China vrs Japan- Territorialkonflikt im ostchinesischen Meer
#16
http://de.rian.ru/safety/20070307/61692329.html
Zitat:Japan baut Abhöranlage gegen China

14:48 | 07/ 03/ 2007

TOKIO, 07. März (RIA Novosti). Das japanische Verteidigungsministerium will eine Abhöranlage gegen China errichten, um die Raketentruppen, Luftwaffe und Flotte des Nachbarstaates zu überwachen.
....
Zitieren
#17
bei diesen ganzen vergleichen zwischen china/japan flotten und luftmacht,ist doch ein "wirklicher" konflikt nicht SEHR unwahrscheinlich ?
würde nicht ein größerer millitärischer schlagabtausch die amerikaner automatisch mit hineinziehen ? die haben dort ( yokosuna ) schließlich eine riesenbasis und eine komplette trägergruppe stationiert.
Zitieren
#18
ein direkter Schlagabtausch ist äusserst unwahrscheinlich, da geb ich Dir recht;
aber das ist auch ein Ergebnis der Angaben, die beim Vergleich beider Streitkräfte und unter Berücksichtigung von Verbündeten gewonnen werden, insoweit ist dieser Thread nicht ganz sinnlos Big Grin

das mit dem "Lauschangriff" der Japaner auf China hat aber auch einen anderen Background:
es gibt einen Territorialstreit um unwirkliche Inseln zwischen Taiwan und Okinawa, in deren Umgebung Öl vermutet wird - beide Staaten streiten sich um die Zugehörigkeit, und da dient so eine Abhöranlage durchaus auch der Kontrolle, ob sich chinesische "Infiltranten" in dem Gebiet aufhalten (da ist auch ein chinesisches Atom-U-Boot bereits von den Japanern geortet und verfolgt worden).
Mit gegenseitigen Drohgebärden "unterhalb des heißen Schusses" kann im Übrigen durchaus gerechnet werden - bis hin zu eine Art "kaltem Krieg" zwischen beiden Staaten ....
Zitieren
#19
die chinesen haben´s doch gar nicht nötig aktiv zu handeln, denn die zeit läuft doch für sie (keiner entwickelt sich in der region schneller) und gegen alle alten mächte, denn die sind halt langsamer (von der demografie ganz abgesehen). gegen china traut sich doch heute schon keiner was. (alle militärische macht erwächst doch aus der ökonomischen kraft)
Zitieren
#20
ing schrieb:die chinesen haben´s doch gar nicht nötig aktiv zu handeln, denn die zeit läuft doch für sie (keiner entwickelt sich in der region schneller) und gegen alle alten mächte, denn die sind halt langsamer (von der demografie ganz abgesehen). gegen china traut sich doch heute schon keiner was. (alle militärische macht erwächst doch aus der ökonomischen kraft)

Entwickeln die Chiensen wirklich, dazu gab es im Spiegel glaub ich einen intersanten Artikel, auf wie tönernen Füssen die Chineische Wirtschaft steht, und wie wenig dort geforscht wird. Man kann halt viel kopieren.

Auch demographisch sieht das nicht so doll für die Chiensen aus, durch die ein Kind Politik bekommen die Chinesen eine Massive Welle an Greisen in Zukunft. Was viel massiver wird als bei uns, vor allem da es kaum Sicherungssystem e gibt.
Zitieren
#21
http://www.defencetalk.com/news/publish ... 013183.php

Zitat:China Tells Japan It Is Not a Threat
Agence France-Presse | Aug 31, 2007

China’s defense chief pledged Aug. 30 that the rising power posed no threat to Japan as the countries tried to ease lingering tensions by agreeing to a crisis hot line and a first-ever Chinese ship visit. ...
Zitieren
#22
http://german.china.org.cn/internationa ... 136407.htm
Zitat: China will das Ostchinesische Meer gemeinsam mit Japan erschließen
german.china.org.cn          Datum: 28. 10. 2007

....
Chinas Staatskommissar Tang Jiaxuan .... wies darauf hin, dass die gegenwärtigen bilateralen Beziehungen zwischen China und Japan im Wesentlichen gut seien. Sie stünden vor guter Chance zur weiteren Verbesserung und Entwicklung. China wolle mit der Regierung unter Yasuo Fukuda und Persönlichkeiten aller gesellschaftlichen Kreise Japans gemeinsame Anstrengungen unternehmen, um diese Gelegenheit zu nutzen, die Zusammenarbeiten in allen Bereichen zu vertiefen und die bilateralen Beziehungen in eine neue Phase zu leiten.
Zitieren
#23
http://german.china.org.cn/internationa ... 837562.htm
Zitat:Streit um Ostchinesisches Meer bald beigelegt
german.china.org.cn          Datum: 17. 06. 2008

...
Zitieren
#24
was gestern noch wie eine Einigung aussah ist heute schon wieder "Schnee von gestern"
http://german.china.org.cn/internationa ... 848890.htm
Zitat:China fordert Japan zu Einstellung illegaler Aktivitäten im Seegebiet der Diaoyu-Inseln auf
german.china.org.cn          Datum: 18. 06. 2008

Die Sprecherin des chinesischen Außenministeriums Jiang Yu sagte am Dienstag in Beijing erneut, die chinesische Regierung sei darüber sehr besorgt, dass ein japanisches Schiff ein taiwanesisches Fischerboot im Seegebiet nahe der Diaoyu-Inseln kollidiert habe, das anschließend sank.
....

Bezüglich des Erdgasfeldes Chunxiao im Ostchinesischen Meer sagte sie, dies gehöre ebenfalls zu China und betreffe nicht die gemeinsame Erschließung der Meeresressourcen durch China und Japan. Der Standpunkt sowie die Stellung Chinas in der Frage des Ostchinesischen Meeres sei unverändert. China nehme nach wie vor eine so genannte "mittlere Grenzlinie" nicht an, .....

siehe auch unser Dossier
http://www.globaldefence.net/artikel___ ... 18_34.html
Zitieren
#25
http://german.china.org.cn/internationa ... 921847.htm
Zitat:China protestiert gegen japanische "Luftinspektion" der Diaoyu-Insel
german.china.org.cn          Datum: 02. 07. 2008

...
Zitieren
#26
http://german.china.org.cn/china/2008-0 ... 031779.htm
Zitat:China bekräftigt seine Souveränität über die Diaoyu-Insel
german.china.org.cn          Datum: 18. 07. 2008
...
Zitieren
#27
Nun ich denke nicht das es zu einem offenen Konflikt kommen wird, weil

1. Die Chinesen ihr letzes Ausenpolitisches Ansehen (im Westen) verlieren würden

2. die Japaner immer Rückendeckung von den USA bekommen würden (und wenn dann auch nur ein Chinesischer Granatsplitter an einer US Amerikanischen Baracke kratzt hätten wir den Bündnisfall der NATO)

3. die Japaner zwar in letzter Zeit reichlich am Überlegen sind, ihrer ihre Verfassung so zu ändern das sie wider Krieg führen dürfen, aber dies noch nicht geschehen ist (momentan müssten sie einen Krieg wohl als irgendwas anderes Tarnen)
Zitieren
#28
Zitat:die Japaner immer Rückendeckung von den USA bekommen würden (und wenn dann auch nur ein Chinesischer Granatsplitter an einer US Amerikanischen Baracke kratzt hätten wir den Bündnisfall der NATO

Nein, der Nato Vertrag unterliegt territorialen Beschränkungen, Vietnam war auch kein Fall für die NATO siehe Artikel 5 und 6 http://www.nato.int/docu/other/de/treaty-de.htm
Zitieren
#29
Ich dachte nach dem 11 September wäre der Bündnissfall in Kraft getreten, und seitdem nicht wieder außer Kraft gesetzt worden.

Aber, wieso nimmt man Japan nicht einfach auchnoch in die NATO auf?
Ja, ich weiß das das eigentlich ein Nordatlantisches Verteidigungsbündnis ist, aber die Türkei liegt ja nun auch nicht gerade am Atlantik (Ankara ist von Washingto D.C. weiterr entfernt als Tokio von San Francisco)
Zitieren
#30
Ich vermute Japan kann nicht in die NATO ohne seine Verfassung zu ändern. Da Japan keine "Armee" besitzt sondern nur "Selbstverteidigungskräfte".
Zitieren


Gehe zu: