Monderforschung und Stationen
#61
http://www.spiegel.de/wissenschaft/welt ... 64,00.html
Zitat:12. September 2007

MISSION "KAGUYA"
Japan startet Sonde zum Mond

Der Mond ist in den kommenden Jahren das Ziel einer ganzen Reihe von Raumsonden. Japan startet sein Raumschiff "Kaguya" in dieser Woche. Die USA, Russland, China und Indien wollen ebenfalls den Erdtrabanten erforschen - auch als Vorbereitung für bemannte Missionen.
...
und http://www.stern.de/wissenschaft/kosmos ... 97757.html
Zitat:Forschungssatellit Selene

Japan startet ehrgeizige Mondmission

Nach mehrjähriger Verzögerung hat Japan die nach eigenen Angaben größte Mondmission seit dem Apollo-Programm der USA gestartet. An Bord einer Trägerrakete wurde der Forschungssatellit Selene ins Weltall gebracht, dort soll er ein Jahr lang über der Mondoberfläche kreisen.

inzwischen beginnt ein neuer Wettlauf zum Mond

Europa: Smart 1 (Nov. 2004)
- Bahn zwischen 300 km (über dem Südpol) und 3 000 km (über dem Nordpol), Erprobung neuer Technologien - insbesondere des solarelektrische Antriebssystems, Funkübertragungen in sehr hohen Frequenzen, Erstellung einer topographischen Karte, Röntgendetektor ...
Briten und Deutsche haben zudem eigene Pläne

Japan: Selene - inzwischen gestartet, wird bereits am Mittwoch eintreffen
5 m lang, 3 t. schwer, drei Satelliten
- in 2400 km Höhe Umlaufbahn ein Relaissatellit
- in 800 km Höhe ein Radiosatellit
- in 100 km Höhe Selene selbst mit hochauflösender Sterokamera, Laser für Höhenmessungen und Instrumenten zur Analyse de Bodenzusammensetzung

Indien: Chandrayaan 1 - Frühjahr 2008
525 kg, Instrumente für mineralische und chemische Bodenanalyse

USA: Lunar Reconnaissance Orbiter (LRO) Oktober 2008

- 30 - 50 km Höhe, hoch auflösende Kameras
USA: Lunar Crater Observation an Sensing Satellite (LCROSS) Okt. 2008
- 50 km Höhe 2 t "Einschlagbombe" aus Umlaufbahn abgeworfen, das Aushubmaterial bis in 60 km Höhe aufwirbeln soll, welches dann von der Muttersonde durchquert und analysiert wird

China: Chang'e 1 Ende 2008
- 100 km Umlaufbahn Stereokamera, räumliches Relief
Vorbereitung für Lander-Mission

die vorgesehenen Analysen udn Experimente zeigen eines: man will unbedingt wissen, wie sich das Mondgestein zusammensetzt - Bodenschätze?
Zitieren
#62
Wettlauf zum Mond wohl in dieser Form kaum, schon deswegen, weil man sich teilweise auf völlig unterschiedlichen technologischen Niveaus bewegt. Die Chinesen zb. verfolgen weiter ihren schon länger bekannten Mehrstufen-Plan einer einheimischen Beherrschungen grundlegender Erkundungs- und Forschungstechniken. Die Rover-Mission ist für nicht eher als 2012 geplant, eine Return-Mission mit Untersuchung von Mondgestein auf der Erde ca. 2017. Man will da vor allem erstmal "unbedingt wissen", ob man auch kann, was die USA und Russland vor geraumer Zeit vorgemacht haben.

Die japanische Mission ist in der Form auch nicht so autark, jedenfalls nicht in den postulierten Zielen. Dieses Unterfangen dient scheinbar auch ganz wesentlich dazu, die japanische Raumfahrttechnologie als kompetent zu belegen und für zukünftige explizit internationale Unternehmungen als Partner attraktiver zu machen.

Für die Inder würde ich eine Mischung aus Motivationen wie bei Japan und China sehen, allerdings ist man da technologisch noch ein ganzes Stück weiter zurück.

Also wenn das ein Wettrennen sein sollte, dann liegen einige Teilnehmer schon uneinholbar zurück und andere mauscheln miteinander, bevor sie überhaupt losgelaufen sind. Wink
Zitieren
#63
http://german.china.org.cn/china/2007-1 ... 094015.htm
Zitat:Chinas Mondsonde Cang'e I startbereit
german.china.org.cn          Datum: 20. 10. 2007

... Die erste Mondsonde des Landes, Chang'e I, soll Ende Oktober ins All gebracht werden.....
Zitieren
#64
http://german.china.org.cn/china/2007-1 ... 116390.htm
Zitat: Chinas erste Mondsonde heute ins All
german.china.org.cn          Datum: 24. 10. 2007
...
sogar mal eine Nachricht in deutschen Medien:
http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/3/0 ... 87,00.html
Zitat:24.10.2007

China auf dem Weg zum Mond
Erste chinesische Mondsonde gestartet

China will eine große Weltraumnation werden: Heute ist Chinas erste Mondsonde ins All gestartet. Während die Sonde mit dem Namen "Chang'e 1" im kommenden Jahr nur Fotos vom Mond machen soll, plant Peking bis 2012 sogar die Landung eines Mondfahrzeugs.
...

Neuer Wettlauf im All

Der Flug ist ein weiteres Zeichen dafür, dass 35 Jahre nach der bislang letzten Mondlandung amerikanischer Astronauten mit "Apollo 17" das Interesse am Erdtrabanten neu geweckt ist. Experten spekulieren bereits über einen neuen Wettlauf im All.
....
Zitieren
#65
http://german.china.org.cn/china/2007-1 ... 166076.htm
Zitat: Chang'e I tritt kommenden Montag in Mondumlaufbahn ein
german.china.org.cn          Datum: 02. 11. 2007
....
Zitieren
#66
http://german.china.org.cn/china/2007-1 ... 288519.htm
Zitat: Erste Photos von "Chang'e 1" zur Erde gefunkt
german.china.org.cn          Datum: 25. 11. 2007

...

Bis Freitag 8:00 Uhr umrundete "Chang'e 1" bereits 189 Mal den Mond. Alle Systeme der Mondsonde arbeiten ordnungsgemäß.

edit:
erste Bilder http://german.china.org.cn/photos/node_7029123.htm
Zitieren
#67
http://portal.gmx.net/de/themen/reise/, ... 66621ri20L
Zitat:Weltraumtourismus nimmt konkrete Formen an: Richard Branson plant Hotel in Mondnähe

Der Virgin-Chef will nicht nur exklusive Flüge rund um den Mond anbieten, sondern auch "das sexieste Raumschiff" des ganzen Weltalls bauen.

mehr http://portal.gmx.net/de/themen/reise/a ... Vhov5.html
Zitieren
#68
Die Chinesen scheinen sich sehr systematisch auf ein Mondprogramm einzuschießen:
2007 -> 2009 -> 2013 => 2017

http://german.china.org.cn/china/2008-0 ... 480991.htm
Zitat: Rückholbarer Mondrover 2017 erwartet
german.china.org.cn          Datum: 13. 03. 2008

China will bis zum Jahr 2017 einen rückholbaren Mondrover entwickeln, der Mondgesteinproben zur Erde bringen soll, ....

China plant, 2013 eine Mondsonde auszusenden, ...

Der Meilestein Chang'e-1 wurde im Oktober letzten Jahres ausgesendet, womit der erste Schritt von Chinas ehrgeiziger dreiphasiger Mondmission gemacht wurde.
...

Das Land wird einen weiteren Mond-Orbiter, Chang'e-2, im Jahr 2009 starten, der einer Umlaufbahn von 100 km über der Mondoberfläche folgt - 100 km niedriger als die Chang'e-1, ....
Zitieren
#69
... während unsere Politiker erst mal das Geld streichen
Zitat:Bundesregierung verzichtet vorerst auf Mondmission
"Leo" fliegt nicht zum Mond
...

Genaue Karten erwünscht

Nach den ursprünglichen Plänen sollte mit der Expedition "Lunar Exploration Orbiter" ("Leo") die Oberflächenzusammensetzung des Erdtrabanten erforscht werden. Eine unbemannte Sonde sollte den Mond ab 2012 umkreisen und präzise kartieren.
...

Stand: 12.07.2008 08:46 Uhr
Zitieren
#70
http://www.tagesschau.de/ausland/indien150.html
Zitat:Indiens erste Mondmission

Start eines ehrgeizigen Programms
Indien hat seine erste Raumsonde zum Mond geschickt. "Chandrayaan-1" soll zwei Jahre lang den Erdtrabanten umkreisen und dessen Oberfläche untersuchen. Ihr Start ist der Auftakt eines ambitionierten - und umstrittenen - Weltraumprogramm Indiens.

...
Stand: 22.10.2008 13:16 Uhr
Zitieren
#71
das neue Mondfahrzeug der NASA (Video)
http://www.spiegel.de/video/video-48180.html
Zitieren
#72
selten häßliches Fahrzeug :!:
Zitieren
#73
Zitat:selten häßliches Fahrzeug

Hehe, schön dass es doch noch einer hinschreibt, ich hab mich nicht getraut :lol:
Zitieren
#74
http://www.ftd.de/forschung_bildung/for ... 28875.html
Zitat:Weltraumforschung
Nasa kehrt zurück auf den Mond

40 Jahre nach der ersten Landung: Zwei unbemannte Sonden starten Donnerstagnacht zum Mond. Ihre dortigen Erkundungstouren dienen als Grundlage für den Bau einer Station, die Sprungbrett für eine Marsmission werden soll.
...

dpa, 17:03 Uhr
edit:
http://www.tagesschau.de/ausland/nasa136.html
Zitat:Erfolgreicher Raketenstart in Cape Canaveral
Raumsonde sucht Landeplatz auf dem Mond

In gut zehn Jahren wollen amerikanische Astronauten wieder auf dem Mond landen. Deshalb sollen Mondsonden schon mal gute Landeplätze sondieren. An Bord einer Rakete sind sie von Cape Canaveral aus ins All gestartet. Die NASA sprach von einem "fehlerlosen Start".

Wahrend die eine Sonde mit der Bezeichnung LCROSS mögliche Wasservorräte aufspüren soll, wird die andere Sonde namens LRO um den Mond kreisen und seine Oberfläche in bislang nie dagewesener Schärfe fotografieren. ....
....

Stand: 19.06.2009 01:58 Uhr
Zitieren
#75
http://www.ftd.de/forschung_bildung/for ... 30884.html
Zitat:Erkundung des Ertrabanten
Mondsonde erreicht ihr Ziel

Alles läuft nach Plan: Der Lunar Reconnaissance Orbiter ist am Mond angekommen. Auf ihrer Reise um den Erdtrabanten soll die Sonde neue Daten über die Beschaffenheit des Mondes liefern und nach einem geeigneten Landeplatz für eine bemannte Mondmission Ausschau halten.
...

FTD.de, 17:15 Uhr
Zitieren


Gehe zu: