Panavia Tornado
#1
Die Bundeswehr will ihre Tornados bis 2015 außer Dienst stellen. Meine Frage ist nun wie er, wenn überhaupt, ersetzt wird. Folgende Möglichkeiten wären denkbar:
1.Wird man eher auf unbemannte Systeme setzen, wie zum Beispiel in der Aufklärung?
2.Wird man ihn garnicht erst ersetzen und dem Eurofighter die Aufgaben des Tornados übertragen (nur noch 180 Kampflugzeuge wär schon recht dürftig)?
3.Wird man ihn durch ein bereits existierendes Flugzeug ersetzen (wie die
F-35)?
4. Oder wird man einen ganz neuen Jet ersetzen?

Danke schon im voraus für Antworten.
Zitieren
#2
Ist doch einfach.
Die Aufklärungskapazitäten überträgt man irgendeinem UAV.
Den Jabopart kann der Eurofighter wunderbar mit erledigen. Gibt ja eh kaum was zu tun da wir eh niemanden bombardieren.
180 Maschinen reichen da vollkommen.
Die Einführung eines neuen Flugzeugmusters als Ersatz wäre mE eine totale Verschwendung. Nicht weil es militärisch sinnlos wäre sondern weil man das Geld bei den gegebenen politischen Einschränkungen nun mal um Längen sinnvoller einsetzen könnte.
Zitieren
#3
Es wird wie folgt aussehen (meine Meinung):

Momentan gibt es noch 4 Tornado Geschwader:

1. JaboG31 IDS (Jagdbomber)
2. JaboG32 ECR (SEAD) sind die neuesten Tornados aus Anfang der 90er
3. JaboG33 IDS (Jagdbomber)
4. AG51 (Aufklärung und Schiffbekämpfung) Das kann das Geschwader da ex Maschinen des MFG1


In Zukunft ist eh geplant, die Jagdbomber Variante (IDS) des JaboG31+33 durch EF zu ersetzen, Langfristig wird wohl ein UCAV dazu kommen, das mit Frankreich entwickelt wird. Sowie eine Staffel des AG51 durch Drohnen (Luftwaffe würde die kurzfristig die Reaper bevorzugen, langfristig was auf Baracudabasis). Was aus den SEAD Tornados wird? Eine UCAV, oder eine weiteres EF Geschwader. Oder man rüstet eines der beiden EF Jagdgeschwader 71 oder 74 um?
Zitieren
#4
Die Planung sieht momentan wie folgt aus.

Die Tornado IDS werden in der Jagdbomberrolle bei den JaboG 31 & 33 durch den Eurofighter ersetzt.
Das JaboG 32 wird den Tornado künftig auch in der Jabo-Rolle einsetzen, neben dem gegenwärtigen SEAD-Auftrag.
Das AG 51 übernimmt weiterhin die taktische Aufklärung und Seezielbekämpfung (2005 vom MFG 2 übernommen). Ab ca. 2010 wird das AG 51 erste UAVs wie den EuroHawk erhalten. Im Laufe der folgenden Jahre wird dann eine Staffel komplett auf UAVs umgerüstet und der Tornado in der Aufklärungsrolle abgelöst. Wie man die Seekriegsführungsrolle wahrnehmen wird ist meines Wissens nach noch unklar. Bei der SEAD-Rolle liebäugelt man mit UCAVs, welche man auch für die Jabo-Rolle einsetzen könnte.
Der Tornado bleibt beim JaboG 32 und vielleicht auch beim AG 51 noch mindestens bis 2025 im Einsatz.
Zitieren
#5
Zitat:b ca. 2010 wird das AG 51 erste UAVs wie den EuroHawk erhalten.

wow. hätte nie gedacht dass diese dinger schon so weit sind.
bin gespannt auf ersten kampfensätze.
Zitieren
#6
@ Scorpion82 Ich dachte die holen erst nur Eurohawk nach Jagel, die Recce sollen doch durch Predator/Reapor ersetzt werden. Oder irre ich mich?
Zitieren
#7
Marc79 schrieb:@ Scorpion82 Ich dachte die holen erst nur Eurohawk nach Jagel, die Recce sollen doch durch Predator/Reapor ersetzt werden. Oder irre ich mich?

EuroHawk macht den Anfang, andere Drohnen folgen dann. Wie gesagt es wird noch ein paar Jahre dauern bis die UAVs den Tornado wirklich ersetzen. Hab jetzt keine genaue Übersicht zur Hand wie die Einführung der UAVs zeitlich gesehen ablaufen wird und wann welche Typen eingeführt werden.
Zitieren
#8
@ Scoprion Eurohawk dient ja dem ELINT/SIGINT und soll die noch im Dienst Befindlichen Breguet Atlantic inder ELINT/SIGINT Variante ersetzen. Es gibt auch begehrlichkeiten Globalhawk zu beschaffen, außerdem hat die BRD vorgeschlagen den Globalhawk Anteil an AGS in Jagel zu stationieren. Was jetzt daraus wurde???

Aber die Staffel Recce Tornados soll wohl wenn es nach der Luftwaffe geht, durch eine Version der Predator ersetzt werden welche bei BGT in Lizenz gebaut wird.
Zitieren
#9
Momentan gibt es noch 4 Tornado Geschwader:
Was ist mit dem Fliegerhorst Büchel da sind 20 Atomwaffen gelagert und der Tornado kann nur die Atomwaffen tragen der Eurofighter kann das nicht. Muss Deutschland dann raus aus der Nuklearen Teilnahme oder behalten die Deutschen einen teil der Tornados ?
Zitieren
#10
Also laut BwPlan 2008 hat die Luftwaffe in ihrer Zielstruktur fünf EF-Verbände und zwei Tornado-Verbände, wobei diese Zielstruktur etwa 2017 mit endgültigem Zulauf des EF erreicht wird.

JBG33 (Büchel) gehört nicht zu den "Tornado-Verbänden", das sind nämlich dann noch JBG32 (ECR) und AG51 (Recce).

Die letzten Recce-Tornados werden dann ja auch irgendwann mal komplett verschwinden, notfalls indem man die Kormoran 2 auf EF integriert und die Seezielbekämpfung nem anderen Geschwader überträgt.

Um den Ersatz der ECR-Tornados (im Gegensatz zu Recce) scheint man sich noch nicht so konkret den Kopf gemacht zu haben, zumindest hab ich da noch überhaupt nichts gelesen - außer natürlich Upgrades (Jammer u.ä.) im Rahmen der anstehenden MLU bis 2012.
Zitieren
#11
Büchel soll das letzte Eurofighter MR Geschwader werden. Soll glaub ich 2015 umgerüstet werden. Was besonders interesant ist, da der Eurofighter nicht für die Nukes zertifiziert werden wird.

Komoran wird wohl nicht auf den Eurofighter kommen, da denke ich eher, das entwder Kongsberg NSM oder RBS15 einzug halten wird. Anbieten würde sich da Wittmund.

Der ECR Tornado ist auch deutlich der jüngste und modernste der Tornados und letztes Baulos. Der kann noch etwas länger, ich denke, das entweder EF ala EA18 Grawler umgerüstet wird, oder es eine UCAV machen wird.
Zitieren
#12
Wenn der Tornado IDS 2015 vom Jagdbombergeschwader 33
in Büchel geht. Warum wird 2011 die Iris T beim Tornado eingeführt ?
Ich finde wenn der Tornado die Iris T trägt ist der Tornado noch gut für die nächsten paar Jahre. Aber wenn der Tornado dann geht dann sollte nach einen neuen Jagtbomber gesucht werden weil dann haben wir ja nur die 180 Eurofighter (der keine Atomwaffen tragen kann ) und ich finde man sollte sich noch einen Jagtbomber der Atomwaffen tragen kann holen.
Zitieren
#13
Danny007 schrieb:Wenn der Tornado IDS 2015 vom Jagdbombergeschwader 33
in Büchel geht. Warum wird 2011 die Iris T beim Tornado eingeführt ?
Ich finde wenn der Tornado die Iris T trägt ist der Tornado noch gut für die nächsten paar Jahre. Aber wenn der Tornado dann geht dann sollte nach einen neuen Jagtbomber gesucht werden weil dann haben wir ja nur die 180 Eurofighter (der keine Atomwaffen tragen kann ) und ich finde man sollte sich noch einen Jagtbomber der Atomwaffen tragen kann holen.

Mit dem AG51 und JaboG32 werden noch auf absehbare Zeit Tornados im Dienst bleiben. Daher macht die IRIS T integration auch hier Sinn. Und bis das JaboG33 umgestellt wird dauert auch nochmal 4 Jahre, eine lange Zeit.

Die B61 wirdüberbewertet, sie ist eine dumme freifallende Bombe, diese macht in der heutigen Zeit keinen Sinn mehr. Man kann im Moment auf eine nukleare Tornado Flotte verzichten, wenn es mal ernst wird, kann man auch den EF umrüsten.

Der EF ist in der Multi Rolle ein besserer Jagdbomber als der Tornado:

1. Die Mehrzuladung kann der Tornado kaum auspielen, da er schlechteres Aufhängung konzept hat und Teile seines Selbstschutz als Außenlast führt.

2. Er im Flugverhalten lediglich im Tiefflug besser ist (Tornado)

3. Der EF sich deutlich besser gegen andere Flugzeuge erwehren kann.
Zitieren
#14
also ich denke dass die Tornados noch bis 2020-2025 in Dienst bleiben werden (natürlich nur die Recce und ECR Version,also so zwischen 70-80 Stück)
Ab 2020 werden Sie wohl größtenteils durch UAV/UCAV ersetzt werden. Dies könnten UAV/UCAV des advanced UAV Programms von EADS sein.

http://www.bwb.org/01DB022000000001/Cur ... 5423INFODE

http://www.bwb.org/02DB022000000001/Cur ... UAV640.JPG

Diese Luftfahrzeuge wären telativ vielseitig und könnten wohl als HALE UAV, als Recce UAV und als UCAV eingesetzt werden. Von den Beschaffungskosten her wären diese Systeme wohl um einiges günstiger als ein neuer Jagdbomber. Mein Vorschlag wäre also die Tornados im Zeitraum von 2015-2025 durch 24 HALE Uav's, 48 RECCE UAV's und 100 UCAV zu ersetzen.Gleichzeitig sollten sämtliche Eurofighter auf dem neuesten Stand der Technik gehalten werden und evtl. komplett auf MultiRole umgerüstet werden....

langfristig gesehen denke ich dass ab 2025-2030 die Europäer damit beginnen werden ein neues Kapmfflugzeug zu entwickeln und zu beschaffen
Zitieren
#15
Danny007 schrieb:.... wenn der Tornado dann geht dann sollte nach einen neuen Jagtbomber gesucht werden weil dann haben wir ja nur die 180 Eurofighter (der keine Atomwaffen tragen kann ) und ich finde man sollte sich noch einen Jagtbomber der Atomwaffen tragen kann holen.
warum sollen wir einen Jabo holen, der A-Waffen tragen kann, wenn wir uns verpflichtet haben, auf solche Waffen zu verzichten?
Der "Witwenmacher" (vulgo: Starfighter) war schon so eine idiotische Anschaffung mit dieser Begründung - und bis jetzt hat sich am Verzicht Deutschlands auf A-Waffen nichts geändert. Das braucht es auch nicht. Es reicht, wenn unsere Partner und Verbündete entsprechende Waffen haben und die Trägersysteme dafür bereitstellen.
Dann kann sich Deutschland auf andere, konventionelle Systeme konzentrieren. Immerhin muss man auch daran denken, dass andere Staaten schon an Planungen für Nachfolgemodelle der jetzigen Fighter-Generation arbeiten und beim EF nicht erst in 10 Jahren mit solchen Planungen begonnen werden darf.
Zitieren


Gehe zu: