Private Raumfahrt
#1
Zitat:Erstes Privat-Raumschiff erreicht das All
Erstmals in der Geschichte der Raumfahrt ist ein privat finanziertes und entwickeltes Gefährt in den Weltraum vorgestoßen. "Space Ship One" erreichte nach einem 80-sekündigen Raketenschub eine Höhe von 100 Kilometern.


Vor den Augen tausender Schaulustiger ist das erste private Raumschiff am Montag an die Grenze zum All gestartet: "Space Ship One" hob an Bord eines Trägerflugzeuges um 15.45 Uhr deutscher Zeit in der kalifornischen Mojave-Wüste zu einem Flug in 100 Kilometern Höhe ab.

Das Trägerflugzeug "White Knight" brachte "Space Ship One" vom Flughafen Mojave aus zunächst auf eine Höhe von 15.000 Metern. Anschließend wurde der dreisitzige Raumgleiter ausgeklinkt und von Pilot Mike Melvill mit Hilfe eigener Antriebsraketen innerhalb von 80 Sekunden in 100 Kilometer Höhe gesteuert. Wenig später landete der Gleiter wieder sicher auf dem 160 Kilometer von Los Angeles entfernten Wüstenflughafen.
.... http://www.spiegel.de/wissenschaft/welt ... 10,00.html
Ich weiß noch nicht, was ich davon halten soll aber in naher Zukunft für 6000$ eine Weltraumerfahrung zu machen hört sich ja interessant an. Aber ich glaube das dieser Spacetourismus trotzdem auf absehbare Zeit noch eher sekundär bleibt und die Konstrukteure mit ihrem Gerät jetzt vernüftige Nutzlasten anpeilen, weil im Satellitengeschäft doch wesentlich höhere Profite zu erzielen sind.

Gruß NoBrain
Zitieren
#2
Ich denke auch, dass der Weltraumtourismus an sich nicht die treibende ökonomische Kraft sein wird, zumindest vorerst nicht. Der Satellitenmarkt ist IMO noch bei weitem nicht von den derzeitigen Anbietern ausgeschöpft.
Abgesehen davon finde ich es aber ermutigend, dass durch diese privaten Initiativen die Raumfahrt endlich mal wieder ein paar Impulse bekommt in technologischer Hinsicht.
Auch wenn das SSO kein Ultrahightech-Produkt ist, wird es doch dazu beitragen, dass taugliche Raumfahrt-Technologie einem breiteren Markt zugänglich gemacht wird. In dieser Hinsicht auch positiv ist, dass beim X-Prize nun anscheinend nicht eine 0815-Wegwerf-Rakete das Rennen macht (eine Technologie, die meines Erachtens kaum sinnvoll für zukünftige Entwicklungen ist), sondern ein wiederverwendbarer Transporter.

Hoffentlich verschwindet das SSO nicht in ein zwei Jahren in irgendeinem Museum, sondern wird wirklich kommerziell oder zur Weiterentwicklung genutzt.
Zitieren
#3
Zitat:Hoffentlich verschwindet das SSO nicht in ein zwei Jahren in irgendeinem Museum, sondern wird wirklich kommerziell oder zur Weiterentwicklung genutzt.
Ich glaube, die meisten Flugvehikel, die Burt Rutan gebaut hat, sind inzwischen in irgendwelchen Museen verstaubtSad

Aber ich teile Deine Hoffnung für die Zukunft des Weltraumtourismus. Seit die Menschheit den Traum vom Fliegen verwirklicht hat, träumt sie ein Stockwerk höher, vielleicht dürfen wir in unserem Leben sogar noch einen Weltraumflug mitmachen.
Zitieren
#4
Dieses oder ein ähnliches Fluggerät hat durchaus Chancen als Pendelbus zur ISS zu dienen. Denn die Startkosten sind recht klein. Mit anderen Worten die NASA könnte die Dinger mieten. Weltraumtourismus ist auch nicht von der Hand zu weisen, da man hier wohl nur hunderttausende Dollar los wird anstatt Millionen.
Zitieren
#5
na ja, mit dem Ding [Bild: http://www.sness.net/weblog/archives/08....ip.one.jpg] kann man mal grade eben etwas am "Weltraum kratzen"; ich muss aber schon sagen, dass das Konzept (schon in meiner Jugendheit und Kinderheit diskutiert) mit zwei getrennten Flugkörpern durchaus faszinierend ist
[Bild: http://www.mcpecos.it/sezioni/aviazione/.../ss1-1.jpg] (in der Hoffnung, dass ich jetz nicht wieder zu große Bilder habe ....)
Zitieren
#6
Zitat:na ja, mit dem Ding kann man mal grade eben etwas am "Weltraum kratzen"; ich muss aber schon sagen, dass das Konzept (schon in meiner Jugendheit und Kinderheit diskutiert) mit zwei getrennten Flugkörpern durchaus faszinierend ist
Naja, besser wenig als gar nichts, sag ich da. Zumindest ist es ein Anfang.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/welt ... 94,00.html
Zitat:Kanadische Raketenbauer machen Ernst

Im Oktober sollen zwei Raketen um die Wette fliegen, um den "X Prize" für den ersten Privatflug ins All zu gewinnen. Nach dem Team von "Space Ship One" hat nun auch das kanadische Da-Vinci-Project seinen Starttermin bekannt gegeben: Am 2. Oktober soll "Wild Fire" abheben.
http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltr...65,00.html
Zitat:Rakete explodierte beim Jungfernflug

Einen Rückschlag beim Wettlauf um den ersten privaten Weltraumflug hat ein Außenseiter-Team aus den USA erlitten. Die Rakete "Rubicon 1" explodierte bei ihrem ersten Test für den mit zehn Millionen US-Dollar dotierten "X-Prize". Die Entwickler zeigen sich dennoch zuversichtlich.
Ich denke und hoffe, dass SSO das Rennen machen wird. Sie haben das innovativste Konzept und scheinen nach allem, was man so hört, gut im Zeitplan zu liegen.
Zitieren
#7
http://derstandard.at/?url=/?id=1816587
Zitat:Anousheh Ansari, die erfolgreiche Frau hinter dem Allflug
Iranerin mit Drang zu Höherem - 36-Jährige stiftete den Ansari-X-Preis

Männer reden gerne von ihren Visionen. Frauen handeln lieber. Zum Beispiel, indem sie einen hoch dotierten Preis aussetzen, um ihren Kindheitsträumen ein Stück näher zu kommen. Hinter den Geldgebern des zehn Millionen Dollar schweren Ansari-X-Preises, der dem Luftfahrtveteran Burt Rutan und Microsoft-Mitbegründer Paul Allen als Visionäre der privaten Weltraumflüge für jedermann nun ins Haus steht, verbirgt sich nicht, wie deutschsprachige Internet-Lexika ignorant verbreiten, ein Mann, sondern eine zierliche und hübsche Frau: die 36-jährige Anousheh Ansari.
...
Supernachricht.....ich hatte nicht gewusst , dass diese Aktion von einer Iranerin gestartet worden ist.
Zitieren
#8
http://focus.msn.de/panorama/welt/raumf ... 26631.html
Zitat:Raumfahrt
Privatrakete kurz nach Start explodiert

| 26.03.06, 17:00 Uhr |

Der Start der ersten rein privat entwickelten Rakete ist fehlgeschlagen, sie explodierte nach einer Minute. .....
Zitieren
#9
http://www.space.com/missionlaunches/06 ... falc1.html

Zitat:Pad Processing Error Doomed Falcon 1
By Brian Berger
Space News Staff Writer
posted: 06 April 2006
11:09 am ET

COLORADO SPRINGS, Colo. -- The Falcon 1 rocket was leaking fuel four minutes prior to liftoff, causing the first stage engine to catch fire about 25 seconds into its rocket’s much shorter than expected maiden flight, dooming the rocket and its payload. ...
Zitieren
#10
http://cosmiclog.msnbc.msn.com/archive/ ... 4/669.aspx

Zitat:Blue's Rocket Clues

Posted: Saturday, June 24, 2006 11:50 PM by Alan Boyle
Categories: Space

Some of the contenders in the commercial spaceflight race are more hush-hush than others - and virtually no one is more secretive than Blue Origin, the space effort funded by Amazon.com's billionaire founder, Jeff Bezos. Most of what's known publicly about Blue Origin has come from the rare interview or public-record filing - or from just skulking around.

Fortunately, there's a new public record that provides lots of detail about what Blue Origin is up to - an almost mind-numbing 229 pages' worth. Page for page, it's probably the biggest assortment of Blue's clues yet. ...
Zitieren
#11
Zitat:Rakete von privatem Weltraumbahnhof von Amazon.com ins All gestartet

Vom privaten Weltraumbahnhof des Online-Handelsunternehmens Amazon.com in Texas ist erstmals eine Testrakete ins All gestartet. Die amerikanische Luftfahrtbehörde (FAA) bestätigte, dass der Start am Montag stattgefunden habe. Über die Art der Rakete oder die von ihr transportierte Raumkapsel wurde vorerst nichts bekannt.
Amazon.com-Gründer Jeff Bezos hat zur Förderung der privaten kommerziellen Raumfahrt die Firma Blue Origin mit Sitz in Seattle ins Leben gerufen. Diese erhielt von der FAA die Erlaubnis zum Start einer Rakete von Montagmorgen an. Laut früheren Erklärungen von Blue Origin sind für die nahe Zukunft bemannte Raumflüge mit drei oder mehr Personen geplant.

Blue Origin will noch in diesem Jahr bis zu zehn Raketentests durchführen. Im Jahr 2010 könnte dann das eigentliche Projekt mit bis zu 52 kommerziellen Raumflügen beginnen.
Quelle: http://de.news.yahoo.com/14112006/12/ra ... artet.html
Zitieren
#12
http://www.space.com/businesstechnology ... ancer.html

Zitat:Bigelow Orbital Modules: Accelerated Space Plans

By Leonard David
Senior Space Writer
posted: 22 November 2006
06:22 am ET

The success of Bigelow Aerospace’s Genesis 1 module, which has been operating in orbit since July 12, has put the company well ahead in its plans for bigger and more capable modules that eventually will host visitors in orbit.

“From a technological standpoint, we are years ahead of where we thought we would be at this time…due to the success of Genesis 1,” said Bigelow Aerospace Corporate Counsel, Mike Gold. “At this point, we feel we’re ready to move ahead and tackle what will be the largest challenge to date for Bigelow Aerospace…to develop a habitat that will actually be capable of supporting a crew.” ...
Zitieren
#13
Sea Launch Operations To Be Resumed Despite Liftoff Failure

http://www.spacedaily.com/reports/Sea_La...e_999.html

Zitat:Russia's Federal Space Agency said Wednesday it hopes the Sea Launch project will be resumed despite the explosion of a Zenit-3SL rocket carrying a commercial communications satellite. (...)
Zitieren
#14
Zitat:Drei Tote bei Explosion auf US-Raumfahrtgelände

Eine Explosion auf dem Gelände eines privaten Raumfahrtunternehmens in der kalifornischen Mojave-Wüste hat am Donnerstag drei Arbeiter in den Tod gerissen. Drei weitere Personen erlitten zum Teil lebensgefährliche Verletzungen. Die Detonation ereignete sich bei Tests für den Antrieb eines neuen privaten Raumschiffs.

(...)
Quelle: http://www.nzz.ch/nachrichten/panorama/ ... 33519.html
Zitieren
#15
Trotz des Unfalls bei Scaled Composite scheinen die Planungen für den ersten kommerziellen privaten Raumflughafen ohne nennenswerte Verzögerungen voranzukommen. Die Arbeiten sollen von 2008 bis 2010 dauern und danach soll sehr zügig der Betrieb aufgenommen werden:

http://www.space.com/businesstechnology ... eport.html

Zitat:Spaceport America: First Looks at a New Space Terminal
By Leonard David
Special Correspondent, SPACE.com
posted: 4 September 2007
11:45 a.m. ET

GOLDEN, Colorado -- Architectural and engineering teams have begun shaping the look and feel of New Mexico's Spaceport America, taking the wraps off new images today that showcase the curb appeal of the sprawling main terminal and hangar at the futuristic facility. ...
Zitieren


Gehe zu: