Jemen
Wenns mir recht ist, gab es schon früher Verhandlungen, die aber scheiterten. Die Lage ist etwas konfus: So vermeldet die Presse der Koalition seit Längerem Fortschritte an allen Fronten (Provinzen Hodeidah, Shabwa, Bayda und Sana'a). Allerdings haben diese Medien in der Vergangenheit derart übertrieben, dass man versucht ist, denen kein Wort zu glauben. Die Houthis können hingegen keine Fortschritte verbuchen, ausser denen eines klassischen Abnutzungskrieges (hier mal wieder den Feind beschossen, da mal wieder ein Fahrzeug abgefackelt, dort mal wieder böse Invasoren bekämpft). Eigentlich müsste die Koalition bei Verhandlungen aufgrund des militärischen Druckes am längeren Hebel sitzen, es sei denn, den Saudis sei das Geld ausgegangen.

Ich frage mich einfach, was die Saudis überhaupt verhandeln sollen? Eine Rückkehr von Hadi als Präsident von Jemen ist ausgeschlossen, da er bei allen Jemeniten extrem unbeliebt ist. Da stimmen die Houthis eh nicht zu. Diese Rückkehr war aber das ursprüngliche Kriegsziel der Saudis. Also müsste man einen Ersatz für Hadi finden, der es irgendwie allen recht macht (schwierig) oder die Houthis an der Regierung beteiligen (ausgeschlossen). Da bleibt nicht viel Verhandlungsspielraum.
Zitieren


Gehe zu: