Australiens Streitkräfte
#91
Witziges Video: Werbung für Radpanzer für die Australische Armee: in Schnee und Eis

Zitat:BAE Systems Australia is ready to demonstrate its solution to the Australian Army’s mounted combat reconnaissance requirements.

https://www.youtube.com/watch?v=1pKux09WCnQ
Zitieren
#92
Australien hat ein neues Weißbuch veröffentlicht. Vor allem auf die Marine wird ein Schwerpunkt gelegt:
  • -als Aufklärungsmittel sollen 15 P-8A Poseidon und 7 MQ-4C Triton angeschafft werden
    -der Auftrag für neue U-Boote beläuft sich auf 12 Einheiten. Der Schwergewichtstorpedo Mk.48 Mod.7 ist die präferierte Waffe
    -neben den aktuell zulaufenden drei Hobart AAW-Zerstörern sollen ab 2020 neun neue ASuW-Fregatten als Ersatz für die 8 ANZAC-Fregatten gebaut werden.
    -12 OPV sollen bis 2030 die Schiffe der Armidale-Klasse ersetzen
    -neben den MRH-90 Helikoptern sollen 24 MH-60R Seahawk beschafft werden
    -landgestützte Seezielflugkörper sollen ebenfalls beschafft werden

Die Luftwaffe erhält neben den 12 EA-18G Growler vorerst 72 F-35A als Ersatz für die Legacy-Hornets und zwei weitere KC-30A Tankflugzeuge.

Die Armee erhält 1100 neue Hawkei-Fahrzeuge und ab 2020 soll ein neues Raketenartillerie-System mit 300km Reichweite eingeführt werden. Die 22 Tiger ARH sollen um 2025 durch eine neue bewaffnete Aufklärungsplattform ersetzt werden.

http://www.defence.gov.au/WhitePaper/Doc...-Paper.pdf
Zitieren
#93
Ergänzend hierzu eine Übersicht über einige Details des maritimen Parts des Rüstungsprogramms, z.B. Kandidaten für den Ersatz der Anzac-Klasse:
http://www.navyrecognition.com/index.ph ... -mpas.html
Zitat:Australia's Latest White Paper Prioritizes Naval Forces with Submarines Frigates Destroyers & MPAs

Australia unveiled its latest defense white paper, the third one in seven years. The Australian government has announced its plans to spend an additional 29.9 billion Australian Dollars on defence over the next decade. A majority of this investment will be for the Royal Australian Navy, in a move to answer China's military rapid expansion as well as rising tensions in South East Asia.
Zitieren
#94
Nachdem man sich bereits auf der spanischen Alvaro de Bazan-Klasse basierende Fregatten beschafft hat, soll die Marine nun auch zwei neue Versorgungsschiffe erhalten, die ebenfalls auf einem spanischen Entwurf - nämlich der Cantabria-Klasse - basieren:
http://www.janes.com/article/58705/aust ... hment-ship
Zitat:Australia selects Navantia for new replenishment ship

Spanish shipbuilder Navantia has been selected to construct two replenishment ships for the Royal Australian Navy (RAN), Minister for Defence Marise Payne has confirmed.

In comments provided to IHS Jane's by her office on 11 March, Payne said Navantia has been chosen as the preferred tenderer for the replenishment ship requirement, known as SEA 1654 Phase 3, and that the company will now be invited to participate in the "Offer Definition and Improvement Activity [ODIA] and negotiations".
Zitieren
#95
Das australische Land 400 Programm ist sehr interessant:

http://www.army.gov.au/Our-future/Proje ... t-LAND-400

Es verfolgt nämlich exakt den Ansatz den ich seit x Jahren schon propagiere: nämlich Infanterie und gepanzerte Fahrzeuge zu trennen = optionale Mechanisierung.

Die gepanzerten Fahrzeuge werden dabei in gemischten mechanisierten Regimentern / Bataillonen zusammen gefasst. Beispielsweise 1 Kamfpanzer-Kompanie, 2 Schützenpanzer-Kompanien (Kette), 1 Rad-Transportpanzer-Kompanie.

Die Infanterie wird in eigenen davon getrennten Infanterie-Bataillonen zusammen gefasst. Wenn sie aufgesessen eingesetzt werden soll, wird sie dann einfach mit der Panzer-Einheit kombiniert eingesetzt oder beide Einheiten agieren völlig getrennt voneinander. Damit sind "Panzergrenadiere" in Australien im weiteren echte Infanterie so wie ich es auch immer propagiert habe.

Und weiter ist der PUMA für das neue IFV der Australischen Armee im Rennen. Primärer Konkurrent wird der ASCOD 2 sein.

http://www.armyrecognition.com/february ... 02162.html
Zitat:Rheinmetall to propose Puma Infantry Fighting Vehicle for Australian Land 400 Phase 3 tender.
Rheinmetall is expected to propose its Puma tracked armoured infantry fighting vehicle (IFV), a joint venture with Krauss-Maffei WegMann GmbH, under the Australian A $10 billion tender for 450 armored troop carriers. The joint venture has confirmed that it will respond to the Land 400 Phase 3 request for information.
Zitieren
#96
Hier

Australien setzt bei den zu bauenden U-Booten auf DCNS.

Selbst schuld.
Zitieren
#97
Zum Land400 Programm:

Für einen Spähpanzer wollen die Australier im weiteren bekanntermaßen ja einen 8-Rad-Panzer mit Turm und Maschinenkanone verwenden. Nun sind der AMV-35 und der Boxer CRV als letzte beide verbliebene Konkurrenten übrig.

http://www.army.gov.au/Our-future/Proje ... t-LAND-400

AMV-35

https://www.youtube.com/watch?v=H7uyTRg4WtU

http://www.baesystems.com/en-aus/articl ... hase-2-bid

http://www.armyrecognition.com/australi ... 02162.html

GTK CRV

https://www.youtube.com/watch?v=8Q4Eb6w9RQM

http://boxercrv.com.au/


Da ich den australischen Ansatz insgesamt hier ja hervorragend finde möchte ich noch anmerken, dass sich dies insbesondere auch auf die Spähpanzer bezieht.

Meiner Meinung nach sollte die Bundeswehr wieder Panzeraufklärer aufstellen welche mit dem GTK CRV ausgerüstet sind. Der GTK eignet sich gerade eben für eine solche Aufgabe und diese Rolle und die BW könnte damit extrem schnelle Verbände von Panzerkavallerie aufstellen welche selbstständig in kürzester Zeit nach Osteuropa verlegen könnten.
Zitieren
#98
Allgemein:

http://www.defence.gov.au/dmo/EquippingDefence/Land400

Noch ein paar Informationen zum GTK CRV:

http://www.defense-aerospace.com/articl ... ition.html

http://www.doppeladler.com/forum/viewto ... 44&p=49787

Mit einem Track-over-Wheel Konzept und der Fähigkeit des GTK den Luftdruck in den Reifen sehr weit abzulassen und damit die Auflagefläche deutlich zu vergrößern wäre das für eine Panzeraufklärung einfach ein hervorragendes Fahrzeug, insbesondere aufgrund seiner hohen eigenen Reichweite, einer weiterhin bestehenden Transportkapazität für abgesessene Kräfte bzw. weiteres Material und aufgrund seiner relativ guten Panzerung (gegen Artillerie, Minen etc) und vor allem auch aufgrund der Modularität da alle Fahrzeuge eines solchen Aufklärungsverbandes damit sehr einfach auf dieser Plattform aufbauen können (Luftabwehr, leichte Raketen-Ari usw).

Zitat:Under the tender, the Commonwealth is offered the latest version of the BOXER 8X8, the in-service LANCE turret and Northrop Grumman Corporation’s command, control, communications, computers, intelligence, surveillance and reconnaissance (C4ISR) architecture.

Zitat:Ian Irving, Chief Executive of Northrop Grumman Australia, welcomed the alliance with Rheinmetall.

Northrop Grumman will leverage its extensive experience to offer a fifth-generation C4ISR solution that will significantly reduce crew workload, improve situational awareness and enable interoperability across the Australian Defence Force and with coalition forces. Our solution will provide an enduring platform ready for enhancements with future sensors and communications systems. Together, Northrop Grumman and Rheinmetall will also extend an impressive and lasting package of work for Australian industry,” Mr Irving said.

Das einzige was man hier vielleicht noch angehen könnte wäre die Kanone. Das 40mm CTWS der Briten wäre hier vermutlich die sinnvollste Wahl, zumal diese MK ja explizit im Lance-Turm bereits verbaut wurde und in diesem Turm funktioniert, weshalb die Integration des CTWS mit Lance Turm in einen GTK sehr einfach und günstig sein sollte.

Eine Alternative wäre die Verwendung einer konventionellen 35mm MK.
Zitieren
#99
Hier ist noch ein guter Artikel zum GTK CRV:

http://defencetechnologyreview.realview ... f#folio=10
Zitieren
Zitat:Avalon 2017: Bell positions Viper-Venom combo
[...] Keith Flail, VP of global military business development, outlined for Shephard Bell Helicopter's offering to Australia. He said that, for less than the price of sustaining and upgrading the current Tiger fleet, the army could buy 22 AH-1Z attack helicopters and 15 UH-1Y Venoms.
https://www.shephardmedia.com/news/rotor...nom-combo/

Interessant ist auch, dass argumentiert wird das man dadruch besser mit dem US Marine Corps zusammen arbeiten kann. Mal schauen was aus dieser Spekulation wird.

Silvanus
Zitieren


Gehe zu: