Chinas Raumfahrt
#1
da de rThread http://www.forum-sicherheitspolitik.org/show ... 1098294476 nur die bemannte Raumfahrt betrifft mache ich mal einen allgemeinen Raumfahrt.... auf, wobei wir dann ggf. den vorgenannten T. schließen könnten

http://www.china.org.cn/german/138753.htm
Zitat:China startet erfolgreich einen Wettersatellit

China hat am Dienstagvormittag vom Xichang-Satellitenstartenzentrum erfolgreich einen geostationären Wettersatelliten gestartet. Er ist durch die in China herstellte Trägerrakete "Langer Marsch 3A" in den Orbit geschickt worden und wird praktisch an einem festen Punkt über dem asiatisch-pazifischen Raum "ankern".

Der als "Fengyun-Satellit 2C" bezeichnete Wettersatellit ist in China entwickelt und hergestellt und wiegt 1,38 Tonnen. Er kann der ganzen asiatisch-pazifischen Region mit Wetterdaten versorgen. Im Vergleich zu seinen Vorgängern ist er technisch ausgefeilter und hat Eigenschaften internationales- Niveau erreicht.

(CRI, 20. Oktober 2004)
Zitieren
#2
http://www.china.org.cn/german/138959.htm
Zitat:China plant Start weiterer zwei Wettersatelliten
....
in nächsten sechs Jahren, also vor 2010, werde China weitere zwei Wettersatelliten vom Typ Fengyun-2 ins All schicken, um dem Bedarf an meteorologischen Diensten und Überwachungsaufgaben für Luft und Umwelt auf der Erde zu genügen.

Am Dienstagvormittag war bereits ein geostationärer Wettersatellit vom Typ Fengyun-2C erfolgreich ins All gebracht worden.

(CRI, 21. Oktober 2004)
Zitieren
#3
man kann es nicht abstreiten, China wird in Zukunft eine höhe Position im Bereich Raumfahrt einnehmen.
Zitieren
#4
http://www.china.org.cn/german/140812.htm
Zitat:Konzept für neue Generation von Trägerraketen


Bei der Entwicklung einer neuen Generation von chinesischen Trägerraketen ist offenbar ein Durchbruch gelungen. Wie die chinesische Gruppe für Raumfahrttechnik am Sonntag in Beijing bekannt gab, sei ein Konstruktionskonzept für die neue Trägerrakete fertig gestellt worden.

Die neuen Trägerraketen seien frei von Giftstoffen und damit umweltfreundlicher. Zudem sei die Tragfähigkeit der neuen Generation im Vergleich zu ihrem Vorgänger nahezu vervierfacht worden.

(CRI/China.org.cn, 2. November 2004)
Zitieren
#5
Mal sehen welcher russ.Trägerrakete dieses "neue" Konzept der Chinesen ähnlich sehen wird:rofl:
Zitieren
#6
http://www.china.org.cn/german/143448.htm
Zitat:China will globales Satellitensystem entwickeln

Die chinesische Raumfahrtbehörde will in den nächsten 20 Jahren ein globales Satellitensystem zur Erderkundung entwickeln, erklärte der Leiter des staatlichen Raumfahrtsamts, Sun Laiyan, am Dienstag bei der Eröffnung der 18. Tagung des internationalen Komitees für Erdbeobachtungssatelliten (CEOS=Committee on Earth Observation Satellites) in Beijing. Über 600 Vertreter verschiedener Institute sowie Experten verschiedener internationaler Organisationen nehmen an der Veranstaltung teil.

Zu den Zielen des neuen Erkundungssystems erklärte Sun: "In den nächsten 20 Jahren wird China ein vollständiges Satellitensystem aufbauen, um in China und global die Erdoberfläche, Lufträume und Ozeane untersuchen zu können. Davon werden u.a. die Agrar-, Forst- und Wasserwirtschaft sowie die wissenschaftliche Forschung profitieren. Außerdem wird das System auch für Wettervorhersagen und die Meereserkundung sowie für die Bereiche Bildung und Kommunikation nützlich sein."

Noch vor 2010 werde China eine neue Generation von Wettersatelliten und Satelliten zur Erkundung der Meere und von Rohstoffen entwickeln, so Sun. Experten meinen, die bisherigen chinesischen Satelliten zur Erderkundung erfüllten nur experimentelle Zwecke. Zu ihren größten Nachteilen zählten eine kurze Lebensdauer und eine lange Vorbereitungszeit bis zum Start. Für die künftige Arbeit brauche man aber langfristig und kontinuierlich einsatzbereite Satelliten.

Der Vorsitzende der Tagung, der Minister für Wissenschaft und Technik, Xu Guanhua, meint, dass der Aufbau eines derartigen Satellitensystems eine entscheidende Rolle bei wichtigen Staatsentscheidungen und Entwicklungen in verschiedenen Branchen spielen werde. Dazu zählten die Bereiche Industrie, Agrarwirtschaft, Handel und Dienstleistungen. Aber auch bei der Realisierung einer nachhaltigen Entwicklung sowie einer Sicherheit und Lebensqualität werde das System wichtig sein, so Xu.

(CRI/China.org.cn, 18. November 2004)
Zitieren
#7
http://www.china.org.cn/german/145768.htm
Zitat:Satelliten erfolgreich miteinander vernetzt

Drei chinesischen Satelliten der Serie "Ressourcen 2" sind am Mittwochmorgen nach genauen Kontrollen im Satellitenkontrollzentrum in Xi'an erfolgreich miteinander vernetzt worden. Wie die Bodenstation in Xi'an weiter mitteilte, erhöhe sich dadurch die Flächenabdeckung der Satelliten, während sich der Takt der Überflüge verkürze. Die drei von China selbständig entwickelten Erdtrabanten waren im September 2000, Oktober 2002 und im November 2004 ins All geschossen worden. Sie dienen hauptsächlich zur Erkundung von Bodenressourcen sowie zur Umweltüberwachung.

(CRI/China.org.cn, 2. Dezember 2004)
Zitieren
#8
http://www.china.org.cn/german/147999.htm
Zitat:2004 war erfolgreiches Jahr für Chinas Raumfahrtindustrie

In diesem Jahr sind mit dem Start von acht chinesischen Raketen des Typs "Langer Marsch" 10 Satelliten erfolgreich in die Erdumlaufbahn gebracht worden. Wie der Pressebeauftragte der chinesischen Unternehmensgruppe für Raumfahrttechnik, Liu Linzong, in einem Exklusivinterview mit Radio China International weiter sagte, seien in diesem Jahr die bislang meisten chinesischen Raketen ins All gestartet. Im kommenden Jahr sollten aber noch mehr Raketen ins All geschossen werden, dazu gehöre auch der Raumflug des chinesischen Raumschiffs Shenzhou VI, so Liu.

Laut Statistik sind bislang insgesamt 83 chinesische Raketen des Typs "Langer Marsch" ins All geschickt worden, bei einer Erfolgsquote von 93 Prozent.
...

Das spektakulärste Vorhaben im kommenden Jahr wird der Start des chinesischen Raumschiffs Shenzhou VI sein. Der Leiter des chinesischen Instituts für Raumfahrttechnik, Yuan Jiajun, sagt, das mit zwei Astronauten besetzte Raumschiff Shenzhou VI werde insgesamt fünf Tage lang durch das All reisen. Deshalb würden sehr hohe Anforderungen an das Schiff gestellt: "Für die fünftägige Zwei-Mann-Weltraumfahrt werden die Kontroll- und Lebenserhaltungssysteme des Raumschiffs noch strengeren Tests als bisher unterzogen." Nach Yuans Worten verläuft die Forschung am Raumschiff Shenzhou VI bislang reibungslos.

(CRI/China.org.cn, 16. Dezember 2004)
Zitieren
#9
http://www.china-botschaft.de/det/jj/t170902.htm

Zitat:Chinesische Raumfahrt im Jahr 2004 erfolgreich

Der in China entwickelte "Testsatellit Nummer Zwei" ist am Donnerstag mit der Trägerakete des Typs "Langer Marsch" erfolgreich ins All geschickt worden. Damit konnte die chinesische Raumfahrt ihre Startaufträge in diesem Jahr erfolgreich abhaken und insgesamt 10 Satelliten verschiedener Art ins All bugsieren.
Zitieren
#10
http://www.china.org.cn/german/168302.htm
Zitat:Kommunikationssatellit "APSTAR-6" gestartet


China hat am Dienstag einen Kommunikationssatelliten ins All gebracht. Der Satellit "APSTAR-6" hob mit einer Trägerrakete vom Typ "Langer Marsch" gegen 20.00 Uhr Beijinger Zeit vom westchinesischen Satellitenstartzentrum Xichang ab.

Es ist der erste kommerzielle Satellit, den China seit 1999 ins All befördert. Seine Reichweite erstreckt sich über China, Südostasien und Ozeanien.

"APSTAR-6" wurde vom französischen Raumfahrtunternehmen Alcatel Space hergestellt und gehört der Hong Konger Firma APT Satelliten.

(China.org.cn, 13. April 2005)
Zitieren
#11
http://www.irna.ir/en/news/view/menu-23 ... 171357.htm
Zitat:Iran-China-Aerospace

Visiting Iranian Communications and Information Technology Minister Seyed Ahmad Mo'tamedi met and conferred with head of China's Aerospace Organization Sun Lee Yan here on Friday.

Mo'tamedi who has arrived in Beijing for a two-day visit earlier Friday, said during the meeting that Iran's joint satellite project with China and Thailand is on the top of his agenda for talks with Chinese officials.
...
The Chinese official said, "The Iranian and chinese officials have proceeded satisfactorily in various phases of designing and manufacturing that SMMS, and beijing is quite please with the cooperation."
He added, "China relies on its fifty-year endeavor in aerospace engineering, during which we have gained valuable experience in designing, manufacturing, and launching satellites, and is now ready to cooperate with Iran in the fields of research, agrometeorology, and surveillance satellites."
...
Zitieren
#12
http://www.spacewar.com/news/spaceport-05f.html
Zitat:AUNCH PAD

China Mulls New Southern Space Port


by Edward Lanfranco
Beijing (UPI) June 21, 2005

Chinese officials are in the early planning stages to set up a satellite launch center in the south of the country, state-run media reported Tuesday.
....
Zitieren
#13
http://www.china.org.cn/german/182518.htm
Zitat:China startet wissenschaftlichen Forschungssatelliten
....
Der Satellit "Shijian VII" soll in den kommenden drei Jahren die Umgebung im Weltall überwachen und wissenschaftliche Experimente im durchzuführen.

(China.org.cn, 7. Juli 2005)
für einen Forschungssatelliten verd... wenig Information
Zitieren
#14
http://www.china.org.cn/german/192525.htm
Zitat:Weiterer rückholbarer Satellit in China gestartet
...
Ein anderer chinesischer Forschungssatellit ist am Montagvormittag zur Erde zurückgekehrt. Er ...kreiste plangemäß für 27 Tage im Orbit.
....
Es war der 21. Satellit aus China, der erfolgreich zur Erde zurückgebracht werden konnte.

(China.org.cn, 30. August 2005)
das ist ja eine ganze Serie - welche Satellitenforschungen sind so, dass man die enormen Kosten eines Starts auf sich nimmt um dann alle vier Wochen das Ding wieder runter zu holen, einzufangen und die Ergebnisse auszuwerten?
Zitieren
#15
Zweierlei kommt für mich in Betracht:

Die Chinesen betreiben mit diesen Satelliten Aufklärung, die so sensibel ist, dass sie die Daten nicht zur Erde funken lassen, sondern den Satellit lieber direkt zurückholen. Klingt aber für mich irgendwie dubios.

Die Satelliten dienen vor allem Materialtests etc. zwecks des Manövrierens im Erdorbit und des Wiedereintritts in die Erdatmosphäre. So etwas könnte zb. für weitere bemannte Missionen von Bedeutung sein.

Ansonsten mag es sicher bestimme Experimente geben, die man nur unter bestimmten Bedingungen, also zb. zeitlich eingegrenzt, durchführen kann, aber dafür reichen meine begrenzten Kenntnisse in Sachen Weltraumforschung nicht aus.
Zitieren


Gehe zu: