CDU/CSU
Mitleser schrieb:Avatarwetten ? Wie sind die Einsätze ? Meiner heißt: Ein Bild von Altmeier als Avatar, für 3 Wochen.
Mein Tipp:
AFD 14, Grüne 16, CDU 25, CSU 8, Linke 10, SPD 21, Rest 6 %

CDU tritt mit Law-and-Order-Gequatsche ohne Merkel an.

Wie berechnen wir das ? Die Summe der Einzelabweichungen Prognose/Ergebnis ?

Den Altmeier könnte man ja nur noch mit Stegner toppen. Aber warum kommt bei dir die FDP nicht vor? Teilt sich mit den Restlichen die 6%?
Zitieren
Ich glaube nicht dass die FDP es schafft, außer wenn die Industrie massiv interveniert. Vermutlich wird eher die AFD de Klientel der FDP bedienen.
Aber hast recht, wenn ich so überlege, korrigiere ich mich dass die Sonstigen eher Richtung 8-10 % kommen. Entsprechend weniger bei CDU/CSU.
Zitieren
Nightwatch kriegt Claudia Roth, wenn er verliert ... :wink:
Zitieren
Mitleser schrieb:Ich glaube nicht dass die FDP es schafft, außer wenn die Industrie massiv interveniert. Vermutlich wird eher die AFD de Klientel der FDP bedienen.
Aber hast recht, wenn ich so überlege, korrigiere ich mich dass die Sonstigen eher Richtung 8-10 % kommen. Entsprechend weniger bei CDU/CSU.

Angenommen du nimmst 10% dann könnte es richtig eng werden, denn dann haben CSU, CDU und Grüne bei dir 45%, genauso viel wie AfD, SPD und Linke zusammen.
Zitieren
srg schrieb:...
Angenommen du nimmst 10% dann könnte es richtig eng werden, denn dann haben CSU, CDU und Grüne bei dir 45%, genauso viel wie AfD, SPD und Linke zusammen.

Es wird ohnehin chaotisch werden, und vor allem wird es ziemlich egal sein was gewählt wird. Der Politbetrieb ist völlig runter gekommen und bei Koalitionsbildungen geht es nicht mehr um Positionen sondern um Prozente. Die Leute sind doch fast beliebig austauschbar.
Zitieren
Sehr aufschlußreiche Ansichten einer CDU-Spitzenfunktionärin zum Thema Nation.

https://www.facebook.com/allgemeinezeit ... nref=story

Und dieses linksgrüne Argument "Wo man geboren wird ist Zufall". Biologisch vollkommener Unsinn, weil jeder Mensch ein Resultat der Genkombination seiner Eltern ist. Mit den gleichen Genen woanders auf der Welt geboren zu werden ist unwahrscheinlicher als von einem Meteoriten erschlagen zu werden.

Die Rede zeigt aber sehr eindrucksvoll wie weit sich die CDU inzwischen schon von ihren ehemaligen Positionen entfernt hat. Eigentlich nur noch wirtschaftspolitisch von den Grünen zu unterscheiden. Insofern würde eine Schwarz-Grüne-Koalition auch gut passen.
Zitieren
srg schrieb:Und dieses linksgrüne Argument "Wo man geboren wird ist Zufall". Biologisch vollkommener Unsinn, weil jeder Mensch ein Resultat der Genkombination seiner Eltern ist. Mit den gleichen Genen woanders auf der Welt geboren zu werden ist unwahrscheinlicher als von einem Meteoriten erschlagen zu werden.

Wobei die Biologie gar nicht das problematische an dem Argument ist.
Problematisch ist eben der Fakt, das Kultur+Heimat nicht beliebig wechselbar sind. Sie sind teil der Identität einer Person.
Zitieren
Heute vertritt ja auch die CDU das Gender-Mainstreaming - nach welchem nicht nur die Kultur nach belieben wechselbar sein soll - sondern auch die sexuelle Identität. Wir stehen vor massiven Kriegen, Umwelt- und Naturkatastrophen sondergleichen - aber man gibt von der CDU bewilligt Millionenbeträge für Gender-Forschung aus. Wir stehen vor der physichen Vernichtung innerhalb der nächsten Jahrzehnte, aber erfreuen uns daran aus 54 möglichen Geschlechtern wählen zu dürfen und die CDU glaubt, dies sei wichtiger als sich um das Land zu kümmern.....
Zitieren
Quintus Fabius schrieb:Heute vertritt ja auch die CDU das Gender-Mainstreaming - nach welchem nicht nur die Kultur nach belieben wechselbar sein soll - sondern auch die sexuelle Identität. Wir stehen vor massiven Kriegen, Umwelt- und Naturkatastrophen sondergleichen - aber man gibt von der CDU bewilligt Millionenbeträge für Gender-Forschung aus. Wir stehen vor der physichen Vernichtung innerhalb der nächsten Jahrzehnte, aber erfreuen uns daran aus 54 möglichen Geschlechtern wählen zu dürfen und die CDU glaubt, dies sei wichtiger als sich um das Land zu kümmern.....

Nicht nur die CDU ist dafür auch in Bayern unter einer CSU Alleinregierung wird dies nun an den Schulen gelehrt.
Zitieren
Quintus Fabius schrieb:Heute vertritt ja auch die CDU das Gender-Mainstreaming - nach welchem nicht nur die Kultur nach belieben wechselbar sein soll - sondern auch die sexuelle Identität.

Ich muss da immer an diese Szene denken Wink
https://www.youtube.com/watch?v=V81MtLhg_tI
Zitieren
Obwohl ich auf Forsa-Umfragen nicht viel gebe scheint die Tendenz für die CSU nun genau in die Richtung zu gehen, die ich vorhergesagt habe. Und bis 2018 kann in Bayern noch viel passieren. Vielleicht landen die FW noch unter der 5% Hürde und die CSU muss mit der SPD oder gar den Grünen eine Koalition machen. Das wird dann der AfD noch mehr Stimmen aus dem CSU-Lager zuspielen. Am Ende wird vielleicht Schwarz-Rot-Grün die neue Koalition in vielen Bundesländern und auch im Bund werden.


http://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/bayern.htm
Zitieren
Forsa ist eher eine PR-Agentur. Das Ergebnis wird ja bereits verkauft (Süddeutsche) als Bestätigung für Merkels Kurs.
Das begann alles, als die CDU vor Jahrzehnten mal einen strunzdummen Antiausländer-wahlkampf gemacht hat und damit nur die Republikaner pushte. Daraus zogen sie die Lehre, dass der Migrationskrise nur mit "No Borders" begegnet werden kann. Merkel verteidigt innerhalb der CDU ihre Politik auch nur mit demoskopischen Argumenten, das heißt, es geht eiskalt nur darum was einem bei der nächsten Wahl die meisten Stimmen verschafft.
Der Witz ist, dass es inzwischen verselbständigt ist, wenn die plötzlich aufhören würden dummes Zeug zu reden, würde das wirklich zunächst so ziemlich alle Parteien außer ihnen stärken. Die kommen da nicht mehr raus.
Zitieren
Bei wahlrecht.de sieht man das ja sehr schön - die praktisch zeitgleich durchgeführte Umfrage von GMS sieht die CSU bei 48% und das Konstant seit Beginn des Jahres.
Scrollt man weiter nach unten fällt eine 43% Umfrage von Forsa aus dem Herbst letzten Jahres ins Auge, die so nicht ansatzweise von anderen Umfragen gestützt wurde.
Vergleichbare Beispiele finden sich für die Legislaturperiode 2008 bis 2013.
Ergo, wenn ein anderes Institut die CSU unter 45% sieht kann man mal darüber reden, so macht das eher den Eindruck einer Bestellung um Seehofer mit 'schau her dein Konfrontationskurs bringt nichts' in die Parade zu fahren. Klappt medial ja schon super, dumm nur das die CSU immernoch deutlich besser dasteht als die CDU.
Zitieren
Zumindest bei der ZEIT ist man ohnehin grade sehr kämpferisch. Beamtenbashing und Reichenklatschen, man könnt meinen es wär was im Busch.
Zitieren


Gehe zu: