Südamerikas Marinen heute und in der Zukunft
http://www.marineforum.info/Daily_News/daily_news.html
Zitat:...
18 June

PERU
The Peruvian navy is “finalizing” a deal to purchase Netherlands navy replenishment ship AMSTERDAM
(rmks: The Netherlands navy has scheduled decommissioning AMSTERDAM in 2015, when new Joint Support Ship KAREL DOORMAN will enter service).

...
Zitieren
etwas ausführlicher:
http://www.marineforum.info/Wochenschau ... schau.html
Zitat: PERU

Für den niederländischen Flottenversorger AMSTERDAM zeichnet sich ein „zweites Leben“ in Südamerika ab.


Am 25. Juni berichtete die britische Jane’s, das Schiff sei von der peruanischen Marine gekauft worden. Die Meldung ist zwar etwas voreilig, prinzipiell aber durchaus richtig. In einer am 18. Juni auf der Internetseite der südamerikanischen Marine publizierten Pressemeldung heißt es, Verhandlungen zu einer Übernahme der AMSTERDAM stünden kurz vor dem Abschluss; man sei dabei, letzte Details für den Transfer würden festzulegen („concluyendo detalles para la transferencia“). Erste Offiziere und Seeleute würden auch schon in den Niederlanden ausgebildet.

Für einen unmittelbar bevorstehenden Transfer scheint es noch zu früh. Die 1995 in Dienst gestellte AMSTERDAM ist derzeit der einzige Versorger der niederländischen Marine und soll – so frühere Erklärungen der niederländischen Marine - erst verkauft werden, wenn ihr Nachfolger verfügbar ist. Natürlich kann man nicht grundsätzlich ausschließen, dass mit Blick auf einen finanziell lukrativen Handel eine Fähigkeitslücke in Kauf genommen wird. Wahrscheinlich ist aber, dass die Peruaner noch bis 2015 warten müssen, wenn die niederländische Marine ihr derzeit in der Ausrüstung befindliches Joint Logistics Support Ship KAREL DOORMAN in Dienst stellt.

Die peruanische Marine ist kein überraschender Käufer. Schon in den 1980-er Jahren hatten zwei von der niederländischen Marine ausgemusterte Kreuzer und vier Zerstörer den Weg nach Peru gefunden. Die Südamerikaner betrachten die AMSTERDAM übrigens nicht nur als Versorgungskomponente für ihre Flotte, sondern sehen für sie deutlich darüber hinausgehenden Einsatzaufgaben. Sie soll auch zur Überwachung der riesigen Wirtschaftszonen im Pazifik beitragen, logistische Transporte an der Küste durchführen, vor allem aber auch für Nothilfe nach Naturkatastrophen (Erdbeben, Tsunamis) bereit stehen. Gerade für diese Aufgabe sei das mit 17.000 ts künftig größte Schiff der peruanischen Marine mit seinen Fähigkeiten zum Einsatz von Hubschraubern und zur Trinkwasseraufbereitung perfekt geeignet. Nicht von ungefähr hatte die niederländische Marine die AMSTERDAM einige Male während der Hurrikan-Saison als Caribbean Station Ship in die Karibik verlegt.
Zitieren
http://www.marineforum.info/Daily_News/daily_news.html
Zitat:...
10 July

...
BRAZIL – COLOMBIA
Brazilian EMGEPRON and Colombia's COTECMAR will jointly design and develop a new river patrol vessel … Buque Patrullero Amazónico (BPA) specifically designed for operating on the Amazon River.
...
Zitieren
http://www.marineforum.info/Daily_News/daily_news.html
Zitat:...
30 July
....
COLOMBIA (SOUTH KOREA)
During a ceremony at a naval base in Jinhae (South Korea), the Colombian navy took over South Korean decommissioned (2011) DONG HAE class corvette ANYANG … renamed NARINO (after Colombian independence hero Antonio Narino) … expected to arrive in Colombia in Sep (with port stops in US and Mexico)

...
Zitieren
http://www.marineforum.info/Daily_News/daily_news.html
Zitat: ...
11 August

...
SURINAME
Suriname discussing with neighbouring Brazil a new defence co-operation that could involve the Brazilian Navy supporting the creation of a Suriname maritime force.

...
Zitieren
http://www.marineforum.info/Daily_News/daily_news.html
Zitat:...
21 August

COLOMBIA
Under “Plan de Desarrollo 2030” (Development Plan 2030) the Colombian navy envisages establishing a “true” amphibious capability … in the “medium term” acquire two 7,000-8,000 ts dock landing ships (project LSD 8000), capable of carrying two helicopters, a number of landing craft and up to 450 Marines.
(rmks: early stage of planning; no tender yet)

....

ECUADOR
The Ecuadorian coast guard has ordered two Stan Patrol 5009 offshore patrol craft from Netherlands Damen Schelde … to be built with prefabricated kits and Damen technical cooperation at local Astilleros Navales Ecuatorianos (Astinave).

...
Zitieren
mal was exotischeres ...
http://www.tagesschau.de/ausland/weltsp ... n-101.html
Zitat: Weltspiegel-Reportage aus Bolivien

Kriegsflotte auf dem Titicacasee

Stand: 24.08.2014 14:56 Uhr

Bolivien ist wohl das Land mit der ungewöhnlichsten Kriegsflotte der Welt. Die Schiffe des Andenstaats liegen fast 4000 Meter hoch - nicht auf Meer, sondern auf dem Titicacasee. Hier üben die Matrosen für den Fall, dass sie eines Tages wieder auf's offene Meer dürfen.
....
Zitieren
http://www.marineforum.info/Aktuelles_H ... /maaw.html
Zitat:Zwischen 1980 und 1982 hatte die Marine Venezuelas sechs bei Fincantieri in Italien gebaute Fregatten der LUPO-Klasse in Dienst gestellt.

Gut zehn Jahre später sollten zwei der Schiffe zu einer umfassenden Grundüberholung und Modernisierung in die USA zur Ingalls-Werft (Pascagoula) verlegen. Vom Rumpf über die schiffstechnischen Anlagen bis hin zu Elektronik und Bewaffnung sollten praktisch alle Systeme erneuert werden. Wegen „Unstimmigkeiten über den Vertragsumfang“ und Finanzierungsfragen verzögerte sich das Vorhaben um sechs Jahre, begann erst 1998. 2001 waren die Arbeiten beendet und MARISCAL SUCRE und ALMIRANTE BRION kehrten nach Venezuela zurück.

Geplante gleiche Arbeiten auch für die vier Schwesterschiffe kamen nicht mehr zustande. Zunächst bestand Venezuela darauf, die Schiffe mit Ingalls-Unterstützung im heimischen Porto Cabello durchzuführen, dann gab es Probleme bei der Auftragsvergabe (plötzlich war nur noch von „ausgewählten Systemen“ die Rede, und schließlich ließ die politische Kontroverse zwischen USA und Venezuelas Präsident Chavez das Vorhaben endgültig scheitern. Zwei der Schiffe wurden bis Ende 2003 noch aus eigener Kraft bei der DIANCA Werft in Porto Cabello überholt, für die restlichen zwei reichten dann aber offenbar die Mittel nicht mehr. Sie verlegten zwar 2004 in die Werft, mussten nun aber nach zehn Jahren Liegezeit, ohne dass irgendwelche Arbeiten begonnen hätten, ausgemustert werden. Eines der 2003 in Porto Cabello überholten Schiffe ist nach einem Feuer an Bord seit 2008 nicht mehr einsatzfähig.

Damit bleiben vorerst noch drei der alten LUPO im Bestand, aber Experten sehen auch ihre Tage vielleicht schon gezählt. Mit der Bestellung von 38 (!) neuen Fahrzeugen bei der niederländischen Damen-Schelde legt die Marineführung den künftigen operativen Schwerpunkt auf die Gewährleistung maritimer Sicherheit in Küstengewässern und Wirtschaftszonen, und dabei stehen kleinere (Offshore Patrol) Fahrzeuge und nicht teure, hochseefähige Mehrzweck-Kampfschiffe im Vordergrund. Im einzelnen sollen Damen-Filialen in Kuba und Vietnam sechs Stan Patrol 5009 Offshore Patrol Vessel, sechs Stan Patrol 4207 Wachboote, acht amphibische Fahrzeuge Stan Lander 5612 und 18 kleine schnelle Boote Interceptor 1102 bauen.
Zitieren
http://www.marineforum.info/Daily_News/daily_news.html
Zitat:...
26 September

ECUADOR
Chilean ASMAR Talcahuano shipyards redelivers Type 209 submarine HUANCAVILCA to the Ecuadorian navy after completing a mid-life upgrade.
...
interessant zu sehen, dass Chile die U-Boote überholen kann
Zitieren
http://www.marineforum.info/Daily_News/daily_news.html
Zitat:...
07 October

PERU (multinational)
The navies of Brazil, Colombia, Peru and USA conclude Peruvian-hosted anti-submarine warfare exercise “SIFOREX 2014” (Silent Forces Exercise) … held from 29 Sep in the Southern Pacific off the Peruvian coast … participants included frigates, corvettes, maritime patrol aircraft, helicopters, plus three Peruvian submarines … biennial exercise recurring since 2001, next in 2016.
...
Zitieren
Die kolumbianische Marine hat von Südkorea eine Korvette der Donghae-Klasse erhalten und umgebaut:
http://www.janes.com/article/44121/kore ... n-colombia
Zitat:Korean-donated corvette arrives in Colombia

ARC Nariño (CM 55), a 1,200-ton Donghae-class corvette, on 4 October arrived at Colombia's Bahia Malaga naval base where it will form part of the Pacific Naval Force.
Zitieren
http://www.marineforum.info/Daily_News/daily_news.html
Zitat:...
06 November

CHILE
Third PILOTO PARDO class offshore patrol vessel, MARINERO FUENTEALBA, commissioned during ceremony at Asmar shipyard in Talcahuano … will be based in Punta Arenas (3rd Naval Zone)
...
Zitieren
http://www.marineforum.info/Daily_News/daily_news.html
Zitat:...
04 December

...
PERU

During a ceremony at the Den Helder naval base, the Netherlands navy decommissioned replenishment ship AMSTERDAM and immediately hands her over to the Peruvian navy where she will continue service under new name TACNA.

...
Zitieren
Erich schrieb:http://www.marineforum.info/Daily_News/daily_news.html
Zitat:...
18 June

PERU
The Peruvian navy is “finalizing” a deal to purchase Netherlands navy replenishment ship AMSTERDAM
(rmks: The Netherlands navy has scheduled decommissioning AMSTERDAM in 2015, when new Joint Support Ship KAREL DOORMAN will enter service).

...
etwas mehr in der aktuellen Wochenschau:
http://www.marineforum.info/Wochenschau ... schau.html
Zitat:Direkt nach Ausmusterung durch die niederländische Marine hat die peruanische Marine am 4. Dezember im niederländischen Den Helder den Versorger AMSTERDAM übernommen.

Der Transfer des Schiffes, das künftig TACNA heißen wird, war im Sommer vereinbart worden. Im Juli hatte man in Lima die entsprechenden Verträge unterzeichnet, und eine erste peruanische Besatzung hatte auch bereits eine Ausbildung in den Niederlanden begonnen. Eigentlich wollte die niederländische Marine ihren 20 Jahre alten Versorger erst 2015 nach Zulauf des neuen Joint Logistics Support Ship KAREL DOORMAN außer Dienst stellen, aber die Südamerikaner drängten auf einen früheren Verkauf.

Sie sehen in der ex-AMSTERDAM nicht nur eine Versorgungskomponente für ihre Flotte, sondern haben für sie deutlich darüber hinausgehenden Einsatzaufgaben. Die TACNA soll auch zur Überwachung der riesigen Wirtschaftszonen im Pazifik beitragen, logistische Transporte an der Küste durchführen, vor allem aber auch für Nothilfe nach Naturkatastrophen bereit stehen. Gerade für diese Aufgabe sei das mit 17.000 ts künftig größte Schiff der peruanischen Marine mit seinen Fähigkeiten zum Einsatz von Hubschraubern und zur Trinkwasseraufbereitung perfekt geeignet.

Schon die niederländische Marine hatte das Schiff mehrere Male während der Hurrikan-Saison und vorbereitet zu humanitärer Hilfeleistung in die Karibik verlegt. Die peruanische Marine sieht eine ähnliche Rolle und wollte den Versorger möglichst schon im Dezember verfügbar haben, wenn mit dem erwarteten „El Nino“ starke Regenfälle die Küstenregionen überfluten. Dieser nachvollziehbare Wunsch hat die niederländische Marine offenbar bewogen, eine zeitweilige Fähigkeitslücke in Kauf zu nehmen und früher als eigentlich geplant auf ihren einzigen Versorger zu verzichten.
Zitieren
http://www.marineforum.info/Daily_News/daily_news.html
Zitat:...
03 December

ARGENTINA
The MoD has signed documents purchasing four Russian civilian NEFTEGAZ-class ice-capable 81-m offshore support vessels … to be employed by the Argentine navy in South Atlantic/Antarctic patrol and search & rescue missions… price given as appr. US$ 2 million each.

...
Zitieren


Gehe zu: