch die Nato "Brigaden", die internationalen und halt die anderen...
Zitieren
#18
Monti,
da muss ich dir leider widersprechen, in den Auslandseinsatz wird alles geschickt, was da ist und da hin darf, sprich alles ab FWDL-23 aufwärts. So geht mein komplettes Bataillon nächstes Jahr nach Afghanistan, nur die GWDler und alle, deren Dienstzeit nicht lang genug ist, bleiben in Deutschland. Der ganze Kram wie Fast Reaction Force bezeiht sich auf Einheiten mit erhöhter Verlegungsbereitschaft, das sind also Kräfte, die im Falle eine Konflikts als erste an die Front verlegt werden können.

Tiger,
dazu müsste man erst mal ein Teritorialheer aufstellen, wir haben nämlich de facto keines mehr, schau dir mal bei Wiki die nichtaktiven Einheiten an, das sind so ca. 10 Bataillone, wenns hochkommt, und das auch noch ohne Geräte.

Gruß
Grammi
Zitieren
#19
@grammi
Zitat:dazu müsste man erst mal ein Teritorialheer aufstellen, wir haben nämlich de facto keines mehr, schau dir mal bei Wiki die nichtaktiven Einheiten an, das sind so ca. 10 Bataillone, wenns hochkommt, und das auch noch ohne Geräte.
Das ist aus meiner Sicht ein schwerer Mangel, und das kritisiere ich hier ja auch.
Zitieren
#20
mal ne frage was ist denn im moment noch an waffen ( panzern gewehren etc) eingelagert und was soll letztendlich als reserve eingelagert bleiben und wieviel verschrottet werden weiß da einer von euch was zu ?
Zitieren
#21
Die genauen Zahlen hab ich nicht, aber es wird darauf hinauslaufen, dass wohl die Reserven komplett abgebaut werden, d.h. nur noch Ersatzteile auf Lager, keine ganzen Fahrzeuge.
Gruß
Grammi
Zitieren
#22
lol
wiso dann nich gleich die wehrpflicht abschaffen?
wenns eh keine reserve an fahrzeugen gibt kann man sich das ja auch schenken ( könnte ich mir musterung etz sparen )
oder stellt man sich dann vor das die reserve n gewehr inne hand gedrückt kriegt und einfach losstürmt
Zitieren
#23
Hallo Leute bin Neu hier möchte aber auch was zu diesen Thema sagen.

Also meines Wissen soll es so sein das die Bundeswehr genug Ausrüstung bereit hält um Reservisten Auszurüsten wurde mir jedenfalls so gesagt,außerdem kann ich mir nicht Vorstellen das man überzählige Leopard2 oder Mars Raketenwerfer und Panzerhaubitzen einfach Verschrottet da könnte ich mir einen weiter Verkauf eher Vorstellen.

Gruß
Opi78
Zitieren
#24
@ Opi78,
genau das ist passiert, die meisten Geräteeinheiten sind aufgelöst worden, im Zuge der Abrüstungsverträge werden die meisten Einheiten schlicht und ergreifend verschrottet, oder für symbolische Beträge an "befreundete" Staaten verkauft/ verschenkt.
Zitieren
#25
@grammi

Sage hast du da vielleicht einbar genauere Infos,habe zwar schon des Öfteren im Netz danach gesucht aber nicht wirklich was gefunden leider.

Gruß
Opi78
Zitieren
#26
Die Seite des Heeres gibt hier genauere Auskunft.

Ein Auszug:
Zitat:Diese Ergänzungstruppenteile sind je einem aktiven Verband in einem Couleurverhältnis zugeordnet und werden durch den jeweils vorgesetzten Großverband, in der Regel durch die dem aktiven Verband truppendienstlich vorgesetzte Brigade, geführt. Der Auftrag der Ergänzungstruppenteile besteht darin, den jeweiligen aktiven Verband nach vorangegangener Alarmierung im gesamten Aufgabenspektrum zu verstärken. Ein teilweiser bzw. geschlossener Einsatz als eigenständiger Truppenteil neben dem Couleurverband ist nicht vorgesehen.
Somit entfällt eine Ausstattung der Ergänzungstruppenteile mit Großgerät, da auf Gerät des im Einsatz befindlichen Truppenteils zurückgegriffen wird. Die Bildung von Couleurverhältnissen hat folgende Vorteile: Erstens besteht zwischen aktivem und Ergänzungstruppenteil eine enge Verbindung in Bezug auf Ausbildung und interne Abläufe. Die Ausbildung der Reservisten erfolgt am Großgerät der aktiven Truppe. Zweitens werden technische Änderungen und die Einführung von neuem Gerät für die Reservisten sofort umgesetzt und die Handlungssicherheit bei der Nutzung des im Einsatzfall eingesetzten Geräts erhöht.

Mehr auf diesen Seiten des Heeres
http://www.deutschesheer.de/portal/a/he ... zE2XzNEOTA!
Zitieren
#27
@Holger

Möchte mich erstmal Bedanken bei dir,werde ich mir alles durchlesen.

Gruß
Opi78
Zitieren
#28
auf der seite vom heer gibts keine apnzerdivision als reserve also werden die restlichen leopard wohl wirklich nich mehr gebraucht

was denkt ihr kostet sone einlagerung für die reserve eigentlich ?
Zitieren
#29
Also das was ich mal gehört habe ist das man ungefähr das als Reserve hat was man auch in Aktiven Einsatz zur zeit zu Verfügung hat sprich zum Beispiel bei den Leopard 2 Panzern das man 390 Reserve hat der Rest wird wahrscheinlich verkauft leider also bei Heer-es Technik könnte ich mir das schon vorstellen.Aber bei Luftwaffe und Marine hingegen natürlich nicht.

Gruß
Opi78
Zitieren
#30
Mit den 350 (soviele sind gerade in Dienst) Leos ist meiner Meinung nach so zielich das Ende der Fahnenstange erreicht, wir werden auf keinen Fall genausoviele in Reserve haben. Genaue Zahlen habe ich nicht, ich weiß nur, dass z.B. für den Biber fast keine Umlaufreserve, also sofort verfügbares Material, vorhanden ist.
Gruß
Grammi
Zitieren


Gehe zu: