Neuer Kampfjet für die CH?
#46
Ich frage mich schon lange warum die Schweiz nicht auf russische Kampfjets umsteigt, die Preise wären ja um einiges günstiger. Aber politisch, ja auch wenn wir Schweizer noch immer in unserer Heidibergweld-Neutralität :lol: leben, wäre das ein Drahtseilakt. Eine Alternative zum Schwedenvogel wäre die Russische Su-30
Zitieren
#47
Russische Jets mögen in der Anschaffung billig sein, haben aber imho im Vergleich zu westlichen Mustern höhere Sprit- und Wartungskosten. Unter dem Strich dürften sie also teurer sein. Und die Su-30 ist für schweizerische Bedürfnisse zu gross und schwer (wie die F-15).
Zitieren
#48
Gunmen schrieb:Ich frage mich schon lange warum die Schweiz nicht auf russische Kampfjets umsteigt, die Preise wären ja um einiges günstiger. Aber politisch, ja auch wenn wir Schweizer noch immer in unserer Heidibergweld-Neutralität :lol: leben, wäre das ein Drahtseilakt. Eine Alternative zum Schwedenvogel wäre die Russische Su-30
Neben den sachlichen Gründen, die hier bereits mehrfach genannt wurden, gibt es einen weiteren: Die gesamte Dokumentation der Russenjets wird wohl nur auf russisch vorliegen. Wenn Du mit amtlichen russischen Übersetzungen vertraut bist, weißt Du um die Alternativen: Entweder Piloten und Techniker lernen Russisch, oder die ganze Übersetzung muß auf eigene Kosten nochmal gemacht werden. Außerdem soll der Krach der Su-30 mörderisch sein.

Zugegeben, das ist nicht ganz ernst gemeint. Aber die Russenvögel sind in den letzten Jahren nicht für ihre Servicefreundlichkeit und Lebensdauer bekannt geworden.
Zitieren
#49
http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/stan...y/16040983
Interessante Story wie das möglicherweise bei der Evaluierung abgelaufen ist.
Zitieren
#50
Der Nationalrat hat heute den Kauf von 22 Gripen NG bewilligt. Nun muss der Ständerat nochmals darüber abstimmen (in einer Woche). Falls dieser die Beschaffung ebenfalls befürwortet, werden verschiedene Parteien und Organisationen das Referendum ergreifen. D.h. es wird voraussichtlich nächstes Frühjahr zu einer Volksabstimmung kommen, um endgültig über die Beschaffung zu entscheiden.
Zitieren
#51
hunter1 schrieb:Der Nationalrat hat heute den Kauf von 22 Gripen NG bewilligt.
Sinnloses Geldverschleudern. Gegen wen sollen wir uns mit diesen Flugzeugen wehren können? Rund um uns herum fliegen alle Luftwaffen mit 150 von diesen Dingern. Das ist wirklich grösste Witz den es gibt, wie sollen wir uns bei gleicher Qualität und viel geringerer Quantität gegen einen Gegner durchsetzen können?! Maurer ist wirklich ein plan- und hirnloser Depp. Dass die Bürgerlichen den Mist durchwinken, hat ausschliesslich mit den Kompensationsgeschäften zu tun, die rechten Clowns im Bundesrat sind ja nur an dem Schei.ss interessiert.

Mit dem Tiger hätte man problemlos noch 5-10 Jahre Luftpolizei länger durchführen können (die Zellen sind nur halb abgeflogen) und sich dann a) keine Luftwaffe mehr unterhalten können (der Nutzen ist doch nicht bewiesen) oder halt wirklich was substanziell Besseres leisten können, was wenigstens theoretisch eine zahlenmässige Unterlegenheit ausgleichen könnte. Aber das geht ja in beiden Fällen mit dem Gripen nicht auf. Zahlen und Verlieren sind garantiert. :lol:
Zitieren
#52
Wie erwartet hat heute auch der Ständerat den Gripen-Kauf abgesegnet:
Zitat:Das Parlament sagt Ja zum Kauf neuer Kampfflugzeuge. Nach dem Nationalrat hat auch der Ständerat grünes Licht gegeben für den Kauf von 22 Gripen des schwedischen Herstellers Saab. Im zweiten Anlauf gab er die Mittel frei.

Quelle: http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/sta ... y/14079874

Nun folgt also das Referendum. Dass dieses zustande kommt, ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Das Verteidigungsministerium wird wohl einen schweren Stand haben, dem Volk die Notwendigkeit der Maschinen zu erklären. Persönlich interessiert mich dabei eigentlich vor allem, welche Avionik/Sensoren integriert werden sollen (bzw. wie es mit der Weiterentwicklung aussieht) und wie der Kaufpreis von 3,1-3,2 Mia. SFr. aufgeschlüsselt wird.
Zitieren
#53
Immerhin, laut Umfragen liegt die Zustimmung inzwischen bei 31%. Vor einem Jahr warens noch nur 26%. :lol:

Die Frage wird wohl am ehesten sein, wie das Referendum gestellt wird. Immerhin sind 60% der Schweizer grundsätzlich gegen die Beschaffung neuer Kampfjets - unter der Minorität, die dafür sind, wären immerhin über drei Viertel für die Gripen, das ist ja immerhin mal ne Aussage.
Zitieren
#54
Es geht wieder los bei den Eidgenossen.

Hier...
Zitieren


Gehe zu: