Panavia Tornado
#46
Mal eine Frage an die Experten: Gibt es Berichte - auch älterer Art - über die Performance der Tornados bei Red Flag?
Zitieren
#47
Ich habe nur von der Performance der MiG-29 damals und der FlaRak gehört. Die Tornados fliegen da zwar bekanntermaßen. Aber wie die da abschneiden, ist mir nicht bekannt.
Meines wissens nach, ist das Einsatzkonzept des Tornados eh überholt. Deswegen glaub ich nicht wirklich an einen Nachfolger mit vergleichbaren Parametern.
Zitieren
#48
Warum hat man eigentlich bei der Luftwaffe nicht eine Tornado-Serie ein wenig mehr auf Abfangjäger optimiert und damit rechtzeitig die Phantoms ersetzt, die ja nun noch aus den 50ern (!!) stammen?

Gut, jetzt macht das der Eurofighter, aber der war ja nun all die Jahrzehnte vorher nicht da.
Zitieren
#49
Weil der Tornado viel zu schwache Triebwerke hat. Er ist nicht dafür ausgelegt. Es gibt zwar eine Jäger-Variante der Briten. Aber das ist nicht wirklich eine gute Lösung. Da ist die - alte - F4F immernoch besser.
Zitieren
#50
Zitat:Warum hat man eigentlich bei der Luftwaffe nicht eine Tornado-Serie ein wenig mehr auf Abfangjäger optimiert und damit rechtzeitig die Phantoms ersetzt, die ja nun noch aus den 50ern (!!) stammen?
Der Eufi hiess ja ursprünglich "Jäger 90", oder? Wahrscheinlich ging man davon aus, dass er auch noch in den 90ern einsatzbereit wäre. Dann wären die F-4 zeitgemäss abgelöst worden. Der Zusammenbruch der Sowjetunion mag zudem dazu beigetragen haben, dass Abfangjäger nicht mehr so nötig waren. Zudem erhielt man noch die DDR-Mig-29.
Ansonsten, ein altes Flugzeug muss nicht unbedingt ein schlechtes sein. Die F-4 wurde schliesslich zwischendurch auch modernisiert.

Und wenns mir recht ist, sind die Tornado ADV nicht grad das gelbe vom Ei. Sollen sich aber die Engländer (oder Experten) noch dazu äussern.
Zitieren
#51
Experte bin ich nicht, aber man kann auch so versuchen 1 und 1 zusammenzuzählen. Die ADV-Tornado waren wohl als Langstrecken"bomb"truck gedacht um mit Skyflash-Raketen Bomberhorden aus der Sowjetunion abzuschießen.
Riesentanks, die Triebwerke ausreichend für eine hohe Beschleunigung, damit konnte man den Nordatlantik von Stornoway aus ganz nett überwachen.

Die Engländer waren ja meines Erachtens nach nicht so blöd, die Tornado ernsthaft gegen Jäger einsetzen zu wollen.
Zitieren
#52
@hunter1
Zitat:Zudem erhielt man noch die DDR-Mig-29.
Es gab ja damals sogar ein Angebot von - wenn ich mich recht entsinne - Russland und Tschechien, Deutschland für seine Luftwaffe insgesamt 250 MiG-29 zu verkaufen.
Daraus wurde wohl aus logistischen Überlegungen nichts, Stichwort NATO-Standard.
Da die MiG-29 zudem eher für den Luftkampf ausgelegt ist hätte dies auch nicht das Problem eines Nachfolgers für den Tornado gelöst.
Zitieren
#53
@Tiger
Danke für die Info mit dem Mig-Geschäft, hab ich noch nicht gewusst.
Tiger schrieb:Da die MiG-29 zudem eher für den Luftkampf ausgelegt ist hätte dies auch nicht das Problem eines Nachfolgers für den Tornado gelöst.
Das spielt in dem Zusammenhang keine Rolle, da es mir bei meinem Beitrag nur um den Versuch ging, die Frage von Marco B zu beantworten, warum die BW keine Tornados als Luftüberlegenheitsjäger ausrüstete. Nicht darum, welches Muster den Tornado in seiner angestammten Rolle ablösen soll.
Zitieren
#54
Tja, also so schlimm kann der kalte Krieg wohl nicht gewesen sein Wink

Jäger 90 hin oder her. Das war damals schon ein Fernziel!

All die Jahre trotz der wirtschaftlichen Power mit den alten Phantoms herumgurken. Hätte "der Russe" wirklich was gewollt, hätten die Su's und Migs die ziemlich schnell weggepustet! Warum hat man nicht entsprechende amerikanische Muster als Ersatz gekauft?

Also entweder war man in der BRD schlicht auf "Der Ami wirds schon richten"-Kurs oder man war einfach leichtsinnig, optimistisch oder einfach nur blöd Wink
Zitieren
#55
Man war nach 1990 wohl einfach realistisch und hat den Ball flach gehalten.
Der Russe wollte und konnte nicht (mehr).
Zitieren
#56
@Tiger:
Die Aussage ist nicht ganz richtig.
Die DDR hatte die MiG-29 bereits gekauft und bezahlt.
Sie hätten nur noch überführt werden müssen.
Zitieren
#57
@marcoB
Der Eurofighter hätte in den 90ern ohne weiteres seine FOC erreicht. Damals war er ja noch in der Hauptrolle als Jäger ausgelegt und alle Vertragsparteien hielten am Entwicklungsvorhaben fest. Dann kam die Wende der Eurofighter wurde zum Mehrrollenkampfflugzeug, hinzu kam noch, dass auch Deutschland die Entwicklung arg verzögert hat (Hintergrund: Friedensdividende, Jäger90, EAF-light). Man hat praktisch die Entwicklung, die die US-amerikanischen Modelle F-16 (zuerst Hauptrolle Jäger) und F-18 (zuerst Jagdbomber, dann da als Ersatz für die Tomcat auch als Jäger) über Jahrzehnte durchgemacht haben bzw. noch durchmachen, versucht innerhalb kurzer Zeit nachzuholen. Ohne diese Verzögerungen wäre der Eurofighter wohl seit Mitte/Ende der 90er im Einsatz.

Im übrigen waren auch die Amerikaner bis in die 90er mit Phantoms ausgestattet und die WP-Luftstreitkräfte bestanden nicht nur aus MiG-29 und Su-27.
Zitieren
#58
parabellum schrieb:Im übrigen waren auch die Amerikaner bis in die 90er mit Phantoms ausgestattet und die WP-Luftstreitkräfte bestanden nicht nur aus MiG-29 und Su-27.

Nun, das ist wohl richtig. Die LW der DDR basierte ja fast nur auf uralten Mig-21 und in der SU waren auch gerade mal 90 Su-27 bereit.

http://de.wikipedia.org/wiki/Luftstreit ... Jahre_1990
Zitieren
#59
Erstaunlich, dass wir keinen eigenen Tornado-Strang haben.
Ich nehme den hier.

Ein sehr interessanter Bericht über den Fliegerhorst Büchel und vor allem die dort stationierten Tornados.
Wirklich bedauerlich, dass wir in den aktuell teils kritischen Zeiten nicht mehr als 85 Tornados auf den ASSTA3-Standard bringen.

Kann hier im Forum einer sagen, wieviele Tornados die Bundeswehr aktuell noch?
Zitieren
#60
Mit Tornado ausgestattet sind noch die Taktischen Luftwaffengeschwader 33 (Strike-Auftrag) und 51 (Recce-/SEAD-Auftrag), jeweils rund 40 Stück.

Die 85 Tornado, die auf ASSTA-3 aufgerüstet werden, sind der aktuelle Planbestand. Voraussichtlich ist das dann auch erstmal der zukünftige Planbestand die nächsten Jahre - ursprünglich hatte man vor eine Staffel im TakLwG 51 auf die Eurohawk umzurüsten.

Schätzungsweise gammeln als Ersatzteillager zum Ausschlachten noch mal 50-60 rum.
Zitieren


Gehe zu: