Jemen
Offenbar gehts nun doch ein bisschen voran:
Zitat:Yemeni forces backed by a Saudi Arabia-led coalition recaptured several strategic sites from Houthi rebels in the oil-rich Marib province, a key battleground on the way to the capital Sana’a.

Government forces backed by tribal fighters, intensive airstrikes and mortar shelling seized two dams on 28 September from the Shiite rebels and allied forces loyal to former President Ali Abdullah Saleh, Yemeni Brigadier General Thiab al-Muradi said by phone. They advanced on other fronts as well, and took the hill of Humat al-Masariah, al-Muradi said.

Having lost the dams, Houthi forces are now unable to circle around and attack pro-government fighters from the southeast of Marib, according to Ahmed al-Anjaf, a tribal leader fighting the Houthis. He said by phone that control of Humat al- Masariah will help cut off rebel supply routes from Serwah and other areas.

Quelle: http://www.businessweekme.com/Bloomberg ... i-Province
Zitieren
Zitat:Saudis Face Mounting Pressure Over Civilian Deaths in Yemen Conflict
By KAREEM FAHIMSEPT. 29, 2015

CAIRO — Saudi Arabia and its allies faced mounting international pressure on Tuesday to halt a bombing campaign in Yemen the day after airstrikes killed dozens of people at a village wedding on the Red Sea coast.

The attack occurred Monday morning in the village of Wahija, south of the city of Mokha, and appeared to be one of the deadliest involving civilians since the military campaign began in March.

Witnesses said Monday that at least 70 people had been killed in tents set up for the wedding. On Tuesday, two local medical officials said as many as 81 people had died.
...
http://www.nytimes.com/2015/09/30/world ... .html?_r=0
Zitieren
https://www.youtube.com/watch?t=126&v=3sT1ocUJQKU
Das Video zeigt Al Kaida bei der Zerstörung jemenitischer Kulturgüter. Die saudische Luftwaffe hatte in den letzten Monaten ebenfalls massive Schäden an historischen Gebäuden und Stadtvierteln angerichtet. Jemens Altstädte und kulturhistorisch wertvollen Bauwerke werden dadurch systematisch und unwiederbringlich zerstört.
Zitieren
http://en.abna24.com/service/middle-eas ... story.html

Zitat:A source in the Yemeni military confirmed that at least 55 troops and mercenaries of the US-Saudi aggression on the country were killed or wounded in the major operations launched by the national military in the province of Marib.

The military source said that eight military vehicles and 5 armored others of the Saudi-led coalition were destroyed in the vicinity Al-Balaq, That Al-Ra' and Marbat Al-Dam in Marib during the past few hours.

Another Saudi military vehicle has also been destroyed and crew killed in a mortar shelling by the Yemeni army and the Popular Committees that targeted Al-Jihad center near the site of Al-Radif in Jizan, south west of Saudi Arabia.

A Saudi-led coalition force has been striking Yemen for 190 days now to restore power to fugitive President Abed-Rabbu Mansour Hadi. The Saudi-led aggression has so far killed at least 6,433 Yemenis, including hundreds of women and children.

Despite Riyadh’s claims that it is bombing the positions of the Ansarullah fighters, Saudi warplanes are flattening residential areas and civilian infrastructures.
Zitieren
Scheint nicht so toll zu laufen:
Zitat:(ap) Nach zwei Monaten heftiger Kämpfe haben die schiitischen Huthi-Rebellen in Jemen regierungstreue Truppen aus der südlichen Provinz Bajda getrieben. Die Aufständischen eroberten am Freitag einen wichtigen Militärstützpunkt in der Stadt Mukajris zurück, wie Sicherheits- und Gesundheitsbeamte mitteilten. Die regierungstreuen Verbände seien in die weiter südlich gelegene Provinz Abjan abgedrängt worden.

Quelle: posting.php?mode=reply&f=42&t=4230

Wobei mir nicht ganz klar ist, ob die "zwei Monate heftiger Kämpfe" sich auf die Provinz Bajda oder das ganze Kampfgebiet beziehen. Mukajris ist ziemlich weit im Süden, wenn man bedenkt, dass weiter nördlich eine grosse Operation in der Provinz Ma'arib stattfand/-findet, bei welcher die Koalition durchaus Geländegewinne erzielt hat.

Andererseits haben die Houthis bzw. Verbündete heute nach übereinstimmenden Berichten von beiden Seiten mindestens eine Scud-Rakete nach Saudi-Arabien gefeuert...dies ein halbes Jahr nach Beginn der massiven Luftangriffe. Wenn der Aufklärung der Koalition solches durch die Lappen geht, dann wundert es nicht besonders, wenn quasi "hinter den eigenen Linien" eine ganze Provinz überrannt wird.

EDIT: Ein Bericht zur Scud-Attacke:
Zitat:Das saudische Militär hat angeblich eine im Jemen gestartete Scud-Rakete abgeschossen. Die Luftabwehr des Königreiches habe das anfliegende Geschoss abgefangen, berichtete die saudische Nachrichtenagentur SPA. Beim Waffensystem "Scud" handelt es sich um ballistische Boden-Boden-Raketen sowjetrussischer Bauart. Je nach Version kann der Gefechtskopf bis zu sechs Tonnen Sprengstoff aufnehmen.

Der Fernsehsender Al-Masirah, der den aufständischen Huthi-Rebellen nahesteht, bestätigte, dass die jemenitische Armee - die zumindest in Teilen auf Seiten der Huthis kämpft - eine Rakete Richtung Saudi-Arabien abgefeuert habe. Weitere Details zu dem Angriff nannte der Sender nicht.

Quelle: http://www.n-tv.de/politik/Saudi-Arabie ... 02041.html

Es gibt auch Quellen, die den Einschlag der Rakete(n) auf der Al Khalid Air Base berichten, mit verheerenden Folgen...persönlich halte ich obige Version für plausibler, da die Saudis noch keine Verlustmeldungen veröffentlicht haben. Beim Raketenangriff auf die Basis in Sirwah mit einer Tochka vor ein paar Wochen gab es quasi sofort Verlustmeldungen.

EDIT (26.10.15): Hab grad gesehen, dass sich ein Fehler eingeschlichen hat. Der Angriff mit der Tochka galt natürlich nicht Sirwah, sondern dem weiter östlich gelegenen Safer (Saffer, Saffir?)
Zitieren
Äähm..
Zitat:Hundreds of former Colombian nationals are fighting alongside Saudi Arabian-led forces in Yemen, according to reports Sunday.

The troops include former Colombian soldiers fighting under contract with Saudi Arabia. According to Colombian newspaper El Tiempo, the first group of just under 100 Colombian troops arrived in Yemen earlier this month. The newspaper has reported the troops were set to arrive in the southern port city of Aden, which is currently under the control of Saudi Arabia and forced allied with Yemen's ousted president, Abd Rabbuh Mansur Hadi.

As many as 800 Colombian fighters could take up frontline positions under Saudi command, according to the newspaper.
Quelle: http://www.telesurtv.net/english/news/8 ... -0034.html

Obs stimmt?
Zitieren
Dieses interessante Video (~30 Minuten) zeigt die Eroberung einer Siedlung (Al Rabuah) in Saudi Arabien durch die Houthi: https://www.youtube.com/watch?v=IDaL-jr4Nzg
Zitieren
Nachdem die Houthis vorgestern die Mocha Airbase zurück erobert haben haben sie nun die Al-Anad Airbase kurz vor Aden erobert. Die Luft für die Saudis wird dünner.
Zitieren
triangolum schrieb:Nachdem die Houthis vorgestern die Mocha Airbase zurück erobert haben haben sie nun die Al-Anad Airbase kurz vor Aden erobert. Die Luft für die Saudis wird dünner.
Ich hab keine Quelle dazu gefunden (Anm. dazu: es ist nahezu unmöglich, verlässliche Quellen zur Lage im Jemen zu finden).
Geht wohl eher um das hier (von beiden Seiten bestätigt):
Zitat:ADEN // Dozens of UAE military vehicles manned by resistance fighters arrived in Lahj province from Aden on Sunday, paving the way for pro-government forces to advance deeper into two mountain areas which fell into the hands of the Houthi rebels last week.

The popular resistance pressed deeper into the mountains of Thi Ahdah and Bakheetah and seized the rebels’ weapons, as military reinforcements – including armoured vehicles manned by Yemeni fighters – arrived from Aden, a spokesman for the Lahj provincial government, Basem Al Zuraiqi told The National.

The military reinforcements from the UAE were on their way to the strategic Al Anad military airbase, Mr Al Zuraiqi said. They will be participating in the battle for Lahj province on three fronts – one in Al Madhareba, another in Karesh, and the third near Al Wazeyah in Taez province, he said.
Quelle: http://www.thenational.ae/world/middle- ... le-in-lahj
Ich bin gar kein Fan der arabischen Medien zur Lage im Jemen, denn die lügen alle wie gedruckt (z.B. Provinz Ma'arib ist erobert...aha. Realität sieht anders aus). Gilt aber auch für die gesamte Gegenseite (PressTV zufolge haben die Houthis schon ca. fünf saudische Kriegsschiffe versenkt...jaja). Insofern ist die "Einnahme von Al-Anad" wohl masslose Übertreibung. Dass die Houthis strategisch wichtige Hügel in der Umgebung eingenommen haben, wurde durch pro-Houthi-Medien aber schon berichtet und jetzt durch die Gegenseite gemäss obigem Artikel bestätigt. Der Meldung schenke ich daher mehr Glauben, als hypothetischen Eroberungen wichtiger Luftwaffenbasen.
Und @Triangolum: wie meistens kommen von Dir "Fakten", ohne eine Quelle zu liefern...das nervt. Gewöhn Dir das mal ab.
Zitieren
Yay! Ein bisschen Realsatire von der "anderen Front" im Jemen:
Zitat:According to three senior security officials in Abyan, al Qaeda militants on Wednesday took over Zinjbar, the capital of Abyan province, and Jaar after fierce clashes with groups loyal to Yemeni President Abdurabu Hadi amid absence of the armed forces in the province.
...
Armored vehicles, funded by Gulf nations, which entered Yemen over the last five months to stop the Houthi expansion are now controlled by al Qaeda, according to a top Aden security official in the governors office. The vehicles were previously controlled by forces loyal to Hadi.

Quelle: http://edition.cnn.com/2015/12/02/us/al ... index.html
Zitieren
Nachdem in den letzten Tagen die Geschichte mit den u.a. kolumbianischen Söldnern im Jemen durch die Medien ging, gibt es nun eine erste Meldung über Verluste:
Zitat:An Australian mercenary has reportedly been killed in clashes in Yemen, alongside six Colombian troops.
Guardian Australia understands the Australian commander was named Philip Stitman.
It’s believed he was employed as a mercenary by the United Arab Emirates to lead Colombian fighters against the Houthis in the country’s south. [...] They were reportedly advancing towards the al-Amri area in the heavily contested Taiz province, in Yemen’s south-west.

Quelle: http://www.theguardian.com/australia-ne ... en-clashes

Ferner scheint die Basis bei Mocha immer noch (oder wieder) umkämpft:
Zitat:Air strikes by a Saudi-led coalition targeting Yemen’s Al Houthi militia and ground clashes over a key military base killed and wounded dozens of fighters on Tuesday, Yemeni security officials said.

According to the officials, at least 35 pro-government fighters and Al Houthi militants died in the battle for the base in the southwestern port city of Mokha. The base is located along a vital road to the heavily contested western city of Taiz, the officials said.

The officials, who are neutral in Yemen’s conflict, spoke on condition of anonymity because they are not authorised to talk to reporters.

Quelle: http://gulfnews.com/news/gulf/yemen/bat ... -1.1634533

Beide Quellen sind schwabbelig. Die Meldung über die gefallenen Söldnern wurde zuerst von PressTV verbreitet, d.h. die übrigen Seiten haben einfach abgeschrieben. Die zweite ist GulfNews...naja. Pro-GCC-Propaganda normalerweise.

Leider kaum Neuigkeiten aus Taiz, Ma'arib und den Gebieten, die in Saudi-Arabien angegriffen werden/wurden (Jizan, Najran, Azir).
Zitieren
Wieder ein Angriff auf die GCC-Koalition mit einer Tochka:
Zitat:Two senior commanders from Saudi Arabia and the United Arab Emirates were among dozens of Gulf, Yemeni and Sudanese soldiers killed in a rocket strike in Yemen as fighting flared before Tuesday's peace talks, local media and Yemeni sources said.

The Tochka rocket strike on a Red Sea army camp south-west of the besieged city of Taiz early on Monday appears to be one of the bloodiest setbacks for Gulf forces in months of fighting against Iran-allied Houthi forces and Yemeni army units loyal to former President Ali Abdullah Saleh.

Quelle: http://www.reuters.com/article/us-yemen ... FW20151214
Zitieren
Tochka =SS-21, 500 Kilo Gefechtskopf Confusedhock:
Ganz schön schweres Equipment haben die ... und vor allem, haben die immer noch trotz der Luftangriffe und der Blockade. Erstaunlich.
Zitieren
In der Tat erstaunlich. In iranischen und Pro-Houthi Übertreiber-Medien tauchen periodisch Raketenangriffe der Houthi auf Ziele in Saudi-Arabien (idR auf die Basis in Khamis Mushayt) auf, aber dieser hier wurde sofort von der Gegenseite bestätigt. Also braucht man nur noch abzuwarten, bis genaue Meldungen über Verluste auftauchen.
Erst dachte ich, die Houthis hätten den Waffenstillstand gebrochen und die Rakete sei deshalb sehr unerwartet eingetrudelt, aber der Waffenstillstand beginnt erst heute um 22.00. D.h. die GCC-Koalition hat eine miese Aufklärung und auch nach Monaten pausenloser Luftangriffe noch nicht alle schweren Waffen der Houthis zerstört..
Zitieren
Die Jemeniten haben vor ein paar Tagen auch einen neuen Raketentyp eingeführt. Dieser heißt Qaher, hat 300km Reichweite und verfügt über einen 200kg Sprengkopf. Zwei Stk. Wurden davon wohl bereits in Richtung SA abgefeuert.

Die jüngst von der Tochka getroffene Armeebasis der Invasoren soll durch eine Batterie PAC3 geschützt gewesen sein. Darüber hinaus soll auch eine signifikante Zahl an Xe/Blackwater Mitarbeitern getötet worden sein. Hat dazu jemand weitere Informationen?
Zitieren


Gehe zu: